Wie schreibt ihr?

GO TO ADMIN PANEL > ADD-ONS AND INSTALL ABSTRACT SIDEBAR TO SEE FORUMS AND SIDEBAR

Jake

Super-Hoertalker
Sprechprobe
Link
AW: Wie schreibt ihr?

Ich hätte passend zum Threat auch mal ne Frage: Brauche ich wirklich solche Programme wie Celtix???? Wenn ich zb. alles mit Word ganz normal schreibe, jedoch auch Regieanweisungen, Einsätze der Musik, Bemerkungen zu Emotionen usw angebe.... reicht das auch?
 

Mr_Kubi

Der auf den Bus wartet
Sprechprobe
Link
AW: Wie schreibt ihr?

Ich hätte passend zum Threat auch mal ne Frage: Brauche ich wirklich solche Programme wie Celtix???? Wenn ich zb. alles mit Word ganz normal schreibe, jedoch auch Regieanweisungen, Einsätze der Musik, Bemerkungen zu Emotionen usw angebe.... reicht das auch?
Natürlich reicht das ... aber solche Programme wie Celtx erleichtern die Arbeit, weil Du Dich nicht ums Layout kümmern brauchst. Wichtig ist halt das Dein Skript eindeutig Rollenname, Dialogtext, Sounds und Szenen im Layout trennt. Ob das in Word, Open Office oder in einem simplen Texteditor passiert ist doch egal.
 

Jake

Super-Hoertalker
Sprechprobe
Link
AW: Wie schreibt ihr?

Also das tut es und es ist alles dabei was du aufzählst.... Hmmm .... Ich meine, ich könnte natürlich noch andere Programme für das nächste Drehbuch verwenden, aber evtl werde ich bald mit dem derzeitigen fertig und das wär ziemlich mühselig nochmal alles aufs andere Format anzupassen....
 

Jake

Super-Hoertalker
Sprechprobe
Link
AW: Wie schreibt ihr?

Hmmmm ich hab Celtx mal runtergeladen und ausprobiert..... Ok ok es is schon ziemlich gut! :D :D :D .... Aber kann ich vielleicht auch den Schluss meines Skripts dann einfach mal mit Cltx schreiben und zusammen mit der Worddatei einsenden? Ich meine auf dem Word-Doc is wie gesagt auch alles vermerkt mit Notizen, Einsätzen usw....
Wenn ich überhaupt die Story nach Vollendung wegschicke -_- .... Ich meine ein Hamletstück isses nicht grade^^''.....
 

DerGreif

Hoertalker
AW: Wie schreibt ihr?

Ich arbeite am liebsten mit Anthemion Writer's Café. Für mich ist die Freeware-Version völlig ausreichend (hat nur kleinere Einschränkungen zur Vollversion) und besonders das Storylinetool und das Scrapbook sind mir eine große Hife, meine Gedanken zu sammeln und zu strukturieren.

Wie ich inhaltlich vorgehe, ist völlig unterschiedlich. Meist fängt alles entweder mit einem Charakter an oder einem Setting oder einem Konflikt/Problem oder hin und wieder auch nur einer markanten Szene. Von dort aus arbeitet ich mich dann wieder zu den offenen noch nicht vorgegebenen Punkten vor: Charaktere, Setting, Konflikte. Wenn ich mal diesen Rahmen habe, kommt dann die erste grobe Ausarbeitung der Geschichte, eine Art Grundgerüst. Währenddessen entwickeln sich meist auch schon Schlüsselszenen. Und dann wird das Ganze mit "Fleisch" versehen und die konkreten Szenen fertig ausgearbeitet.

Grüße,
DG
 

MatzeBlack

Hoertalker
AW: Wie schreibt ihr?

Auch wenn es hier schon länger keinen Eintrag mehr gab werde ich mal einen schreiben.
Ich schreibe zurzeit an meinem ersten richtigen Hörspielskript und daran arbeite ich meistens Nachts. Tagsüber mache ich mir gerne Notizen auf einem Block oder auf meinem iPad. Meistens sind es zusammenhangslose Dialoge oder auch kurze Handlungsabläufe. Nachts setzte ich das große Puzzle dann zusammen und schreibe ersteinmal den Plot.
Dazu beschreibe ich das Hörspiel zuerst mit einem Satz, danach teile ich es in 3 Teile (Einleitung,Haupteil und Schluss) auf und später dann Szene für Szene.

