• Ypern

Spuren der Alten - Der Gesichtslose

Mr B.

Tassenmörder
Sprechprobe
Link
https://www.hoer-talk.de/upload/up/SDA_Cover_ReleaseThread-1431114032.jpg​



„Boston 12/2/1932 – Prohibition, Wirtschaftskrise und Marys Todestag.
Die Schlagzeilen waren voll von der Razzia auf der Causeway 153.
Hätten sie gewusst, was in drei Tagen auf sie zukommen sollte, hätten sie ihre Zeit wohl sinnvoller verbracht...“



Erleben Sie die unglaubliche Geschichte des Bostoner Privatdetektivs James Groonsfield.
Erstmalig in der ungekürzten Fassung, des dunklen Kriminalstücks der 30er.



 

Mit​

Patrick Steiner Christina Krüger Markus Raab

Amalie Bormann Philip Bösand Werner Wilkening

Marcel Ellerbrok Dennis Oberhach

&

Tara Weprajetzki


Und in weiteren Rollen

Alexandra Begau
Natascha Wittmaack
Frank Schmidt
Jeanette Zielich
Jan Münter
Julian Schlegl
Martin Becker
Maik Goltz
Roland Möntemann
Felix Lochner
Michael Gerdes
Marco Schmidt
Pascal Runge
Sven Vogler
Klaus Schankin
Bernhard Schlax
Christian Michalak
Martin Beyey
Katja Runge
Jennifer Leibbrand
Pascal Rothkugel
Sylvester Beck
Freddie Bee
Matthias Ubert
Wolf Nielson
Robert Kerick
Stephan Nestel
Olivia Ellerbrok
Tabea-Johanna Schmidt
Hannah Jöllenbeck
Sabrina Gleffe
Jaquline Arlt
Stefan Fritsche
Claudio Volino
Bernhard Schlax
Alexander Jandt
Sascha Zoike
Patrick Uftring
Dagmar Bittner


Musik: C.Storcks
Buch: G.Britzkow
Hörbuch: R.O.Hershey & G.Britzkow
Lektorat: R.Kerick
Schnitt: R.O.Hershey


Mit freundlicher Unterstützung von L.Cainesir, F.Muktar, R.Möntemann, F.Mies, S.Phoenix und T.& T.Schneider.​

Laufzeit: ca.2 Std.
Empfohlene Altersstufe: ab 16 J.

Download
Musik Christian Storcks alias Silentforce

 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Jeln Pueskas

Michael Gerdes
Teammitglied
Sprechprobe
Link
AW: PREMIERE: 08.04.2015 Der Gesichtslose

Das war ein scönes Hörerlebnis. Ich muss es aber nochmal mit Kopfhörer hören, um da mehr zu sagen.

Viele Grüße.
 

Chaos

Schneewittchen
Sprechprobe
Link
AW: Spuren der Alten - Der Gesichtslose

Also, ich muss auch sagen - das war n richtig dichtes, eindrucksvolles sounddesign, wow :)
 

schaldek

Quatsch nich krumm!
Teammitglied
AW: Spuren der Alten - Der Gesichtslose

Hab es gestern Abend auch still vor mich hingehört (Gott sei Dank nicht allein) und das ist jetzt für mich davon übriggeblieben:

Ich will hier nur kurz aufschreiben, was so für mich nach einer Nacht drüber schlafen noch am präsentesten ist – ohne hier btw. was zu spoilern.

Was das Hörspiel an sich betrifft: Dass es handwerklich klasse gemacht war, ist glaube ich keine subjektive Empfindung von mir. Bei so viel aufgeladener Atmosphäre und so viel inhaltlichem Knistern war das auch die einzig richtige Entscheidung die Sounds und Effekte zwar dezent aber doch als immer alles möglich machend darzustellen, also so, als könnte jederzeit etwas Krasses in die Welt des Protagonisten einfallen. Vor allem auch wegen des beständigen Einsatzes von alter Telefonie- und Radiotechnik aus der Zeit im gesamten Hörspiel, von der ich zumindest kaum Hörgewohnheit habe. Das hat für mich einen Großteil der Atmo und auch irgendwie des Thrills ausgemacht, obwohl das ja nicht im Vordergrund stand.

Was die Story betrifft, läßt diese sich viel Zeit um ihren Kern zu offenbaren, weil die Pfade des „Film Noir“ ja erst beschritten werden müssen, ehe der Protagonist in ihnen lange unbemerkt versinkt.
Allgemein war es für mich als würde jemand schmerzlich langsam einen Bannkreis um sich ziehen um den Protagonisten im Innern mantrenhaft und voller Absicht zu verhexen und zu verzaubern; immer lauter und lauter werdend. Das war für mich schon beispiellos, weil das auf mich als dieses Schicksal des Protagonisten spiegelnder Zuhörer auch zutraf und irgendwann klar wurde, dass das kein Zufall ist.

