WICHTIG: Die Datenschutz-Grundverordnung der EU (DSGVO) tritt in Kraft

Dieses Thema im Forum "Offtopic" wurde erstellt von BigBear, 4. März 2018.

  1. Lupin Wolf

    Lupin Wolf Klaus S.

    Beiträge:
    3.475
    Innerhalb dieses Irrsinns fällt mir noch etwas ein, was wir da gar nciht beachtet haben - obwohl wir Tapatalk, Blogs, Podcasts und dergleichen schon angeschnitten haben:

    RSS und Atom Feeds

    Es geht mir dabei übrigens nicht um die weitergabe des eigenen Contents über diesen Weg - sondern über separate Kommentar Feeds in Blogs und Podcasts. Ein Punkt der auch in den entsprechenden Geminden gern übersehen wird. Auch hier werden Personenbezogene Daten der Komentateure weiter gereicht (eMail, Autoren, Member, Homepage - je nachdem was dabei übermittelt wird - ist auch unterschiedlich.) Nach der neuen Verordnung müßte man diese Abonniermöglichkeit von Feeds restlos abschalten. Ob es Sinn macht dies auf entsprechenden Seiten erst einmal abzuschalten (oder den Feed-Link zu sowas aus dem Theme zu entfernen) weiß ich nicht. Aber unmöglich wird es bei Systemen, wo Content und Comment nur in einem Feed kommen. In gewisser Hinsicht trifft dies auch auf Foren zu, wo sich öffentliche Feeds abonieren lassen (auch im Hoertalk). Man hat auch nicht immer Einfluss darauf, welche Infos via Feed verteilt werden. Aber ein Backlink zum Beitrag, worunter der Kommentar und entsprechend wieder diese Infos stehen ist vorhanden.
    Ping- & Trackbacks in Blog/Podcast Kommentare hatte ich schonmal angeschnitten (Blogger unterstützt diese übrigens nicht, im Gegensatz zu Wordpress - das bedient beide, wenn man es läßt (abschaltbar)). Wenn man das Gesetz Punktgenau auslegt ist es am besten keine Blogs und Podcasts mehr zu machen oder jegliche Feed und Kommentarfunktionen abzuschalten - bis das alles genau geklärt ist.

    (Ironie ON) Das Ende des Internets, es ist gekommen (Ironie Off) ;) :D
     
    7klang und BigBear gefällt das.
  2. BigBear

    BigBear Witzepräsident

    Zur Sprechprobe
    Beiträge:
    310
    In diesem Zusammenhang würde mich mal interessieren, wie das bei Podcasts aussieht. Viele Podcaster hosten ihre Shows bei einem Hoster wie Libsyn oder PodHost. Und mit Plugins wie "PowerPress" oder "Seriously simple Podcasting" lassen sich entsprechend Audio Player auf der WordPress Seite erzeugen. Und zu guter Letzt lässt man den RSS-Feed vielleicht noch über Feedburner erzeugen, damit man keine Hörer verliert, falls man mal den Host-Anbieter wechseln will. Das funktioniert doch auch alles nur mit Cookies, schon allein wegen den Statistiken, oder? Wie sollen Podcaster denn damit umgehen, wenn sie DSGVO konform sein wollen?

    Ganz zu schweigen davon, dass ich als Podcast Hörer die Shows über eine App am Smartphone höre und in der Regel gar nicht die Website des jeweiligen Podcasts aufrufe. In der App kann ich gerade mal die Shownotes lesen. Müssen Podcaster nun in den Shownotes jedesmal ihre Datenschutzerklärung reinpacken oder zumindest per Link darauf verweisen?
     
  3. Erdie

    Erdie Der düstere Herrscher

    Zur Sprechprobe
    Beiträge:
    896
    Böse Zungen behaupten (und das ist jetzt kein Scherz) die großen Internet - Player wie google und facebook etc. hätten auf einem Konsortium vorgeschlagen, die Daten "den Bürgern zurückzugeben" d. h. ihnen das Recht der Verfügung ihrer Daten zu übertragen.

