Sprechprobe (Intern) Melle Teich

Melle Teich

Spricht, singt, schreibt, macht flache Witze
Sprechprobe
Link
Hallo zusammen,

hier sind meine aktuellen Sprechproben aus dem kuscheligen Sprechkabuff :)

Erzähltext
 

Freude
 

Trauer
 

Wut
 

Cartoon/Animation
 



(und falls es irgendwen interessiert sind hier noch zum Vergleich die Proben mit dem alten Raum-Setup)
Erzähltext
 

Freude
 

Trauer
 

Wut
 

Cartoon/Animation
 
 
Zuletzt bearbeitet:

Ellerbrok

Hoer-Stalker
Teammitglied
Sprechprobe
Link
Hi,

irgendwie ist es bei mir komisch. Obwohl der Link zu der Datei richtig zu sein scheint, und auch das MP3-Tag verwendet wurde, kann der Player bei mir nichts abspielen. @Dennis Künstner woran könnte das liegen?

Liebe Grüße,
Marcel
 

Melle Teich

Spricht, singt, schreibt, macht flache Witze
Sprechprobe
Link
Hmm, bist du am Handy unterwegs? Da geht's bei mir auch nicht. Am PC problemlos! Seltsam...
Ich lade zum Test den Erzähltext mal hier hoch, statt über meinen webspace zu verlinken, vielleicht liegt's ja daran?

 

Jep, das scheint das Problem zu sein. Dann ändere ich das mal im Originalpost.

Und hier noch, der Vollständigkeit halber, 5 Sekunden nur der Raum ohne mein Gelaber ;)

 
 
Zuletzt bearbeitet:

Ani

Die Frau im Schrank :D
Teammitglied
Sprechprobe
Link
@Ellerbrok Ich weiß nicht, ob Dennis schon was gemacht hat, aber ich kann alles ohne Probleme abspielen (aufm Desktop).

@Melle Teich Dein Spiel gefällt mir super! Soundtechnisch bin ich nicht ganz so begeistert, ist das der böse Raumhall-Teufel? Und ein leichtes Rauschen im Hintergrund? Na gut, letzteres dürfte noch das geringste Problem sein, das kann man meistens gut rausfiltern.

Aber das ist nur mein Eindruck, die wichtige Beurteilung kommt von den Leuten mit den Fledermausohren :)
 

Ellerbrok

Hoer-Stalker
Teammitglied
Sprechprobe
Link
Hi Melle,

hat leider etwas gedauert. Entschuldigung. Raumhall kann ich auf deinen Aufnahmen erstmal keinen finden, aber leider haben deine Sprechproben einen Klang als würdest du in einer geschlossenen Kiste sitzen. Eine Holzkiste mit einer dünnen Noppenschaumschicht um dich herum. Kann das sein?

Leider müssen wir diesen Kistenklang noch in den Griff bekommen. Das sollte an und für sich aber kein großes Problem werden.

Gruß,
Marcel
 

Melle Teich

Spricht, singt, schreibt, macht flache Witze
Sprechprobe
Link
Vielen lieben Dank für dein Feedback @Ellerbrok !

Tatsächlich ist in meinem Sprechkabuff nur das kleine Regal, auf dem Laptop und Interface stehen, aus Holz. Es handelt sich um einen kleinen (1,50 x 2,5m), von einem Kellerzimmer abgetrennten Raum mit Beton- und Rigipswänden, an denen ich jeweils Teppiche befestigt habe (bei einer Betonwand ist auch noch Styropor dazwischen, um die Nachbarn vor meinen Allüren zu schützen ;)).

Noppenschaum (bzw Pyramidenschaum) habe ich an der Decke, aber entnehme ich deiner Antwort, dass man davon eher die Finger lassen sollte..?
 

Ellerbrok

Hoer-Stalker
Teammitglied
Sprechprobe
Link
Noppenschaum (bzw Pyramidenschaum) habe ich an der Decke, aber entnehme ich deiner Antwort, dass man davon eher die Finger lassen sollte..?
Hi,
meiner Meinung nach eignet sich der klassische Noppenschaum nur zum Feinjustieren. Du musst dir nur mal das Aussehen vor Augen halten. Es gibt zwar die Noppenberge/Pyramidenspitzen die je nachdem 5-10cm hoch sind, aber dazwischen gibt es ebenso die Täler, die oft nur 1 bis 2 cm dick sind. Klassisches Styropor ist auch eher ungeeignet zur Dämpfung.

Das Zaubermaterial heißt Basotect hier wirken die Platten nahezu Wunder. Ist aber auch nicht so günstig. War ja klar...

Ich habe bei mir mit Steinwolle gearbeitet.

Ich könnte versuchen dich weiter zu beraten, oder du schaust dich erstmal in dem Thread um, wo viele Sprecher ihre Einsprechmöglichkeit vorstellen. Vielleicht inspiriert dich dort ja was. Hier spreche ich ein, oder mein Studio

Liebe Grüße,
Marcel
 

Ani

Die Frau im Schrank :D
Teammitglied
Sprechprobe
Link
@Melle Teich Hast du vielleicht mal ein Bild zu deiner Aufnahmeecke? Da können die geschulten Meister hier bestimmt besser was zu sagen dann :)
 

Spirit328

Dem Raumhall sein Tod!
Teammitglied
Danke @Ani!

Zunächst auch ein Herzliches Willkommen auch von mir!

