Feenstaubtrulla

Sabrina Letzner
Sprechprobe
Link
Update:
Zwei Skripte sind bereits eingeflogen, ein weiteres in Arbeit.
Wir haben auch schon jemanden, der den Cut übernimmt.

Hallihallo!
Da überkam mich eben eine Idee. Was haltet ihr davon und gibt es vielleicht den ein oder anderen, der das Projekt mit mir gemeinsam umsetzen möchte?

Wahre Geschichte:
In Bonn gab es den "Alle mal malen - Mann"
Das war ein Mann, der in der Kneipe zu dir an den Tisch gekommen ist mit den Worten: alle-mal-malen / alle-mal-malen" und ein Bild von dir und deinen Freunden gezeichnet hat.
Dann hat er 5 Euro abgeknüpft und dir ein Strichmännchen Kunstwerk gegeben.
Der Typ war ne Hausnummer durch und durch. Man mochte ihn und hat den Spaß irgendwie immer mitgemacht.
Er starb 2018

Hier sein Wiki Eintrag - Jan Loh

Meine Idee dazu:
Ich würde gerne auf dieser Geschichte basierend eine kleine Kurzhörspielreihe starten.
Das Hörspiel wäre dann so 5-10 Minuten lang und würde immer ein Thema aufgreifen
Tod, Eifersucht, Liebe, Rassismus, was auch immer. Und jede Person am Tisch hat eine eigene, für sich nachvollziehbare/ in sich stimmige, Meinung.
Der Alle mal malen Mann dient mit seinen Gedanken als Erzähler.
Das Cover besteht aus einem seiner Kunstwerken.
(natürlich nur, wenn sowas erlaubt ist. Man hat die Bilder bei ihm gekauft, ist da eine Veröffentlichung rechtens? )

Halte das Projekt für umsetzbar, weil es immer sehr kurze Geschichten sind, mehrere Autoren daran mitwirken können, das hier das geilste Forum der Welt ist, immer wieder neue Sprecher und Sprecherinnen besetzt werden können und ich ne menge Lust habe mit coolen Leuten ein Projekt zu machen.

Wer hätte denn Lust sich mit mir da dran zu setzten?
Knutscha aus Köln
Sabrina
 
Zuletzt bearbeitet:

Chaos

Schneewittchen
Sprechprobe
Link
Also, versteh ich das richtig? Es gibt ein einheitliches Setting (der Kneipentisch) und da finden dann Gespräche mit unterschiedlichen Themen statt?
Das könnte man ja sonst auch entkoppeln von der wahren Person?
 

Feenstaubtrulla

Sabrina Letzner
Sprechprobe
Link
Japp. Meine Idee: Immer in ner Kneipe an einem Tisch. Immer gleicher Ablauf. Maler kommt, setzt sich dazu. Personen reagieren auf den Maler. Dann wird gemalt, während das Gespräch über ein Thema statt findet. Dann ist das Bild fertig und wird überreicht. Personen reagieren wieder auf den Maler.

Aber da darf sich natürlich jeder frei fühlen!
Ich finde die wahre Begebenheit ganz schön. Aber, wenn es nicht erlaubt ist damit zu arbeiten, könnte es entkoppelt werden.
 
Zuletzt bearbeitet:

Pinky

Die Neue
Hört sich nicht schlecht an.
Wenn ich dass jetzt richtig verstanden habe, suchst du Autoren , richtig?
Wenn ja, würde ich mich gerne anbieten.
 

Dolax

Shorty-Betreuer, Sprecher, Autor & Cutter
Teammitglied
Sprechprobe
Link
Da ich mich selbst mit Freunden und Bekannten von diesem Original habe mehrfach "zeichnen" lassen, kann ich natürlich nicht widerstehen!
Aber ich werde das Setting evtl. ein wenig öffnen und mehr "Bonn" mit rein nehmen als nur einen Kneipentisch.
 

Super8

Fröhlicher Pessimist
Sprechprobe
Link
Als Berliner Bar-Gänger könnte ich eventuell ein paar Bargespräche hinzufügen, ist zwar keine Kneipe, aber eine Bar erfüllt ja den gleichen Zweck. Da traf ich doch neulich einen Fotografen aus Turkmenistan....
 