Was die SprecherInnen betrifft: Mir ist aufgefallen, dass die Leistungen eigentlich aller SprecherInnen, die sonst eh schon immer gute Arbeit abliefern, hier nochmal einen Tick besser waren. Es kam mir zumindest so vor, als spielten viele von ihnen noch nuancierter, um ja die wirklichen Gedanken ihrer Figuren nicht zu verraten. Noch ein bisschen mehr Mystik also.

Insgesamt war es irgendwie eine neue Hörspielerfahrung für mich; schön und zum Verzweifeln gut. Unnahbar groß und doch bedrohlich nah ins Ohr flüsternd. Genauer kann ich es nicht sagen…

:)
 

Vetter Balin

Martin Beyerling
AW: Spuren der Alten - Der Gesichtslose

Ich muss auch erst den Tiefencheck mit Kopfhörern machen, aber so viel sei schon mal gesagt: Das Teil hat mich sehr beeindruckt! Vom Cover bis zur Atmo eine runde Sache.
 

Sandor

Sascha Zoike - Sprecher
AW: Spuren der Alten - Der Gesichtslose

Was lange währt, wird endlich gut.
Dieser Spruch passt hier wie die Faust aufs Auge. Ich bin begeistert.
Mein Problem ist jetzt nur, dass ich meinen Part wohl überhört habe...
Muss wohl mal zum Ohrenarzt, oder war das jetzt tatsächlich nicht dabei?
 

Mr B.

Tassenmörder
Sprechprobe
Link
AW: Spuren der Alten - Der Gesichtslose

Danke an dieser Stelle für das bisherige Feedback, es freut mich, dass das Stück so gut angekommen ist.

Mein Problem ist jetzt nur, dass ich meinen Part wohl überhört habe...
Muss wohl mal zum Ohrenarzt, oder war das jetzt tatsächlich nicht dabei?

Du hast dich überhört weil....

...du eine der Stimmen aus dem Geisterchor im Tempel warst. Ich gebe zu sich da zu hören ist schwer bis unmöglich, aber dennoch bist du dabei
 

Lupin Wolf

Klaus S. - The Evil Master of Deasaster
Sprechprobe
Link
AW: Spuren der Alten - Der Gesichtslose

So, habs nun auch endlich gehört. War ja dank meiner Spätschicht nicht bei der Premiere. Für einen langen Rezensionstext habe ich gerade keine Ruhe, deshalb in Kürze:

Ist ein wirklich tolles Hörstück mit gutem, nahezu Hollywoodreifen Sounddesign geworden. (Einzig eine bestimmte Türklingel...viel zu modern und auch noch gewöhnlich ist mir da aufgefallen. Aber darüber haben ROH und ich gestern Nacht noch in der AfterTStalkRunde gesprochen ;) ).

Das ganze ist einfach Top.
 

wer.n wilke

wer.n the voice
Sprechprobe
Link
AW: Spuren der Alten - Der Gesichtslose

Ist ein wirklich tolles Hörstück mit gutem, nahezu Hollywoodreifen Sounddesign geworden. (Einzig eine bestimmte Türklingel...viel zu modern und auch noch gewöhnlich ist mir da aufgefallen.

... ich glaube, dahinter stand eine Absicht: nämlich, ob wir auch wirklich hin-& zuhoer'n?! Ist sogar mir aufgefallen. ;) - : "ach so, bin ja nur in einem HoerSpiel!" Zeitweilig hatte ich das vergessen, wenn dieses ätzende Reihenhaus-Geklingel nicht gewesen wär.
 

theM

Lebendige Worte
Sprechprobe
Link
AW: Spuren der Alten - Der Gesichtslose

Wow, was für ein Hörkino!! :music: Ich bin immer noch ganz....begeistert, überwältigt. Was für ein großartiges Hörspiel!! :cool: Da hat sich das (längere) Warten mal so richtig gelohnt. Und, ja, ich kann mich meinen Vorschreiben nur anschließen: Ein Sounddesign der Extraklasse - das runde die Sache vollständig ab. Sehr, sehr cool was alle Beteiligten da auf die Beine gestellt haben. High Five!! :wink:
 

Herr M

Well-known member
AW: PREMIERE: 08.04.2015 Der Gesichtslose

Boston hatte ein Katzenproblem! das mal vorweg. ;)
Habs heute auf der Arbeit gehört. Gut hats gefallen...nochmal ich hören es muss!!!
 

Mr B.

