Faradaín - Das Geheimnis der Katakomben

GO TO ADMIN PANEL > ADD-ONS AND INSTALL ABSTRACT SIDEBAR TO SEE FORUMS AND SIDEBAR

Mad

Marcus Micksch
Sprechprobe
Link
AW: PREMIERE Faradaín (1) - am 03.10.13 - 20 Uhr

:D Dagmar, lustig das du die Vorgabe "jugendlich" erwähnst. Daran hatte ich bei deiner Stimme im Stück überhaupt nicht gedacht (also dass du extra auf "jung" machst). Ich fand das eigentlich gerade dadurch herausstechend und passend zum Charakter, der ja zuvor nicht zur Gruppe gehörte. Ich fand deine wuselige Art ziemlich putzig und ich glaube, du darfst dich nicht zu selbstkritisch beurteilen. Let it go, let it flow. Wir werden ja sehen, wohin sich dein Charakter in Teil 2 bewegt.

Was die richtige Menge an Musikuntermalung angeht, da kann man wohl nie die richtige Mischung finden. Ich bin auch eher ein Fan von "weniger ist mehr" aber in diesem Falle hab ich die Musik nicht als störend empfunden. Bei der Premiere war sogar einer der Meinung, dass ihm zu wenig Musik zum Einsatz kam.. :D Tja, so ist das.

@Paul: Kannst du den Teil mit "Für eine weitere Folge würde ich mir aber etwas mehr Eigenleistung der Charaktere wünschen" genauer ausformulieren? Was hat dir neben zu wenig Reibung in der Gruppe noch gefehlt?

@Marc: Ich hätte einen langsameren Erzählstil eher als hinderlich im Fluss gehalten. Du bedenken, dass die Zielgruppe durch Youtube und Co nicht mehr dieselbe Aufmerksamkeitsspanne hat (diesbezüglich würde mich mal die Statistik der Hörspiele auf Youtube interessiert. Da kann man sich ja anzeigen lassen, wieviele Hörer bis zum Schluss durchhören oder währenddessen vorwärtsspringen).

Von der Zielgruppe her lässt sich das ganze Stück ja ungefähr mit dem Prädikat "ab 14" einordnen, oder was meint ihr?
 

Noir

Super-Hoertalker
AW: PREMIERE Faradaín (1) - am 03.10.13 - 20 Uhr

Runtergeladen? - check
Bereit zu hören? - check
Werbung gemacht? - check

Melde mich wieder.
 

Volker

Super-Hoertalker
Sprechprobe
Link
AW: PREMIERE Faradaín (1) - am 03.10.13 - 20 Uhr

Wie bei jeder Serie müssen sich in der ersten Staffel erstmal alle finden und ich finde das ist sehr gut gelungen und macht Neugierig auf eine Fortsetzung.
 

Paul

Wertentwender
Sprechprobe
Link
AW: PREMIERE Faradaín (1) - am 03.10.13 - 20 Uhr

@Paul: Kannst du den Teil mit "Für eine weitere Folge würde ich mir aber etwas mehr Eigenleistung der Charaktere wünschen" genauer ausformulieren? Was hat dir neben zu wenig Reibung in der Gruppe noch gefehlt?
Klaro! :)

Ich meine damit das selbstständige Lösen von Problemen durch die Heldengruppe. Wobei man sagen muss, dass sehr viele Geschichten so ablaufen:
Die Hauptfiguren geraten ungewollt in eine Lage, stolpern so von Plotpoint zu Plotpoint, bekommen dabei Hilfe von mysteriösen Fremden und so weiter und so fort. Dabei ist es eher gewolltem Zufall als den Fertigkeiten der Figuren zuzuschreiben, dass das Problem letztlich gelöst wird.
In diesem Fall war es ja ähnlich:

(1) Die Helden erkennen den Mangel an Nahrung und das Rationieren als schlecht an.
(2) Eine mysteriöse Frau schickt sie zum Hafen.
(3) Sie finden das Lager und geraten tief in die Katakomben.
(4) Sie finden einen uralten Ort, an dem sie (vermutlich wichtige und magische) Gegenstände aufsammeln.
usw.