Spirit328

Noch 52 Tage bis zum IHW 2022!
Teammitglied
@Feenstaubtrulla

Deine Idee ist wirklich innovativ und sehr spannend. Sie bietet viele Möglichkeiten aus dem Hörspiel Mainstream auszubrechen und etwas Neues, etwas Unerhörtes zu produzieren.

-----------------------------------------------------Count me in! :D

In einer Kneipe so etwas live zu machen ist nicht unkritisch, aber akutstisch sehr spannend und ein bißchen herausfordernd. Dann würden eigentlich nur "one-Shots" gehen. Machbar, aber aufwendiger.

Wenn man nun alles im "klassichen HT Style" aufnimmt, wirkt es schnell etwas stereotyp, wenn die Kneipen-Atmo aus der Konserve kommt und die Dialoge geschnitten sind.
Wenn ich es recht verstehe, geht es Dir vordergründig um das Thema, aber auch um die mehr oder minder große Interaktion mit den anderen Menschen in der Kneipe.

In Kneipen hat man nie eine so kontrollierte Situation wie bei damals bei "Stratmann's" Bahnhofskneipe. Der Aufwand so etwas herzustellen ist enorm! Das übersteigt unsere Möglichkeiten schnell und weit.
Also bedarf es einer kreativen Lösung. Lass uns ens mal semmiliere! ;)

Es reizt mich sehr das auf zu nehmen, auch wenn mir noch nicht so 100%ig klar ist, was Du erreichen möchtest und was Du Dir vorstellst. :D und die Idee von @Dolax mit dem "Mehr Bonn" finde ich auch gut.
So eine Szene könnte einfach in einem Straßencafe spielen oder auf der Wiese im Hofgarten oder am Rheinufer unweit der Kennedybrücke .... Da gäbe es schon Möglichkeiten und Dolax wäre bestimmt als "Location-Scout" zu gewinnen :D
Dort ließe sich auch mit sehr überschaubarem Aufwand eine Atmo produzieren über Stunden. Dann wäre genug Atmo da und wir könnten in verteilten Studios produzieren und wir könnten das sogar asynchron machen.

VORSCHLAG:
Wir könnten beim Usertreffen (11.12) einfach mal ein paar Probetakes machen und hören wie es sich anhört und anfühlt. Ein, zwei Minuten sollten mit einem "Probe-Take-Text" zu machen sein, oder?
Wo hat man sonst so viele erfahrene Sprecher*innen auf einem Haufen und kann das sofort in die Tat umsetzen? Vor allem wäre das doch genau so eine Situation, wie Du beschrieben hast. ;)
Dann könnten wir vorab noch eine "Drehgenehmigung" bei den Gastwirten anfragen, denn ohne diese wird das schwierig und rechtlich nicht ganz unproblematisch.

Herausforderung:
Beim Zeitmanagement müssten wir noch ein, zwei Gedanken denken. Ich bin da nicht immer so ganz flexibel, wie ich sein möchte. "Aber, ebbes geht all a wei" :D
 
Zuletzt bearbeitet:

BoBo

Mitglied
Zuletzt bearbeitet:

Feenstaubtrulla

Sabrina Letzner
Sprechprobe
Link
Ach Leudde! Darüber hatte ich ja noch gar nicht nach gedacht. Dachte an Sounds aus‘m Computer. Aber deine Idee ist ja mal mega gut!!!! Ein Skript wäre schon fertig, liegt zur Korrektur auf dem Schreibtisch.
Ich schicke dir das Skript @Spirit328 damit du ne Vorstellung bekommst
 

Spirit328

Noch 52 Tage bis zum IHW 2022!
Teammitglied
@BoBo Das stimmt, daß man mit einem Dittsche ähnlichen Szenario den Aufwand begrenzen würde.
Nur ist das nicht so ganz die Situation in welcher der "Alle-mal-malen" Mann tätig war. Er bevorzugte Kneipen mit vielen Menschen und die akustische Situation in einer vollen Kneipe ist eine ganz, ganz andere.
Aber vielleicht geht der Ansatz in diese Richtung?
 

PeBu34

Der Forumsperfektionist
Sprechprobe
Link
@Feenstaubtrulla Und was sollen uns diese Worte sagen? :) (Ich finde leider keinen aktiven Link, sondern kann - mit der rechten Maustaste - nur auf die Grafikdetails sehen- und ein bisschen was "bearbeiten". )

Liebe Grüße von
Peter :)
 
Oben