dearVR PRO statt für $415,31 für $83.29

Spirit328

Dem Raumhall sein Tod!
Teammitglied
Super! 8 ;)

Vielleicht magst Du hier ein wenig beschreiben, was Der gemacht hast, um es ans Fliegen zu bringen?

Das wird andere Mitglieder sicherlich ermutigen!
 

Super8

Fröhlicher Pessimist
Sprechprobe
Link
War ganz einfach; anmelden, Link bestätigen und dann bekommt man den Download-Link. Rasch installiert Logic Pro 10.6.1 geöffnet, welches auf macOS Catalina läuft und einfach probiert. Mein Download auf macOS Big Sur(oder ein anders Wort mit S..:censored:) steht noch aus.
Mir scheint dearVR bis jetzt zu gefallen, aber ich brauche es auch nur ab und zu mal für die Synchronübungen, um die nicht so "kabinisch" klingen zu lassen. Ist leicht zu bedienen. Leider kein imaginärer Raum, in dem man positionieren kann. Logic Pro hat zwar einen Space-Designer, aber so gut ist der auch wieder nicht und das "Mitlaufen oder Annähern" geht auch nicht ohne entsprechenden Aufwand nicht wirklich leicht. Zu Big S... melde ich mich noch. Zu den Möglichkeiten unter Linux oder Windows kann ich leider nichts sagen, würde ich gerne, aber dazu kenne ich die Systembegebenheiten nur zu schwach, da ich schon zu lange mit den Macs arbeite. Ich glaube mein letztes Windows war 98 und da wollte ich schon andauernd zu Linux. Meine Zeit mit Technik zu verschwenden mag ich immer weniger, die soll mir helfen und nichts weiter. Technik bewundere ich nicht, ich wundere mich nur über sie.;)

Nachtrag: Habe ich auch auf Big Sur und Logic Pro probiert und es funktioniert, zumindest bei mir, das weiß man bei Apple immer nicht so richtig.:cautious:
 
Zuletzt bearbeitet:

WolfsOhr

Mario Wolf
Sprechprobe
Link
Bei Windows ist's genauso einfach. Nach der Anmeldung mit dem Download-Link runterladen, installieren und ab dafür. Zumindest bei Cubase 10.5 und Windows 10.
 

Spirit328

Dem Raumhall sein Tod!
Teammitglied
Bei dearVR micro ist halt alles etwas .... reduziert. ;)

Aber mit ein bißchen Übung und räumlichen Vorstellungsvermögen geht da schon Einiges, wenngleich etwas Übung sicherlich nicht schadet.

Doch für Space-Anordnungen von "vorne" mal folgenden Trick ausprobieren:

Die Stimme der Person, die sich von hinten links über mitte vorne nach rechts horizontal weg bewegen soll, drei Spuren mit der Stimme anlegen.

Spur 1 ist die Stimme, wie sie von hinten links zur Mitte vorne wandert, wo die andere Stimme "steht" (Spur 4)
Jetzt der Stimme 1 einen Hall mit frühen early-reflections und längerem Nachhall (2s +) versehen und die Höhen über 6 kHz stark absenken (LPF -6 dB)
Wenn die Stimme 1 sagt "Ich komme mal zu ihnen rüber" den Hall langsam ausfaden (entwedert im Effekt oder auf der AUX Spur) und gleichzeitig das Panning von Links auf Mitte automatisieren und den LPF entsprechend nach oben verschieben.
Das klingt dann so als würde die Stimme 1 näher kommen.
Wenn die beiden Stimmen nebeneinander stehen, bekommt Stimme 1 denselben Raum wie Stimme 2.
Jetzt sagt Stimme 1 "Ich gehe mal nach rechts weiter, vielleicht ist da ein Ausgang" - "Ja ja, machen Sie nur, ich warte hier so lange"
Dann geht Stimme 1 nach rechts (Panning -> Rechts) und ein anderer Hall mit erst kurzen und dann immer längeren Early reflections und zunehmender Hallzeit und immer weiter absinkender LPF.

Wenn man das passend zum jeweiligen Text zeitlich automatisiert, ist der Effekt umwerfend und man kann das eigentlich mit jeder DAW und "Bordmitteln" machen.
Von ganz rechts "übernimmt" dann dearVR Micro und man hört die Schritte von Stimme 1 von rechts hinter der Hörposition verschwinden.

Viel Spaß beim Ausprobieren. :-D

Viele Grüße
Thorsten
 

dieVERdener

Well-known member
Ach, wenn ich doch endlich den Absprung, die Motivation und die Tutorials hätte, um mich einer richtigen DAW zu widmen, dann könnte ich hier sicherlich mitträumen und mich begeistern. Das Video ist der Hammer! Ich liebe mein audacity, aber es ist so überfordert mit dem, was ich alles gern cutten, mixen und KÖNNEN möchte ....
 

