[PREMIERE] "Parapol - Einer von Hundert" am 27.06.2020

GO TO ADMIN PANEL > ADD-ONS AND INSTALL ABSTRACT SIDEBAR TO SEE FORUMS AND SIDEBAR

PeBu34

Super-Hoertalker
Hallo @Rexx Cummings und alle anderen, die gestern bei der Premiere waren. :)

Ich muss mich erstmal bei euch entschuldigen, weil ich gestern die gute Stimmung kaputtgemacht habe. Das ist mir leider erst klar geworden, nachdem der PC eine Weile ausgeschaltet war. Tut mir leid!

Nachdem ich eine Nacht drüber geschlafen habe, möchte ich ein paar differenziertere Anmerkungen zu dem Hörspiel machen. :)

Zuerst einmal:
Die Musik - oder vielleicht besser "der Klangteppich", der große Teile des Hörspiels untermalt, ist technisch gut bis sehr gut gemacht und hat seinen Zweck, Spannung zu erzeugen, perfekt erfüllt! Der Nachteil für mich war, dass die meisten Töne einen Bereich meiner Hyperakusis getriggert haben, so dass ich mich kaum auf den Text/die Handlung konzentrieren konnte. (Dafür könnt ihr aber natürlich nichts! Auch, wenn sich meine Anmerkungen gestern wohl teilweise wie Anklagen angehört haben...) Gleichzeitig hat mich aber "die Ankündigung von Spannung" davon abgehalten abzuschalten. (Wie gesagt: Zweck perfekt erfüllt! :))

In der ersten Stunde, die m.E. (zu) massiv mit "Hintergrundmusik" untermalt war, ist mir leider nichts aufgefallen, was diese Ankündigung von Spannung für mich gerechtfertigt hätte. (Vielleicht hab ich das aber auch einfach überhört.)
Für meine Begriffe wurde in dieser Zeit hauptsächlich "das Fundament der Geschichte gelegt", indem grundsätzliche Informationen weitergegeben wurden und die Stimmung in der Gruppe - sowohl zwischen den einzelnen Parapolmitarbeitern als auch zu dem "Eindringling Stefan König" - gezeigt, und im Lauf der Geschichte logisch weitergeführt wurde.)
Die Dialoge waren gut, wenn auch teilweise etwas zu lange Monologe darunter waren. - Aber, wie schon gestern jemand angemerkt hat : Sowas kommt in so einer Situation im richtigen Leben ja auch schon mal vor! :) (Ich weiß nur leider nicht mehr, wer das gesagt hat.)

Die Geschichte hat sich logisch entwickelt und in Anbetracht der Tatsache, dass alles aus der Sicht von Stefan König beschrieben wurde, sind ein paar "Längen" verständlich. Schließlich mussten die erfahrenen Parapolmitarbeiter ihn ja "mitnehmen" - und das meine ich auch psychisch. So ist auch klar, dass sie ihn in die Feldarbeit nicht einfach "hineingeworfen" haben, auch wenn das den einen oder anderen Spannungs- oder sogar "Gruselmoment" gekostet hat. (Ein Praktikant bekommt ja auch nicht die spannendsten Aufgaben... :))

Die Spannung war hier subtiler, als ich sie für eine Parapolfolge erwartet habe. Sie kam hauptsächlich durch die Interaktion der verschiedenen Charaktere und ihre - wenn auch kleinen - Konflikte zustande. Manches wurde angedeutet, was zu mehr "Action" hätte führen können, aber dann doch nicht weitergeführt. Das hat zumindest dafür gesorgt, dass ich immer wieder auf "den Moment" gewartet habe. (Und dann kam doch "nur" die sprichwörtliche Katze um die Ecke ;))

Atmos waren sparsam aber - soweit ich das gehört und in Erinnerung habe - passend eingesetzt. Da die Geschichte hauptsächlich von einem Klangteppich begleitet und getragen wurde, waren Atmos m.E. auch nicht soooo wichtig.

Die Sprecher/innen waren insgesamt gut bis sehr gut. Auf einzelne Rollen kann ich hier nicht eingehen, weil ich zu wenig Details dazu im Kopf habe. Außerdem konnte ich manche Stimme "auf die Schnelle" gar keiner bestimmten Rolle zuordnen... o_O Und: Um alle Andeutungen und Wendungen zu verstehen, müsste ich mir die Geschichte wohl - mindestens - noch einmal anhören.

Soweit also nochmal eine etwas größere "Tube Senf" zum Thema. :)

Liebe Grüße von
Peter :)
 

About

Werde Teil einer freien Hörspielproduktion. Egal, ob Sprecher, Autor, Cutter, ob Einsteiger oder Profi - hier, kann jeder mitmachen oder sein eigenes Projekt starten.

Support

Die Onlineprojekte Hoerspielprojekt.de und Hoertalk.de können mit einer freiwilligen Spende unterstützt werden, dies hilft anfallende Kosten zu decken und die Projekte am Leben zu erhalten. Hier unterstützen

Social Media

Facebook Twitter Youtube
Oben