Die letztendliche "gute Tat", nämlich das Aufdecken der Schmugglerbande, hätten sie ganz alleine bisher nicht bewerkstelligen können oder hätten es zumindest nicht getan.

Die "Reibung" die ich angesprochen habe war aber mehr für den Hörer gedacht. Die Gruppe hat ja bereits ihre Mechanismen, das läuft. Es sind in den Geschichten die Außenseiter, denen wir unser Herz schenken. Diejenigen, die anders sind. Sei es besonders besserwisserisch wie Justus Jonas oder besonders draufgängerisch und mutig wie Solveig Hammerzorn. Hier haben sich schon einige Stellen angedeutet, aber die eigentlich ausgestoßenen Faradaín sind mir zu menschlich, zu normal. Ihr Ausgegrenztsein hat sich nicht auf ihren Charakter ausgewirkt, was eine interessante Note gegeben hätte.

Das sind alles Feinheiten. Und ich sage nicht, dass ich das Hörspiel schlecht fand, denn das wäre nicht wahr. Ich freue mich hingegen schon auf einen Nachfolger, denn nachdem die Charaktere eingeführt wurden, bin ich sehr gespannt, wie es mit der eigentlichen Geschichte weiter geht. :)
 

Hydropalika

Super-Hoertalker
AW: PREMIERE Faradaín (1) - am 03.10.13 - 20 Uhr

Erst mal vielen vielen Dank schon mal an alle, die ihre Meinung zu der ersten Folge mitgeteilt haben :D Schön zu hören, dass es im großen und ganzen gut angekommen ist!

@Dagmar
Oh je, das tut mir echt leid, dass du mit dem Ergebnis nicht so zufrieden bist :sorry: Gerade weil du dich so drauf gefreut hattest! Wie Mad fand ich persönlich jedoch dieses "Herausstechen" gerade deshalb passend, weil Namaya auch erst mal einen Weg in die Gruppe finden musste bzw. muss und auch nicht dieselben Charakterzüge aufweist wie der Rest der Truppe. Von daher fand ich das auch passend gemacht, aber jeder hat ja seine eigenen Vorstellungen ^_^ Und wie schon gesagt wurde: In den folgenden Folgen hast du ja die Möglichkeit, dich noch nach deinen Wünschen zu steigern ;-)

@Paul
Ja, der Punkt mit der Eigenständigkeit^^ Für mich persönlich war es wichtig, dass es einen Anstoß von außen geben sollte, der die Gruppe in den nun kommenden Weg/in kommende Abenteuer gelenkt hat. Von alleine waren sie ja bis zum jetzigen Zeitpunkt scheinbar nicht erpicht darauf gewesen, sich großartig in die Angelegenheiten der anderen einzumischen (was sich wiederum auf ihre Rolle als Außenseiter zurückzuführen lässt). Dieser eine Ansporn von einer fremden Person sollte daher lediglich der Grundstein für ein tatsächliches, eigenständiges Handeln ihrerseits sein. Aber keine Sorge: Bereits in der zweiten Folge wird die Entwicklung der Eigenständigkeit (hoffentlich zufriedenstellend) vorangetrieben^^
Bezüglich der "Reibung" kann ich dich beruhigen: Die Auswirkung des Ausgegrenztseins wird ziemlich schnell eine deutlich präsentere Rolle in der Welt spielen :) Für die Vorstellung der Charaktere empfand ich es damals persönlich einfach schwer, den Helden eine leichte "Verbitterung" bzw. Hass von außerhalb zu geben und gleichzeitig ihre jetzigen Persönlichkeiten unter einen Hut zu bringen. Aber kommende Charaktere sowie Charakterentwicklung lassen ja immer genug Spielraum, um in der ersten Folge noch verhältnismäßig wenig Reibung zu benutzen.
 