Spirit328

Dem Raumhall sein Tod!
Teammitglied
... dann versuch doch mal Ardour. Eine OpenSource und "fully featured" DAW mit allem was das Herz begehrt ... und läuft auch auf richtigen Betriebssystemen. ;)
Zugegeben, die Lernkurve ist nicht ganz flach (*hüstel*) Aber cool ist es schon ;)
 

WolfsOhr

Mario Wolf
Sprechprobe
Link
@WolfsOhr !

So wie ich dearReality einschätze und die Preis-Politik von Plugin-Alliance kenne, ist das ein EINMALIGES Angebot. Das kommt so schnell nicht wieder, wenn überhaupt.
Wer es das letzte Mal verpasst hat kann jetzt zuschlagen!


Etwas mehr als beim letzten Mal (in sofern passte Torstens Eischätzung), aber immer noch eine sehr gutes Angebot!
 

Dolax

Wohin bin ich - und wenn doch, wann?
Sprechprobe
Link
Wie sind denn mittlerweile die Erfahrungen bei denen, die letztes Mal schon zugeschlagen haben? Lohnt es sich für euch z. B. im Vergleich mit den kostenlosen Tools?
 

Spirit328

Dem Raumhall sein Tod!
Teammitglied
Kurze Antwort: JA! :D
Wesentlich bessere und differenzierte Kontrolle bei der Positionierung der Schallquellen im imaginärn Raum.
Deutlich mehr Möglichkeiten. Das erkennt man leider erst, wenn man sich damit ein bißchen auseinandersetzt. :(

Das dearVR Monitor ist hingegen sehr einfach zu bedienen und man kann damit Abhörsituationen schaffen, die ... beeindrückend sind. Ich habe "nur" meine bisherigen Testaufnahmen damit mal angehört (und die sind noch nicht gut) und der räumliche Eindruck ist für mich so, als würde ich in dem realen Raum herumwandern und meinen blöden Text aufsagen. Die Illusion ist wirklich gut. Aber ich habe noch nicht alles durchprobiert.
 

Spirit328

Dem Raumhall sein Tod!
Teammitglied
... damit mein OpenSourcerer Herz nicht zu sehr blutet und ich meine Neutralität untermauern kann hier eine neue Entdeckung von mir begutachten. Aber VORSICHT: Ich habe es noch nicht getestet und stütze mich auf Aussagen aus YT Videos (ab ca 2:00).
Nun, die sind von Mitarbeitern von Schoeps und damit für mich mit einem ... Vertrauensvorschuß belegt (die Kollegen wissen, im Gegensatz zu vielen anderen, SEHR genau wovon sie sprechen!!) aber ich traue am liebsten meinen eigenen Ohren.

Doch genug der Vorrede:
IEM Plug-In Suite.

Das IEM über sich selbst:
Das Institut für Elektronische Musik und Akustik - IEM, gegründet 1965, verschränkt die Erschließung der Künste mit Forschung und experimenteller Entwicklung und nimmt dabei eine Vorreiterrolle als Schnittstelle zwischen Naturwissenschaft und Kunst, zwischen neuen Technologien und musikalischer Praxis ein.

Die Forschung und Entwicklung umfasst die Bereiche künstlerische Forschung, Signalverarbeitung und Akustik sowie Computermusik.
Die spezielle Infrastruktur am IEM ermöglicht resultierende inter- und transdisziplinäre Fragestellungen experimentell zu untersuchen. Die Entwicklung und Erschließung der Künste erfolgt zudem durch Förderung der Entstehung neuer Werke der Elektronischen Musik, Klang- und Medienkunst.



Da gibt es einige ganz spannende Projekte, die sich mit Klang, Raum und Akustik befassen. Seht selbst ;)
Nachfolgend eine Liste, mit den Tools, die bisher in dieser Suite vorhanden sind.
Für mich speziell am spannendesten sind die Tools, wo ich aus Surround Aufnahmen eine binaurale Mischung auf einem Kopfhörer erstellen kann.

Das kann man auch mit dearVR Monitor, aber es ist ein bißchen anderer Ansatz und diese IEM Suite ist ... kostenlos.

Dann möchte ich Euch noch ambiX empfehlen, es ist auch OpenSource und kostenlos und ist in etwa das was auch dearVR Pro liefert. Ein etwas anderes UX, aber technisch auch auf sehr (!) hohem Niveau. Das größte für mich ist, daß es auch unter Linux funktioniert (Jack & Ardour). Das ist schon etwas Besonderes.

