Hund Katze Maus

Imandra

Mangrovenkrabbe


Der Hund, ein Mops namens Hasso, und sein Budenkumpel Karl, ein Kater
zweifelhaften Charakters, finden nach dem Erwachen aus dem Komasaufen
ihren "Freund" die Maus Martin tot auf. Hier verlangt es nach einer
exzellenten Spürnase und einem scharfen Verstand, um den Tathergang zu
rekonstruieren und den Täter zu überführen. Ein Unternehmen, dem die
beiden leider nicht gewachsen sind...

Download



Rollen:

Hasso, der Mops: der Heuler
Karl, der Kater: Phollux
Martin, die Maus: ANdy
Frauchen: Clara Grün

Skript: Jeln Pueskas
Schnitt: Imandra und Brandywine
Musik: Mr_Kubi / Aurelin
Cover und
Artwork: herr.bert
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Dagmar

I'm not weird, I'm gifted
Sprechprobe
Link
AW: Hund Katze Maus

Das Beste ist die Stricknadel *lach*
Wir haben uns beim IHW köstlich amüsiert. Super geworden!
 

Tim Gössler

Musiker, Sprecher, Cutter
Sprechprobe
Link
AW: Hund Katze Maus

So, hier ein kleines Feedback:

Ich hatte ja das Glück, auf dem HT-Wochenende der Live-Premiere beiwohnen zu können, deswegen konnte ich auch ein wenig darüber nachdenken.

Die Sprecher:
Martin Otto Wertsch als Mops, ist richtig überzeugend, ich war ganz überrascht, den sonst so ernsten Heuler mit einer Trickstimme zu hören... durchaus gelungen.
Der Kater war dafür allerdings weniger treffend interpretiert, für meine Begriffe. Ein wenig lahm, abgelesen. Nicht so spritzig und katzenartig, wie ich es mit als Kontrapart zum Mops gewünscht hätte. Die Emotionen habe ich zwar von der Stimmfärbung her erkannt, aber das Sprechtempo war teilweise einfach zu niedrig. Dadurch und auch durch den dazugehörigen Dialogschnitt, verschenkte das Hörspiel einiges an Fahrt, Witz und Geschwindigkeit, was es hätte haben können.
ANdy als Maus hat gut gepasst, auch wenn er ein wenig wuseliger hätte sein können, damit man ihm die Körpergröße leichter anhört. So lief man an manchen Stellen Gefahr, ihn vielleicht kurz mit dem Kater zu verwechJeln... (ups, Freudscher). Irgendwie schade finde ich, dass er so viele Trinker spielt, in letzter Zeit, oder bilde ich mir das nur ein? Egal.
Frauchen hatte ja nicht viel Text, konnte in der kurzen Zeit aber überzeugen :)

Skript:
Lustig, witzig, gutfürdenhungerzwischendurchig. Die Stelle gegen Ende hätte noch deutlicher herausgestellt sein können, man ist sich erst unsicher, ob man sich nicht doch verhört hat, aber das wurde auf dem HTW ja schon besprochen, glaub ich. Jeln weiß bescheid :) (Will ja nicht spoilern).


Schnitt:
Wie gesagt, mäßiger Dialogschnitt, dafür sehr passendes und spannendes Sounddesign. Die Musik war mir allerdings bei einigen Soloparts zu laut (z.B. die Harfe). Beim Mops hat es an wenigen Stellen geclippt, was aber an den Takes selbst liegen dürfte. Das stört aber nicht, ist mir nur aufgefallen.

Musik:
Das Hauptthema ist einprägsam und passend für den Einstieg. Die Stimmung wird schön eingefangen und gefärbt, sodass es zu den folgenden Szenen passt. Ein wenig Agenten-Film steckt mit drin, was die Spurensicherungsszene mit begründet. Durch diesen Touch entsteht eine humorvolle Grundstimmung, erst recht bei 6:23. Passt sehr gut.
Es hätte jedoch ruhig etwas liebevoller gesetzt sein; nicht viel, aber ein bisschen mehr hätte es sein dürfen. Die meisten Läufe hatte man dann doch sehr schnell verstanden und wäre über eine Überraschung glücklich gewesen, oder eine geschickte Variation. Es klang alles, wie von Hand eingespielt, das kann man mögen, aber spätestens in den Credits hört man dann beim Saxophon deutlich das zum Einspielen eingesetzte Keyboard heraus. Ich hätte da vielleicht schon quantisiert und nachbearbeitet, aber möglicherweise sollte gerade das vermieden werden.
Die Synthiklänge waren jetzt auch nicht mein Ding, aber das Geld liegt nun mal nicht auf der Straße, nicht jeder kann sich teure Samples leisten. Wäre aber schöner gewesen (den getrichenen Kontrabass und die Bläser fand ich grausam) ;)


