WICHTIG: Die Datenschutz-Grundverordnung der EU (DSGVO) tritt in Kraft

Dieses Thema im Forum "Offtopic" wurde erstellt von BigBear, 4. März 2018.

  1. BigBear

    BigBear Witzepräsident

    Zur Sprechprobe
    Beiträge:
    310
    Am 25.5.2018 tritt die neue Datenschutz-Grundverordnung der EU in Kraft. Alle Betreiber einer Website, vor allem wenn man damit Geld verdient, müssen bis dahin wichtige Änderungen an der Datenschutzerklärung vornehmen, denn sonst kann man abgemahnt werden. Es reicht dabei nicht, eine vorgefertigte Erklärung (wie z.B. eRecht24) zu kopieren.

    Hier sind mal ein paar Infos, falls Ihr Euch noch nicht damit befasst habt:

    >> Die DSGVO für Podcaster (Podcast bei "Podcast Helden")




     
    Fastfoodhamster, OldNick und Nonowe gefällt das.
  2. Elron MacBong

    Elron MacBong Der, ausm Elbental

    Beiträge:
    28
    Cookies braucht man eh nicht mehr, seid HTML5 Standart und z.B. PHP-Sessions.
    Hab selbst schon Login-Systeme OHNE Cookies gebaut, funktionieren super. ;)
     
  3. BigBear

    BigBear Witzepräsident

    Zur Sprechprobe
    Beiträge:
    310
    Elron, dann muss man das in der der Datenschutzerklärung entsprechend angeben, dass keine Cookies verwendet werden. ;)

    Es geht aber dabei um weit mehr als Cookies. Zunächst einmal muss die Datenschutzerklärung in ein verständliches Deutsch umformuliert werden, so dass jeder sie versteht.

    Es müssen dann alle Plugins gelistet und erklärt werden. Beispiel: wenn man einen Facebook "Like" Button verwendet, muss man auf die Datenschutzerklärung von Facebook verweisen und angeben, dass man keinen Einfluss darauf hat, wie die erhobenen Daten verwendet werden. Es geht dabei ohnehin nur um statistische Daten, die da erhoben werden. Aber laut neuer DSGVO muss der User darüber aufgeklärt werden.

    Wer für seine Webseite Wordpress verwendet, muss eigentlich jedes Plugin in der Datenschutzerklärung anführen, das auf der eigenen Website verwendet wird.

    Wer einen Newsletter Service verwendet, muss angeben, wo die Daten gespeichert sind. Wenn die Daten in einer Cloud liegen, und wenn der Anbieter dieser Cloud nicht in der EU sitzt, wird es richtig kompliziert: wenn nämlich ein User sich aus dem Newsletter austragen will, muss gewährleistet sein, dass die Daten endgültig gelöscht sind. Es kann dann aber sein, dass der Cloud Anbieter Backups erstellt, so dass die Daten nicht gleich gelöscht sind, und das wäre nicht DSGVO konform. In diesem Fall muss man mit dem Cloud Anbieter einen zusätzlichen Vertrag abschließen, damit die endgültige Löschung der Daten wirklich gewährleistet ist.

    Interessant wird es auch für Podcaster: sehr oft haben Podcaster eine eigene Wordpress Website und hosten die Audio Files bei einem entsprechendem Anbieter. Um die Files in die Webseite mit einem Audio-Player einzubinden, braucht es ein Plugin, welches statistische Daten sammelt. Dazu kommt noch, dass viele Podcaster ihren Feed über Feedburner umleiten, um sicher zu stellen, dass sie keine Hörer verlieren, falls sie mal den Hosting Anbieter wechseln wollen. In der neuen Datenschutzerklärung muss das alles transparent erklärt werden, wie da die Zusammenhänge sind, und von wo nach wo Daten erhoben und geschickt werden. Und natürlich muss auf die Datenschutzerklärungen der jeweiligen Services verwiesen werden. Theoretisch müsste sogar in jeder Podcast Episode ein Link zur eigenen Datenschutzerklärung gesetzt werden, denn wenn man Podcasts nur über eine Smartphone App nutzt, hat man in der Regel darauf keinen Zugriff. Vielleicht reicht da aber auch die Datenschutzerklärung der jeweiligen App. Was das betrifft, kann ich nur Vermutungen anstellen, da ich kein Anwalt bin. ;)

    Jedenfalls sollte man das Thema "DSGVO" nicht auf die leichte Schulter nehmen. Es wird nämlich eine große Abmahnwelle erwartet, ähnlich wie damals bei der Einführung der Impressum-Pflicht.
     
