PARAPOL (1) - Die Tränen der Madonna

GO TO ADMIN PANEL > ADD-ONS AND INSTALL ABSTRACT SIDEBAR TO SEE FORUMS AND SIDEBAR

Ranger

Super-Hoertalker
AW: PARAPOL (1) - Die Tränen der Madonna

Du sprichst die Produktionsweise an. Habe ich es richtig verstanden, wie hier meistens produziert wird? Die Sprecher nehmen bei sich ihre Parts/Takes auf. Diese schicken sie an den Cutter und dieser schneidet alle Takes der Sprecher zu einem "Ganzen" zusammen. Wie nennt man diese Aufnahmetechnik? Kann es sein, dass man das dezentrale Aufnahme nennt? Habe, so meine ich, es hier irgendwo gelesen. Und wie nennt man es, wenn die Sprecher zwar einzeln, aber im gleichen Studio, am gleichen Mikrofon aufgenommen werden? Dass bei eurer produktionsweise dennoch lebendige Dialoge entstehen können, ist ein kleines Wunder ;-)

Also, ich bin angenehm überrascht, was hier an Qualität bei den Amateurhörspielen geliefert wird. "Parapol 1", aber auch "Die Windsängerin" sind sehr überzeugende Produktionen. Ich bewundere die Leute, die das Talent haben, vorgefertigte Texte so zu sprechen, dass sie sich lebendig, also nicht abgelesen anhören.
 

bob7

__________________
AW: PARAPOL (1) - Die Tränen der Madonna

Du sprichst die Produktionsweise an. Habe ich es richtig verstanden, wie hier meistens produziert wird? Die Sprecher nehmen bei sich ihre Parts/Takes auf. Diese schicken sie an den Cutter und dieser schneidet alle Takes der Sprecher zu einem "Ganzen" zusammen. Wie nennt man diese Aufnahmetechnik? Kann es sein, dass man das dezentrale Aufnahme nennt? Habe, so meine ich, es hier irgendwo gelesen. Und wie nennt man es, wenn die Sprecher zwar einzeln, aber im gleichen Studio, am gleichen Mikrofon aufgenommen werden?
Ich weiß gar nicht genau, ob das "dezentrale Aufnehmen" wirklich eine Technik ist oder wer sich den Begriff ausgedacht hat aber Du hast es auf jeden Fall korrekt verstanden. So funktioniert das hier. Außerdem haben wir eben auch total unterschiedliche Mikrofon- und Aufnahmeverhältnisse.

Die Sprecher einzeln aber jeweils im selben Studio aufzunehmen nennt sich lustigerweise "x-en" (gesprochen "iksen"). Ich bin unsicher wie es zu dieser Wortschöpfung kam, hat aber wohl irgendwie etwas mit Schneiden und Leerspuren zu tun.
Und dann gibt es noch die viel zu selten gewordenen Ensembleaufnahmen, wo alle (oder viele) Sprecher gleichzeitig im selben Studio sind.
 

Anke

Anke Bullemer
AW: PARAPOL (1) - Die Tränen der Madonna

Ein Hörspiel, wie ich finde, auf hohem Niveau. Herzlichen Glückwunsch allen anderen Sprechern. Hatte zwar nur sehr wenig zu sagen, aber es hat mir dennoch Spass gemacht.
Dieses Miteinander reden ohne den anderen vor sich zu haben, bzw. zu hören ist wirklich, mit einigen Ausnahmen gut gelungen. Hut ab!
Xilef, du warst grandios. Liebe Clara Grün, du hast mir auch gut gefallen. Ein bisschen überspannt vielleicht und manchmal hätte ich es mir flüssiger gewünscht und weniger mit Zeigefinger. Am besten hast du mir in den sanften Momenten deiner Stimmführung gefallen, in denen du mit deiner Stimme freier moduliert und gespielt hast. Darf ich dir einen kleinen Tipp für's vordere "ch" geben. Bei dem Wort durch, schiebe einfach hinter das "r" ein "i", also "durich". Durch den Vorderzungenvokal bekommst du das "ch" von hinten nach vorne. Ist dialektbedingt und kannste durch's Trainieren hin bekommen. ;-)
Ich freue mich, hier mitgesprochen zu haben. Gruß, Anke
 

Dirk Hardegen

www.Ohrenkneifer.info
AW: PARAPOL (1) - Die Tränen der Madonna

um himmels willen keine vordervokale hinten durch und ähnliche stimmlappenverrenkungen und zahnabenteuer -ö nichts für ungut, beste Anke... aber ... ich finde claras gutturales durCH einfach sehr charmant und erhaltenswert.. sie hat mir im stück am besten gefallen. mit -CH oder -ch oder -sonstwie.
Das sprach der alte Indianer.
 

