Schnittprogramme (Cut-Programme)

GO TO ADMIN PANEL > ADD-ONS AND INSTALL ABSTRACT SIDEBAR TO SEE FORUMS AND SIDEBAR
T

Thiudareik

Guest
Re: Schnittprogramme

Ich war gestern unterwegs und habe mir nun das MAGIX Samplitude Music Studio 2008 zugelegt und auch noch spät installiert - es scheint erstmal ziemlich aufwendig und verwirrend, weshlab ich "Die 10 gebote" weiter mit dem Video-Prog. cutten werde, aber dann schaff ich mich ins og. Programm ein, es gibt ja ein handbuch und Videotutorials... und vielleicht schenkt mir ja jemand zum Geburtstag ein H2?!
 

heigi

Master Detective
Sprechprobe
Link
Re: Schnittprogramme

Also zum cutten und so benutze ich Sony Vegas, da hat man die beste Übersicht, wenn ich dann die sachen Bearbeiten muss, nehm ich dazu Adition, eine super Combi.
 

Searge

Space-Opera ist ein musss!
Sprechprobe
Link
Re: Schnittprogramme

Irgendwie sehen die sich ja doch alle gleich aus (von der Optik). Abletone erinnert mich unheimlich an Samplitude. :)
 
Re: Schnittprogramme

Für Arrangement & Schnitt, Soundbearbeitung und Co. nehme ich Cubase4. Wavelab 5 kommt bei mir nur beim Mastering zum Einsatz, meist für Musik.

Wer einmal jahrelang mit einem hier genannten Prog. gearbeitet hat sollte auch bei dem bleiben. Ich bin auch mit Cubase mitgegangen und benutze jetzt schon die 5. Version. Das gute bei Cubase ist das Bedienungselemente nie verändert wurden sondern verbessert und neue Tools hinzukamen und die Software jedesmal schneller wurde. Also war ein Sprung zur nächsten Version sehr Easy und angenehm.
 
S

Schneeschaufel

Guest
Re: Schnittprogramme

Jau schließe mich meinem Vorschreiber an,

Cubebase 4 und Wavelaps 6 (in meinem Fall)

Dufte Software. Einmal Cubebase, nie wieder
was anderes ....

:-* Steinberg :-*
 

Searge

Space-Opera ist ein musss!
Sprechprobe
Link
Re: Schnittprogramme

Cuebase... das erinnert mich an was. Ich glaube ich habe mal damit gearbeitet.

Aber es stimmt schon. Habe Evermind jetzt mal mit Audition 3 versucht, aber ich gehe doch wohl wieder zu meiner 1.5 zurück. Für meinen alten Rechner ist das die bessere Version und da kenne ich mich aus. In der 3er haben sie wieder vieles verändert.
 

Marco Ansing

Autor und Sprecher
Cut-Programme

Hallo zusammen,
ich wollte gerne mal wissen, was für Programme Ihr zum Cutten verwendet.
Nennt ruhig die Vor- und Nachteile und warum Ihr Euch dafür entschieden habt.

Ich selbst benutze MAGIX audio studio 2006 deLuxe.
Vorteil: Leicht zu bedienen und jede Menge drin. Ich kenne das Programm schon seit Jahren. Vor über zehn Jahren hatte sich mein Bruder einmal einen Music Maker von Magix geholt und damit habe ich schon etwas geschnippelt.
Nachteil: Die Gebrauchsanweisung ist nicht gerade hilfreich und ab und an sind viele Funktionen doch etwas für Profis. Für einen Amateur ab und an problematisch.
Ach ja, das Programm kostet auch etwas, gabs aber bei Ebay für 20 Euro.
Entscheidung: Weil ich das Programm schon ewig kannte und das Radiostudio um die Ecke, wo ich auch Aufnahmen machen kann, dasselbe Programm verwendet. Überaus hilfreich daher.

Nun seid Ihr dran.

Edit Bob: Dieser Artikel wurde mit anderen, gleichartigen Artikeln zusammengeführt.
 

Searge

Space-Opera ist ein musss!
Sprechprobe
Link
Beim MAGIX audio studio 2006 deLuxe könnte Dir evtl ein Handbuch einer älteren Smaplitude-Version weiterhelfen. Vielleicht v7 oder v8.
 

Achim

Super-Hoertalker
Sprechprobe
Link
hast du noch ein handbuch? ich habe mir die version von der heft CD auf die platte gezogen, leider habe ich keine anleitung.

ist das ein pdf file?


Achim
 

Searge

Space-Opera ist ein musss!
Sprechprobe
Link
Ich denke da kann man sich zumindest schon mal kundig machen und dann evtl. auf die ältere Version umsetzen. Danke für den Link, dann hab ich die jetzt auch. :)
 
S

Schneeschaufel

Guest
Hab mir vor 3 Monaten mal was gegönnt (werden hier nich viele kennen, vermute ich). Hab mir das WAVES DIAMOND TDM BUNDLE nach 3 jahre sabbern geleistet, und schluck die schluck, das Ding is König. Vorher hatte ich von IK Multimedia das TOTAL STUDIO. Von vielen gehaßt, ... ich fands, bzw, finds immer noch Dufte. Knapp um die 1.000 Euro gibt nirgends mehr fürs Geld. Allerdings brauch ich das Dingen rein mit kommerziellem Gedanken und Anforderungen. Um ein Hobbyhörspiel zu basteln, auf gesunden 8 Spuren tut CubeBase oder WaveLab schon genug denke ich. Von diesem AudiaCity halt ich leider garnix, wenn dann das Multiquence, das dass Kätzchen schon genannt hat, das hat schon gesundes Equipment an Board.
 

About

Werde Teil einer freien Hörspielproduktion. Egal, ob Sprecher, Autor, Cutter, ob Einsteiger oder Profi - hier, kann jeder mitmachen oder sein eigenes Projekt starten.

Support

Die Onlineprojekte Hoerspielprojekt.de und Hoertalk.de können mit einer freiwilligen Spende unterstützt werden, dies hilft anfallende Kosten zu decken und die Projekte am Leben zu erhalten. Hier unterstützen

Social Media

Facebook Twitter Youtube
Oben