Artwork und Cover:
Sehr schön, das Cover ist in seiner Schlichtheit doch sehr treffend und sieht nicht billig aus. Ich mochte es auf den ersten Blick :)
Beim Backcover hätte es ein Element mehr sein können (vielleicht eine Dose mit Katzenfutter oder so?), damit es nicht so leer aussieht.

Joa, das fiel mir also dazu ein... hoffe es hilft weiter, ich will damit niemanden beleidigen sondern nur konstruktiv wirken :)
 

Jeln Pueskas

Michael Gerdes
Teammitglied
Sprechprobe
Link
AW: Hund Katze Maus

Juhuuuh!

Es ist da! Und nicht nur hier sondern auch da:

 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Paul

Wertentwender
Sprechprobe
Link
AW: Hund Katze Maus

Bei der Live-Premiere in Hessen war es auf jeden Fall echt unterhaltsam und lustig. Nach einem zweiten Hören kommt eine ausführlichere Rezension. :)
 

Karin

Feuerlocke
Sprechprobe
Link
AW: Hund Katze Maus

Hab mir jetzt Hund Katze Maus angehört.

Ich fand es zum einen niedlich zum andern echt Heftig. Die Maus attakirt die Katze ( die an der Schranktür hängt) mit Stricknadeln Errinert so ein Bisschen an Tom und Jerry . Aber es ist auf jedenfall gut gemacht und ein rundes Kurzhörspiel.


An alle betreiligten ein Dickes Lob ( Egal ob nun Autor, Cutterteam oder Sprecher)
 

Jeln Pueskas

Michael Gerdes
Teammitglied
Sprechprobe
Link
AW: Hund Katze Maus

Hallo miteinander,

nun wollte ich auch etwas schreiben. Allerdings weniger eine Rezi, als mehr eine kleine Produktionsnotiz,

Wie soll man ein Skript erklären, dass einem spontan eingefallen ist? Und das auch noch zu einem Krimiwettbewerb. Anscheinend fällt mir da immer ein anderer Quatsch ein, als das, was eigentlich gefragt war. Insofern ist es also kein Wunder, dass es unter den ersten drei Plätzen des Krimiiwettbewerbs nicht zu finden war, wenngleich ich auch nicht beurteilen kann, ob ein anderes von mir überhaupt da gelandet wäre. Im Vergleich dazu haben für mich die richtigen Skripte gewonnen. Um ehrlich zu sein, war es mir aber auch egal. Einzig, dass es mal vertont wird, war mir wichtig.

Da ich mit dem Cut von Dexter2 und später mit "Die Fahrt" stark eingebunden war, wollte ich die Produktion nicht selbst machen. Kaum fragte ich mal in die Runde, wer den bereit wäre, das zu übernehmen, meldete sich Imandra sofort und wollte es machen. Ich gab ihr sodann das Skript. Fast zeitgleich versuchten auch alle anderen Autoren aus dem Wettbewerb, die nicht gewonnen haben, ihre Skripte vertonen zu lassen. Ein Thread entstand, in dem sich die Autoren mit ihren Cuttern quasi verbünden konnten :D

Wie nun die Produktion abgelaufen ist und welche Schwierigkeiten dabei auftraten, können ja gerne Imandra und Brandywine erzählen - sofern sie möchten. Ich für mein Teil war glücklich, dass ich es bei der IHW vorstellen konnte. Im Vorfeld kam das Skript aber mehrmals Live zum Einsatz:
- PrimaVista-Lesung im Mai 2010 in Braunschweig mit Oliver Rohrbeck und David Nathan
- Geburtstag meiner Mutter im November 2010 in Wolfsburg mit Familienangehörigen und Freunden als Sprecher
- Geburtstagsnachfeier bei Sabine Graf "Live-in-da-home" u.a. mit Tino Kießling

Anhand der verschiedenen Reaktionen zeigte sich gerade beim letzten Event, als auch bei der Live-Aufführung, dass das Skript zum Ende hin einen Mangel in der Verständlichkeit hatte, der mir bis dahin so nicht bewusst war. Das muss ich damit auf meine Kappe nehmen. Ich lasse gerne auch immer etwas Interpretationsraum in den Skripten. Aber wenn etwas rein vom Ablauf her nicht verstanden wird, ist das natürlich nicht so gut.