Anke

Anke Bullemer
AW: PARAPOL (1) - Die Tränen der Madonna

Mir hat Clara auch gut gefallen. Sie hat dem Hörspiel mit ein Gesicht gegeben. Es geht mir aber einfach ein bisschen ins Sprecherziehungsohr. Kann nichts dagegen tun. Mich hat es ein bisschen rausgebracht beim Zuhören. Aber natürlich ist das Geschmackssache.
 

Prince004

Ich bin der Joker :-))
Sprechprobe
Link
AW: PARAPOL (1) - Die Tränen der Madonna

Habs mir gerade eben angehört...und bin einfach sehr sehr positiv überrascht...

Alles hat gestimmt...was ich aber besonders hervorheben möchte sind die Hauptprotagonisten...ihre Rollen und die Sprecher haben einfach perfekt gepasst...und was noch wichtig ist...das Drehbuch stimmte auch...Spannend und auch witzig...
Ich hoffe sehr, dass wir diese 3 wieder hören werden...

Echt super...

Gibt es so eine Planung, also dass wir eventuell Marco, Francesca und Paolo wieder hören können?
Also eine FORTSETZUNG aus meiner Seite ist sehr sehr erwünscht :))))

Danke sehr für alle Beteiligten dieses Hörspiels...ihr seid klasse...
 

Civok

Drück mein Bäuchlein!
AW: PARAPOL (1) - Die Tränen der Madonna

Hier mal fix die Kommentare aus dem Paraportal.de Forum, wo ich aufgrund des Themas, ein wenig die Werbetrommel gerührt habe:

Wahnsinn, wie professionell Euer Projekt arbeitet..... Wußte garnicht, dass es so gute, kostenlose Hörspiele gibt.....An dieser Stelle also ein großes Lob! Macht nur weiter so
hab neulich durch Zufall deinen Post gelesen..und hab mir darauf mal, Folge 1 gedownloadet...

Danke....

Finde ist echt gut gemacht und man merkt die Arbeit und die Liebe, die da von dem ganzen Team hinein gesteckt wird. Und was ich erfreut feststellen musste, als ich eure Seite besuchte , dass ihr ein ganz schön breit gefächertes Genre-Register anbietet.. Hut ab...Macht weiter so!!

Ich für meinen Teil werde die nächste Zeit jede Folge hören, leider schaffe ich es zeitlich nicht den Stream bzw. Chat zu besuchen. Dafür darf/kann ich auf meinen Reisen eure Hörspiele per Player genießen.

Also - nochmals danke und einen Gruß an dein Team - soweit möglich ;D
 

Imandra

Mangrovenkrabbe
AW: PARAPOL (1) - Die Tränen der Madonna

lol da bin ich schon seit jahren angemeldet :lach: Wir mal wieder Zeit und so :lach:
 

Xilef

zerfahrener Verdutzter
AW: PARAPOL (1) - Die Tränen der Madonna

Werbetrommel rühren ist klasse - danke, Civok
Feies Hörspiel für freie Hörer mit befreitem Geschmack!
Die Kommerziellen sollen sich ruhig mal etwas wärmer anziehen...
lG
 

Jeln Pueskas

Michael Gerdes
Teammitglied
AW: PARAPOL (1) - Die Tränen der Madonna

Hallo zusammen,

ich gehe heute mal rückwärts mit den Folgen, aber das macht hoffentlich nichts.

Als ich von dem Konzept der Serie hörte, war ich schwer begeistert. Nicht nur verschiedene Cutter pro Folge, sondern auch verschiedene Autoren, Charaktere und doch mit Wiederholungsmöglichkeiten a lá Tatort.

So war ich dann auch sehr gespannt, als ich mir die erste Folge anhörte. Die Geschichte passte perfekt zu Italien. Rauhbeinige Kaffeetrinker, Heiligenfiguren und Wahnsinnige. Hier lag zwar der Schwerpunkt bei der Action und den Folgen der blutigen Tränen der Madonna. Allerdings wurden die Charaktere mit ihren Handlungen sehr schön in die Geschichte verwoben. Auch wenn man ab der Mitte ahnte, was mit Paolo passieren würde, so wirkte es auf mich nicht aufgesetzt oder übertrieben. Sogar, dass das Rätsel nicht gelöst wurde, finde ich nicht schlimm. Im Gegenteil: Alle offenen Fragen lassen sich in späteren Folgen immer wieder auflegen und verfeinern.

Man hatte dank der Sprecher immer das Gefühl, dass die Charaktere echt waren. Nun gut, ich höre Xilef und meowan mittlerweile jeden Abend bei mir immer das Gleiche sagen, aber sie verkörperten in Parapol ihre Rolle so gut, dass ich keine Mühe hatte, sie auseinander zu halten. Auch Clara Grün wirkte sehr gut in ihrer Rolle als taffe Ermittlerin.
In der Nebenrolle hat mir aarom besonders gut gefallen. Die Rolle als Priester scheint ihm auf dem Leib geschrieben zu sein. :D

Musikalisch fand ich mich in gewohnten Gefilden. So manchen Audioloop kennt man bereits aus dem Magix Music Maker, aber die Mischung macht das Ganze aus. Alibaba hat sich hierfür mächtig ins Zeug gelegt, alles für den Soundtrack herauszuholen, was geht.

