Sprechprobe (Intern) Feenstaubtrulla

Spirit328

Dem Raumhall sein Tod!
Teammitglied
Hai Sabrina!
Irgendwie schon, denn das wäre eine Bestandteil von: " Wie klingt eigentlich ... eine gute Mikrofon Position?"
Da spielt ein Poppschutz eine bedeutende Rolle.

Vielleicht sollte ich mal anfangen so etwas zu skripten?

Also weniger den Text, als viel mehr wie man es technisch umsetzt. Und das für "Nicht - Techniker*innen"

Heute ist eh Couching Wetter, da passt das ziemlich gut. Ich schreib einfach mal drauf los und dann sehen wir weiter.
Irgendwie finde ich das ziemlich gut und ich mag, daß sich das aus sich heraus entwickelt. Das gibt dem Ganzen so einen guten Drive.

Mal schau'n wie ich Dir die ersten Entwürfe zugänglich machen kann. Ich bin ja vom Fach (also IT) und da werde ich schon etwas finden. .. :)

Viele liebe Grüße
Thorsten
 

PeBu34

Der Forumsperfektionist
Das klingt sehr gut! - Von der schauspielerischen Seite her, von der Technik hab ich ja wenig Ahnung! :)
Bei "traurig" hätte ich dich am liebsten getröstet und bei "glücklich" hab ich mich mit dir gefreut! Besser gehts ja wohl nicht! :)

Die Rollen der Kinder waren schön gespielt und die Kinder gut zu erkennen, auch wenn mir deine Stimme für Kinderrollen etwas zu erwachsen klingt. (Aber das ist Geschmackssache.)
Ach ja: Und bei "wütend" musste ich grinsen, obwohl es gut gespielt war. Obs am Thema lag? :)

Herzlichen Dank fürs Teilen! :)
 

Feenstaubtrulla

Sabrina Letzner
Sprechprobe
Link
Danke 🤗 glaube nur, dass einige Stellen übersteuert sind (wenn ich es richtig gehört habe)
Obwohl ich den Aufnahmepegel nach unten gesetzt habe
 

Feenstaubtrulla

Sabrina Letzner
Sprechprobe
Link
@Spirit328 😊

Edit: ich werde es nochmal aufnehmen müssen
Das Micro hat einen Schalter, der die Empfindlichkeit einstellt. Das war auf "sehr sensibel" eingestellt.
Glaube ich. Also noch nicht rein hören
 
Zuletzt bearbeitet:

Spirit328

Dem Raumhall sein Tod!
Teammitglied
Kommentare zu Deinen Aufnahmen:

Traurig: 1A! - Nehmen wir so :) Da passt alles, Abstand, Dynamik des Sprechens, Intonation ... alles gut!

Glücklich: 0:00 - 0:13 Man hört Deine Körperbewegungen dadurch, daß sich der Sound STARK verändert. Du sprichst zunächst nach oben und nicht so sehr in den schönen Schirm. Dadurch ist er wieder da ... der Kisten-Effekt und durch die weiteren Kopfbewegungen entsteht ein weiterer unschöner Effekt "Phasing", das klingt ein bißchen so als würde ein Band leiern. (Für die Älteren unter uns ;) )

Erstaunt Kind: Ein ganz bißchen "Kiste", aber das geht in Ordnung.

Wütend:
Auch hier hört man die Bewegungen dadurch, daß Du vermehrt am Schirm vorbei sprichst (zumindest teilweise) und dann kommt die "Kiste" und das ist nicht schön. Besonders am Ende. Leider!

Bettelnd Kind:
Ganz, ganz leichte Übersteuerungen hörbar. Das ist schade, denn der Take ist schön gesprochen. Aber auch hier manchmal ein bißchen "Kiste".

Erzähler:
Viele Nebengeräusche, könnte ein Lüfter sein. Außerdem entsteht irgendwo eine Resonanz, das liegt wohl hauptsächlich daran, daß das Mikro VIEL zu empfindlich eingestellt ist.

Schade, schade. So viel Aufwand und Mühe, das tut mir sehr leid. :(

Der Schirm ist eine Lösung, aber schränkt Deine Bewegungsfreiheit ein. Also, immer möglichst in den Schirm sprechen und den Kopf nicht zu schnell hin und her bewegen.

Aber mit einem so neuen Setup, muß frau sich erst mal "einschießen". Noch ein paar kleine Takes und das fluppt wie geschmiert. :D
 

Feenstaubtrulla

Sabrina Letzner
Sprechprobe
Link
Huhu Ihrs!