Die Version von Imandra und Brandywine hat mir sehr gut gefallen. Da ich den Kater bei meinen Aufführungen anders gesprochen und auch betont hatte, wie Phollux es gemacht habe, sehe ich für mich natürlich die Unterschiede. Das ist aber denke ich auch normal. Phollux Variante hat mir trotzdem gefallen.

Aber auch die anderen Sprecher waren klasse. Die Abmischung hat mir mit den kleinen Feinheiten, wie den Stricknadeln und der Quietscheente ebenfalls super gefallen. Die Musik vom Mr_Kubi passte auch sehr schön. Ebenso die Harfe (Dank an aurelin) und das Cover von Herbert Ahnen traf es auf den Punkt genau. :D

So. Fertig. Viele Grüße. :D
 

Kachina

etwas abwesend
Sprechprobe
Link
AW: Hund Katze Maus

Ich habs ja auch schon beim IHW gehört - das war echt klasse mit allen zusammen :)

Wirklich sehr gelungen und super lustig :D!
Besonders gut fand ich ANdy als Maus *lach*!! Diese dreckige Lache ist echt unbezahlbar!!
"...ihr Schweeeiine!"
:D
 

ANdy

Andreas Hegewald
AW: Hund Katze Maus

Ich habs ja auch schon beim IHW gehört - das war echt klasse mit allen zusammen :)

Wirklich sehr gelungen und super lustig :D!
Besonders gut fand ich ANdy als Maus *lach*!! Diese dreckige Lache ist echt unbezahlbar!!
"...ihr Schweeeiine!"
:D

Oh, vielen dank!! Das freut ungemein. :dance::yahoo:

So hier mein Statement.
Jeln, dein Skript ist nach wie vor nicht ganz 100%ig mein Fall, an ein, zwei Ecken fand ich es nicht so lustig, wie ich gehofft hatte. Dennoch ist das Stück unterhaltsam und es war schön, dass du mich hast mitsprechen lassen.

Imandra & Brandy - zum Schnitt. Den Übergang und die Rückkehr zur Gegenwart z.B war toll geschnitten, der Dialogschnitt hat ein flottes Tempo und ist nicht zu schnell. Das Klopfen an der Scheibe meiner Figur war auch klasse gemacht und allgemein ist mir am Schnitt nichts wirklich negatives aufgefallen. Tolle Arbeit und vielen Dank dafür.

Die Musik fand ich allgemein auch passend, aber zu wenig abwechslungsreich.
Das einzige, was ich wirklich merklich stört, ist dass das Ende irgendwie kein Ende ist. ICh weiss hierbei aber nicht, ob es am Skript, am Schnitt oder an der Musik ist. Mir hat da irgendwie das typische Gefühl eines Schlusses gefehlt...Naja, whatever.

Ein schönes kleines Hörspiel und auch recht einzigartig in seiner Art, es hat was, das bleibt, wenn man es gehört hat, finde ich. Vor allem, wenn man es als Premiere mit sämtlichen Hörtalk-Mitgliedern in einem gemütlichen Gruppenraum hört... *augenfunkel* <3
 

wer.n wilke

wer.n the voice
Sprechprobe
Link
AW: Hund Katze Maus

ja, kann man sich immer wieder anhörn - mit grimmem Vergnügen - klar, das ist die alte T&J + Spike + Frauchen Konstellation: schön, nur hier sind sie ja voll pugbertär - und schön schnapps&bös/artig.

lg wer.n

PS: hm! s-single malt!
 

Swetty8

Foren-seelen
AW: Hund Katze Maus

So nun endlich habe ich auch gehört. Mir hat das Hörspiele super gefallen. Jeln du hast ein menge Fantasie.

was mir auch hier wider besonders gefallen hat,das ich mir vorstellen konnte,die Story ist klasse, die Sprecher haben wir auch sehr gefallen.

um ab zu runden ein gelungen Hörspiel von A bis Z :)

also mir wurde selber Heiss die Maus da in der ... Lag.;)


all so Klasse gemacht Jeln.:thumbsup:
 

Jeln Pueskas

Michael Gerdes
Teammitglied
Sprechprobe
Link
AW: Hund Katze Maus

Huhu. Ich habe es nur geschrieben. Die Abmischung kam von Imandra und Brandy. Und die haben auch einen klasse Job gemacht :D

Viele Grüße.
 