Dagmar

I'm not weird, I'm gifted
Sprechprobe
Link
AW: PREMIERE Faradaín (1) - am 03.10.13 - 20 Uhr

@Dagmar
Oh je, das tut mir echt leid, dass du mit dem Ergebnis nicht so zufrieden bist :sorry: Gerade weil du dich so drauf gefreut hattest! Wie Mad fand ich persönlich jedoch dieses "Herausstechen" gerade deshalb passend, weil Namaya auch erst mal einen Weg in die Gruppe finden musste bzw. muss und auch nicht dieselben Charakterzüge aufweist wie der Rest der Truppe. Von daher fand ich das auch passend gemacht, aber jeder hat ja seine eigenen Vorstellungen ^_^ Und wie schon gesagt wurde: In den folgenden Folgen hast du ja die Möglichkeit, dich noch nach deinen Wünschen zu steigern ;-)
Oh jaaa, auf jeden Fall! Mit sich selbst ist man doch eh immer am kritischsten, ich bin da sowieso recht hart mit mir ;) Immerhin kann mir keiner der je von mir kritisiert wurde nachsagen, ich würde nicht bei mir selbst die gleiche Messlatte ansetzen hehe. Wenn schon hart austeilen, dann gegen alle, inkl. mich :D ;) Kann mir vorstellen dass sich einige die in den letzten Monaten mal meine KRitik einstecken musste jetzt eins grinsen hehe.


Ich freu mich jedenfalls schon voll auf Teil 2 :D
 

Ohrenblicker

Vollaudiot
AW: PREMIERE Faradaín (1) - am 03.10.13 - 20 Uhr

Habe mir mal vorgenommen, hier mehr Hörspiele zu hören und mit meinen unqualifizierten Kommentaren zu versehen!

Ich gehöre wohl nicht zur Zielgruppe dieses Hörspiels, das habe ich bereits beim Prolog gemerkt, als zu pathetischer Musik die Finsternis aus den Eingeweiden der Hölle kroch, um von edlen und tapferen Geschöpfen bekämpft zu werden. :) Ich hörte deutlich die Klischeealarmglocke läuten, aber so waren die Verhältnisse von Anfang an geklärt und ich habe es mir mit Tee und Spekulatius im Kinosessel bequem gemacht und mich gut unterhalten.

Ich bin immer beeindruckt, was Tim für einen Sound zaubern kann und ich fürchte, der wird uns eines Tages nach Hollywood abhauen. Und der Refrain des Abspannsongs hätte auch Herrn 007 gut gefallen, auch wenn das jetzt mal so'n ganz anderes Genre ist, aber es hat mich ein bisschen dran erinnert.
Ich möchte lieber nicht wissen, wie viele Tage und Wochen du für alles gebraucht hast, Tim, Hut ab, alter Klangzauberer!

Wenn ich noch einen Wunschzettel an das Hörspiel-Christkind schreiben dürfte:
- Ich würde mir etwas stärker herausgearbeitete Charaktere wünschen. Da fehlen mir ein paar Ecken und Kanten, die sind noch 'n bissl blass (und edel und tapfer und so ;) ).
- Auch fehlt mir noch ein wenig der Konflikt, die große Herausforderung, etwas, das die Helden so richtig und längerfristig in Schwierigkeiten bringt und nicht gleich wieder überwunden wird.
- Dass Tim vermutlich sämtliche Hollywood-Komponisten bis ins Detail studiert hat und auf Kommando abrufen kann, ist inzwischen klar (davor habe ich großen Respekt). Ich wünsche mir, dass ich, sagen wir in spätestens 10 Jahren sagen kann: Hey, das war mal wieder so'n typischer Gössler. Ne eigene Handschrift, meine ich, aber kommt sicher noch. Spätestens, wenn er uns nach Hollywood abgehauen ist. :)

Also, Daumen hoch, und ich bin gespannt auf die Fortsetzung!
 