Sich vor den PC zu setzen und sagen "Jetzt arbeite ich weiter dran" klappt meistens nicht. Ich denke die Lust kommt nach einer kurzen Auszeit von ganz alleine. Nur manchmal habe ich ein Problem damit die Gedanken in meinem Kopf zu sortieren. Manchmal schreibe ich dann alle Möglichkeiten, die mir in den Sinn kommen, auf und entscheide dann was mir besser gefällt bzw. was sich eher lohnt weiter drüber nachzudenken.

Ich denke ich habe da auch noch nicht die "richtige Methode" gefunden. Im Grunde ist es nur eine die klappt und deshalb vielleicht garnicht so falsch ist.

Düstere Grüße,
Matze Black
 

Sani

Super-Hoertalker
AW: Wie schreibt ihr?

Huhu, denn werd ich hier auch mal zu sagen ^^ ich bin ja noch ein blutiger anfänger was das hörspielskript schreiben angeht. Meine ideen kommen meist abends in bett. Aber auch im alltag. Z.b. In der bahn wenn ich aus den fenster schaue und vor mich hin träume oder beim Gassi gehen mit mein. Auch bei film gucken, was bißchen komisch ist. Da kommt es schon mal vor wenn ich eine liebeskomödie sehe eine idee für ein grussel geschichte hab :D leider hab ich noch kein kleiner notizbuch was mit mir umher schleppen kann. So merke ich mir meistens die idee oder schreib es auf mein handy. Zuhause ist das unterschiedlich, mal schreibe ich die notiz/idee auf ein papier oder direkt auf den pc. Zum schreiben eines skript ordne ich denn meine gedanken und machen ein expose mit ort, genre, zeit, grob charaktere, sonstige besonderheiten und eine erste kurze inhaltsangabe der story. Danach gestalte ich die charaktere. Wer sind sie, alter, und auch ein wenig über ihr aussehen. Das ist mir persönlich sehr wichtig für sie steckbriefe zu machen. Da fehlt das schreiben über der story leichter und gibt ihr mehr persönlichkeit. Das mache ich alles mit openoffice. Denn nutze ich Celtx zum schreiben der skript. Ich hab gleich angefangen dieses programm zu nutzen und kam auch von anfang recht gut klar. Und hab mich wunderbar mit Celtx angefreundet. :) allerdings mache ich kein tabelle oder sowas für die einzelnen szene. Ich schreib dem nach einfach drauf los ;) ehe anfange überhaupt zu schreiben habe ich mein story schon komplett in kopf, von anfang bis ende. Beim schreiben kommen nur kleine stellen neuen ideen zu oder streich auch den oder anderen gedanken wenn es doch nicht so passt. Das mache ich alles wären ich das skript schreibe. Leider lass ich mich auch gerne mal ablenken von meiner umgebung xD
 

Sani

Super-Hoertalker
AW: Wie schreibt ihr?

Auch kann ich nicht schreiben wenn mein freund da ist. Leider hab ich momentan keine große ausweich möglichkeiten denn. Aber wir wollen demnächst in einer größeren wohnung ziehen mit ein extra büroraum ;) auch wünsche ich mir ein tafel oder so wo ich immer meine gedanken direkt aufschreiben kann und sie immer direkt vor den augen hab :) durch die weihnachtszeit hatte meine mutter haufen nüsse geschenkt. Waldnüsse esse ich sehr gerne und ist ja bekanntlich brain-food ;) wollte ich bei schreiben knaber aber was macht mein freund schmeißt sie einfach weg xD naja denn bleibt es vorerst mal. :/ was mich aber an Celtx bißchen nervt ist das er immer eine i net verbindung sucht. Und ich hab grade zuhause keins -.- meistens höre ich noch beim schreiben musik. Sowas wie audiomachine oder Two steps from hell. Aber manchmal Tüdelt das radio oder mal ist absolut still. So, denk das warst erstmal von mir ;) muss mich hier noch entschuldigen bin mit handy on und lässt sich hier mit mein alten retro handy eig Doof schreiben xD
 

Norbert_H

Norbert Hesse
Sprechprobe
Link
AW: Wie schreibt ihr?