    Der sich daraus ergebenen politische Aktivismus, den wir z. Teil jetzt erleben, spielt den großen Playern in den Hände, weil nur diese in der Lage sind, sich die nötige Bürokratie zu leisten. Sie schaffen sich damit Konkurrenz von kleinen mit mittleren Unternehmen vom Hals und festigen ihr Daten-Monopol. Und dazu kommt noch .. da sie sich verpflichten, die Daten für sich zu behalten - sie aber selbst verarbeiten dürfen, müsse alle andern, auch staatliche Institutionen sich Facebook und Co. Als Dienstleister halten z. B wenn es um die KI basierte Auswertung zur Kontrollen von Grenzgängern geht.
    Ich habe meine Konsequenzen daraus gezogen und mir Facebook Aktien gekauft .. die jetzt 7% im Plus sind ;) (obwohl ich den Laden hasse)
    Wir werden alle verarscht :confused:
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. April 2018
    BigBear gefällt das.
  4. Lupin Wolf

    Lupin Wolf Klaus S.

    Beiträge:
    3.475
    Soweit ich weiß, sind diese Player dann bei dir eingebunden, die beiden plugins die du erwähnst, erweitern Wordpress erst einmal nur um die Fähigkeit zusätzlich einen eigenen Podcast zu verfügung zu stellen, statt nur ein Blog. Dazu wird auch die für Podcast und iTunes benötigte RSS/Atom Struktur dafür umgefummelt - und ja, auch anbindung auf Wunsch zu entsprechenden Verteilern, wenn man das möchte. Aber neben den Fremdhost für die Audiodateien kommt halt auch der Podcast und Feed Verteilerdienst und suchmaschinen hinzu - ein Rattenschwanz an absurditäten, die man laut der Verordnung sofort einzustellen hat. Es gibt da nichts eindeutig fest gelegtes bisher.

    Ich halt aber auch die Augen gerade danach offen, da ich demnächst wieder mal einen Kombi Podcast/Blog zusammen schrâuben muss. Zwar rein Privat und CCL Inhalte, nicht Gewerbetreibend, berührt das also bisher kaum wegen Nr. 18 - aber Interessehalber wie die Leute das auch hier gerne gehandhabt sehen wollen/würden :)
     
    BigBear gefällt das.
  5. BigBear

    BigBear Witzepräsident

    Zur Sprechprobe
    Beiträge:
    310
    Uiiii, klingt nach undefinierbarer Grauzone. Aber nachdem sich Podcasts so stark etabliert haben, wird man hier wohl kaum die Daumenschrauben andrehen wollen ... hoffe ich mal.

    Zum Thema "DSGVO und Podcasting" gibt es jetzt eine neue Facebook Gruppe.
     
  6. Lupin Wolf

    Lupin Wolf Klaus S.

    Beiträge:
    3.475
    Sprach derjenige, der mit warnenden Zeigefinger diesen Thread und Diskussionen eröffnet hat ... :D

    Aber wir werden sehen. Für alles Nicht-Gewerbe treibende wird ab Juni so langsam erst die nächsten Monate eintröpfeln, was wirklich passiert. Alles andere sind zum großen Teil nur Vorab-Empfehlungen ohne gewähr.
     
  7. BigBear

    BigBear Witzepräsident

    Zur Sprechprobe
    Beiträge:
    310
  8. BigBear

    BigBear Witzepräsident

    Zur Sprechprobe
    Beiträge:
    310
    @Lupin Wolf : Ich habe mir nochmal Gedanken zum Thema "Podcast Gedöns und DSGVO" gemacht. Bei einem Podcast erhalte ich von den Anbietern (Hoster, iTunes, Feedburner usw.) ja keinerlei personenbezogene Daten. Und umgekehrt gebe ich den Anbietern auch keine personenbezogenen Daten, weil die User ja selbst direkt zu iTunes, Feedburner usw. gehen. In die genauen Tracking-Daten habe ich ja keine Einsicht, da diese beim jeweiligen Anbieter liegen bleiben. Ich erhalte höchstens globale Statistiken, aber keine personenbezogene Daten. Demnach müssen die Anbieter darauf achten, dass sie ihre Dienste DSGVO-konform anbieten. Ist quasi deren Baustelle. Da sollte es ausreichen, wenn man die Sachen in der Datenschutzerklärung abhakt. Oder sehe ich da etwas falsch?
     
