Sprechprobe (Intern) Jasmin Drachenkind

Jasmin Drachenkind

J. E. Curtz
Sprechprobe
Link
Hallo da draußen,

eigentlich war ich ja gar nicht darauf aus, hier selbst als Sprecher tätig zu werden, aber nachdem ich jetzt ein bisschen hier unterwegs gewesen bin, dachte ich mir, ich probiere es doch mal aus. Ich hoffe, die Technik ist gut genug, ansonsten nehme ich gerne Tipps an, wie ich das verbessern kann. Ich arbeite mit einem Samson G-Track und habe die Aufnahmen in einer Ecke meines Zimmers zwischen Sofapolstern und Kissen gemacht.

Viel Spaß beim Anhören!

Dezember 2020: Neue Aufnahmeumgebung
Meine Kissenburg wird mir zu eng. Deswegen habe ich mal probiert, auf den Dachboden umzuziehen. Hier eine Probeaufnahme davon:
 

Erzähler
 

Besorgt
 

Niedergeschlagen
 

Fies/Sadistisch
 

Traurig
 

Unterdrückte Wut
 

Verzweifelt
 

Wütend
 

Verschiedene Emotionen
Testaufnahmen einiger Szenen aus Disneys Rapunzel
 

Aufgeregt
 

Ruhiger Priester
 

Predigend / Fanatisch
 
--------------------------------------------------------------------------------------------------------
Vergangene Projekte

--------------------------------------------------------------------------------------------------------
Gesang (deutsch)
Eigene Ballade mit dem Titel "Wolfstanz", ohne Musik
 

Gesang (atmosphärisch)
Kleine textlose Misty Mountains Impro, mystische Stimme in der Ferne oder so
 

Gesang (englisch)
Hoist The Colours aus Fluch der Karibik 3
 

Lullaby of Woe aus The Witcher 3 (hier ist mir irgendwie ein Tonartabrutscher passiert)
 
 
Zuletzt bearbeitet:

Marco

Administrator
Teammitglied
Sprechprobe
Link
Hallo Jasmin,
ich höre sie mir nachher noch einmal an. Was ich bisher gehört habe klingt schon sehr nach Intern verdächtig. Allgemein sind die Aufnahmen wohl ein wenig leise aufgenommen und rauschen recht stark. Das kann ich aber erst nach meiner Arbeit heute beurteilen. Da nehem ich mir mal einen Take und "behandle" ihn mal ein wenig. ;)
 

Marco

Administrator
Teammitglied
Sprechprobe
Link
Hallo Jasmin,
Deine Aufnahmen sind ok. Der Wütend-Take ist allerdings etwas hallig. Ich habe den Take normalisiert, dann kann man es deutlich hören.
 

Übrigens...lasse doch für den Cutter etwas Stille in Deinen Aufnahmen, damit er sie besser entrauschen kann. Du hast die Takes sehr "eng" geschnitten und in den Pausen hört man immer einen Atmer, der zum Entrauschen nicht geeignet ist.
 

Marco

Administrator
Teammitglied
Sprechprobe
Link
Der Erzählertake lässt sich gut normalisieren und entrauschen.. Hier das Ergebnis:
 

Du erhälst das [Intern], denke aber bei lauten Takes daran mehr zu dämmen ;)
 

Jasmin Drachenkind

J. E. Curtz
Sprechprobe
Link
Nachdem ich lange damit gehadert habe, konnte ich jetzt mal ein paar Gesangsproben aufnehmen, mit denen ich zufrieden genug bin, sie hier zu meinen Sprechproben dazu zu packen. Beide Aufnahmen ohne Musik, nur meine Stimme, ich hoffe, es ist gut anhörbar.

Edit: Ich habe versehentlich die englische Probe falsch hochgeladen und auch noch von meinem Computer gelöscht. Da nehme ich bei Gelegenheit was Neues auf.
 