Der nette Matthias Kronlachner hat das alles OpenSource gestellt und ist eine weltweit anerkannte Koryphäe im Bereich SoundDesign und Surround. Er macht so viel und so viele gute Sachen, .... seht auf der HP nach und staunt selber :D

Wer sich von einem sehr kompetenten Kollegen in die Welt des 3D Audio einfangen lassen möchte, dem sei:

Florian Camerer (ORF): "Die Kirche, das Dorf und 3D-Audio - was gehört wohin?"

empfohlen. Der Typ ist crazy und baut Dinge, die einfach nur ein Kopfschütteln verursachen, aber wenn man sich dann mal die Beispiele genauer ansieht, dann .. ist das schon toll. :D

Und da wir gerade von Leuten sprechen, die wissen worüber sie sprechen: Helmut Wittek, (CEO von Schoeps),
"Wie klingt ein Mikrofon?" Wenn man ein bißchen an dem Eigenmarketing vorbeihört, kann man aus sehr kompetenter Quelle sehr viel lernen.

und last, but not least: Mike McCarthy erklärt sehr anschaulich wie man großartige Aufnahmen wie ein Profi machen kann.
How to get the BEST VOCAL SOUND from your HOME STUDIO. Wer nach diesem (englischsprachigen) Video noch ploppt ... nun, dem ist dann auch nicht mehr zu helfen ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Spirit328

Dem Raumhall sein Tod!
Teammitglied
Ich arbeite nach dem Grundsatz: "We grow when we share!"
Ergo, muß ich heute Morgen ein ganz schönes Stück gewachsen sein :D :D :D :D
 

Slowfox

Well-known member
Sprechprobe
Link
Dann möchte ich Euch noch ambiX empfehlen, es ist auch OpenSource und kostenlos und ist in etwa das was auch dearVR Pro liefert. Ein etwas anderes UX, aber technisch auch auf sehr (!) hohem Niveau. Das größte für mich ist, daß es auch unter Linux funktioniert (Jack & Ardour). Das ist schon etwas Besonderes.
Dann brauch ich ja keine 100,— €uronen zu investieren. Oder ist die Implementierung der verschiedenen Hallräume bei Dear VR besser und simpler umgesetzt? Wobei ich ja sowieso lieber mit IR‘s arbeite...

Sonst wird Dear VR dann erst wieder hier interessant:
Fuck You Virtual Reality
And All in my Fucking Own Room

What the fuck...
Sieht schon Hammer aus.

Aber wie schrieb ich schon auf meiner mdk.salon Seite: „...So wenig wie möglich... ...Deshalb werden wir jetzt etwas analoger...„

Aber, als Ergänzung, eines Tages wenn mich der Teufel reitet, wer weiß...
 

Slowfox

Well-known member
Sprechprobe
Link
Wo wir schon bei fancy Controllern gelandet sind. Bin gerade hierauf gestoßen.
Super minimalistisch und nicht der totale Matrixoverkill!!! Natürlich auch gerade on Sale. Sieht vielversprechend aus...

Was man als Herr, mit einem dieser Ringe an jeder Hand wohl alles anstellen kann?...
 

Spirit328

Dem Raumhall sein Tod!
Teammitglied
@Slowfox
Soooo tief bin ich noch nicht im Thema. Auf den ersten Blick sieht es so aus, als wären die Unterschiede eher fein und im Detail. Aber am besten - Testen!

Diese Woche werde ich aber leider keine Zeit dafür haben. :( Erst müssen noch die rund 800 Emails verarbeitet werden, die sich während meines Urlaubs angehäuft haben. :(

Sobald ich dazu Näheres sagen kann, werde ich es veröffentlichen :)
 

Dolax

Wohin bin ich - und wenn doch, wann?
Sprechprobe
Link
Ich kann vermelden, dass die IEM-Plugin Suite unter Ubuntu 20.04 Linux mit Ardour 6.5 funktioniert, auch die 64-kanalige Approximation 7ten Grades des Klangfelds. Mit dem BinauralDecoder schwirrt jede Mono-Quelle wie gewünscht im wahrgenommenen Raum umher. Sehr nice :)
 

About

Werde Teil einer freien Hörspielproduktion. Egal, ob Sprecher, Autor, Cutter, ob Einsteiger oder Profi - hier, kann jeder mitmachen oder sein eigenes Projekt starten.

Support

Die Onlineprojekte Hoerspielprojekt.de und Hoertalk.de können mit einer freiwilligen Spende unterstützt werden, dies hilft anfallende Kosten zu decken und die Projekte am Leben zu erhalten. Hier unterstützen

Social Media

Facebook Twitter Youtube
Oben