Marco

Administrator
Teammitglied
Sprechprobe
Link
AW: PREMIERE Faradaín (1) - am 03.10.13 - 20 Uhr

Ich bin ja kein wirklicher Freund von Fantasiegeschichten, wie z.B. Herr der Ringe etc. So mit Elfen und dem anderen Gesoxe hab ick nischt am Hut.
Aber, nichts alle dem zum Trotz (aus der Nase kommt der....Atem) muss ich sagen, dass mir das Hörspiel sehr gut gefallen hat. Vielleicht auch deswegen, weil mit der Zauberei und den Superfähigkeiten ein wenig gehaushaltet wurde. Auch die Story fand ich gut, Musik war spitze. Auch die Sprecher haben mir gefallen.
Ach....schön, dass Hubert mitgespielt hat ;-) . Das ging natürlich nicht aus meinem Kopf. Mit der Stimme ist er für mich nur Hubert und nicht irgend so'n Wächter *lächel*. Jedes mal hatte ich diesen zotteligen Golwonen vor mir.
Dagmar habe ich gar nicht erkannt. Erst nachdem ich die Credits wusste und das Hörspiel ein zweites mal gehört, habe ich sie dann doch erkannt.
Also ich bin schon ganz neugierig auf die zweite Folge. Hoffe nur, dass ich nicht zwei Jahre warten muss bis Folge zwei.
 

Dorle

Berlin
Sprechprobe
Link
AW: PREMIERE Faradaín (1) - am 03.10.13 - 20 Uhr

Ich hab mir dieses Hörspiel jetzt auch angehört- NACHDEM ich alle bisherigen Kommentare gelesen habe und natürlich auch total beeinflußt von der Erwartung, dass etwas von Tim Gössler irgendwie ganz großartig sein muß.
Tatsächlich bin sehr beeindruckt von dem Klangteppich, in den ich gezogen wurde. Hörspiele mit klanglicher Untermalung von Tim sind für mich immer ein bisschen wie großes Kino, sehr amerikanisch, rund und lullig. Irgendwie total toll-auch wenn es nicht so richtig meins ist, bin ich auf jeden Fall voller Bewunderung, wie er das immer schafft.
Da ich mich von sowas immer mehr beeindrucken lasse als von Inhalten habe ich von der Geschichte an sich nicht sooo viel mitgekriegt, aber die Sprecher haben mir alle sehr gut gefallen. Ich finde, die Mischung (beim Casting) habt Ihr gut hingekriegt, ich konnte die Figuren so gut voneinander unterscheiden. Ob Dagmar da jetzt zu sehr rausfällt oder es eigentlich ganz gut passt, dass sie sich als "neue" da abhebt von den anderen Figuren-"störend" fand ich es jedenfalls nicht. Dass Dagamr mittlerweile zu einer der besten Sprecherinnen hier im Forum zählt habe ich mitgekriegt, also wenn sie damals noch "mehr Schwächen" hatte, dann ist es ja besonders cool "für uns" zu hören, wie man sich mit so leidenschaftlichem an-sich-arbeiten, wie sie das macht, so deutlich steigern kann in 2 Jahren.
Wie gesagt-ich empfand das selber in dem Stück nicht als Abbruch.
Und ja: Mica hat mir auch besonders gut gefallen in der Rolle:)
Wieviel Arbeit in so einem Hörspiel steckt, kriege ich langsam aus meinem Umfeld immer mehr mit, insofern THUMBS UP für diese Mühe und Liebe und ich freu mich auch schon, wenn Ihr weitermacht.
Mir fallen auf jeden Fall schon ein paar Leute ein, denen ich Euer Werk gerne weiterempfehle;-)
 
Zuletzt bearbeitet:

Endymion

Marian Brinkmann
AW: PREMIERE Faradaín (1) - am 03.10.13 - 20 Uhr

Ein sehr schönes Hörspiel. Ich kann die Fortsetzung gar nicht mehr erwarten.

Die Zeit mit dem Hörspiel gefiel mir gut, da mir einerseits die Figuren sehr gefallen und andererseits weil mich die Atmosphäre sehr anspricht. Die Faradaín waren mir übrigens besonders sympatisch, ich glaube das sollen sie aber auch.
Die Sprecher kannte ich schon aus anderen Hörspielen von hier und genauso wie ich sie damals erlebte waren sie jetzt auch: Sie haben eine super Arbeit geleistet. Das Skript ist auch schön auch der "Hauch" von Witz. Daher wie oben schon gesagt freue ich mich auf eine Fortsetzung.
Noch kurz zur Laufzeit: Ich fand das Hörspiel hatte eine angemessene Länge nicht zu kurz aber auch nicht zu lang (für meinen Geschmack). Ich habe die Zeit gerne dafür aufgebracht.