Generell arbeite ich mit Writer's Cafe http://www.writerscafe.co.uk/ - kostet 35 Euro (CD) und ist für den Umfang der Software sehr günstig (Unterstützt auch deutsch).
Hier kann ich die jeweilige Struktur (Roman, Drehbuch) individuell an meine Bedürfnisse anpassen.
Bei längeren Geschichten sind die Storylines extrem hilfreich, um den zeitlichen Ablauf von Kapiteln/Szenen zu planen.
Zusätzlich kann ich Orte/Personen/Notizen anlegen und alles in eine saubere Struktur bringen.
Ich habe mit diesem Werkzeug eine umfassende Kontrolle über den Ablauf und kann überall Planungs-/Story-Notizen hinterlegen.
 

stephan1979

Super-Hoertalker
AW: Wie schreibt ihr?

Beim Schreiben gehe ich so vor, dass ich erst eine Art Brainstorming betreibe. Wenn ich mir über das Zusammenpassen der einzelnen Plotelemente nicht ganz im Klaren bin, schreibe ich auf einem großen Zettel meine Punkte in Stichworten auf (Charaktere, Handlungen, usw.). Diese verbinde ich dann mit Pfeilen, um eine Struktur reinzubringen.

Wenn ich einen Plan habe, schreibe ich einen Satz auf, der mir sagt, worum es in meiner Geschichte geht. Das ist dann mein Fundament, auf dem das Haus (die Geschichte) erreichtet wird.

Anschließend schreibe ich das Exposé. Oft hilft es mir, wenn ich die Geschichte in Abschnitte zerlege. Jedes Kapitel bekommt von mir eine aussagekräftige Überschrift. Das ist dann wie ein roter Faden. Danach (oder davor, je nach Gefühl) erarbeite ich die Charaktere. Ich überlege mir, welche Figuren ich für eine Geschichte brauche. Ich fülle sie mit Leben, auch die Nebenfiguren, gebe ihnen einen Hintergrund. Ich frage mich, welche Kindheit sie hatten, wer ihre Freunde sind, wer ihre Feinde, was sie gerne essen, wohin sie sich gerne zum Nachdenken zurückziehen, ihre bevorzugte Kleidung usw. Auch wenn diese Informationen später vielleicht nicht in die Geschichte einfließen.

Je länger die Geschichte wird, desto mehr Gedanken mache ich mir vor dem Schreiben.

Seit neuestem, weil ich darüber gelesen habe, mache ich mir auch Gedanken, welches Plotmodell meiner Geschichte zu Grunde liegt. Im Internet gibt es dazu mehr Informationen.

Im Prinzip ist es so: Als Autor bist Du wie ein Detektiv, der ein Verbrechen aufklärt. Du musst, wie einst Columbo, möglichst viel über Deine Figuren und das, was sie tun (oder nicht tun) herausfinden. Warum tun oder unterlassen sie etwas. Es gibt verschiedene Techniken, um das herauszufinden. Je mehr Fragen Du über Deine Figuren und Deine Geschichte stellst, desto vertrauter wirst du mit der Geschichte. Es sei denn, du findest keine Antworten auf deine Fragen. Dann bleibt die Geschichte ... leer. Wenn Du als Autor z.B. nicht weißt, welche Gewohnheiten Deine Hauptfigur hat, wer dann? Und jeder hat seine Gewohnheiten. Gib einer Figur Gewohnheiten, das macht sie menschlich.

Erst dann mache ich mich ans Skript, das ich mit celtx schreibe, oder den eigentlichen Text, den ich in Word oder OpenOffice verfasse.

Ideen kommen bei mir übrigens oft, wenn ich lese oder fernsehe. Ich sammle sie in Textdokumenten und unterteile dabei, ob es Ideen zu Figuren oder "handlungsbetonte" Ideen sind.
 

Codedoc

Sebastian
AW: Wie schreibt ihr?

Ich schreibe momentan am Ipod mit Fade In Free. Das hat den Nachteil, dass ich nicht wieder Importieren kann, aber den großen Vorteil, dass ich das was mir einfällt gleich in digitale Form bringen kann.
Ich höre dabei meist auch noch Musik, was mir dabei hilft vom Geschehen im Raum loszukommen.
 

About

Werde Teil einer freien Hörspielproduktion. Egal, ob Sprecher, Autor, Cutter, ob Einsteiger oder Profi - hier, kann jeder mitmachen oder sein eigenes Projekt starten.

Support

Die Onlineprojekte Hoerspielprojekt.de und Hoertalk.de können mit einer freiwilligen Spende unterstützt werden, dies hilft anfallende Kosten zu decken und die Projekte am Leben zu erhalten. Hier unterstützen

Social Media

Facebook Twitter Youtube
Oben