Stimmverlust nach grippaler Infekt mit Reizhusten

Dieses Thema im Forum "Sprechschule" wurde erstellt von Volker, 4. März 2019.

  1. Volker

    Volker Super-Hoertalker

    Zur Sprechprobe
    Beiträge:
    730
    Hallo Freunde,

    viele von Euch hat es wohl erwischt. Mich ebenfalls. Ein grippaler Infekt mit Reizhusten.
    Sowas geht natürlich auch auf die Stimme. Mitte Februar hatte es mich auch und ich habe mir fast den Bauchnabel aus dem Achterwerk gehustet.

    Zum Glück ist es überstanden, aber seit 2 Wochen ist meine Stimme im Popo.

    Habt Ihr vielleicht Tipps und Tricks wie ich meine Stimme wieder bekomme ???

    Viele Grüße,

    Volker
     
  2. Hörlili

    Hörlili Super-Hoertalker

    Zur Sprechprobe
    Beiträge:
    368
    Gute Besserung, ich hoffe Du findest was, was Dir hilft. Mir tut immer Ingwertee mit Honig gut. Aber generell würde ich einfach warten, bis es von selbst ausheilt ... ich weiß, ich bin auch so fruchtbar ungeduldig, wenn ich heiser bin ...
     
  3. Eric

    Eric Super-Hoertalker

    Zur Sprechprobe
    Beiträge:
    404
    LaxVox evtl ausprobieren
     
  4. Volker

    Volker Super-Hoertalker

    Zur Sprechprobe
    Beiträge:
    730
    Im Moment lutsche ich die Gelo Revoice Halstabletten aus der Apotheke.
    2 Wochen ohne vernünftige Stimme reichen mir langsam.
     
  5. Unkama

    Unkama Super-Hoertalker

    Zur Sprechprobe
    Beiträge:
    316
    # Salbeibonbons lutschen
    # Ingwertee trinken und damit gurgeln (Gurgeltee nicht runterschlucken!)
    # Kamillentee inhalieren
    # Nicht zu heiß und nicht zu scharf essen
    # Kein Alkohol und keine Zigaretten etc.
    # Auf kalte Speisen wie z.B. Eis und kalte Getränke verzichten
    # 5 Tassen täglich von dieser Teemischung aus der Apotheke trinken (30 g Thymiankraut + 50 g Farnwedelkraut + 20 g Malvenblättern) -musst man sich zusammenstellen lassen ; kannst du b.B. mit Honig süßen
    # Hals, Füße und Hände warmhalten
    # 2 Tassen Spitzwegerich-Tee am Tag trinken. Zwei Teelöffel der Spitzwegerich (aus der Apotheke) mit 250 ml kochendem Wasser übergießen und 15 Minuten ziehen lassen und warm trinken.


    Gute Besserung wünsche ich dir.
     
  6. Klaus_Nb

    Klaus_Nb Have you tried turning it off and on again?

    Zur Sprechprobe
    Beiträge:
    398
    Ähm, vielleicht wäre ein Besuch beim HNO angebracht?
     
  7. Comewhatmay

    Comewhatmay Super-Hoertalker

    Zur Sprechprobe
    Beiträge:
    336
    #1 Klappe halten
    #2 Feucht halten (Tee, Inhalation, ggf. Vernebler zum Steigern der Luftfeuchtigkeit im Raum)
    #3 Schlaf

    Viel Ergolg :)
     
  8. Eric

    Eric Super-Hoertalker

    Zur Sprechprobe
    Beiträge:
    404
    Die Tees klingen spannend. Werde ich mir mal zusammen mischen lassen
     
  9. Yüksel

    Yüksel Jan J. Münter

    Zur Sprechprobe
    Beiträge:
    2.868
    Mir hat immer folgendes geholfen:
    - Alkohol komplett vermeiden
    - viel Obst essen (Vitamine!)
    - vieeeeel Ingwer-Tee, und zwar aus frischen Wurzeln, keine Kochbeutel. Ich trinke den allerdings lieber, als ihn nur zu gurgeln .... wenn er scharf genug ist, ätzt er sowieso alle Bakterien weg :)
     
  10. Heiko-1970

    Heiko-1970 Hörspielfan

    Beiträge:
    442
    Ist ja schon viel genannt worden. Salbeitee soll auch helfen.