Fr4nkenstein

Mitglied
Hallo zusammen,

ich suche für ein Hörspiel (externes Casting/Projekt) Sprecher.

In dem Hörspiel geht es um schon häufig thematisiertes Thema: Frankenstein (und sein Monster), im Genre vermutlich am ehesten Abenteuer. Es spielt in der Gegenwart und beinhaltet viele Anspielungen und Informationen aus dem orginalen Buch, Infos aus der Gegenwart und den ersten Filmen mit Boris Karloff.
Das Drehbuch habe ich mit CeltX geschrieben, den Schnitt übernehme ich auch. Die PDF umfasst ca. 108 Seiten und 1557 Takes & Regieanweisungen, das Hörspiel wird also ca. 1,5 bis 2h (Edit: Eher länger) dauern.
Das Hörspiel wird auf YouTube veröffentlicht werden, mit Namensnennung im Abspann und Beschreibung.

Es gibt ein paar Hauptrollen, einige Nebenrollen und etliche Minirollen, welche zu vergeben sind.
Ein Teil des Hörspieles spielt in London, daher gibt es teilweise ein paar englische Takes (wird dann in der Rollenbeschreibung mit erwähnt). Die die Daten an mich übermittelt werden ist mir egal, am liebsten aber je Take eine Datei mit der Takenummer im Dateinahmen. Liefern kann ich das komplette Drehbuch oder auch nur die Takes für eure Figuren.

Anbei die Rollen, die zu vergeben sind. Jeweils mit Beispielsätzen, zu den ihr gerne Probetakes erstellen könnt.

Gestrichen = Rolle vergeben.

Hauptrollen

Bob (216 Takes) [Muss deutlich anders als Robert klingen, da Rob/Bob ähnlich klingt]
Jugendlicher 15 Jahre alt, unausgesprochener Anführer, klug, Freund von Caro, Herny und Robert.
Probetake: "Auf jeden Fall liegt der Tymus zwischen den beiden Lungen."

Robert (373 Takes)
Jugendlicher 13-16, wird meist "Rob" geannt, manchmal etwas griesgrämig und verrückt , schwarze Haare, dünne Figur Freund von Caro, Herny und Bob
etwas "stange" und freaky manchmal, sehr eigen. In England spricht er ein paar Takes (schlechtes Englisch), er ist aber Deutscher.
Probetake: "Spannend, aber wie kann es sein, dass man in all den Jahren noch nie etwas davon gehört hat?"

Caro (209 Takes)
Caro, eigentlich Carolin, sportlich, forsch, schlagfertig. Freundin von Bob, Herny und Robert.
Probetake: "Ja! Los kommt! Deshalb sind wir doch hier. Außerdem ist hier weit und breit niemand zu sehen."

Henry (143 Takes)
Jugendlicher, intelligent, manchmal ängstlich, Freund von Caro, Bob und Robert.In England spricht er ein paar Takes (schlechtes Englisch), er ist aber Deutscher.
Probetake: "Da wird was passiert sein. Hoffentlich haben wir nicht zuviel erzählt. Ich wurde leider etwas überrumpelt."

Sandra (125 Takes)
Außenseiterin, verrückt Kann angeblich hexen und hatte Kontakt mit Außerirdischen
Probetake: " Oh ich spüre die Energie, dass wird es sein. Leg es es in die Schale dort."

Frankensteins Monster (171 Takes)
etwas naiv, langsam sprechend, schnell wütend, 200 Jahre alt, Stimmalter, 30+++
Probetake: "(befehl) Sei Still! Ich lasse dich frei, aber nur wenn Du mir sagst wo Victors Buch ist."

Victor Frankenstein (72 Takes)
ca. 30 Jahre alt. Spricht als Geist, unterstützt seine Kreatur, hilfsbereit
Probetake: " (stöhnt befriedigend) Ohhhhhhrrrrh wie schön. Ich spüre die Belebung meiner Kräfte. Wie wunderbar nach so langer Zeit."

Nebenrollen
Friedhofsverwalter (39 Takes)
reife Persönlichkeit, graue Haare, leicht übergewichtigt, schräg, leicht aufbrausend
Probetake: "Was?... Wie? ... Das sind wunderbare Nachrichten, vielen Dank. Damit kann das Grab weiter bleiben. Es freut mich immer, wenn ich ein Grab nicht auflösen muss. "

Erzähler*in (39 Takes)
Probetake: "Der blonde Mann verlässt das Grundstück und löscht dort die Fackel. Michelle beobachtet ihn."


