Bei den Aufnahmen ist ein Knacken zu hören...

Megina

Active member
Ich hätte euch liebend gern eine meine Srechproben eingestellt. Doch wenn ich sie abhöre, ist in unregelmäßigen Abständen ein "Knacken" zu hören.

Wie schon erwähnt, ich bin die totale Anfängerin in Sachen Tonaufnahme. Vielleicht habt ihr eine Idee, was ich falsch mache? Oder was ich bei den Einstellungen am Interface beachten muss.

Benutze ein Interface XENYX 302 USB behringer und ein Samsung Mikorofon und benutze Audacity für die Aufnahmen.

Ich versuche mal etwas hoch zu laden und hoffe das klappt, dann könntet ihr hören, was ich meine.
 

Anhänge

  • _Opfer oder Taeter_.mp3
    670,2 KB · Aufrufe: 322

Heavy

Schnitter (Sony Vegas PRO 17)
Sprechprobe
Link
AW: Bei den Aufnahmen ist ein Knacken zu hören...

Guten Abend Megina,

die Sprechprobe hört sich toll an :)

Das Rauschen bekommt ein guter Cutter weg. Wegen des Halles müsstest du noch etwas unternehmen. Vielleicht ein paar Decken?


Was hast du denn bei deinem Interface und bei Audacity eingestellt? Es könnte die Latenzzeit sein, bin mir da aber nicht sicher.
 

Megina

Active member
AW: Bei den Aufnahmen ist ein Knacken zu hören...

Hallo Gabriel, wegen dem Hall, ja da werde ich noch dran arbeiten. Ist alles noch ein Ausprobieren und den richtigen "Ort" finden.
Was ist denn diese Latenzzeit? Und kann ich und vor allem wie, daran etwas ändern???:(

Danke für deine schnelle Antwort. :wink:
 

Heavy

Schnitter (Sony Vegas PRO 17)
Sprechprobe
Link
AW: Bei den Aufnahmen ist ein Knacken zu hören...

Die Latenzzeit ist zeitliche Verzögerung zwischen dem Entstehen eines Geräusches und dem Erreichenunserer Ohren.

Was hast du denn bei deinem Audiointerface alles eingestellt?
 

Telliminator

Sample-Collector
Sprechprobe
Link
AW: Bei den Aufnahmen ist ein Knacken zu hören...

Hallo,

also die Aufnahme rauscht. Ursache ist die Kombination der Gerätschaften. Das Knacken klingt so als ob man ans Mikro gestoßen sei, Habe mich an der Aufnahme mal versucht und die ein wenig überarbeitet.

Anhang anzeigen 1_Opfer oder Taeter_.mp3

@Gabriel, was erzählst Du denn da für einen Unfug von Latenzzeit?
 

Anhänge

  • 1_Opfer oder Taeter_.mp3
    1,6 MB · Aufrufe: 148

Alexander Neuhaus

Gegenhörer und Autor
AW: Bei den Aufnahmen ist ein Knacken zu hören...

Es klang ebenfalls für mich so, als wärest du ans Mikro gekommen. Was aber nicht sehr schlimm ist. Das kann man in der Zukunft ja unterlassen :)

Das mit der Latenzzeit habe ich auch nicht wirklich verstanden, das hat nichts mit irgendwelchem Rauschen oder Knacken am Mikro zu tun, also reiner Mist, aber jeder kann sich ja mal vertun :D

Ansonsten finde ich deine Stimme nicht schlecht, mach weiter, spare auf gutes Equipment und dann ab die Lutzi hier im Hoer-Talk :)
 

SeGreeeen

Meet 'n' Greeter & Shorty Challenger
AW: Bei den Aufnahmen ist ein Knacken zu hören...

