Welches Mikrofon empfehlt ihr?

Dieses Thema im Forum "Technik / Studio" wurde erstellt von Karla, 20. Juli 2018.

  1. Karla

    Karla Hoertalker

    Beiträge:
    12
    Hallöchen,

    ich habe ein Problem mit meinem Mirko. :( Es hat so ein starkes Grundrauschen, sodass ich es für meine Aufnahmen nicht nutzen kann.
    Nun bin ich auf der Suche nach einem Neuen!
    Welches könnt ihr empfehlen?

    Freue mich auf hilfreiche Tipps ;)
     
  2. Marius K

    Marius K Composer Reaction Manifest

    Beiträge:
    183
    Welches mikro hast du denn? Der Klassiker unter den preiswerten mikros ist das Rode NT-1A
     
    Karla gefällt das.
  3. Karla

    Karla Hoertalker

    Beiträge:
    12
    Ich habe vor einigen Jahren mal eins geschenkt bekommen von Auna USB 900. Habe es immer nur für Aufnahmen zur selbstreflektion benutzt, bei denen die Qualität nicht wichtig war.
     
  4. Gabriel

    Gabriel Schnitter (Sony Vegas PRO 13)

    Zur Sprechprobe
    Beiträge:
    1.908
    Eric und Karla gefällt das.
  5. Gabriel

    Gabriel Schnitter (Sony Vegas PRO 13)

    Zur Sprechprobe
    Beiträge:
    1.908
    Du kannst Dir ja beide mal bei Thomann bestellen und testen ;)
     
  6. Karla

    Karla Hoertalker

    Beiträge:
    12
    Ja vielen Dank für den Tipp!
     
  7. Lupin Wolf

    Lupin Wolf Klaus S. Bau auf Stelle

    Beiträge:
    3.779
    Tja, das ist so 'ne Sache mit Empfehlungen. Was hättest du denn gern?

    - USB Mikrofon (lokal gebunden und auf 7m Kabel bei USB 2.0 begrenzt. Nur was für "Flüster-Rechner")?
    - Mikrofon mit Interface (das macht es teurer, aber auf lange Kabelstrecken besser)?
    - Fieldrecorder (unabhängig ohne Computer)?

    wirst den Thread evt. schon gesehen haben, da werfe ich einfach mal das hier dazu:
    "Gutes" USB Mikrofon unter 100€? | HoerTalk.de - Hörspiel-Community
    Speziell zu Feldrecorder: #6
    Audiorekorder (Tascam usw.) | HoerTalk.de - Hörspiel-Community
    Olympus LS-5 | HoerTalk.de - Hörspiel-Community
    Großer Recorder-Vergleich | HoerTalk.de - Hörspiel-Community
    Auf der Suche nach dem richtigen Interface | HoerTalk.de - Hörspiel-Community
    Suche geeignetes Mikro! | HoerTalk.de - Hörspiel-Community
    Suche field recording Mikrofon | HoerTalk.de - Hörspiel-Community
    Kaufberatung Mikrofon + Zubehör | HoerTalk.de - Hörspiel-Community
    Welches Mikrofon und welche Software? | HoerTalk.de - Hörspiel-Community
    Grundlegende Technik für den Anfang | HoerTalk.de - Hörspiel-Community

    Da hast du einiges zum lesen :) - keine Bange davor. Manches ist schon ein wenig älter, aber immer noch aktuell. Bi andere haben sich ggf. die Modellnamen geändert, aber in der Regel hat sich an der Technik eher nur marginal etwas verändert. Trotz meiner Wall-of-Links, stell ruhig weiter Fragen, wenn du welche hast.
     
    Eric gefällt das.
  8. Pinnie

    Pinnie Der Schnitter Mitarbeiter

    Zur Sprechprobe
    Beiträge:
    1.887
    Ich benutze das Zoom h2n. Ist ein Feldrecorder mit einer guten Aufnahmequali und wenig Grundrauschen.
     
  9. Karla

    Karla Hoertalker

    Beiträge:
    12
    Vielen Dank für eure Antworten. Das hilft mir schon weiter!
    Jetzt werde ich erstmal versuchen mich für eins zu entscheiden :D
    Wenn ich mich für eins mit interface entscheide würdet ihr welches Interface empfehlen? Da gibt's ja auch tausende und dann liest man wieder alles mögliche von extremen Grundrauschen...
     