Minirollen

Sandras Mutter (6 Takes)

Probetake:" Als ich gestern nach Hause kam war sie schon weg. Ich hoffe es ist nichts passiert."

Elisa (6 Takes)
Eine weiblich geschaffene Kreatur, Szenen bestehen primär aus lauten und schwachen atmen.
Probetake: " (schwach) Wo....bin.... ich? Wer und was bin ich? "


Namenlose ältere Dame (4 Takes)
Stimmalter 60+
Probetake: "Vielen Dank für eure Hilfe. Das ist nicht selbstverständlich. Ich bin aber okay und brauche keine Hilfe. Vielen Dank nochmal. "


Biolehrerin Frau Schmitz (6 Takes)
Probetake: " Bei der Nettofotosyntheserate haben wir praktisch die Zellatmung abgezogen."

Steven (9 Takes)
Stimmalter 30-40, sportlich, blonde Haare, Arbeitet als Pflegehelfer im Krankenhaus
Probetake: " (Sauer, laut) Versteck dich ruhig, Du Feigling! Ich werde dich finden!"

Taxifahrer (7 Takes)
Engländer, spricht etwas gebrochen deutsch.
Probetake: "We can do that easily. No problem. Language trip? Interesting. Where are you from?"


Namenlose Person am Friedhof (2 Takes)
Engländer
Probetake: "(Schreit) Hello?! What are you doing?"


Radiosprecher (1 Take)
(Den Take wird man nur im Hintergrund hören), Engländer, w/m
Probetake: "Just a quick traffic report: Oxford Street is closed due to an accident. Please drive safe."

Polizei 1 Meyer (10 Takes)
Probetake: "Frau Dürer ist gestern Abend nicht nach Hause gekommen und die Eltern haben eine Vermisstenanzeige aufgegeben."

Polizei 2 Maier (3 Takes)
Probetake: "Hat sie denn noch was gesagt, zum Beispiel was sie dann vor hatte?"
 
Zuletzt bearbeitet:

LunarWingz

Voice Actor und Hörspielautor
Sprechprobe
Link
Da werd ich wohl mal den Victor aufnehmen ^^ Denke da pass ich am ehesten. Gerne auch mal in meine Proben reinhören, dann würde ich ggf auch andere Rollen Probeaufnehmen, wenn du mich eher auf einer anderen Rolle siehst :D

Ein erstes drüberlesen, kann ich gerne mal machen.

Andernfalls meld das Projekt doch noch für Intern an :)
 

Fr4nkenstein

Mitglied
Wow, dass du das mal nicht unterschätzt! Für über 1.500 Takes hätte ich mit allen drum und dran mindestens das Doppelte an Zeit veranschlagt, außer du willst es im Zeitraffer abspielen...

Ich hatte die Regel 1 Seite = 1 Minute grob im Kopf. Ist natürlich auch vorab schwer abzuschätzen. Wenn es dann tatsächlich bei der doppelten Zeit landen sollte, ist dann halt so.

Danke für die schnelle und rege Beteiligung hier.
 

VictorScrooge

Geister und Ghoule, Wesen der Nacht!
Sprechprobe
Link
Wie kann man denn bei Frankenstein nicht sofort mitmischen! Ich würde mich für eine kurze Charakterisierung von deinem Viktor interessieren. Der literarische Frankenstein ist ja nicht gerade ein Sonnenschein.
 

MonacoSteve

...nicht ganz Dichter ;-)
Ich hatte die Regel 1 Seite = 1 Minute grob im Kopf. Ist natürlich auch vorab schwer abzuschätzen.
Es hängt natürlich etwas von der Länge der einzelnen Takes ab. Aber ich kann dir aus der Erfahrung, die ich inzwischen gesammelt habe, sagen, dass eine Seite Skript (= durchschnittlich zwischen 10 und 20 Takes) bei mir etwa 2-3 Minuten Hörspiel werden, wenn es ordentlich gemacht ist mit Dialog und Sound. Wenn du das auf dein Stück extrapolierst, kommt schon was zusammen. Um die Zuhörer nicht zu überfordern, wäre es ggf. überlegenswert, einen Mehrteiler anzulegen?
 

