Lust auf Deutsche Umsetzung des HPMOR- Hörspiels?

GO TO ADMIN PANEL > ADD-ONS AND INSTALL ABSTRACT SIDEBAR TO SEE FORUMS AND SIDEBAR

charly

(früher: oxytocinated)
Sprechprobe
Link
Es gibt eine unglaublich gute Fanfiction, namens "Harry Potter and the Methods of Rationality", zu der im Englischen auch ein Hörspiel (hier genannt: Podcast) erschienen ist, in dem ich auch das Glück hatte eine kleine Rolle zu ergattern.
Der Roman spielt - wie der Name schon vermuten lässt - in der Harry Potter- Welt... und ist doch GANZ anders, als das Original. Details siehe unten.

Bis Kapitel 21 ist das Fanfic bereits ins Deutsche übersetzt worden.

Bisher habe ich keinen eindeutigen Lizenz- Hinweis gefunden, lediglich die Zitate des Autors "Anyone is welcome to steal anything from any fanfiction I write." ¹ und "J. K. Rowling owns Harry Potter, and no one owns the methods of rationality."²

Ich weiß ja nicht, ob jemand die Fanfic kennt, aber ich wollte auf jeden Fall darauf aufmerksam machen und versuchen das Interesse zu wecken es auch im Deutschen als Hörspiel umzusetzen. Selbst habe ich von Schnitt und weiterer Technik gar keine Ahnung, daher hoffe ich, dass sich noch weitere Leute finden lassen, die diesen großartigen Roman umzusetzen.

Details:
Der Inhalt:
Petunia heiratet nicht Vernon Dursley, sondern einen Wissenschaftler, Professor an der Uni Oxford. Harry wächst mit wissenschaftlicher Literatur und Science-Fiction-Büchern auf und ist ein überzeugter Rationalist. Dann kommt er nach Hogwarts und versucht, Magie auf wissenschaftliche Art und Weise zu erforschen …

Die Fanfiction:
Das Original heißt "Harry Potter and the Methods of Rationality". Es hat 122 Kapitel und ist seit März 2015 fertiggestellt.

Der Autor:
Eliezer Yudkowsky lebt in Kalifornien und forscht im Bereich der künstlichen Intelligenz. Er beschäftigt sich ausführlich mit rationalem Denken und schreibt darüber unter anderem auf „Less Wrong“.
Die Wissenschaften:
Die in der FF erwähnten wissenschaftlichen Fakten, Modelle und Methoden sind auf dem aktuellen Stand der Wissenschaft. Ich habe mich dazu entschieden, zu einigen im Kapitel angesprochenen Punkten eine kurze Erläuterung (teils mit weiterführenden Links) hinzuzufügen. Diese Bemerkungen findet ihr jeweils unter dem Text des Kapitels.
(zitiert von der Übersetzerseite)


Na, Interesse geweckt?
 

Comewhatmay

Super-Hoertalker
Sprechprobe
Link
Kann zwar nicht bei der technischen Umsetzung helfen, aber meine Stimme würd ich zur Verfügung stellen :D.

- Kann gerade nicht reinschauen, aber vermute, dass es eher im Buchformat geschrieben ist und weniger mit Dialogen?
 
Zuletzt bearbeitet:

Pinnie

Der Schnitter
Teammitglied
Sprechprobe
Link
Dazu vielleicht der dezente Hinweis, dass es sich bei dem Franchise und den entsprechenden Namen um copyrightgeschütztes Material handelt. Eine Umsetzung hier könnte daher problematisch werden.
 

charly

(früher: oxytocinated)
Sprechprobe
Link
Dazu vielleicht der dezente Hinweis, dass es sich bei dem Franchise und den entsprechenden Namen um copyrightgeschütztes Material handelt. Eine Umsetzung hier könnte daher problematisch werden.
Das ist eben die große Frage.
Im Englischen/Amerikanischen scheint es unproblematisch zu sein, ich weiß nicht, wie es im Deutschen Recht dazu aussieht.
 

