Death and Salvation

GO TO ADMIN PANEL > ADD-ONS AND INSTALL ABSTRACT SIDEBAR TO SEE FORUMS AND SIDEBAR

damien

Philipp Gorges
Sprechprobe
Link
AW: Death and Salvation

Danke, Civok. Damit tust du mir und eventuell vielen anderen Usern einen großen Gefallen. Ich spreche auch dir nochmal ein Lob aus für diese tolle geschichte. Ich will MEHR^^
 

pelev

Hoertalker
Sprechprobe
Link
AW: Death and Salvation

nachdem ich es komplett gehört habe, mußte ich es erstmal sacken lassen.
also nun im einzelnen.

sprecher:
fand ich durch die bank alle hervorragend. besonders Onkel Tony hat ein bleibenden eindruck hinterlassen.

technisch:
:thumbsup::thumbsup::thumbsup:

songs:
ja ja, die songs. die waren so gar nicht mein fall. inbesondere der letzte song mit den rollenden Rs. ich kann aber auch aus dem hörspiel heraus mit dieser art musik nichts anfangen.

story:
fand ich auch gut. da ich aber fast alles von Brubaker, Ennis oder Miller lese, hat mich das ende nicht wirklich überrascht. was aber nicht heißen soll, das ich es nicht gut fand. es war konsequent und gut dargestellt.

fazit:
alles in allem, habe ich mich prima unterhalten gefühlt. wenn ich es gekauft hätte, würde ich es nicht bereuen und würde es bedenkenlos weiter empfehlen.

bitte mehr in diesem stil. vielleicht mal was mit einem weiblichen protagonist. ideen hätte ich da schon.

nochmals kurz:
klasse hörspiel mit, meiner meinung nach, einem professionellen gesamtpaket.
 

Civok

Drück mein Bäuchlein!
AW: Death and Salvation

Gibt es eine Möglichkeit, ein Wallpaper von Death and Salvation zu bekommen? Wenn ja, das Inlay, also die Stadt ohne den Mann mit der Waffe mit rotem Himmel wäre toll. Auflösung ab 1024x768 aufwärts wäre super
So, hier wäre das gewünschte Motiv in 1024*768 und einmal in 1280*1024.

Viel Spaß damit! Jetzt hätte ich aber auch gerne von jedem einen Screenshot, bei dem das Wallpaper im Einsatz ist (bin ja nur neugierig was für einen Schmutz ihr alles auf eurem Desktop habt)!:music:
 

Anhänge

Markus Haacke

alias Doc Markuse
AW: Death and Salvation

Hallo D&S-Team,

ich habe es heute im Auto gehört und war ziemlich angetan. Und das, obwohl es so gar nicht mein Genre ist. Ich kannte das Script ja im Vorfeld - sehr blutig, sehr schmutzig, aber ich muß sagen es hat wirklich gefallen! Toll gemacht.

Vieles wurde von meinen Vorrednern schon gesagt. Alle haben einen Spitzenjob gemacht. Und von Dennis' künstlerischer Ader in puncto Sounddesign (Traumszenen, Echoeinsatz, Feuerzeuggeräusche usw...) und dem außergewöhnlichen Musikeinsatz war ich besonders angetan.
Das Hörspiel war auch vom schnitt-timing sehr schön an die Flußgeschwindigkeit der Story angepaßt. Die längeren Musikpassagen zwischen und in den Szenen empfand ich als... äh ja fast schon grandios. Dennis, Du solltest öfter so ein Zeug cutten - ist wirklich erfrischend "anders" - ohne die übrigen Produktionen dabei abzuwerten.

Besonders hervorheben möchte ich Bob. Du hast Dich wirklich klasse in diese Rolle "reingelebt" - tolle Leistung. Aber auch alle anderen haben sich keinen Schnitzer erlaubt.
Jeln, Dich habe ich in den ersten Sekunden ebenfalls nicht erkannt. Kompliment.

Summasumarum auch von mir volle Wowizitäts-Punktzahl - evtl. einen Punkt Brutalitätsabzug, aber sowas ist ja immer subjetiv und sowieso Geschmackssache.

Daumen und Fußnägel hoch! Hehe... :D
 

bob7

__________________
AW: Death and Salvation

So, hier wäre das gewünschte Motiv in 1024*768 und einmal in 1280*1024.