VictorScrooge

Geister und Ghoule, Wesen der Nacht!
Sprechprobe
Link
Bei dem Monster gehe ich mal davon aus das du dich mehr an den alten Horror Adaptionen orientierst?

Die Charakterisierung von Naiv ist mMn nicht ganz passend, da ja der ganze Punkt des Monsters ein tragischer Werdegang und von einer unmenschlich hohen Intelligenz und Auffassungsgabe geplagter ist.

Naiv - gebrochen - hoffnungsvoll vielleicht? Das wären meine Überlegungen zu der Figur. Im Verlauf von 200 Jahren verändert sich die Persönlichkeit und Wahrnehmung des Monsters vermutlich. Vielleicht auch der Antrieb einen eigenen Namen/Identität zu finden, da es ja nur Kreatur oder Monster genannt wird.

Sieh das bitte mehr als Fragestellung mit ausgebauter Erklärung.
 

Fr4nkenstein

Mitglied
Ich würde mich für eine kurze Charakterisierung von deinem Viktor interessieren. Der literarische Frankenstein ist ja nicht gerade ein Sonnenschein.

Ein "Sonnenschein" ist er weiterhin nicht, aber er handelt bedachter und will seiner Kreatur diesmal wirklich aufrichtig bei seinem Wunsch unterstützen. Er hatte viel Zeit nachzudenken....
Bei dem Monster gehe ich mal davon aus das du dich mehr an den alten Horror Adaptionen orientierst?

Die Charakterisierung von Naiv ist mMn nicht ganz passend, da ja der ganze Punkt des Monsters ein tragischer Werdegang und von einer unmenschlich hohen Intelligenz und Auffassungsgabe geplagter ist.

Naiv - gebrochen - hoffnungsvoll vielleicht? Das wären meine Überlegungen zu der Figur. Im Verlauf von 200 Jahren verändert sich die Persönlichkeit und Wahrnehmung des Monsters vermutlich. Vielleicht auch der Antrieb einen eigenen Namen/Identität zu finden, da es ja nur Kreatur oder Monster genannt wird.

Ich hab mich frei orientiert, aber am ehesten passt wohl das Werk von Marry Shelley und die ersten Filme von Universal Monsters.
Naiv in Kombination mit gebrochen ist in der Tat recht treffend. Naiv und Intelligenz schließen sich meiner Meinung nach nicht aus. Den Anrieb bekommt man im Hörspiel erklärt.

Es hängt natürlich etwas von der Länge der einzelnen Takes ab. Aber ich kann dir aus der Erfahrung, die ich inzwischen gesammelt habe, sagen, dass eine Seite Skript (= durchschnittlich zwischen 10 und 20 Takes) bei mir etwa 2-3 Minuten Hörspiel werden, wenn es ordentlich gemacht ist mit Dialog und Sound. Wenn du das auf dein Stück extrapolierst, kommt schon was zusammen. Um die Zuhörer nicht zu überfordern, wäre es ggf. überlegenswert, einen Mehrteiler anzulegen?

Ja, viele Faktoren spielen da rein: Sprechtempo, Takelänge, Sounds, Musik etc. Von daher ist das für mich wirklich schwer abzuschätzen. Wenn dann final die 2h übertroffen werden, wäre eine Überlegung, dass in einem Zweilteiler zu realisieren, durchaus sinnvoll. Ich lege mich da diesbezüglich nicht fest.
 

LunarWingz

Voice Actor und Hörspielautor
Sprechprobe
Link
Ein "Sonnenschein" ist er weiterhin nicht, aber er handelt bedachter und will seiner Kreatur diesmal wirklich aufrichtig bei seinem Wunsch unterstützen. Er hatte viel Zeit nachzudenken....


Ich hab mich frei orientiert, aber am ehesten passt wohl das Werk von Marry Shelley und die ersten Filme von Universal Monsters.
Naiv in Kombination mit gebrochen ist in der Tat recht treffend. Naiv und Intelligenz schließen sich meiner Meinung nach nicht aus. Den Anrieb bekommt man im Hörspiel erklärt.