Meine Fledermausohren sagen mir, daß Du in einer Art "Kiste" sprichst.
Bei leisen Passagen klingt es schon ganz okay, doch sobald Du etwas lauter sprichst, kommt dieser "kistige" Klang.

Gerade bei "Wut" in den ersten Sekunden ist es klar zu hören.
Es ist schwierig zu erkennen woher das kommt. Deswegen wären ein paar Fotos Deines Studios hilfreich.

Ich vermute mal, daß es Reflektionen vom Fußboden sein könnten. Betonung liegt hier auf "vermute".
Auch wenn schon Dämpfung vorhanden ist, so ist sie wohl zu wenig, wenn Du lauter bzw. laut sprichst.
Eventuell wird an einigen Stellen noch mehr Schallabsorbierendes Material gebraucht.

Und wenn wir schon beim Verbessern sind, würde ich gerne mit Dir mal die Lautstärken durch gehen, also vom Mikrofon zur fertigen Aufnahme.
Dann hören wir auch besser, wo eventuell noch etwas nach zu justieren ist.

Wir fangen bei Deinen Aufnahmen nicht bei "Null" an, sondern haben schon eine solide Basis. Von hier aus sind noch ein paar Dinge zu tun und dann nähern wir uns dem begehrten [intern] recht zügig.

Viele Grüße
Thorsten
 

Melle Teich

Spricht, singt, schreibt, macht flache Witze
Sprechprobe
Link
Hallo ihr lieben Fledermausohren,

als quasi letzten Anlauf mit Hausmitteln (ohne Auto bzw. befreundete/n Autofahrer:in ist Baumarkt erst wieder nächstes Jahr drin) hab ich jetzt nochmal alles gegeben um den Raumklang in den Griff zu bekommen.

Ich hab mithilfe von zwei Teleskopstangen die Raumhöhe und -größe verringert und großzügig mit Bettdecken und Molton gedämmt. Auch im Einsatz ist ein 5cm Basotect-Element direkt hinter dem Mikro.

Hier kommt erstmal ein semipoetischer Text in normaler Lautstärke:
 

Und ein Beispiel wenn ich lauter werde (headphone user warning):
 

Ich bin gespannt auf euer ehrliches Feedback!
 

Dolax

Wohin bin ich - und wenn doch, wann?
Sprechprobe
Link
Ich vergebe hier ja keine interns, aber für mich hört es sich gut an. Prima gemacht, denn es ist auf jeden Fall eine riesige Verbesserung zur oben erwähnten "Wut"-Probe.
 

Spirit328

Dem Raumhall sein Tod!
Teammitglied
Hallo @Melle Teich !

Sehr schön, so möchten wir das :) So klingt das, wenn der Raumhall tot ist und das soll so :)

Mit dieser Aufnahme-Qualität bitte jetzt eine Erzählerinnenstimme und mindestens drei Emotionen-Takes aufnehmen und am Anfang dieses Threads einstellen .... dann klappt's auch mit dem [intern] :D

... und pass bitte auf Deine Finger auf :)

Viele Grüße
Thorsten
 

Spirit328

Dem Raumhall sein Tod!
Teammitglied
... und da wir uns zu Weihnachten alle etwas wünschen, würde ich mir mal bei Gelegenheit ein Foto Deines "Studios" wünschen. Das interessiert mich.

.... und bitte entferne das Styropor schnellstmöglich!
Es ist NUR zur Wärmedämmung und eben NICHT zur Schalldämmung geeignet und hat die unangenehme Eigenschaft, daß es nicht nur brennbar, sondern auch recht leicht entflammbar ist!
Gerade in Kellerräumen, meistens nur mit ein Ausgang, würde ich es NIE einsetzen.
Ich spreche aus Erfahrung und kann Dich nur eindringlich davor warnen. BITTE, ersetze es durch nicht brennbare oder zumindest schwerentflammbare Materialien. Zum Beispiel ein bißchen Steinwolle in einen alten Bettbezug und schon ist Ruhe im Karton und der Brandschutz ist gleich miterledigt. :)
 

Melle Teich

Spricht, singt, schreibt, macht flache Witze
Sprechprobe
Link
Vielen vielen Dank erstmal!
Ist es denn ok, wenn ich dieselben Texte verwende wie beim ersten mal?

Und der Molton ist Bühnenmolton, extra schwer entflammbar :)

Hier der Blick von außen:


Und hier von innen:




...fehlt nur noch eine Lampe :sweatsmile: die bringt morgen die Post!
 
Zuletzt bearbeitet:

Dolax

Wohin bin ich - und wenn doch, wann?
Sprechprobe
Link
huch, da isses ja schon passiert :)
Herzlichen Glückwunsch zum intern!

Und jetzt husch husch in die Käptins Kabine, viele schöne Rollen einsprechen! :p
 
Zuletzt bearbeitet:

About

Werde Teil einer freien Hörspielproduktion. Egal, ob Sprecher, Autor, Cutter, ob Einsteiger oder Profi - hier, kann jeder mitmachen oder sein eigenes Projekt starten.

Support

Die Onlineprojekte Hoerspielprojekt.de und Hoertalk.de können mit einer freiwilligen Spende unterstützt werden, dies hilft anfallende Kosten zu decken und die Projekte am Leben zu erhalten. Hier unterstützen

Social Media

Facebook Twitter Youtube
Oben