Viel Spaß damit! Jetzt hätte ich aber auch gerne von jedem einen Screenshot, bei dem das Wallpaper im Einsatz ist (bin ja nur neugierig was für einen Schmutz ihr alles auf eurem Desktop habt)!:music:
https://www.hoer-talk.de/upload/up/dsfoto-1249414646.jpg

Tja...hab schon bessere Fotos gemacht aber so bleibe ich wenigstens anonym ;)
 

Markus Haacke

alias Doc Markuse
AW: Death and Salvation

Das ist jetzt nicht wahr, Bob? o_O oder?
Jetzt sag nicht, Du hast noch nie einen Screenshot erstellt? :eek:

- Taste [Druck] drücken (oben rechts in so einem 3er-Block über dem 6er-Block Einf, Entf, Pos1 usw...)
- msPaint starten
- STRG + V drücken

:lach:

PS: Oder wolltest Du uns nur Deinen tollen Dell Bildschirm zeigen? :zwinker:
 

Markus Haacke

alias Doc Markuse
AW: Death and Salvation

OH DOCH! Ich habe diese Form aus unterschiedlichsten Gründen gewählt. Das muss reichen ;)
Verstehe ;)
(wie heißt eigentlich Gordon Freemans Freundin?)
Öhm, gute Frage. Leider hatte sie bei Frau Möller kein Namenschildchen angeheftet und aufgrund der Tatsache, daß ich ein sau schlechtes Namensgedächtnis habe... *drucks* Aber nett ist sie... :laechel: Wegen des Namens müssten wir vielleicht mal Platschl fragen. :rolleyes:
 

damien

Philipp Gorges
Sprechprobe
Link
AW: Death and Salvation

Civok, danke für die Wallpaper... sehen sehr gur aus... mein Desktop freut sich drüber^^

Seht selbst:
 

Noir

Super-Hoertalker
AW: Death and Salvation

So...dann will ich auch endlich mal meine Meinung kund tun. Ich war als großer Film-Noir Fan natürlich sehr sehr gespannt auf diesen Kracher. Sind meine hohen Erwartungen erfüllt worden? Das soll mein kleiner "Rückblick" hier erläutern. Beinhaltet eventuelle Spoiler!

Zur Story:
Wenn man die Story von Death and Salvation einfach mal in einem Satz zusammenfassen wollte, würde das wohl so klingen: Dwight Hunter - Ein Privatdetektiv...Gebrochene Persönlichkeit...Frau verstorben - geht einer "Verschwörung" auf den Leim. Ja, dies klingt nach einer typischen Noir-Geschichte. Nichts besonderes. Aber doch definitiv solide Noir-Kost. Betrachtet man Death and Salvation aber als ganzes ist es soviel mehr. Das Skript springt erfrischend von Klischee zu Besonderheit. Die absolut richtige Mischung um die Hardcore-Noir Fans nicht zu enttäuschen und auch den Nicht-Noir-Fan zu begeistern. Hierfür ein klarer Daumen hoch. Spannend geschrieben. Saubere Arbeit. Etwas irritiert hat mich die sehr HÄUFIG wirkende wiederholung bestimmter Metaphern. Wie der Engel der Verdammnis und "in Frieden in der Hölle schmoren". Besonders letzterer hätte besser gewirkt, wenn er nur einmal am Anfang und dann am Ende gekommen wäre. Imho.

Zu den Sprechern:
Mich haben beinahe alle Sprecher voll überzeugt. Detlef als Dwight gibt der Figur wirklich eine eigene Note. Ich hatte Dwight Hunter eigentlich anders im Kopf. Aber Detlef hat hier einen absolut überzeugenden Film-Noir Charakter dargestellt. Meine Hochachtung. Genau wie Jeln, dessen Interpretation von Detective Morrison wirklich klasse war. Auch hier hatte ich zunächst eine völlig andere Vorstellung vom Charakter aber die letztendliche Version von Morrison rockt. Auch hier: Daumen hoch. Brandywine habe ich absolut nicht herausgehört! Das war wirklich krass und einfach klasse gespielt. Onkel Tony? Absolut verachtenswert gespielt. Guter Job, Dirk.
Nach all dem Lob, fällt es mir natürlich schwer auch etwas negative Kritik fallen zu lassen. Aber ich denke, es ist wichtig auch diesen Teil einer Meinung zu nennen. So konnte mich leider Scardova als Florence Gorham gar nicht überzeugen. Sie klang recht monoton und die Emotionen hab ich ihr so nicht abgekauft. Etwas künstlich...naja...
Das werden andere natürlich anders sehen können ;)

Zum Cut:
Tjo Dennis...was soll ich sagen...du hast in der Zeit recht oft verlauten lassen, dass wir nicht zuviel erwarten sollen. Jetzt im Rückblick auf das fertige Hörspiel kann ich nur sagen: Stell dich nicht so unter den Scheffel. Das Ding ist absolut klasse geworden. Hier habe ich so gut wie keine Kritikpunkte. Nur einen einzigen. Beim nächsten Film Noir Hörspiel: Bitte viel viel mehr Regen :D Sonst wars top. VOR ALLEM hat mir die Musik zwischen den Szenen äusserst gut gefallen. Sie passte von der Atmosphäre her bestens ins Hörspiel. Das Ergebnis war "anders" aber spitze!