Wenn man die Latenzzeit verärgert wird sie schonmal böse und zertrampelt ein paar Christbaumkugeln vor Wut, was sich dann in Knacksen äußert :D... Darum vorsicht! Wenn man sie noch mehr reizt beißt sie! Da wird aus der Latenzzeit eine "hinter dem Lattenzaun-zeit", also kurz gesagt ein Hund. Danke Gabriel für den Tipp! Werde meiner Latenzzeit sofort einen Beißkorb umschnallen :rofl:...
 

muli

Stephan
Sprechprobe
Link
AW: Bei den Aufnahmen ist ein Knacken zu hören...

In Sachen Knacksen solltest du erstmal sicher sein, ob die Ursache vor oder hinter dem USB-Kabel liegt. Dazu kannst du dich schon während der Aufnahme per Kopfhörer abhören. Knackt es schon da, kannst du auch ganz bewusst mal hier am Stecker und dort am Kabel wackeln und siehst so wo das Problem liegt.

Ist über die Kopfhörer alles OK und die Aufnahme auf dem Rechner knackt trotzdem, dann würden wir da weiter nach dem Fehler suchen.

Nix desto trotz, rauscht die Aufnahme gewaltig. Aber Punkt 1 sollte erstmal das Knacken sein. Im 2. Schritt kannst du auf's Rauschen schauen. Da kann evtl. durch Einstellungen am Mischpult und in der Software in Kombination mit deinem Abstand zum Mikro noch einiges verbessert werden. Und Punkt 3 wäre dann der Raumhall.

Gruß, muli

<technik-gebrabbel>
Das mit dem Knacken und der Latenz finde ich gar nicht sooo falsch. Die Latenz stellt man über die größe des (Ring-)Puffers ein, in den die Audiodaten eingelesen werden, bevor sie weiterverarbeitet werden. Niedrigste Latenz heißt also auch kleinste Puffergröße. Ist der Puffer jetzt sehr klein und der Rechner stark beschäftigt, z.B. weil der Virenscanner seine tägliche Routineprüfung durchführt, kann es sein, dass nicht alle Bits rechtzeitig abgeholt werden und so bestimmte Teile überschrieben werden. Das führt dann zu Fehlern in der Aufnahme z.B. zu Knacksern.

Mit der Leistungsfähigkeit der Rechner (mehrere Cores, schnelle SSDs), nimmt das tatsächliche Problem, gerade wenn nur eine Spur aufgenommen wird, natürlich stark ab. Für unmöglich halte ich es aber nicht, dass die Ursache dort liegt.
</technik-gebrabbel>
 

Megina

Active member
AW: Bei den Aufnahmen ist ein Knacken zu hören...

Ihr seid wirklich klasse! :i-m_so_happy:

An das Mikro bin ich definitiv nicht gekommen und am Rauschen kann ich arbeiten. Da wird mir schon was einfallen.

Das mit den USB-Verbindungen werde ich testen. Irgendwie werde ich den Verdacht nicht los, es könnte am Laptop selbst liegen (der lädt wie blöde im Hintergrund) :( oder an den Kopfhörern selbst. In denen höre ich ab und an ein Knacken, wenn gar nichts über Aufnahme läuft.

@Telliminator Danke für die Überarbeitung. :D

Mit eurer Hilfe bekomme ich das hin... :wink:
 

jam

Absolut
Sprechprobe
Link
AW: Bei den Aufnahmen ist ein Knacken zu hören...

Herzlich willkommen auch von meiner Seite!
Die Samson(?)-Mikrofone rauschen von sich aus ja alle etwas hörbarer, daher würde mich interessieren, ob du zu deinem Mikro noch eine Typenbezeichnung herausfinden kannst. Samson ist ja der Herstellername.:)