Zuletzt bearbeitet:

Fate Voice Over

Well-known member
Sprechprobe
Link
Echt sehr schöne stimme, sehr rein und markant, du klingst einer Charakterin aus der Vikings Serie sehr sehr ähnlich.
Dennoch hast du eine tolle eigenart find ich gut.
Sind Tolle Takes!!

ps: ich schreibe dir eine Nachricht vielleicht hättest du Interesse mitzusprechen, vielleicht auch für weitere Projekte : )

Gruß Fate
 

Jasmin Drachenkind

J. E. Curtz
Sprechprobe
Link
Gesang (atmosphärisch)
Kleine textlose Misty Mountains Impro, mystische Stimme in der Ferne oder so
 


Habe mal ein bisschen mit atmosphärischem Gesang herumprobiert. Bin kein Profi in sowas, aber vielleicht braucht ja jemand für seinen Soundtrack eine märchenhafte Stimme, die irgendwo im Hintergrund singt :D Bin offen für Feedback
 

ROH

Ryan
Mir wurde hier im Thread "Toss a coin for your witcher" versprochen. DA:
TOSS A COIN TO YOUR WITCHER, OH VALLEY OF PLENTY !!! Ich liebe das Stück. Sehr gut hörbar ^^

Deswegen habe ich alles durchgeklickt - um - äh - zu erfahren - um was es sich da für ein Stück handelt - um dieses komische Wort - "Witch-er"... das ist doch kein Englisch. Es gibt ne Witch un nen Warlock, aber Witcher...? Was ist das?
Und das einzige was ich gefunden habe in diesem Zusammenhang, war ein Stück, das mich - so rein vom Gefühl - an eine rothaarige, reiche Kunst-Mezänin erinnert, die in so einer süd-europäischen Wein-Gegend ein Weisenhaus betreibt, bis sie vor den eigenen Stadttoren ein unschönes Ende findet. Wie z.B. in ner Scheune oder so. Weiß auch nicht wieso.

Und da gab es auch kein Valley of Plenty, nicht mal ne Senke of Plenty or so ne halbe Pfütze voll Korn. Äh. Oder für was auch immer das Plenty steht. Was weiß ich? Elfen, Steine, Lauten, Ruinen... Keine Ahnung.

Wo gibt es denn jetzt dieses tolle Lied - wovon hier geredet wird über diesen Witcher?

(...) Bin offen für Feedback

Ich bin da nicht ganz fair - weil du kriegst bei mir immer Geschlechterbonus, weil ich Spaß daran habe wenn Frauen Folk-/Traditionals-/und auch Fantasy (oder wie du das nennen willst) singen. Männer haben es da bei mir schwerer. Deswegen wenn ich dir sage: Ja, finde ich cool.
Ist vielleicht nicht das ehrlichste Feedback, weil mir das egal ist - ob das jetzt gut gesungen ist oder nicht.

Vom Stil her - ist für mich diese Enya Fantasy-Musik einfach over-used. Deswegen mag ich auch Schuttenbach oder Pouledouris.
Also - ich finde es schön weil s.o. - für ein eigenes Projekt - würde ich - mit was anderem gehen - auch in dem Wissen, dass das nicht den Massengeschmack trifft.
Ich nerve auch Komponisten ständig mit Folk-Musik die keiner kennt (weil sie halt nicht massentauglich ist, da sie nicht schön und melodisch ist) oder Prokofiev und so was, wenn es um Fantasy geht. Und warte bis heute auf den einen - der sagt: JAAA! Ich liebe das auch.
Die sind super selten leider.

So - wie gesagt: Marvin Kopp hat mich in diesen Thread ge-klick-baitet, in dem eine brutale Schwäche ausgenutzt wurde...^^ dafür hast du ehrliches Feedback bekommen.
 

Jasmin Drachenkind

J. E. Curtz
Sprechprobe
Link
Vom Stil her - ist für mich diese Enya Fantasy-Musik einfach over-used. Deswegen mag ich auch Schuttenbach oder Pouledouris.
Also - ich finde es schön weil s.o. - für ein eigenes Projekt - würde ich - mit was anderem gehen - auch in dem Wissen, dass das nicht den Massengeschmack trifft.

Und dazu kann ich nur sagen, dass ich durchaus mehr als einen Stil beherrsche :D Tatsächlich ist diese Art von "Enya" Musik für mich eher ein Experiment, weil ich sowas gar nicht gewohnt bin. Komme ursprünglich aus einer Richtung, in der ich eher schmettere, als sanft zu singen.
 
  • Like
Reaktionen: ROH

About

Werde Teil einer freien Hörspielproduktion. Egal, ob Sprecher, Autor, Cutter, ob Einsteiger oder Profi - hier, kann jeder mitmachen oder sein eigenes Projekt starten.

Support

Die Onlineprojekte Hoerspielprojekt.de und Hoertalk.de können mit einer freiwilligen Spende unterstützt werden, dies hilft anfallende Kosten zu decken und die Projekte am Leben zu erhalten. Hier unterstützen

Social Media

Facebook Twitter Youtube
Oben