• Ypern

[Beendet] Die Reise nach Toytown

Erdie

Der düstere Herrscher
Sprechprobe
Link
Das Hörspiel muß leider noch weiter warten. Habe nach wie vor Fieber (ca.39°C). Während einer der obligatorischen Hust- und Keuchorgien heute kam mir so der Gedanke: Falls jemand zufällig gerade eine Rolle eines Schwerkranken zu besetzen hat, also so mit "hust ..keuch..röchel..stöhn..sabber .." - ihr wißt schon, das könnte ich momentan echt authentisch rüberbringen. Meine Stimme ist auch schön kaputt genug dafür, da bräuchte ich nichts zu imitieren :D Vielleicht hat ja jemand gerade eine passende Produktion am laufen. Da könnte ich mich noch nützlich machen ;)
 

Erdie

Der düstere Herrscher
Sprechprobe
Link
Hurra \o/ es geht aufwärts und dem Ende entgegen :) Aufwärts mit der Genesung und dem Ende der Reise. Der Zug macht gerade eine kleine Verschnaufpause, Skriptkundige wissen jetzt, wo wir sind.
Heute konnte ich es nicht lassen und bin abgestiegen in die Höhle des guten Klangs d. h. ich hab mich in den Keller getraut, schön warm eingepackt. Wollte nur mal drüberhören und mir ein Gesamtbild zu verschaffen. Das hat dann 4 Stunden gedauert - keine Ahnung wie das passieren konnte. Ich muß wohl in dem Gerümpel den unfertigen Prototypen meines Zeitdilatators aus dem letzten Scifi - Hörspiel liegen lassen haben und der hat sich dann selbst eingeschaltet oder so ..:confused:
Habe mich mit Reparaturen beschäftigt. Die Tür des Zugabteil wurde erältert, "erneuert" wäre hier misdeutend. Die Tür habe ich im Bett gefunden, glücklich ist der, der ein Laptop immer dabei hat :D Ein paar Timingkorrekturen und die Beseitigung eines Sound - Logikfehlers waren ebenfalls angesagt. Jetzt bin ich an dem Punkt, an dem ich die fehlende Takes eintreiben muß :D Mögen alle die, die sich jetzt angesprochen fühlen, erzittern. Der düstere Herrscher fordert seinen Tribut:eek:
Bitte schaut doch im Produktionsraum nach neuen Beiträgen. Es scheint, dass nicht alle die Threads abonniert haben. Leider muß man das für alle Threads manuell machen.

P.S: Eine paar Takes habe ich doch noch angefügt, hatte ich vergesssen. Wir sind jetzt bei Minute 12".
 
Zuletzt bearbeitet:

Erdie

Der düstere Herrscher
Sprechprobe
Link
Habe ein dunkel-düsteres Gewissen weil wir dir noch immer Takes schuldig sind. :(
Naja, die bisherigen Takes von Linus waren so gut, da darf man denn bei dem Rest auch ein Bißchen nachhängen. Was macht der Linus eigentlich, wenn hinterher all die Rollenangebot auf ihn einprasseln?
 

Erdie

Der düstere Herrscher
Sprechprobe
Link
Mir ist heute noch eine Verbessung eingefallen (oder sagen wir mal: Ich grüble über das Problem schon etwas länger nach) und habe sie jetzt umgesetzt.
Wenn man in einem geschlossenen Zugabteil fährt und sich außen eine Geräuschatmo abspielt, dann ist es innen natürlich leiser wenn man von aussen hereinkommt. Aber nicht nur das, auch das Frequenzspektrum verändert sich. Im Wesentlichen werden die höheren Frequenzen bedämpft. Der Sound klingt dumpfer, grummeliger. "Das ist doch trivial" wird jetzt der eine oder andere denken und ich muß ihm Recht geben. Dieses Verhalten kann man durch eine einfache Kombination aus automatisierter Frequenzfilterfunktion und Fader erreichen.
Aber jetzt betracht man den folgenden Spezialfall: Jemand kommt von aussen herein und öffnet dabei die Tür (ohne geht es wohl nicht). Der Sound der Aussengeräusche verändert sich. Ist auch klar. Wenn man jetzt einfach die Bedämpfung der hohen Frequenzen reduziert und dabei gleichzeitig den Pegel anhebt, passiert folgendes: Da Atmos normalerweise in Stereo sind und gewollt sehr breit klingen (man möchte ja eine Umhüllunggefühl erzeugen), dann wird durch das oben genannte Verfahren der Eindruck entstehen, dass beim Öffnen der Tür die Wände des Zugwaggons für den Schall von aussen durchlässiger klingen und es präsenter und lauter klingt. Das ist klar, da der Stereoeffekt des Atmos nicht durch den Equilizer und Fader beeinträchtigt wird. Um die Eindruck entstehen zu lassen, der Schall komme durch die geöffnete Tür, muß die zusätzliche Schallinformation ein Monosignal sein, dass aus Richtung der Tür kommt und weitgehend ungefiltert ist.
Bisher habe ich das Stereoatmo mit einem Wave Editor monofiziert und über einen separaten Kanal hinzugemischt. Das ist aber umständlich. Eine wesentlich elegantere Methode ist, einen Monokanal, oder Bus, zu definieren und das Signal des Atmos noch bevor es durch den Equilizer geleitet wird, mittel Send und Insert in diesen Monokanal zu leiten. Mit der Kopplungsintensität kann man steuern, wie weit die Tür geöffnet wurde. Dieses Verfahren funktioniert einfach und simpel und hat sich bewährt. Das sind so die kleinen Tricks und Optimierungen, die man "unterwegs" testen und für weitere Projekte abheften kann. Es ist eigentlich nicht Besonderes, man muß nur erst den bequemsten Weg finden, das Ziel zu erreichen.