  10. Eric

    Eric Super-Hoertalker

    Zur Sprechprobe
    Beiträge:
    320
    Mikrofone sind immer nur als Teil von einer Kette eines Instrumentes zu verstehen. Es gibt je nach Anwendung und Fall bessere und schlechtere je nach Zweck. Entscheidend ist hier aber dein eigener Geschmack.
    Was das Mikrofon selbst angeht muss die Empfehlung eigentlich immer lauten: Zum Laden deiner Wahl fahren und Mikrofone testen oder noch besser: Ein paar bestellen, zuhause testen und alle bis auf das was dir am besten gefällt wieder zurückschicken.

    Um noch @Lupin Wolf super Beitrag zu ergänzen:
    Mikrofon mit Interface ist von der Anschaffung her erstmal das teuerste, aber auch das flexibelste wenn es darum geht stetig weiter upzugraden.
    Bei einem USB Mikrofon hast du keine Upgrademöglichkeit und bei einem Field-Recorder je nach Anwendungsart- und weise auch nur bedingt.

    Kann man so auch nicht mehr sagen.
    Kauf dir ein Interface und kein Mischpult.
    Das Steinberg UR12 hatte ich selbst Jahrelang im Einsatz, hat mir gute Dienste geleistet und das Grundrauschen hielt sich je nach Einstellung auch sehr gut in Grenzen.
    Viele empfehlen aber auch das Focusrite Scarlett Solo 2nd Gen. Sind beide sehr gut.
     
  11. BJay

    BJay Super-Hoertalker

    Zur Sprechprobe
    Beiträge:
    162
    Ich bin der Meinung, man kann so pauschal kein Mikrofon empfehlen. Für jede Stimme ist eventuell ein anderes Mikrofon vorzuziehen. Ich persönlich nutze ein Rode NT-1A und bin zufrieden damit. Andere benutzen ein Neumann TLM 103 und sind damit zufrieden. Teste einfach ein paar für dich aus (bei Thomann o.ä. bestellen und die die dir nicht zusagen einfach wieder zurück schicken). Es kommt auch immer aufs Budget an. Zudem kannst du auch noch eine Menge mit einem guten PreAmp rausholen. Die häufigste Ursache von Rauschen sind meist nicht die Mikrofone an sich. Ich hatte mein NT-1A auch an einem Behringer Mischpult und es hat gerauscht. Habe mir dann ein Steinberg/Yamaha UR 22 MK2 geholt und die Qualität ist extrem nach oben geschossen.
     
    Eric gefällt das.
  12. Lupin Wolf

    Lupin Wolf Klaus S. Bau auf Stelle

    Beiträge:
    3.779
    Fragen wir mal anders: wie viel Geld kannst du investieren und welche Anschlussmöglichkeiten hast du (USB und/oder Firewire)?

    RME Babyface (Highclass Einstigermodell und nicht billig)
    Guter Mittelweg: Focusrite Scarlet (vor allem die aktuellen Gen2 Geräte sind Top) und Steinbedrg Interfaces
    Alesis io2 oder io4 generell (Allrounder für Sprache, Gesang, Instrumente inkl. MIDI - nicht ganz aktueller technischer Auflösungsstand, aber immer noch brauchbar)
    Behringer U-Phoria (günstige Einstiegsmodelle im Mittelklasse Bereich. Für den Hoertalk absolut ausreichend)

    Bonus:
    Ich glaub zwar nicht, das du noch alte Technik auf Analog Basis zuhause stehen hast - wie Mischpulte oder Vorverstärker auf dieser Basis. Aber wenn doch, kommst du an Behringer UCA (USB)und FCA (Firewire) Interfaces kaum vorbei. Die reichen völlig als D/A Wandler für Cynch/Klinke mit Ein- und Ausgang. Genau richtig um altes Equipment ohne großen Aufwand und überhöhte kosten auch für Rechner gängig zu machen.
     
    Karla und Eric gefällt das.
  13. Klaus_Nb

    Klaus_Nb Have you tried turning it off and on again?

    Zur Sprechprobe
    Beiträge:
    386
    Auch ein Kriterium: Dein Aufnahmeraum.

    Ich hatte mal ein Brauner Phantom zum Ausprobieren. Das hat gnadenlos jeden Mangel des Raums und eine Menge Außengeräusche aufgenommen. Sicher super im Studio, aber nicht in den bei uns üblichen Behelfsräumen.
     
  14. Comewhatmay

    Comewhatmay Super-Hoertalker

    Zur Sprechprobe
    Beiträge:
    318
  15. Gabriel

    Gabriel Schnitter (Sony Vegas PRO 13)

    Zur Sprechprobe
    Beiträge:
    1.908
    @Karla Und? schon ein Mikrofon getestet? :)