MonacoSteve

...nicht ganz Dichter ;-)
Geschichten aus Absürdien – Folge 0815: Zimmer mit Frühstück
(1x, 2w, 1m)

Liebe Hoertalker!


Mysteriöse, unnachgiebige Kräfte in diesem Forum bewirken, dass die Dramatik auf Schloss Scheffelberg immer noch nicht endet. Hier ist also mein Beitrag zur 35sten Shortie-Challenge (Leit-Thema „Alptraum inclusive: Cocktails und Urlaubs-Katastrophen“).

Wieder müssen unsere bekannten Protagonisten unglaubliche Abenteuer bestehen, und wieder sind natürlich auch Insider-Anspielungen versteckt. Späteinsteigern empfiehlt sich, die zwei vorangegangenen Folgen Minus Eins („Der Geist aus der Hefe“) und Null,nichts („Die Schlüsselfrage“) zu konsumieren. Sie warten auf YouTube.

Teaser
Alle reden von Inflation – und auch in Schloss Scheffel auf den hohen Scheffelberg lässt sich nicht mehr länger leugnen, dass die finanzielle Lage sich einem SuperGAU nähert.
Zofe Liliane Lobelich und Butler Monocophan wüssten Abhilfe, doch Gräfin Klukynja lässt jede Begeisterung für die innovativen Ideen ihrer zwei Bediensteten missen. Aber eins steht fest: Irgendetwas muss getan werden, wenn Kater Tomoffel weiter sein tägliches Schälchen Milch bekommen soll!


Ein Dank geht an @Mr_Kubi! für das Lektorat!

Veröffentlicht auf HörTalk:
Siehe unten
Gräfin Klukynja von Scheffel zu Scheffelberg (w), 45, eine noch immer ledige Schlossbesitzerin kurz vor dem Bankrott (26 Takes)

Monocophan aus Bajurien (m), 63, Butler und versnobtes Schloss-Faktotum mit einem Füllhorn absurder Ideen, um die Pleite abzuwenden (17 Takes)

Liliane Lobelich (w), Alter irgendwas zwischen 20 und 200, patente Zofe der Gräfin und vehemente Unterstützerin innovativer Geldbeschaffungs-Maßnahmen (17 Takes)

Erzähler(in) (x), Alter egal, spricht im Märchen-Erzählstil (5 Takes)

(Die Altersangaben sind weiterhin in gewissem Sinne realitätsnah, zumindest teilweise. Aber das sollte niemanden abhalten, die Rolle zu sprechen!)

Wort-Aussprache
:
IG-Regel beachten: Silben die auf „...ig“ enden oder bei denen ein Konsonant auf -ig folgt, werden („…ich“ gesprochen)
„Klukynja“ ist dreisilbig mit Betonung in der Mitte: „Klu kün ja“
„Monocophan“ ist viersilbig mit Betonung auf dem zweiten „o“; ph wie f: „Mo kofan“
„Bajurien“ wird auf dem „u“ betont
„Klientel“ beton man auf dem letzten, lang gesprochenen „e“: Klienteel“
KLUKYNJA (w) @Kluki
LILIANE (m) @Syl Vie , @NinaBLNuCH , @Pumuckel14
MONOCOPHAN (m) @volkersstimme , @AuSychron
ERZÄHLER*IN (x) @KanniBunny
Version 1: @Syl Vie als Liliane, @volkersstimme als Monocophan
Video-Link: Siehe oben

Version 2a: @NinaBLNuCH als Liliane, @AuSychron als Monocophan
Audio-Link: Zimmer mit Frühstück Version 2a

Version 3: @Pumuckel14 als Liliane,@volkersstimme als Monocophan
Video-Link:
Cover Folge 3.jpg
Fantasy Bavarica - Variante mit Trompete by @MonacoSteve

Viel Spaß beim Lesen und - wer immer gern möchte - beim Einlesen der Rollen. Professionelle Absürdien-Sprecherinnen und -Sprecher sind wieder ebenfalls herzlichst willkommen!

Ich freue mich über jeden Beitrag; für einen Kredit – äh, für Cut, Sound und Musik natürlich! - wird gesorgt.

 

Anhänge

  • Geschichten aus Absürdien - Folge 0815 - Zimmer mit Frühstück (1.4).pdf
    294,3 KB · Aufrufe: 42
Zuletzt bearbeitet:

Syl Vie

Die Stimme in Deinem Ohr bin ich :)
Sprechprobe
Link
Hallo Ihr Lieben, ich will auf keinen Fall die Fortsetzung sprengen was den Cast betrifft. Hatte nur Zeit und Lust mich auch mal an Liliane zu versuchen.

Liliane


Hat Spaß gemacht, eine wirklich schöne Shortie-Serie @MonacoSteve 😃

Liebe Grüße,
Sylvie
 

MonacoSteve

...nicht ganz Dichter ;-)
Oh, hervorragend. Das geht ja wie das bajurische Brezelbacken!
Eine Erzählerin hat auch schon das Mikro gewetzt... da wollen wir doch mal sehen, ob wir sogar wieder den bewährten Monoco... äh. .. den @volkersstimme begeistern können.... ;) Und natürlich alle anderen, die gerne ihren Hut in den Ring werfen wollen, natürlich.
 

MonacoSteve

...nicht ganz Dichter ;-)
Sodala! Dialogschnitt von Version 1 kommt. Noch ohne Erzähler. Aber die Gräfin ist schon wieder unschlagbar, wie immer :) ...

Die generelle Soundqualität bei manchen Takes ist schlecht, weil ich alles in den Forums-Audioplayer quetschen wollte (MP3). Das gibt sich dann in der WAV. Es geht erst mal voranging um den Dialog.



Kleines Feedback an 2 Stellen für @volkersstimme :
  • 38 …Dieser Klient wäre womöglich durchaus bereit…
    Korrekt ist: Und diese Klientél (Betonung auf der letzte Silbe mit lang gesprochenem „e“ ) wäre womöglich durchaus bereit…

  • 63: ….die sich im Obstgarten malen, verehrte Gräfin…
    Korrekt ist: … die Sie im Obstgarten malen, verehrte Gräfin…

@Syl Vie:
  • 65: ...Für andere bleibt da normalerweise nichts.
    Ich hätte die Betonung auf "bleibt" gesetzt, nicht auf "nichts"

  • 67: ...So etwas Verrücktes würde doch eigentlich keinem vernünftigen Menschen einfallen.
    Ich hätte die Betonung lieber auf "keinem " und nicht auf "Menschen"
 
Zuletzt bearbeitet:

Kluki

Kann mich jemand hören? Hallooooo!
Sprechprobe
Link
Ich liebe es so und ich muss immer so lachen. Beim Lesen ist es ja schon witzig, aber im Dialog ist es noch so viel besser. Herrlich. Und diese ganzen Anspielungen. Ich wollte nur sagen, der Sirup ist vorrätig :ROFLMAO: :ROFLMAO:
 

Syl Vie

Die Stimme in Deinem Ohr bin ich :)
Sprechprobe
Link
Hallöchen, hier die Retakes für Liliane 😃 Hoffe so passt es besser.



Habt alle noch einen schönen Sonn(en)tag ☀️
Liebe Grüße
Sylvie
 
Oben