Dazu muss ich allerdings noch fragen: "Was habt ihr mir angetan?" Ich kann nicht mehr aufhören das Schlusslied zu summen. Ist aber auch schön.

Danke dafür, ihr seid super.
 

Jeln Pueskas

Michael Gerdes
Teammitglied
AW: PREMIERE Faradaín (1) - am 03.10.13 - 20 Uhr

Hallo miteinander,

nun habe ich es auch endlich gehört. Ich war ja auch gespannt auf Tims Arbeit als Cutter. Tim als Sprecher und Musiker ist mir ja schon gespannt. Aber auch auf die Geschichte, die hier erzählt wird.

Die Story um die Faradain spielt in einer Fantasywelt, die mit der klassischen Welt bestehend aus Zwergen, Elfen u.ä. Kreaturen wenig gemein hat. Tatsächlich geht es um Menschen und eben den Faradain, die die neben ihrer unterschiedlichen Hautfarbe vor allem für ihre Zauberkräfte gefürchtet sind. Und das derart, dass sie, trotz ihrer geleisteten Hilfe im Kampf gegen das Böse, verfolgt und verbannt wurden. Die Geschichte beginnt mit Namaya, die gehetzt von einem Wächter bei einer Gruppe Faradain unterkommt, die in einem Kellersystem leben. Diese bunte Gemeinschaft gelangt nun in ein Abenteuer um Schmuggler, die die Menschen in Not zu stürzen versuchen.

Das Hörspiel hat eine junge Sprechart, was gerade bei der Jugend eine höhere Anteilnahme an den Figuren ermöglicht. Es ist aber nicht so, dass es die höheren Jahrgänge nicht ansprechen würde. Man gerät bei den einen oder anderen Beemrkungen zum Geschehen dann doch etwas ins schmunzeln. Auch wirken manche Handlungsstränge nicht immer logisch. Warum manche Charaktere auf die Faradain feindlich wirken, während andere äußerst auskunftsfreudig sind, erschließt sich nicht immer. Dennoch hält die Geschichte die Spannung aufrecht und man merkt, dass dieses obwohl in sich abgeschlossen, eine Folge von vielen sein soll. So manche Geheimnisse bleiben ungelüftet, was viel Potenzial für weitere Idenn offen hält.

Die Sprecher sind schön ausgewählt. Einzig bei den beiden Faradain von Pollox und Alion war die Stimmfarbe teilweise so ähnlich, dass ich Schwierigkeiten hatte, sie auseinander zu halten. Tim Gössler und Marcus Micksch sprechen ihre Rollen gut, aber man gerät manchmal durcheinander, wer welche Rolle spricht. Man merkt natürlich auch den Zahn der Zeit bei den Takes. Viele Sprecher hier haben sich stetig weiter entwickelt.

Der Schnitt ist neben der Musik die Perle des Hörspiels. Hier wurde sehr gut mit Geräuschen, Stimmen und Musik umgegangen. Und da entfaltet sich auch das Können von Tim. In dieser Art wurde sehr gut vorgelegt für weitere Projekte, die von Tim begleitet werden.

Das Cover von Daniel Kordek ist sehr gelungen und passt hervorragend zum jugendlichen Stil. Als Bonusmarerial finden sich im Downloadpaket noch weitere Artworks. Auch sind die Coverzeichnungen äußerst gut gelungen. Die Hülle hat so ein das Aussehen eines Buches, dass der Hörer einfachklappen kann. Auf den Zeichnungen sehen die Faradain anhand ihrer Ohren auch wieder mehr wie Elfen aus. Ich muss zugeben, dass mir dieser Gedanke beim Hören nicht unedingt kam. Aber das ist auch nicht entscheidend.


Viele Grüße.
 