  9. PeBu34

    PeBu34 Super-Hoertalker

    Beiträge:
    2.110
    Das habe ich jetzt leider gar nicht verstanden. Von was für "staatlichen Institutionen" redest du hier? :) Könntest du mir dafür ein konkretes Beispiel geben - wenn möglich auch für die Abläufe, die du meinst?
     
  10. Erdie

    Erdie Der düstere Herrscher

    Zur Sprechprobe
    Beiträge:
    896
    Es wird nicht mehr lange dauern, dann werden wir uns an der Grenze mit Smartphones oder etwas ähnlichem identifizieren. Dann wird es 2 Schalter geben: Einen mit Datenabgeleich und einen ohne. Wenn man den ohne wählt, wird man Dir vorwerfen Du hättest etwas zu verbergen, die Leute sind unfreundlich zu dir und es dauert lange. Wählt man den Schalter mit Datenabgleich, wird der Staat einen Dienstleister beauftragen, der Datensätze über alle Bürger hat und eine KI zur Auswertung darüber laufen lassen kann. Das ist laut Datenschutz nicht verboten, nur weitergeben darf man die Daten nicht. Da die Leute Google und Facebook ihr Daten freiwillig gegeben haben sind sie fein raus und das neue Datenschutzgesetz sorgt dafür, dass nur sie im Besitz der Daten bleiben, weil sie 1. nicht weitergeben werden dürfen und 2. durch das Datenschutzgesetz jegliche Konkurrenz aus dem Weg geräumt wird. Denn niemand ausser diese großen Konzerne kann es sich leisten, alle dazu notwendigen Auflagen zu erfüllen. Also werden diese Firmen von staatlicher Seite beauftragt diesen Job zu erfüllen und das Datenschutzgesetz festigt ihre Monopolstellung.
    Und irgendwann später, nicht lange, irgendwann wird es den zweiten Schalter "ohne Datenabgleich" nicht mehr geben. Alle werde sich fragen, wie es soweit kommen konnte.
     
  11. PeBu34

    PeBu34 Super-Hoertalker

    Beiträge:
    2.110
    @Erdie: Danke für deine Erklärung! :) Davon habe ich bis heute noch nie gehört.
     
  12. Lupin Wolf

    Lupin Wolf Klaus S.

    Beiträge:
    3.475
    Sowas in der Art haben wir schon. Perso und Reisepass mit Chip plus Biometrische erfassung. Das über eine staatliche Einrichtung abzugleichen nach allen, was man im Netz hinterlassen hat wäre dann die Optiin ohne Schalter. Die Option mit Schalter wird also schon übersprungen dann. Der nächste Schritt: das ganze als Implantat. Ähnliches auch mit der Gesundheitskarte für Krankenkassen und Bankkarten, die in Kombi mit Smartphones das Bargeldlose fördern sollen, anders als der klassische Kreditkarten- und EC Weg.
    Aber wir bewegen uns gerade ganz weit weg zur EU Verordnung.

    @BigBear
    Ich kann dir dazu auch noch nichts genaueres sagen. Nur das der Zgriff zu Dingen bei Drittanbietern (Mediaspeocher und deren Player wie auch externe Feed-Ersteller) ähnlich Problematisch werden könnten, wie Social-Media (Teilen) Buttons.
    Theorie/Praxis/Anwendung beißt sich bei der Verordnung halt.
     
  13. PeBu34

    PeBu34 Super-Hoertalker

    Beiträge:
    2.110
    @Lupin Wolf: Danke für deine zusätzlichen Erklärungen! :) Ich lasse weitere Gedanken dazu jetzt mal weg, sonst geht das hier völlig durcheinander. :)
     
  14. Erdie

    Erdie Der düstere Herrscher

    Zur Sprechprobe
    Beiträge:
    896
    Das ist natürlich nur Spekulation aber die Zeichen deuten in die Richtung.
     
  15. PeBu34

    PeBu34 Super-Hoertalker

    Beiträge:
    2.110
    Ach deshalb! :) Danke für die Info.