    7klang gefällt das.
  4. Eric

    Eric Super-Hoertalker

    Zur Sprechprobe
    Beiträge:
    136
    Ah scheint als wären Session-Cookies davon nicht betroffen. Ich habe mich schon gefragt wie das sonst gehen sollte.
    Ganz am Ende vom ersten Video wird auf den Blog verwiesen, da scheint das Ganze noch ein wenig im Detail ausgeführt zu sein: Die EU-Datenschutzgrundverordnung – was ändert sich 2018?|WBS

    Ist für Firmen sicherlich schon ein größeres Thema, ich glaube aber für die Sprecher die selbstständig eine kleine Webpräsenz aufgebaut haben, sollte das meiste nicht wirklich von Relevanz sein.
    Es klingt aber auf jeden Fall deutlich komplizierter und schwieriger für Privatpersonen da nicht in irgendwelche Fallen zu tappen. Eigentlich schade das alles so verkompliziert werden muss.
    Ich will demnächst auch eine Webpräsenz hochziehen... bevor ich das jetzt aber mache muss ich mich vorher mal sehr im Detail in das ganze Gedöhns einlesen... D:
     
  5. OldNick

    OldNick Super-Hoertalker

    Zur Sprechprobe
    Beiträge:
    579
    Hier ist noch ein Video dazu und ... ich facepalme hart. Dass die EU seit vielen Jahren an ihrem eigenen Untergang schraubt, war ja klar, aber dass sie es mit solcher hartnäckigen Realitätsverweigerung tun muss ... Konsequent durchgesetzt müssen wir uns bald auf jeder Seite mit Facebook- und Twitterbutton durch haufenweise Bestätigungsdialoge klicken. Vielleicht gibt’s ja irgendwann ein Firefox Add-On, das das automatisch für uns macht ...
     
    stephan1979 und 7klang gefällt das.
  6. derFlüsterer

    derFlüsterer Sprecher

    Zur Sprechprobe
    Beiträge:
    291
    Her damit! :D Ich hoffe, es kann dann auch alle Autos, Hausnummern und Straßenschilder anklicken, die zu sehen sind!
     
    reditec und OldNick gefällt das.
  7. OldNick

    OldNick Super-Hoertalker

    Zur Sprechprobe
    Beiträge:
    579
    @derFlüsterer Falls man wirklich jede Datenerhebung separat bestätigen müsste, nicht im Paket, käme die Autobahn tatsächlich endlich mal zu einem nach Hause. Hat also nicht nur Nachteile!
     
  8. Elron MacBong

    Elron MacBong Der, ausm Elbental

    Beiträge:
    28
    PHP-Sessions und HTML5 Browser-Cache, prob solved. ;)

    Wollte das mit den Cookies ja nur kurz anmerken, dass man sie technisch eben doch nicht braucht, entgegen der Aussage im Video. ;)
     
  9. stjaernfall

    stjaernfall Super-Hoertalker

    Beiträge:
    442
    Danke für die Links, ich schaue die mal in Ruhe an und versuche herauszufinden, was ich bei meinem (völlig einnahmefreien) blogspot-Blog beachten und ändern muss.
     
  10. Synchron

    Synchron Super-Hoertalker

    Zur Sprechprobe
    Beiträge:
    527
    Oh je. Der "Marketing Entrepreneur" lässt da aber ein ganz schönes Mimimi ab, nur weil er mir nicht mehr ungefragt meine Daten klauen darf.
    Ich finde es gut, dass das kommt und wichtig! Die letzten Jahre/Jahrzehnte hat sich niemand darum gekümmert was für Daten wie und wo erhoben werden, so dass ich als Nutzer keinerlei Kontrolle mehr darüber habe. Und dass hier jetzt mal ein bisschen Kontrolle zurückgegeben wird finde ich gut.