Düstere Grüße
Erdie
 
Zuletzt bearbeitet:

Erdie

Der düstere Herrscher
Sprechprobe
Link
Oh mein Gott, Atmosphäre schreibt man vorne ohne "h". Wie konnte ich nur? Jetzt weiß ich woher dieses komische Gefühl im Bauch kam als ich den Text geschrieben habe. Ihr habt mich sicher alle schon dafür ausgelacht ..:oops:
 

Erdie

Der düstere Herrscher
Sprechprobe
Link
Ich hatte geplant, von Unitiymedia auf Telekom zu wechseln. Der Techniker sollte heute nachmittag kommen. Das wird aber nicht passieren, weil sich auf dem Auftrag der Telekom ein Fehler in der Hausnummer eingeschlichten hat. Aus 6 wurde 2. Leider erst am WE auf dem Papier gesehen ;) Unitymedia hat den Anschluss gestern abend abgeschaltet.
Das Ergebnis wird sein, dass der Techniker bei Nachbarn vor verschlossenen Türen steht, man mir die Anfahrtskosten berechnet und ich jetzt vermutlich minestens 1 Woche ohne Telefon, ohne Internet und ohne Fernsehen usw sein werde. Total offline, ist das geil. Das Hörspiel wird auch warten müssen, denn ohne Internet geht so gut wie gar nichts. Falls Ihr nicht von mir hört, wißt ihr warum :mad:
 

Erdie

Der düstere Herrscher
Sprechprobe
Link
Unheil wurde abgewendet. Ich konnte den Techniker abfangen und davon überzugen, einen Anschluß in unserem Haus einzurichten, obwohl sein Auftrag für eine andere Adresse galt.
Jetzt muß ich nur noch dafür sorgen, dass die Briefe bei mir ankommen. Der Brief mit den Zugangsdaten ist z. B. nie angekommen aber dank der automatischen Konfiguration konnte ich das Netz trotzdem einrichten.
40MBit Upstream ist einfach nur geil. Eine 11MB Wav datei auf den Server schieben hat vorher gähnend lange gedauert. Jetzt geht das so schnell, dass ich die Geschwindikeit gar nicht mehr ablesen kann. Bevor ich mich in die Anzeige geklickt habe, ist die Datei schon auf dem Server. Hier im Keller muß ich mich wegen dem alten Endgerät und den dicken Betondecken allerdings mit "nur" 35MBit abfinden. Jaja, die Welt ist grausam :p
Also jetzt wird nicht mehr gewartet, das Hörspiel machen wir im Sprinttempo fertig. Nicht, dass sich jemand jetzt versucht zurückzulehenen! Kommt nicht in Frage:D
 