Alex

Euch werd ich was erzählen...
Sprechprobe
Link
Das würde wohl eine interessante Umsetzung.
Meine Tochter würde (als riesen Harry Potter Fan) wohl morden um eine Rolle zu ergattern.;)
Vielleicht geht ja was...?
 

charly

(früher: oxytocinated)
Sprechprobe
Link
Ich kann auch gerne recherchieren bzw. die Rechteinhaber diesbezüglich anschreiben.
Die Arbeit würd ich bloß ungern machen, wenn sich eh nicht genügend (technisch versierte) Leute für eine Umsetzung finden lassen.
 

PeBu34

Super-Hoertalker
Hallo @oxytocinated,
laut diesem - schon etwas älteren - Beitrag von BBC News, hat J.K. Rowling nichts gegen Fanfiction zu Harry Potter.
http://news.bbc.co.uk/2/hi/entertainment/3753001.stm

Ich habe gehört, dass sie nur "eklig" wird, wenn jemand mit einer ähnlichen Idee, wie Harry Potter Geld verdienen will. Dann klagt sie wohl "auf Teufel komm raus".

Vielleicht kann dir der Carlsen Verlag, in dem die Bücher auf Deutsch erschienen sind, weiter helfen.
https://www.carlsen.de/urheber/jk-rowling/17122

Mit 122 Kapiteln wird das Hörspiel allerdings gigantisch lang! Bei so einer Produktion brauchst du - vor allem im Hobbybereich - einen sehr langen Atem.

Liebe Grüße von
Peter :)
 

petermax1

Independent Security Researcher
Sprechprobe
Link
Wenn ich etwas beisteuern kann, bin ich dabei, hier der Kurz-Fahrplan für jedes Hörspiel:)
Schritt 1 Die Rechtslage klären.
Schritt 2 ein Skript schreiben, bei Überlänge wie hier, einfach mehrere Folgen daraus machen.
Schritt 3 Sounds Music und Geräusche sammeln,
Schritt 4 Sprecher finden, aufnahmen Prüfen und schauen das alles passt.
Schritt 5 alles zusammen cutten, und auf zur Premiere,
Und zu guter letzt das wichtigste Happy Hörspielchen:)
 
122 Kapitel? Die Erfahrung hat leider gezeigt, daß so lange Projekte i.d.R. nicht fertig werden und im Eisfach landen. Gerade als Erstprojekt würde ich mir an Deiner Stelle etwas kurzes suchen, bei dem das Ergebnis auch in Reichweite ist. Ich will Dir das jetzt nicht schlecht reden, aber bei so langen Geschichten läßt meist die Motivation, es fertigzustellen, auf der Strecke nach.
 

charly

(früher: oxytocinated)
Sprechprobe
Link
Gerade als Erstprojekt würde ich mir an Deiner Stelle etwas kurzes suchen, bei dem das Ergebnis auch in Reichweite ist.
Ich will ja nicht, dass das MEIN Projekt ist, sondern eben mehrere Leute suchen, die Lust drauf haben.
Dass das insgesamt lange dauern wird ist schon klar, hat aber in der englischen Version auch funktioniert. Gut, da waren keine großartigen Effekte drin etc., das hat allerdings auch eine Person komplett alleine gemacht.
 

PeBu34

Super-Hoertalker
Hallo @oxytocinated,

Ich will ja nicht, dass das MEIN Projekt ist, sondern eben mehrere Leute suchen, die Lust drauf haben.
Leute, die Lust auf das Projekt haben, wirst du hier sicher finden! :) Du wirst allerdings jemanden brauchen, der es leitet und den Überblick behält, den Produktionsablauf koordiniert, die Sprecher anschreibt, wenn Takes ausbleiben oder Retakes nötig sind u.s.w. Das macht meistens der Autor (in dem Fall also du) und/oder der Cutter. Wenn der Autor keine Lust oder keine Zeit mehr hat, landet das Projekt - auch wenn die Takes schon eingesprochen wurden - leider mit 90 prozentiger Sicherheit im "Eisfach".

