Samplitude (Pro X3 Suite) - Anfängerfragen | Sammelthread

charly

(früher: oxytocinated)
Sprechprobe
Link
Ja. Du kannst in Samplitude den Eingang, welcher aufgenommen werden soll für jede Spur einzeln auswählen. Wenn du dann noch das Aufnahmesymbol für die jeweiligen Spuren aktivierst, werden alle parallel auf eigenen Spuren aufgenommen.
yeah, danke Dir. Das werd ich dann beizeiten mal austesten :)
 

Nightblack

Meinhard Schulte
Sprechprobe
Link
Da ich mich wieder neu mit Samplitude ( jetzt Pro X 3 Suite ) beschäftige hier auch eine Frage von mir.
Kann ich verschiedene Spuren - konkret z.B. Laufgeräusche und Stimme einer Figur auf eine mixerspur lenken und dann das Panning der Mixerspur automatisieren? Wenn ja - wo muss ich dann die Automationskurve zeichnen. Parallel dazu soll eine gleiche oder zumindest zeitlich ähnlich verlaufende Kurve z.B. den Wetanteil eines Reverbeffekts steuern.
 

Phollux

Robert Kerick
Teammitglied
Sprechprobe
Link
Ging das nicht durch Erzeugen einer Effektspur (mit Reverbeffekt), in deren Eingang die Spur mit der Aufnahme liegt, Ausgang auf Master. Die Automation liefe dann über die Volume-Kuve...
 

Nightblack

Meinhard Schulte
Sprechprobe
Link
Danke Phollux, aber deine Antwort hilft mir leider nicht. Normalerweise klickt man das Kästchen neben dem Volumeregler der Spur an und es erscheint eine gelbe automationslinie, welche man dann durch anklicken bearbeiten kann, Verläufe einzeichnen kann. Ebenso bei Panning. ( blaue Linie ). Bei FL-Studio kann ich jeden einzelnen Regler eines Effekts mit rechts anklicken und dann Automationskurve auswählen.
 

Jeln Pueskas

Michael Gerdes
Teammitglied
Sprechprobe
Link
Hi Nightblack,
man kann mit AUX-Spuren arbeiten, um eben genau das zu tun, was Du tun willst. Du kannst das Spiel auch auch weiter treiben, in dem die AUX-Spuren den Ton wiederum auf andere AUX-Spuren weiterleiten. Somit könntest Du alle Takes einer Rolle zusammmen mit den dazugehörigen Geräuschen auf einen AUX-Bus legen, um das Panning einzustellen. In dem nächsten richtest Du die Halleffekte ein. Den Automatismus für Lautstärke und Panning kannst Du mit den kleinen Buttons in der Spur drücken, auf denen "pan" oder "vol" steht. Bei Effekten, speziell bei VST-Plugins hat man immer ein Menü an der Fensterleiste. Der erste Menüpunkt sollte "Plugin" sein. Darunter gibt es einen Menüpunkt namens "Parameterdialog". Bei Aktivierung siehst Du die verschiedenen Regler als Parameter, die in der Combobox ausgewählt werden. Um die Automation für eine Einstellung zu aktivieren, klickt man auf die Checkbox rechts von der Combobox. Bei Schließen des Dialogs sollte man auf der Spur auf dem der Effekt liegt eine farbige Linie sehen, die sich genau so verändern lässt, wie Panning und Volume.

Ich habe die Mehrfach AUX-Busse nicht benutzt, da ich immer nur die Takes mit einem Raumhall belegt habe. In der Regel haben Geräusche bereits einen Hall, der mit dem Hallgeber nur verstärkt wurde. Aber ausprobieren kannst Du es natürlich. :D Ganz wichtig zu bedenken dabei. Wenn Du AUX-Spuren benutzt, müssen diese immer als Single eingestellt sein, damit sich nicht die Töne aus den Spuren zusammen mit denen aus den AUX-Bussen überlappen. Das bringt dann nur noch Übersteuerung. Ich verwende in der Regel einen AUX-Bus für den Limiter, um so Übersteuerungen zu unterbinden, Dazu laufen alle andere Spuren mit ihren Ausgang auf diesen Bus.

Hilft Dir das weiter?
 
Oben Unten