Erdie

Der düstere Herrscher
Sprechprobe
Link
Ich habe mich die letzte Zeit nicht so häufig gemeldet weil ich etwas angeschlagen bin und auch von einigen Dingen etwas Abstand nehmen wollte. Trotzdem habe ich weitergemacht.
Wir sind jetzt bei knapp 20 Minuten und somit fast am Ende der Reise angelangt. Was jetzt kommt ist die Test- und Optimierungsphase. Dazu müssen auch Testhörer aktiv werden. Bei einigen Sachen bin ich noch nicht ganz sicher, ob ich die richtige Entscheidung getroffen habe bzw. ob die Wirklung beim Hören wirklich so ist, wie ich das geplant habe. Das betrifft z. B. auch die Auswahl und den Einsatz von Musik. Ich habe Musik im Einsatz, von der ich absolut begeitert bin. Es könnte aber sein, dass mit mir die Pferde durchgehen, derweil ich glaube eine besondere Beziehung zu bestimmter Musik zu haben. Da kann es ja sein, dass das potentielle Auditorium und ich nicht immer die gleiche Sprache sprechen.
Einige haben noch eine paar Spezialtakes geliefert, die muß ich noch gezieht einsetzen. Das Enagement aller, die mitgewirkt haben, ist wirklich beeindruckend und motivierend.
@Moè ist der perfekte Indiander und spielt seine Rolle sehr gut, was mir besonders am Schluß aufgefallen ist, als ich ihn brauchte. Das wollte ich unbedingt noch erwähnen.
Die Outtakes von Justus Ellerbrock haben mich Tränen lachen lassen. "PAPA, REICHT DAS JETZT ..???" .. "OHH MANN, DER TEXT IST BLÖD!!" .. "RUMGEBALLER LANGWEILIG? ich find das gut :p - Da dachte ich, da ist eine kleine Diva geboren. @Frank Hammerschmidt möge den Kommentar nicht allzu wörtlich nehmen, sicher weiß er, kleine (ähhh große) Künstler sind eben so :D. Die Mutter, gesprochen von Ulrike Kühn, haben mich an unangenehme Situationen meiner Kindheit erinnert (die Rolle sieht es so vor), denn ich war auch ein verträumtes Kind, hab hier und da meine Fahrrad stehen lassen mit entsprechenden Konsequenzen.
Es scheint, dass Birgit Arnold @frog25 in ihrem Leben nichts anderes gemacht hat, als Schildkröten zu spielen. @Alice90 wird nach diesem Hörspiel bestimmt einges mit neuen Rollen zu tun haben, bei dem guten Einstand, den sie geleistet hat, da bin ich sicher, werde so einige Cutter aufmerksam, besonders wenn es um gaaanz spezielle Rollen geht. Ich zitiere mal nur: "Ich find es schöööön"!
So gut wie jeder, der bisher probegehört hat, ist von dem Kanienchen @derFlüsterer begeistert. Phillip hat dafür gesorgt, dass das Hörspiel so einige extra Takes enhält, die nicht im Drehbuch stehen. Die waren so gut, die mußte ich einfach einbauen und ich glaube sicher @Frank Hammerschmidt hat dafür Verständnis.
@wer.n wilke ist wie immer pflichtbewußt dabei mit Prinzipien und Fahrkartenknipser bewaffnet in Erfüllung seiner Pflicht als Schaffner und Sprecher. Ein Hörspiel ohne ihn ist sowies nur eine halbe Sache. Ein Glück, dass wir ihn dieses Mal dabei haben.
Und da habe wir noch unsere Märchentante @Dorle deren verschmitztes Gesicht man hier und da beim Zuhören vor dem geistigen Auge sehen kann.
So ganz fertig sind wir noch nicht aber fast und es fehlt die Sahne. Das sind Schritte, Geräusche hier und da und über ein Atmo denk ich noch nach.
In diesem Sinne - düstere, krabblige Grüße
Erdie
P.S. Die Spinne hat mich mal im Cutterkeller besucht, sich wollte wohl auch was hören. Ich habe sie dann gleich fotografiert.
 
Zuletzt bearbeitet:

PeBu34

Der Forumsperfektionist
Mal wieder ein schöner Einblick in die Produktion! Danke dafür! :) Ich bin grade richtig neugierig und freu mich auf das fertige Stück! :) (Eine Spinne als Profilbild... :confused::eek:)
 

Erdie

Der düstere Herrscher
Sprechprobe
Link
Also ich bin echt noch am grübeln wegen einer Musik. Ein Bekannter von mir, der sich zwar gut mit Hörspielen aber kaum mit klassicher Musik auskennt, fand eine bestimmte Musik am Ende unpassend. Mir hat es spontan gefallen aber jetzt denke ich die ganze Zeit darüber nach es doch noch zu ändern. Im Moment bin ich noch unschlüssig.
 

Alice90

Tina
Sprechprobe
Link
Ich wollte noch mal danke an @Erdie sagen. Es macht wirklich großen Spaß mit dir zu arbeiten und das ich als erstlingwerk gleich so eine große Rolle habe ehrt mich sehr. Und danke an @Frank Hammerschmidt für diese tolle Story die wieder einmal wunderschön geschrieben ist. Ich bin stolz ein Teil dieser Produktion sein zu dürfen.
 

Erdie

Der düstere Herrscher
Sprechprobe
Link
Das freut mich, danke :)
Leider hatte ich heute etwas Zusatzarbeit. Ich habe mich entschieden, Musik an einer bestimmten Stelle durch eine Geräuschkulisse zu ersetzen. Als Folge davon veränderte sich das Timing aller Takes dannach mit dem Verlust sämtlicher Automatisierungpunkte (Wenn die Takes verschoben werden, stimmt das Timing der Automatisierung nicht mehr mit den Takes überein, diese verschwinden deshalb automatisch dort, wo die Takes verändert werden). Das wieder geradezuziehen hat grad 4 Stunden gedauert. Jetzt bin ich wieder da, wor ich gestern abend war. Und das Atmo fehlt immer noch ;)

P.S. Das Atmo ist eingebaut. Tina, du kannst jetzt nochmal hören .. :D
 
Zuletzt bearbeitet:

About

Werde Teil einer freien Hörspielproduktion. Egal, ob Sprecher, Autor, Cutter, ob Einsteiger oder Profi - hier, kann jeder mitmachen oder sein eigenes Projekt starten.

Support

Die Onlineprojekte Hoerspielprojekt.de und Hoertalk.de können mit einer freiwilligen Spende unterstützt werden, dies hilft anfallende Kosten zu decken und die Projekte am Leben zu erhalten. Hier unterstützen

Social Media

Facebook Twitter Youtube
Oben