Der Laptop ist jetzt raus geflogen und ich habe versucht weniger herum zu tanzen während der Aufnahme.
Habe jetzt sogar neue Kopfhörer :love: es ist erstaunlich, was für ein Unterschied das macht.

Jetzt habe ich noch zwei Takes. Beide sind kurz hintereinander entstanden. Trotzdem ist bei Erzähler mehr Hall? Kiste? drauf. Oder?
Einstellungen sind alle gleich geblieben. Sollte es an meiner Position vor dem Micro liegen, sind das nur wenige Zentimeter gewesen.

  frustriert + 5 Bier
  Erzähler

Nun den Halo etwas anders eingestellt, bzw. das Micro mehr in die Mitte gesetzt
  Erzähler 2
 
Zuletzt bearbeitet:

Comewhatmay

Well-known member
Sprechprobe
Link
Huhu Ihrs!

Der Laptop ist jetzt raus geflogen und ich habe versucht weniger herum zu tanzen während der Aufnahme.
Habe jetzt sogar neue Kopfhörer :love: es ist erstaunlich, was für ein Unterschied das macht.

Jetzt habe ich noch zwei Takes. Beide sind kurz hintereinander entstanden. Trotzdem ist bei Erzähler mehr Hall? Kiste? drauf. Oder?
Einstellungen sind alle gleich geblieben. Sollte es an meiner Position vor dem Micro liegen, sind das nur wenige Zentimeter gewesen.

  frustriert + 5 Bier
  Erzähler
Grad kurz reingehört.
Bei "Erzähler" vernehme ich einen dumpfen "Raumhall".
 

Spirit328

Dem Raumhall sein Tod!
Teammitglied
Hallo @Feenstaubtrulla!

Ich finde die Aufnahme "Nun den Halo etwas anders eingestellt, bzw. das Micro mehr in die Mitte gesetzt" am besten. So können wir das abnehmen, bzw. aufnehmen für intern reife Sprechproben.

Bei den ersten beiden Aufnahmen klingt es etwas "kistig" und ein bißchen hallig. Aber sehr kurze Nachhallzeiten. (Kompliment an @Comewhatmay.)

Der Halo ist ein recht guter Schirm, aber durch seine parabolische Form, ist er ein bißchen stäker richtungsabhängig in seiner Wirkungsweise. Deswegen verändert sich der Klang ziemlich stark, wenn nicht alles genau stimmt. Also Segen und Fluch.

Mach einfach mal ein paar Aufnahmen, wo Du Dich bewußt (!) aus dem "sweet spot" entfernst. Sowohl seitlich (links/rechts), wie auch vertikal (hoch/runter) und alle möglichen Kombinationen daraus.
Das mußt Du nicht in die Kategorie "Wie klingt eigentlich ..." stellen, aber interessant wäre es sicherlich für viele Mitglieder, wie sehr sich der Klang verändert und dann können sie eine qualifiziertere Entscheidung treffen, ob so ein Schirm ihnen helfen könnte oder nicht.

So, jetzt auf zum Endspurt. Das [intern] winkt schon. :D

Viele Grüße
Thorsten
 

Spirit328

Dem Raumhall sein Tod!
Teammitglied
Hallo Sabrina!

Jetzt haben wir den Raumhall unter Kontrolle. SEHR GUT!!!! :D :D :D :D
Und auch sehr schön gesprochen. Gefällt mir sehr.
Nun, nur noch das leichte Surren und das Rauschen reduzieren, dann ist alles PERFEKT.
Könnte es sein, daß Du in Audacity die Aufnahmen als Stereo Spur laufen hast, obwohl Mono weniger rauscht ;)

Du hattest das schon mal richtig gut z.B. HIER. Diese Einstellung war, was Rauschen betrifft optimal. So hätten wir das gerne, bitte ;)

Die Aufnahmen "Bye bye sweet spot" sind beindrückend. Was DAS ausmacht, hätte ich nicht gedacht. Dazwischen liegen WELTEN, wenn ich es nicht selbst gehört hätte, würde ich es nicht glauben. HAMMER!
Das sollten wir mal als "Wie klingt eigentlich ... ein Sweet Spot bei einem Mic-Schirm?" machen. Das wird bestimmt vielen Mitgliedern helfen.
... und vielen lieben Dank für die Extra-Mühe. Das hat sich mal echt gelohnt. :D

Viele liebe Grüße
Thorsten
 

Feenstaubtrulla

Sabrina Letzner
Sprechprobe
Link
:cry: das Rauschen habe ich auch gehört

Die Aufnahmen laufen über Garageband und an den Einstellungen habe ich (ausser Aufnahmepegel) nichts verändert.
Denke nicht, dass es hier dran liegt:
 
Vermute das sind nur Plätze mit unterschiedlich eingestellten Aufnahme Pegel.