Ja, viele Faktoren spielen da rein: Sprechtempo, Takelänge, Sounds, Musik etc. Von daher ist das für mich wirklich schwer abzuschätzen. Wenn dann final die 2h übertroffen werden, wäre eine Überlegung, dass in einem Zweilteiler zu realisieren, durchaus sinnvoll. Ich lege mich da diesbezüglich nicht fest.

Als Versuch kannst du folgendes machen:
[ Gesamtwortzahl - 10-17% (Abhängig von Deinem Gefühl, was an Soundanweisungen existiert und Co.) ] geteilt durch 110 = Minutenzahl
 

VictorScrooge

Geister und Ghoule, Wesen der Nacht!
Sprechprobe
Link
@Fr4nkenstein hmm, gut zu wissen. Also wäre eine arrogante, egozentrische Fassade passend, die immer wieder von einer gewissen Zuneigung durchbrochen wird passend. Ruhig, sortiert mit Anflügen von boshaften Untertönen? Ich hoffe ich kann bald aufnehmen. Das klingt Spaßig.

Beim Monster müsste ich nochmal nachdenken. Bin gespannt auf das Skript, sofern du das öffentlich frei gibst.
 

Fr4nkenstein

Mitglied
Als Versuch kannst du folgendes machen:
[ Gesamtwortzahl - 10-17% (Abhängig von Deinem Gefühl, was an Soundanweisungen existiert und Co.) ] geteilt durch 110 = Minutenzahl

Bei 15% würden wir dann bei 146 Minuten landen. Ich werde am Ende schauen wieviel es geworden ist, ich hab keine Vorgabe die ich erfüllen müsste, daher kann ich den Punkt erstmal offen lassen.

Also wäre eine arrogante, egozentrische Fassade passend, die immer wieder von einer gewissen Zuneigung durchbrochen wird passend. Ruhig, sortiert mit Anflügen von boshaften Untertönen? Ich hoffe ich kann bald aufnehmen. Das klingt Spaßig.

Ohne jetzt soviel spoilern zu wollen, aber sein Geist war für von damals bis heute gefangen. Ihm ist auch klar, dass seine Schöpfung damit zu tun hat, daher sind seine negativen Gedanken und Visionen, wie im Buch bei der Jagd und der Aktion bei der Frau sind verflogen. Es ist viel Zeit vergangen, die Welt hat sich entwickelt, er auch. Er hilft und gibt sein Bestes, nicht zuletzt aus einem gewissen Eigennutzt als Hoffnungsschimmer.
 

VictorScrooge

Geister und Ghoule, Wesen der Nacht!
Sprechprobe
Link
Bei 15% würden wir dann bei 146 Minuten landen. Ich werde am Ende schauen wieviel es geworden ist, ich hab keine Vorgabe die ich erfüllen müsste, daher kann ich den Punkt erstmal offen lassen.



Ohne jetzt soviel spoilern zu wollen, aber sein Geist war für von damals bis heute gefangen. Ihm ist auch klar, dass seine Schöpfung damit zu tun hat, daher sind seine negativen Gedanken und Visionen, wie im Buch bei der Jagd und der Aktion bei der Frau sind verflogen. Es ist viel Zeit vergangen, die Welt hat sich entwickelt, er auch. Er hilft und gibt sein Bestes, nicht zuletzt aus einem gewissen Eigennutzt als Hoffnungsschimmer.
Von welcher Art von Gefangenschaft sprechen wir? Volles Bewusstsein oder eine Art von Trance? Ist er ans Monster gebunden?
 

VictorScrooge

Geister und Ghoule, Wesen der Nacht!
Sprechprobe
Link
Seine Seele, sein Geist hatten jahrhundertelang volles Bewusstsein und viel mitbekommen, er ist an sein Tagebuch gebunden. Dies aber in Isolation. Letzteres ändert sich in dem Hörspiel und nun kann er auch kommunizieren.
Hmm, okay. Stelle mir das grad sehr cineastisch vor. Das Schloss das von der Stadt umwachsen wird. Der Geist der die Mauern nicht verlassen kann aber den Fortschritt von weitem sieht aber das Licht der Sonne nicht fühlen kann und in den Schatten verweilt. Ich liebe Geistergeschichten...
 
Oben