Die Sache mit dem Laptop wäre auch noch interessant. Wenn du sagst, daß er sehr aktiv ist, könnte man natürlich noch herausfinden, was genau er tut, und ob ihn dies sehr stark belastet (z.B. Virenscanner, wie erwähnt). So ein Knacksen kann die verschiedensten Ursachen haben, und wenn du sagst, daß du es auch hörst, wenn du gar nicht aufnimmst, ist es schon wahrscheinlich, daß der Rechner selbst damit zu tun hat. Die eingestellte Größe des Audiopuffers kann natürlich ebenfalls damit zu tun haben wie die Grundbelastung des Rechners, weil die Leistungsfähigkeit des Rechners u.U. bestimmt, wie groß dieser Audiopuffer sein muß (je größer der Audiopuffer, desto höher die Latenz, oder auch die zeitliche Verzögerung, bis das Signal vom Mikro auf die Festplatte bzw. in die Kopfhörer gelangt). Auch ein ungünstiger Audiotreiber (meist kann man aus verschiedenen wählen) könnte Ursache sein.

Wir können ja mal mit dem Audiotreiber anfangen. Wenn du in Audacity im Menü "Bearbeiten" die "Einstellungen" auswählst (ganz unten), sollte ein ähnliches Fenster kommen wie das folgende:

Aud_Einst.JPG

Der Audiotreiber verbirgt sich hier hinter dem Begriff "Soundarchitektur". Was ist denn da bei dir eingestellt? Ein paar Buzz-Wörter: bei Windows ist "MME" meist schlechter als "Direct Sound" oder "ASIO".
Vielleicht kannst du ja auch einen Screenshot deiner Audacity-Einstellungen posten (im Editor kannst du eine "Grafik einfügen").
 

Anhänge

  • Aud_Einst.JPG
    Aud_Einst.JPG
    47,9 KB · Aufrufe: 195

whoami

Well-known member
AW: Bei den Aufnahmen ist ein Knacken zu hören...

Hallo Megina,

ich muss da jetzt auch noch mal kurz meinen (mittelscharfen) Senf dazu abgeben.
Was für die Theorie mit der "Latenz", oder genauer für resultierende Samplingfehler (aus welchem Grund auch immer), spricht ist einfach dieses typische "glucksen", welches die Knackser aufweisen. Zudem sind Berührungsgeräusche meist doch sehr viel Tieffrequenter.
Entweder kommt der Rechner tatsächlich mit der Verarbeitung nicht hinterher oder diese Fehler entstehen schon im Interface. Also halte dich erst mal an die Tipps von muli und jam. Wenn dir nicht klar ist wie du das anstellen sollst, dann frag hier noch mal nach, am besten wenn du gerade bei der Aufnahme bist.

Grüße
 
AW: Bei den Aufnahmen ist ein Knacken zu hören...

Sehe es wie jam.

Guckt man sich die Wellenform an, sieht man dass da Fragmente zu fehlen scheinen. Gut möglich das der Buffer Schluckauf hat.

lost in sonstwo.jpg
 

Anhänge

  • lost in sonstwo.jpg
    lost in sonstwo.jpg
    126 KB · Aufrufe: 157

Megina

Active member
AW: Bei den Aufnahmen ist ein Knacken zu hören...

Also nochmals DAUMEN HOCH für eure Bemühungen. :thumbsup::thumbsup::thumbsup:

Anhang anzeigen 7543

Der Audiotreiber verbirgt sich hier hinter dem Begriff "Soundarchitektur". Was ist denn da bei dir eingestellt? Ein paar Buzz-Wörter: bei Windows ist "MME" meist schlechter als "Direct Sound" oder "ASIO".
Vielleicht kannst du ja auch einen Screenshot deiner Audacity-Einstellungen posten (im Editor kannst du eine "Grafik einfügen").

Ich habe den Audiotreiber nun auf "Direct Sound" gestellt und weiter einen Test gemacht.

Dabei bin ich jetzt bei dem Ausschlußverfahren angekommen. Interface habe ich ausgestöppselt und diesen nächsten Test nur mit dem Kopfhörer mit integriertem Mikro (uralt und noname) aufgenommen. (Ist auch der Kopfhörer, den ich zuvor am Interface hatte)
Während der Wiedergabe auf Audacity sind die Klackgeräusche nicht zu hören, erst wenn ich es normal am PC anhöre.