Meine Befürchtung ist, dass das Mikrofon nen Knacks hat. Hatte gestern so ein Piepsen drauf.
Könnte das sein?
 

Spirit328

Dem Raumhall sein Tod!
Teammitglied
Nix verstehn in Athen. o_O

Also ma janz hösch.
Es rauscht jetzt wie Hulle. Irgendetwas ist da jetzt krass anders und leider nicht gut. :(

Herrje. Wat mache mer da ens? <kopfkratz>

Wie kam das Piepsen zustande? Erinnerst Du Dich daran noch, möglichst detailliert?
Nicht daß das eine Rückkopplung war.

Kann es sein, daß das Mikro einen Schalter hat, mit dem sich die Empfindlichkeit verändern läßt und den Du beim Hantieren vielleicht unbemerkt geschaltet hast?

Ich kann die Ursache für das Rauschen leider nicht hören. Ich höre nur, daß es rauscht und ziemlich laut ist. Das spräche für den Schalter, aber .... ????

Viele Grüße
Thorsten

P.S.: Abgesehen vom Rauschen höre ich aber eine recht klare Stimme. Also nicht verzerrt oder so. Ich würde da nicht auf einen Defekt, sondern auf diesen Schalter tippen.
 

Feenstaubtrulla

Sabrina Letzner
Sprechprobe
Link
Hoffen wir sehr auf den Schalter!

Die Aufnahme mit dem piepsen habe ich leider schon in den Mülleimer gepackt.
Habe heute den Schirm ständig bewegt und das Mikrofon nach vorne gedreht.

Auf der Probierliste steht noch
- USB gegen Klinke tauschen
- Eingangspegel anpassen, damit das Grundrauschen am Ende nicht mit laut gedreht wird
Ob das funktioniert?????? Keine Ahnung.

Jetzt zwitschere ich mir ein Gläschen Wein, morgen versuchen wir es auf ein Neues.
Heute bin ich zu frustriert 😌
 

Feenstaubtrulla

Sabrina Letzner
Sprechprobe
Link
Habe jetzt die unterschiedlichen Einstellungen aufgenommen und kommentiert
Nicht erschrecken. Zwischen dem Wechsel der Einstellungen, habe ich ein Signal eingebaut.

  Rauschen 03.02.21

Vielen lieben Dank für die ganze Unterstützung!!!!

Bei den Aufnahmen von gestern, hatte ich beide Regler in der Mitte stehen

Das steht in der Bedienungsanleitung:

Mischregler
Mit dem Mischregler (oberer Regler) stellen Sie die Balance zischen dem direkten Mikrofonsignal (z.B. Ihrer Stimme) und dem Ausgangssignal der Audio-Software Ihres Computers (in der Regel der Playback-Pegel) ein. Drehen Sie den Regler nach links, wenn das Mikrofonsignal zu leise ist – das Ausgangssignal des Computers wird entsprechend leiser. Drehen Sie den Regler nach rechts, wenn das Ausgangssignal des Computers zu leise ist – das Mikrofon wird entsprechend leiser eingestellt.
Am besten stellen Sie den Regler anfangs immer in die Mitte. Dann ist die Balance zwischen dem Mikrofon- und Playbacksignal nämlich im Prinzip ausgewogen.
Lautstärkeregler für den Kopfhörer
Der (untere) Kopfhörerpegelregler dient zum Einstellen des Pegels im Kopf- hörer, den man direkt an das NT-USB anschließen kann.

 
Zuletzt bearbeitet:

Ellerbrok

Hoer-Stalker
Teammitglied
Sprechprobe
Link
Hi,
was mir jedenfalls immer auffällt ist, dass du in Stereo aufnimmst. Du solltest aber bitte in Mono aufnehmen.

Liebe Grüße,
Marcel
 

About

Werde Teil einer freien Hörspielproduktion. Egal, ob Sprecher, Autor, Cutter, ob Einsteiger oder Profi - hier, kann jeder mitmachen oder sein eigenes Projekt starten.

Support

Die Onlineprojekte Hoerspielprojekt.de und Hoertalk.de können mit einer freiwilligen Spende unterstützt werden, dies hilft anfallende Kosten zu decken und die Projekte am Leben zu erhalten. Hier unterstützen

Social Media

Facebook Twitter Youtube
Oben