Der Cut war ebenfalls sehr gut gelungen. Einzig die Schrittgeräusche wirkten auf mich etwas zu trippelig. Der Stil, Handlung und Erzählung übereinander zu legen ist gut gelungen, aber nicht immer so meine Sache. Abgesehen davon, war das eine hervorragende Produktion mit viel Lust auf mehr. Diese Truppe mit ihren impulsiven Charakteren passt sehr gut nach Italien. Hauptsache, es gibt genügend Kaffee :D


Bis dann.
 

Marco Ansing

Autor und Sprecher
AW: PARAPOL (1) - Die Tränen der Madonna

Toll! Mir hat das Hörspiel SEHR gut gefallen.
Im Grunde genommen war dem Zuhörer ja von Anfang an klar, dass der Kontakt mit dem Blut (durch Mund oder durch offene Wunden) die Ursache war.
Was mir besonders gefiel war der Konflikt zwischen den Charakteren.

Meine Freundin war beim Hören etwas sauer, dass nicht geklärt wurde, ob der Kommissar nun wirklich geheilt werden würde durch die Begegnung auf Francesca. Und ob nun wirklich unter den Menschen Dämonen wandeln oder nicht.

Wie dem auch sei, ich denke, dass man irgendwann hierhin einen Rückgriff machen könnte, wobei das Thema "Engel und Dämonen" etwas groß zu sein scheint, vor allem für eine Episodenserie.

Tatsächlich spezialisiert sich die Story auf die Auswirkungen des Blutes, nicht aber auf die Madonna selbst und am Ende wird das Ganze einfach damit aufgelöst, dass der Vatikan die Figur verschwinden lässt. Etwas traurig ist das schon.

Ansonsten: Tolle Atmosphäre, wirklich hervorragende Sprecher, sehr gute Dialoge, sauberer und vor allem zackiger Cut und schöne Musik!
Oje, ich habe gar nichts zu bemängeln. ;)
 

Keimling

verrückte Made
Sprechprobe
Link
AW: PARAPOL (1) - Die Tränen der Madonna

sooo endlich mal fertig geworden mit Folge 1. Ich hätte gedacht, das schneller hinzubekommen aber naja. Ich fand die Geschichte sehr interessant und hab mich schon am Anfang gefragt, wie sie das mit dem Weinen nun erklären wollen, aber das eigentlich Ende ist auch ganz originell. Obwohl ich ja eine Erklärung besser gefunden hätte, aber wie will man das bei diesem Fall machen?!
Von den Sprechern her gefiel mir besonders der verwirrte Pater oder auch verrückte Kirchenmann. Und die Art des Herrn Mantini auch. Sein Gehabe um Taglieri fand ich sehr amüsant und teilweise wirklich zum wegschmeißen. ;)
Francesca hat mir dann aber eher weniger gefallen. Das Problem mit dem "ch" fand ich jetzt nicht so schlimm. Es fiel auf aber störend war es für mich nicht. Ich mag ihre Stimme aber ihr "Sprechrhythmus " wollte mir nicht so gefallen. Sie hat in vielen Situationen gleich gesprochen. Also immer abgehackt, vor allem wenn sie gereizt war. In manchen Situationen mag genau das richtig sein, aber es war einfach zu oft(meiner Meinung nach).
Meine Lieblingsszene ist ja die, wo Taglieri die Augen schließt und die kirchlichen Gesänge die Umgebungsgeräusche langsam übertönt. Ganz toll.

Ich hör mir doch auf jeden Fall die zweite Folge auch noch an und die darauf und die danach und......
 

Sascha Kiss

ehemals aarom
Sprechprobe
Link
AW: PARAPOL (1) - Die Tränen der Madonna

Auch mir hat Parapol sehr gut gefallen. Mir fällt auch spontan gar nichts ein das ich bemängeln könnte. Eine kurze Rezi :D

Die Idee á la Radiotatort im Laufe einer Serie immer neue Schauplätze mit neuen Charakteren einzuführen gefällt mir sehr gut. Soll die Reihe denn nach Abhandeln aller europäischer Staaten beendet sein oder wird es ein Wiederhören mit Parapol in Italien und den nun liebgewonnenen Inspektoren geben?

Parapol 2 werde ich mir diese Woche reinziehen...
 

Alibaba

Erik Albrodt

About

Werde Teil einer freien Hörspielproduktion. Egal, ob Sprecher, Autor, Cutter, ob Einsteiger oder Profi - hier, kann jeder mitmachen oder sein eigenes Projekt starten.

Support

Die Onlineprojekte Hoerspielprojekt.de und Hoertalk.de können mit einer freiwilligen Spende unterstützt werden, dies hilft anfallende Kosten zu decken und die Projekte am Leben zu erhalten. Hier unterstützen

Social Media

Facebook Twitter Youtube
Oben