G

Gelöschtes Mitglied 2142

Guest
AW: Hund Katze Maus

Also, Michael, dann hast Du HKM halt "nur" geschrieben, und es gefiel mir "trotzdem".
Vielen Dank dafür. Ich höre es wieder und wieder, und es macht mir einfach Freude.
 

MoFisch

ein mächtiger Pirat
AW: Hund Katze Maus

Na, das war ja mal ein toller Quickie!
Die Idee ist ja wirklich großartig. Gleich zu Beginn dann diese süßen Wortspiele mit hundeelend und mausetod. "Lass ja die Bälle aus dem Spiel." Herrlich!
Der Hund hat mir besonders gut gefallen. Klang wie ein Mops - was als Kompliment gemeint ist. :) Besonders schön fand ich dieses ärgerliche Brummen, das fast wie ein Knurren klang. Aber eben nur fast, was es so besonders toll macht.
Der Kater hat eine wirklich schöne Stimme. Wobei er für mich noch ein bisschen mehr nach Kater klingen könnte. Hier und da vielleicht ein bisschen anders oder stärker betont, bspw. bei der Sache mit der Autopsie. Richtig toll war das Zusammenstauchen des Hundes. Und natürlich die Lache!
Die Maus ist ja herrlich locker drauf. Vielleicht einen Tick zu tief. Es ist ja schließlich ein sehr kleines Tier.

Die Musik ist toll. Richtig schöne Krimimusik. Nur könnten die Bläser in dem Bläserteil ein bisschen bläsiger klingen. Aber vielleicht sind auch meine Boxen schuld. Die Harfe ist eine bezaubernde Ein- und Ausleitung zur Rück- dingsen ...blende - nur für Ohren halt.
Begeistert hat mich auch das Ticken der Standuhr.

Zum Schnitt: Schön fand ich wie das "Scheiße" der Katze in das "Schhhh" des Hundes überging - oder dadurch ersetzt wurde. Zwischen "Sie ist bestimmt nicht begeistert, wenn Du" und "alles kaputt machst" find ich die Pause zu lang. Das Geräusch hätte schon einsetzen müssen, wenn Hund spricht. Dafür fand ich den Übergang nach der Rückblende einen Tick zu schnell. So gleich sich alles wieder aus.^^ Und es sich nur Nuancen. Die Schritte von Frauchen finde ich im Vergleich ein bisschen zu laut.
Den Schluss habe ich erst nicht ganz verstanden. Das liegt vielleicht daran, dass ich hier Maus und Kater nicht sehr gut unterscheiden konnte.

Summa summarum ein wirklich klasse Stück! :thumbsup:

PS: Bitte keine Metall-auf-Metall-Geräusche mehr. Da zieht's mir alle Plomben raus. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Jeln Pueskas

Michael Gerdes
Teammitglied
Sprechprobe
Link
AW: Hund Katze Maus

Hi MoFisch,

Danke für Deine Meinung und es freut mich natürlich wenn es Dir gefallen hat. :D


Viele Grüße.
 

Paul

Wertentwender
Sprechprobe
Link
AW: Hund Katze Maus

Ein schönes Ding! Eben wieder angehört und vor Spaß mit den Ohren gewackelt. :D
Der Heuler als Hasso hat mir besonders gut gefallen. So muss ein Hund klingen! Die Story ist witzig und unterhaltsam, könnte ich mir jederzeit wieder anhören. Und das Cover ist auch spitze! :)
 

About

Werde Teil einer freien Hörspielproduktion. Egal, ob Sprecher, Autor, Cutter, ob Einsteiger oder Profi - hier, kann jeder mitmachen oder sein eigenes Projekt starten.

Support

Die Onlineprojekte Hoerspielprojekt.de und Hoertalk.de können mit einer freiwilligen Spende unterstützt werden, dies hilft anfallende Kosten zu decken und die Projekte am Leben zu erhalten. Hier unterstützen

Social Media

Facebook Twitter Youtube
Oben