Tassenmörder
Sprechprobe
Link

Yüksel

Jan J. Münter
Sprechprobe
Link
AW: PREMIERE: 08.04.2015 Der Gesichtslose

au verdammt .... habs garnicht mitbekommen ... Asche auf mien Haupt ... gleich malt runterladen und anhören
 

psart

Autor/Sprecher/Cutter
Sprechprobe
Link
AW: PREMIERE: 08.04.2015 Der Gesichtslose

...ich war dabei (Premiere):D
Zur Story
Da ich mit dem Genre bisher wenige Berührungspunkte sammeln konnte, kann ich mich zu dem Inhalt im Zusammenhang mit Lovecraft und Film Noir wenig äußern. Aber mich beeindruckt immer wieder die Idee und Vielzahl der Details, mit welchen Georg seine Skripte schreibt. Ein Plot, der einen wahnsinnigen Umfang und zum Schluss zusammenfügenden Fluss aufweist, welchen Georg hier perfekt zusammen gestellt hat.

Zum Schnitt
Ich darf R.O.Hershey als Georg Britzkow des Cutt`s bezeichnen. Welcher es geschafft hat, seine Fantasien in Stimmungen, Atmos und Geräuschen zu packen. Eine, sofern es mir als „Jungcutter“ zusteht, hervorragende Leistung. Mal davon abgesehen ein 2 Stunden Werk zu bearbeiten. Hut ab!

Zu den Sprechern

Die vergebenen Rollen wurden perfekt besetzt und zeichnen aufgrund ihrer Spielleistung dieses Stück erneut aus.

Zur Musik
Die Musik ist perfekt abgestimmt und nimmt die Stimmung an der richtigen Stelle auf und transportiert sie weiter. Klasse Arbeit von Christian Storcks.

Fazit
Für alle Fans des Genre eine muss. Für alle „Jung-Cutter-Autoren-Sprecher“ des Hoertalks, ein Lehrstück. Dieser Satz ist leider nicht von mir, aber er gibt genau das wieder, was ich hier zum Schluss sagen möchte.
„ Der Hörer ist dabei nur ein stummer Gast, der am Ende, als sich der Vorhang wieder senkt, überrascht sein wird, was er gerade gehört hat.“
 

Mr B.

Tassenmörder
Sprechprobe
Link
AW: PREMIERE: 08.04.2015 Der Gesichtslose

Danke Schaldek und psart für eure Rezensionen, es freut mich zu lesen, dass das Hörspiel so gut ankommt. Inzwischen ist das Hörspiel auch auf Youtube verfügbar, den Link dazu habe ich auf der ersten Seite eingefügt.
 

Yüksel

Jan J. Münter
Sprechprobe
Link
AW: PREMIERE: 08.04.2015 Der Gesichtslose

An dieser Stelle nun mein Geschreibsel

Mittlerweile habe ich es durchgehört .... und äh ...... ich muß leider sagen, daß ich überhaupt nichts damit anfangen kann.

Zunächst einmal allerdings muß ich sagen, daß die Sprecher einfach großartig sind. Was mir auch wirklich gut gefällt und ziemlich schnell "ins Ohr sprang" war das Timing im Schnitt, das ist wirklich großartig gelungen. Über die technische Umsetzung brauche ich wohl nichts zu sagen, ich verneige mich einfach mal gaaanz tief vor dieser Umsetzung.

Kommen wir zum Stück selber. Ich habe es mir nicht komplett gurchgelesen, als ich meine Minirolle aufnahm. Das mache ich fast immer so, damit es bis zuletzt für mich spannend bleibt. So habe ich also gerade erst wirklich die ganze Geschichte gehört.
Ich finde es - Entschuldigung - fürchterlich langatmig .... ständig fragte ich mich, warum sich das so zieht .... leider baute sich bei mir so überhaupt keine Spannung auf. Im Gegenteil, ab dem dritten Teil ging es mir ernsthaft auf die Nerven. Ich möchte aber auch anmerken, daß ich auch mit Lovecraft so garnichts anfangen kann. Diese Art von Texten finde ich meistens einfach .... sinnlos ... ich verstehe nicht, was das alles in sich soll.

Wobei ich andererseits sagen muß, daß ich es "texthandwerklich" sehr gut finde, also die Art, wie es geschrieben ist, wie die Charaktere umgesetzt sind .... das finde ich wirklich absolut spitze. Nur ist es eben inhaltlich nicht meine Welt.
Ach ja, speziell Stone und Markus Raab waren einfach großartig. Ebenfalls möchte ich Chrissi als ... irgendwie ... "Femme Fatale" hervorheben, ihre Umsetzung hat mir auch sehr gut gefallen.
 

About

Werde Teil einer freien Hörspielproduktion. Egal, ob Sprecher, Autor, Cutter, ob Einsteiger oder Profi - hier, kann jeder mitmachen oder sein eigenes Projekt starten.

Support

Die Onlineprojekte Hoerspielprojekt.de und Hoertalk.de können mit einer freiwilligen Spende unterstützt werden, dies hilft anfallende Kosten zu decken und die Projekte am Leben zu erhalten. Hier unterstützen

Social Media

Facebook Twitter Youtube
Oben