Bei dem Test bitte das Rauschen ignorieren, ich will erst den Fehler des Kanckens rausfinden. Der Text ist einfach runtergesprochen ohne auf Stimme usw. etwas zu achten. Das Knacken ist jetzt noch besser zu hören (so was blödes...:confused:)

Wenn ich beispielsweise Musik aus einer Datei in Audacity hochlade, abspeichere und als mp3 am PC abhöre, sind keine Knackgeräusche da.

Im Anhang ein Screenshot von der Testaufnahme.
Vielleicht hilft euch das weiter, mir auf die Sprünge zu helfen.

Ps. Was bedeutet "Buffer" ?
 

Anhänge

  • Test_Audacity_der Mondbaum.jpg
    Test_Audacity_der Mondbaum.jpg
    171,8 KB · Aufrufe: 147

Flori-Hamburg

manager of my own
Sprechprobe
Link
AW: Bei den Aufnahmen ist ein Knacken zu hören...

Huhu darf ich auch nochmal was unqualifiziertes dazu abgeben? soweit ich gelesen habe hast du ein Behringer Interface, gut also ich weiß da sman die Behringer Mischpulte auf jeden Fall auch als rauschinger bezeichnet, da entsteht auch hin udn wieder mal ein Knacken, ich weiß aber ncith wie die Interfaces von denen sind, fall es die Mölichkeit gibt würde ich die Komponente Interface mal austaschen udn schauen ob das knacken und rauschen wegbleibt. LG. Flori
 

whoami

Well-known member
AW: Bei den Aufnahmen ist ein Knacken zu hören...

Buffer (engl.) ist ein Puffer… ein Zwischenspeicher um bspw. Daten kurzfristig dort zu lagern und vielleicht irgendetwas damit anzustellen… Genaueres dann von den Programmierern.
Wo wir gerade bei Ausschlussverfahren sind: Da diese Knackgeräusche nun schon von vielen Seiten bestätigt wurden lässt sich ausschließen, dass diese enstehen weil dein Rechner ein Wiedergabeproblem hat.
Hast du schon mal die Treiber von Behringer für dein Interface aktualisiert? Und wenn es geht würde ich eher auf ASIO setzen. Das ist die Schnittstelle, die extra für Aufnahmen am Rechner (HD-Recording) entwickelt wurde.

Grüße
 

jam

Absolut
Sprechprobe
Link
AW: Bei den Aufnahmen ist ein Knacken zu hören...

Hi,

ich habe untenstehend einige Verständnisfragen aufgelistet. Einzeln betrachtet mögen die vielleicht etwas blöde wirken, aber ich versuche nur, mir einen Überblick zu verschaffen, das ist ja beim Ausschlußverfahren wichtig.:)



Während der Wiedergabe auf Audacity sind die Klackgeräusche nicht zu hören, ...

Meinst du damit, daß du die Geräusche während der wiedergegebenen Aufnahme nicht hörst? Hörst du sie auch nicht, wenn du die Aufnahme in Audacity, nachdem du fertig mit dem Aufnehmen bist, abspielst? Oder hörst du sie erst, wenn du sie speicherst und später mit etwas anderem abspielst?

Interface habe ich ausgestöppselt und diesen nächsten Test nur mit dem Kopfhörer mit integriertem Mikro (uralt und noname) aufgenommen.

Und bei dieser Aufnahme waren dann auch Knack-Geräusche irgendwann zu hören?

erst wenn ich es normal am PC anhöre.

Damit meinst du deinen Laptop, oder wirklich einen anderen PC? Diese Wiedergabe erfolgt dann über einen anderen (Standard)Player?

Wenn ich beispielsweise Musik aus einer Datei in Audacity hochlade, abspeichere und als mp3 am PC abhöre, sind keine Knackgeräusche da.