Es war mir eine Ehre bei diesem Werk mitgewirkt zu haben! In diesem Sinne: Weiter so! Und an Civok: MEHR!

/EDIT: Achja -> Gute Entscheidung die Farbe aus dem Cover zu entfernen! :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Sascha Kiss

ehemals aarom
Sprechprobe
Link
AW: Death and Salvation

Ich habs jetzt auch gehört. Seeeehr beeindruckend. Zur Kritik kann ich mich Noir nur anschließen, leider auch was Scardova betrifft. Dies aber nur im Gesamtbild. Schlecht hat sie Ihre Rolle meiner Ansicht nach auf keinen Fall gemacht. Die Gefühlsregungen hätten für mein Empfinden aber natürlicher klingen können.

Und Bob's Stimme ist echt einmalig. Dieser Wiedererkennungseffekt ist echt unglaublich. Besonders gut haben mir die Flüsterpassagen gefallen um die Dramatik noch einmal zu unterstreichen. Der Hammer!

Auch wenn blutige Geschichten der Art nicht ganz so mein Fall sind, vom Hörspielprojekt ab jetzt auf jeden Fall :music:

Weiter so alle Frau/Mann, ich freu mich auf die kommenden Produktionen.
 

Civok

Drück mein Bäuchlein!
AW: Death and Salvation

Heute ist auch ein kleiner Bericht über das Hörspiel bei mordlust.de online gegangen, eine Seite, die ich Genre-Fans so oder so nur wärmstens empfehlen kann. Für mich eine der umfangreichsten, deutschsprachigen Seiten zum Thema Noir.

http://www.mordlust.de/rezensionen_hoerbuch_death_and_salvation.php

Neben einer kurzen Vorstellung des Hörspiels, haben Dennis und ich auch Rede und Antwort gestanden und geben ein paar Hintergrundinfos zur Produktion.

Passend zu den Inspirationsquellen zu Death & Salvation, ist zeitgleich auf der Seite auch ein äußerst interessantes Essay zur "Max Payne" Reihe online gegangen, welches ich ebenfalls empfehlen möchte.
 

Tonda

Machinima Produzent
Sprechprobe
Link
AW: Death and Salvation

Wow! Eine echte Meisterleistung. Von dem Spiel der Sprecher über Story bis zur technischen Umsetzung. Absolute Sahne. Die Musikstücke dazwischen waren auch nicht unbedingt mein Fall - aber das ist sicherlich Geschmackssache. Dieses hin- und hergerissensein des Protagonisten zwischen Täter und Opfer hat mir ausgezeichnet gefallen, vor allem mit der lyrischen Sprachwahl. Den einzigen negativen Kritikpunkt den ich anzumerken hätte ist der, dass ich fand, dass man gar nicht wirklich den Eindruck hatte, dass die Kniescheibe zerschossen wurde. Das Gejammer danach war kaum größer als das davor. Das hätte ich mir dramatischer inszeniert vorstellen können - entweder mit nicht enden wollenden Schmerzensschreien, oder mit einem hervorgepressten ellenlangen Fluch oder der Erzähler sagte "Eine erlösende Ohnmacht wollte ihm den Schmerz nehmen, doch ich schug ihn wieder wach" oder so etwas in der Art. Ansonsten wirklich super inszeniert. Echt toll! :thumbsup:
 

About

Werde Teil einer freien Hörspielproduktion. Egal, ob Sprecher, Autor, Cutter, ob Einsteiger oder Profi - hier, kann jeder mitmachen oder sein eigenes Projekt starten.

Support

Die Onlineprojekte Hoerspielprojekt.de und Hoertalk.de können mit einer freiwilligen Spende unterstützt werden, dies hilft anfallende Kosten zu decken und die Projekte am Leben zu erhalten. Hier unterstützen

Social Media

Facebook Twitter Youtube
Oben