    Wird das Internet unbenutzbar? Mit Sicherheit nicht. Wenn aber jemand mich dazu zwingen will, dass 500 Drittanbieter meine Daten bekommen wird seine Seite für mich unbenutzbar und er verliert mich als Nutzer.
    Muss er ja aber nicht. Er kann einen Link auf Facebook oder Twitter setzen und muss nicht deren Superpixel einbinden.

    Wird die Werbeindustrie Probleme kriegen? Ja! Zu recht! Denn seit Jahren machen die das Internet für mich unbenutzbarer! Überwachen, spammen, scammen, verbreiten Viren.
    Sie haben sich nicht qualifiziert von mir Mitleid zu bekommen.

    Warum haben wir auf so vielen Seiten so viele Einbindungen von Drittanbietern? Ist das für die Funktion einer Seite nötig? Nein! Aber es ist einfach. Anstatt zu wissen was man da tut und was man seinen Nutzern abverlangt, ist es einfacher sich seine Seite aus irgendwelchen Bibliotheken zusammen zu klicken. Dass dieses gedankenlose Outsourcing jetzt Konsequenzen hat finde ich super.
    Ist es für Werbung nötig? Auch das nicht, denn keine Plakatwand in der Stadt braucht sowas. Wozu sollte die Werbung mich kennen dürfen um mich auszunutzen?
    An dieser Stelle weise ich mal dezent auf folgenden Artikel hin:
    Facebook told advertisers it can identify teens feeling 'insecure' and 'worthless'
    Facebook wirbt hier damit, dass sie psychisch labile Personen finden können um ihnen mit passender Werbung noch Geld aus der Tasche zu ziehen.

    Nein, liebe Werbetreibende. Ihr bekommt keinerlei Mitleid!
    Dazu noch folgende Darstellungen der anderen Seite:
    #34c3: ePrivacy - macht der Datenschutz das Internet kaputt?
    Und ein Vortrag zum Zustandekommen:
    media.ccc.de - Lobby-Schlacht um die ePrivacy-Verordnung
     
    7klang, benkuly, Nonowe und 3 anderen gefällt das.
  11. Elron MacBong

    Elron MacBong Der, ausm Elbental

    Beiträge:
    28
    Wunderschön zusammengefasst. ;)
     
  12. Gabriel

    Gabriel Schnitter (Samplitude PRO X 3 Suite)

    Zur Sprechprobe
    Beiträge:
    1.322
  13. Elron MacBong

    Elron MacBong Der, ausm Elbental

    Beiträge:
    28
    Würde mich bei technischen Problemen als Unterstützung anbieten. ;)
     
  14. Nonowe

    Nonowe Super-Hoertalker

    Zur Sprechprobe
    Beiträge:
    211
    Ich hatte das Thema überhaupt nicht auf dem Schirm, weil ich dachte, dass ich eh keine Daten von den Nutzern meines Blogs erhebe... aber Fehler: Da ich bei 1und1 hoste, werden automatisch Daten erfasst und Cookies gesetzt :fearscream: Und mittlerweile frage ich mich auch, ob Wordpress nicht auch standardmäßig mit Cookies arbeitet...

    Weiß jemand, ob es für Wordpress Plugins gibt, die Cookies verhindern und das unterbinden?

    Also auf jeden Fall Danke für den Post hier, @BigBear !!
     
  15. Gabriel

    Gabriel Schnitter (Samplitude PRO X 3 Suite)

    Zur Sprechprobe
    Beiträge:
    1.322
    Das habe ich auf der Seite von Wordpress gefunden @Nonowe

    Besuche aboutcookies.org [en], um mehr über das Verwalten und Löschen von Cookies zu erfahren. Weitere Angaben zu Werbe-Cookies und wie du diese verwaltest, findest du unter youronlinechoices.eu (EU-basiert) oder aboutads.info [en] (US-basiert).

    Es ist zu beachten, das ein Begrenzen oder Deaktivieren des Einsatzes von Cookies die Funktionalität von Websites einschränken oder deren korrekte Arbeitsweise vollständig verhindern kann.
     

Diese Seite empfehlen