Aber die Quelldatei dieser Musik ist dann auch MP3, oder? Speicherst du in Audacity die Audiodateien (Aufnahmen) immer gleich als MP3?
 

Megina

Active member
AW: Bei den Aufnahmen ist ein Knacken zu hören...

Hi JAM und ihr anderen, toll wie ihr mich unterstützt. :thumbsup:

Ich glaube, ich brauche deine Fragen nicht mehr beantworten.

Auf der Suche nach der Fehlerquelle bin ich, so wie es aussieht fündig geworden.

Also: wenn ich die Tests abgespeichert habe, waren sie im wave Format ohne knacken, aber in MP3 konvertiert mit knacken.
(In Audacity aufgenommen, dann gespeichert in einen Ornder, dann war es automatisch eine wave Datei. Anschließend mit Free MP3 Wma Converter konvertiert.) Nur diese (abgespielten) Aufnahmen waren mit knacken zu hören.

Nach langem ausprobieren, habe ich anstatt Audacity zum aufnehmen der Tests, nun Wave Pad Audio-Editor benutzt. Testaufnahme gestartet und mit diesem Programm "speichern als" benutzt. Umwandlung in MP3 war vorgeschlagen. Also als mp3 gespeichert und jetzt höre ich kein Knacken mehr.

Also vermute ich, es lag an dem MP3 Converter???

Ich habe einen Test aufgenommen, wäre schön, wenn jemand reinhört und mir sagt, ob noch ein Knacken zu hören ist. Über das Rauschen bitte hinweghören,...darum kann ich mich später kümmern. Wahrscheinlich brauche ich da auch Tipps von euch.:)

Wenn das Knacken auch für euch weg ist, dann bin ich schon einen riesen Schritt weiter.:D:wink:
 

Anhänge

  • Test001.mp3
    332 KB · Aufrufe: 91

jam

Absolut
Sprechprobe
Link
AW: Bei den Aufnahmen ist ein Knacken zu hören...

Das mit dem Konvertieren wäre dann tatsächlich der nächste Ansatz gewesen. Es gibt für Audacity eigentlich auch ein funktionierendes MP3-Plugin (LAME 3.99.5), aber wenn du jetzt eine Lösung gefunden hast, ist das doch super!
Ich höre später noch mal rein, aber da knackt bestimmt nichts mehr.:)
 

MissMotte

Well-known member
AW: Bei den Aufnahmen ist ein Knacken zu hören...

Hey,

ich habe leider auch ein Problem mit Knacken :(
Und ich weiß nicht, woran es liegt... Bei manchen Aufnahmen ist es da, bei manchen nicht... Es tritt in Pausen auf, aber auch während ich spreche. Manchmal ganz deutlich laut, manchmal hört man es nur, wenn man ganz genau hinhört...

https://www.hoer-talk.de/upload/up/Knackprobe-1421402120.mp3

Hab bei der Hörprobe verschiedene Sätze zusammengeschnitten, wo man es hören kann:
- dunkelblau
- wunderbar
- mich
- horche

Könnten das Schmatzgeräusche sein? Und falls ja, bin ich dann zu nah am Mikrofon? Eigentlich spreche ich nämlich gar nicht direkt rein, sondern drüber. Ans Mikrofon stoße ich nicht und das mit der Konvertierung ist es bei mir auch nicht.
Hat jemand eine Idee?
 

About

Werde Teil einer freien Hörspielproduktion. Egal, ob Sprecher, Autor, Cutter, ob Einsteiger oder Profi - hier, kann jeder mitmachen oder sein eigenes Projekt starten.

Support

Die Onlineprojekte Hoerspielprojekt.de und Hoertalk.de können mit einer freiwilligen Spende unterstützt werden, dies hilft anfallende Kosten zu decken und die Projekte am Leben zu erhalten. Hier unterstützen

Social Media

Facebook Twitter Youtube
Oben