Mein Tinnitus

PeBu34

Der Forumsperfektionist
Boah ist der lästig!... :eek: In der "richtigen" Lautstärke tut er sogar weh! Meiner klingt etwas anders und tritt zum Glück nicht dauerhaft auf. :) (Hab ihn abgeschaltet und hör ihn trotzdem immer noch... Mist!)
 

WolfsOhr

Mario Wolf
Sprechprobe
Link
Ich hab den auch bei ungefähr 10kHz (hab ich jetzt tatsächlich das erste Mal ausprobiert). Die Intensität kann ich durch Entspannung/Massage im Ohrbereich und kein Alkohol verringern. Da geht bestimmt noch viel mehr in der Richtung, ist im Alltag nur schwierig umzusetzen. Eigentlich müsste man da viel mehr Energie investieren und Anderes sein lassen...
 

PeBu34

Der Forumsperfektionist
*Mit Werbestimme: "Tinitus! Die Krankheit unter den Hörspielverrückten! Mach mit und hol dir auch einen!" - Makaber aber anscheinend wahr. Den Tinitus hab ich zwar schon etwas länger, aber die Hyperakusis kam bei mir erst auf, als ich schon hier aktiv war... :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich habe ja seit meinem Hörsturz vor gut zwei Jahren ein leichtes Rauschen auf dem rechten Ohr, das ich aber tagsüber kaum wahr nehme. Mit Tinnitus hatte ich mal vor gut 15 Jahren zu kämpfen, trat ausgerechnet im Urlaub auf und klang so ähnlich wie im Video. Gott sei dank ist der damals nach drei oder vier Wochen wieder verschwunden. Ich vermute, daß es an den Blutdrucktabletten lag, die ich zu der Zeit das erste Mal einnahm.
 

Alex

Erst wer sieht was er liest, erzählt...
Sprechprobe
Link
Tja dann reihe ich mich mal mit ein...:rolleyes:
Ich habe meinen Tinnitus etwa Ende 2016 bekommen. Und das ohne ein Zutun oder Vorfall.
Der kam einfach so. Ich habe ihn beidseitig und permanent. War damit schon bei einigen Ärzten aber helfen konnte da keiner.
Meiner liegt bei ca. 8 Khz. Deinen (@schaldek ) 10 Khz Ton kann ich also garnicht hören, es sei denn er wird lauter als 55 dB.

Aber man lernt damit, wie so einiges im Leben umzugehen. Wenn ich nicht dran denke, ist er ausgeblendet.
Ich hoffe nur dass es sich nicht verschlimmert. Bis jetzt kann ich meine Aufnahmen gut abmischen.
Töne über 8 kHz sind unkritisch.

Meiner klingt in etwa so
 

Fastfoodhamster

Wanderer zwischen den Welten
Oh je. Da hab ich ja bis dato Glück gehabt. Das ist ja wirklich unangenehm ohne Ende! Ab jetzt dreh ich die MUsik über Kopfhörer mal lieber etwas runter!
 

derFlüsterer

Sprecher
Sprechprobe
Link
Ich habe mich jetzt mal durch sämtliche Frequenzen gehört. Eigentlich dachte ich ja, "mein" Ton sei tiefer, aber das stimmt gar nicht. Er ist nur recht leise und ich hielt das für tiefer. Am nächsten kommen tatsächlich die 900 Hz in ganz leise.

Ich habe das seit knapp zwei Jahren. Ich musste schon häufiger an Dich denken, @schaldek , da wir da schon vor Jahren drüber geschrieben hatten. Anfangs hoffte ich, dass es wieder verschwindet - vergebens scheinbar. Durch die Corona-Erkrankung im Oktober ist er nun noch einen Tacken lauter geworden. Anfangs gab es Tonschwankungen und ganz kurze Aussetzer, wie, wenn man einen Radiosender sucht, inzwischen ist er durchgängig.

Ich denke, die Sache ist immer noch mild und mir bereitet es "nur" zum Einschlafen und bei Stille Probleme, aber schön ist es natürlich trotzdem nicht.
Aber danke für den Link, Marek. Immerhin interessant, den piepsigen Kollegen mal persönlich kennenzulernen. ;)
 

Beltsezar

Klang-Enthusiast
Ich bin gelernter Hörgeräteakustiker und weiß daher, wie schlimm so ein Tinnitus sein kann. Lasst euch mal vor Ort von einem Akustiker über andere Möglichkeiten der Therapie beraten, da gibt es noch einige Optionen fernab vom Arztbesuch. Kosten tut es nichts und schaden kann es auch nicht. Manche Lösungen werden sogar von der Krankenkasse übernommen.
 

wer.n wilke

wer.n the voice
Sprechprobe
Link
Oha! - auf 10kHz bin ich schlicht taub! :confused:

Obwohl, wenn ich genau hinhöre - so ein ganz leichter bei 8,5 kHz ... hm. Muss ich mir jetzt Sorgen machen, oder kann ich eigentlich ganz froh sein? :rolleyes:
 

About

Werde Teil einer freien Hörspielproduktion. Egal, ob Sprecher, Autor, Cutter, ob Einsteiger oder Profi - hier, kann jeder mitmachen oder sein eigenes Projekt starten.

Support

Die Onlineprojekte Hoerspielprojekt.de und Hoertalk.de können mit einer freiwilligen Spende unterstützt werden, dies hilft anfallende Kosten zu decken und die Projekte am Leben zu erhalten. Hier unterstützen

Social Media

Facebook Twitter Youtube
Oben