Die wichtigste Frage für den Anfang ist m.E., ob du bereit bist das Projekt mindestens 3 bis 4 Jahre lang durchzuziehen. - Zum Vergleich: Die meisten Hörspiele, die am Ende eine Stunde Spielzeit hatten, haben bei uns zwischen einem und drei Jahren bis zur Premiere gebraucht. Wenn z.B. der Cutter - oder der Autor - zwischendurch längere Zeit ausfällt, konnten daraus auch schon mal fünf Jahre werden.

Ein Projekt dieser Größe als Hörbuch zu produzieren wäre m.E. deutlich einfacher, eben weil du dafür nur einen Sprecher - oder vielleicht auch zwei Sprecher, die sich abwechseln - brauchst, mit dem/denen du dich viel leichter abstimmen kannst, als wenn du zwanzig oder mehr Sprecher hast, Geräusche und Musik brauchst und, und, und. Durch den geringeren Aufwand bist du mit einem Hörbuch auch schneller fertig, als mit einem Hörspiel. :)

Ich möchte dich nicht entmutigen! :) Mein erstes Projekt hier war auch ein Hörbuch und ich empfinde den Schritt zum Hörspiel - den ich jetzt gegangen bin - als unheimlich groß. Das ist nochmal eine ganz andere Baustelle, weil man an viel mehr denken und viel mehr entscheiden und koordinieren muss.

Ich hoffe, dass wir die Geschichte in irgendeiner Form "auf die Ohren kriegen" und wünsche dir viel Erfolg bei dem Projekt. :)

Liebe Grüße von
Peter :)
 

charly

(früher: oxytocinated)
Sprechprobe
Link
Das macht meistens der Autor (in dem Fall also du) und/oder der Cutter.
Halt, stop! Erstmal ganz langsam mit den wilden Pferden.
@Frank Hammerschmidt und @PeBu34

Ich frage hier gerade, ob Leute Lust auf die Umsetzung haben. Nirgends habe ich geschrieben "ICH werde das in die Hand nehmen!" Also bitte nicht einfach irgendwas interpretieren.

Dieser Thread zielt auf 2 Dinge ab:
1.) Leute finden, die die Fanfic schon kennen und auch an einer Hörspiel- Umsetzung interessiert sind.
2.) Interesse für das Fanfic und damit evtl. auch für die Hörspiel- Umsetzung wecken.

Wenn sich hier einige technisch versierte Interessierte finden, dann würde ich weiter (z.B. über reddit) nach weiteren deutschen Fans von HPMOR suchen, die evtl. ebenfalls Interesse haben und ggf. auch technisch versiert(er als ich) sind, aber nicht in diesem Forum.
Diese Leute könnten sich dann hier zusammenfinden und DANN könnte geschaut werden in welchem Rahmen es sich umsetzen ließe und wer welche Aufgaben übernimmt.

So naiv, dass ich als völlig unerfahrene ein solches Projekt alleine starten würde, bin ich ganz bestimmt nicht.
Generelle Bitte: nicht einfach etwas interpretieren und/oder voraussetzen, das nirgendwo steht. Führt nur zu Missverständnissen.
 

About

Werde Teil einer freien Hörspielproduktion. Egal, ob Sprecher, Autor, Cutter, ob Einsteiger oder Profi - hier, kann jeder mitmachen oder sein eigenes Projekt starten.

Support

Die Onlineprojekte Hoerspielprojekt.de und Hoertalk.de können mit einer freiwilligen Spende unterstützt werden, dies hilft anfallende Kosten zu decken und die Projekte am Leben zu erhalten. Hier unterstützen

Social Media

Facebook Twitter Youtube
Oben