Passi

Pascal Runge
Sprechprobe
Link
AW: PREMIERE Faradaín (1) - am 03.10.13 - 20 Uhr

Huhu...ich habe das sehr schöne Hörspiel nun auch gehört.
Sehr cool geworden;)
Zwei Sachen haben mich allerdings beschäftigt:
-Am Ende des Balric-Tracks frage ich mich woher auf einmal die Kutsche herkommt...mmmhhh...irgendwie hat man mich wohl als Zuhörer irgendwo in den Katakomben abgehängt;) Will heißen: Ich konnte den Ereignissen nicht ganz folgen...
-Namaya finde ich in den Katakomben etwas zu kess...am Anfang hatte ich eher eine sehr zurückhaltende Person im Kopf...aber ich weiß natürlich nicht, wie es mit dieser Figur weitergeht...
Vielleicht könnt Ihr mich ja aus den Katakomben befreien...
Wie dem auch sei...ein Super-Kritiker bin ich leider nicht, aber ich wurde sehr gut unterhalten und finde die junge Sprechart super-erfrischend. Dieses Fantasy-Spektakel hebt sich dadurch von den anderen (sagen wir mal) Mitbewerbern ab...KLASSE
Ach ja...die Credits fand ich auch sehr gediegen...schöne Idee nebst Umsetzung:)

salute
Passi
 

Passi

Pascal Runge
Sprechprobe
Link
AW: PREMIERE Faradaín (1) - am 03.10.13 - 20 Uhr

Hiiiiilllllffffeeeeeeee...ich hänge noch immer in den Katakomben;)
 

Hydropalika

Super-Hoertalker
AW: PREMIERE Faradaín (1) - am 03.10.13 - 20 Uhr

Ah tut mir leid xD Hab deinen Kommentar erst jetzt gelesen ^_^ Mal schauen, ob wir dich aus den Tiefen der Katakomben zurück ins Tageslicht befördern können ;)

Zuerst mal das mit der Kutsche: In dem Versteck waren ja, wie du weißt, einige Kisten mit Schmugglerwaren. Allerdings wäre es natürlich mit der Zeit ziemlich riskant, die ganzen Waren per Hand über den geheimen Zugang am Hafen ins Versteck zu bringen - zu groß die Chance entdeckt und verhaftet zu werden. Daher gibt es neben diesem Eingang auch noch einen Zugang außerhalb der Stadt entlang der Küste, über den man leicht Kutschen führen kann und somit mehr Waren unter geringerem Risiko in das Versteck bringen kann. Diesen Weg allerdings im Hörspiel selbst auch noch mal aufzugreifen bzw. ausschweifend zu erläutern hätte vermutlich den Rahmen gesprengt oder einfach das Feeling rausgenommen. Daher wurde dies nicht allzu sehr im Hörspiel selbst genannt - werde es mir merken in der nächsten Folge auf solche Dinge zu achten ;)

Zu Namayas Figur selbst möchte ich natürlich noch nicht viel preisgeben, wäre ja schade um die Überraschung. Was ihr Verhalten in den Katakomben angeht, so ist es ja oft so, dass man sich in derartigen Situationen vom Verhalten anderer anstecken lässt und ein bisschen mehr aus sich rausgeht. In der Gruppe fühlt man sich dann eben doch ein bisschen stärker als alleine und traut sich mehr. Doch immer kann man sich leider nicht auf den Schutz der Gruppe verlassen - das wird man auch in kommenden Folgen merken^^

Übrigens freut es mich sehr, dass dir und den anderen das Hörspiel so gut gefällt :music: Das motiviert ungemein beim Schreiben des Skriptes für Folge 2 :)
 

Jeln Pueskas

Michael Gerdes
Teammitglied
AW: PREMIERE Faradaín (1) - am 03.10.13 - 20 Uhr

Dann mal ran an die Tasten. :) Wie weit ist denn Folge 2 vom Skript her?

Viele Grüße, Michael
 

About

Werde Teil einer freien Hörspielproduktion. Egal, ob Sprecher, Autor, Cutter, ob Einsteiger oder Profi - hier, kann jeder mitmachen oder sein eigenes Projekt starten.

Support

Die Onlineprojekte Hoerspielprojekt.de und Hoertalk.de können mit einer freiwilligen Spende unterstützt werden, dies hilft anfallende Kosten zu decken und die Projekte am Leben zu erhalten. Hier unterstützen

Social Media

Facebook Twitter Youtube
Oben