jocobuk

der Sprecher mit dem Fächer
Sprechprobe
Link
Hallöchen!
Ich habe vor langer Zeit schon mal Proben gemacht, aber damals waren Gear und Raumvoraussetzung sehr unbefriedigend-jetzt habe ich aber aufgestockt und wollte es nochmal versuchen!

Ich dachte mir, ich teste das Ganze erst mal mit einem kleinen Text, um zu sehen, ob meine kleine selbst gebaute "Kabine" ihre Zwecke erfüllt und die Quali wie gewünscht ist. :)

]LG

Erzählertext



Wütend
 
Zuletzt bearbeitet:

Super8

Fröhlicher Pessimist
Sprechprobe
Link
Wunderbare Stimme und schön gelesen! Zur Qualität kann ich leider nichts sagen, das ist den "Fledermäusen" vorbehalten.
 

jocobuk

der Sprecher mit dem Fächer
Sprechprobe
Link
Oh Danke schonmal! Ich hab selbst gerade gemerkt, dass er noch etwas leise zu sein scheint im Vergleich zu anderen. Ich benutze Cubase, da lässt sich sicher noch was drehen. Komisch ist nur, dass das kurze Stück schon ganz knapp an der 10MB-Grenze ist. Dann besser als .mp3 als als .wav wahrscheinlich. ...vUnd irgendwie ist der Schnipsel auch Mono geworden, wie es scheint-gucke da noch mal drüber. :D
 

Marco

Administrator
Teammitglied
Sprechprobe
Link
Die Sprechproben bitte immer in MP3. Auch wenn das verlusthaftig ist, wir hören schon, was wir hören müssen ;)
 

PeBu34

Mitglied
Sprechprobe
Link
Hallo @jocobuk,

wow! Deine Stimme sorgt für Gänsehaut auf meinen Armen! Herzlichen Dank fürs Teilen! Ich freu mich schon auf Hörspiele mit dir in einer Rolle!

Liebe Grüße von
Peter :)
 

jocobuk

der Sprecher mit dem Fächer
Sprechprobe
Link
Danke! Hab das Stückchen jetzt nochmal hochgeladen, diesmal Stereo und lauter. Und hab noch einen kleinen Text angefügt:) Wie ist das so von der Qualität?
 
Zuletzt bearbeitet:

jocobuk

der Sprecher mit dem Fächer
Sprechprobe
Link
Mein Fehler, die sind natürlich schon als MonoSpur aufgenommen :D
 

Spirit328

Dem Raumhall sein Tod!
Teammitglied
Hallo @jocobuk !

Zuerst ein herzliches Willkommen in unserem Forum und vielen Dank für Deine Sprechproben.

Auch wenn das nicht zur Bewertung ob [intern] oder nicht dazugehört, aber was für eine sonore Stimme.

Obwohl der Lateiner schon sagt: "In dubio Stereo", ist es Standard, daß alle Sprachaufnahmen in MONO gemacht werden. Es sei denn es wird explizit in Stereo verlangt.

Die Aufnahmen sind noch sehr vornehm leise. Du kannst ruhig 10 dB mehr "Gas" geben. Eventuell sogar noch etwas mehr. Aber immer schön im "grünen Bereich bleiben" ;)

Dadurch, daß die Aufnahmen so leise sind und Du auch die Sonorität Deiner Stimme so großartig herausarbeitest, brauchen wir aber nocht etwas mehr.
Am besten Du sprichst einen beliebigen Text mal so R I CH T I G L A U T ein. Warum brauchen wir das?
Wenn Du LAUT sprichst, wird der Raum in dem Du sprichst ordentlich mit Schallenergie versorgt. Ist er nicht gut genug bedämpft, dann hören wir den Erzfeind: Den Raumhall.
Den bekommt man aus den Aufnahmen nicht mehr heraus. Wenn die Szene Hall auf der Stimme erfordert machen das die Cutter in gewohnt gekonnter Art und Weise. Doch wenn die Aufnahme der Stimme schon etwas Hall enthält, dann wird das Gehör der Hörenden sehr irritiert und der Spaß am Hören leidet.
Das wollen wir nicht, sondern wir möchten auch unseren Hörerinnen und Hörern größtmöglichen Spaß bieten.

Für einen ersten Check kannst Du mal folgenden Versuch starten:
Steck den Kopfhörer aus, sonst gibt es möglicherweise eine Rückkopplung.
Dann die aktuelle Position des "Gain" Reglers dokumentieren (Handyfoto)
Nun auf "Vollgas" aufdrehen.
Aufnahme starten und ein paar Mal rund um das Mikro herum in einem Abstand von ca. 10-20 cm fest und laut in die Hände klatschen.
Aufnahme stoppen und alte Gain Einstellung wieder herstellen.

Hör Dir die Aufnahme mal an. Hörst Du ein Echo (meistens sehr kurz) nachdem Du in die Hände geklatscht hast? Wenn ja, soltlest Du unbedingt um Deine Sprechposition mehr Dämpfung anbringen.
Dazu gibt es hier einen ganz großartigen Thread, wo viele Mitglieder ihr "Studio" vorstellen. Da ist für jede Situation und jedes Budget etwas dabei.

Wenn Du dann die Dämpfung angebracht und/oder aufgebaut hast, wiederholst Du das Experiment so lange, bis Du nur noch ein ganz, ganz leises; am besten gar kein Echo mehr hören kannst. Du kannst auch in der DAW mal ganz stark in den Klatsch hinein zoomen. Wenn es dann noch so aussieht, ist die Dämpfung leider noch nicht ausreichend.
Nachhall.png

Ideal ist es, wenn Du nur den "Klatsch" siehst. Doch das bekommen auch nicht alle Profi-Studios hin. Wir brauchen das auch nicht.
Je weniger hoch die Reflektionen nach dem Original Klatsch sind, desto besser.
Natürlich kannst Du auch einfach mal laut "Hey" oder "Ha" rufen. Das funktioniert auch.

Das hört sich alles viel komplizierter an als es in Wirklichkeit ist. Einfach mal ausprobieren und Du verstehst sehr schnell was ich meine. Bisher haben wir noch jeden Raumhall elimiert. Und es ging immer schneller als gedacht.

Wenn Du meinst, daß es nun okay ist (Immer daran denken: Die Kirche im Dorf lassen ;) ) dann lade eine neue Version hoch und wir hören uns das noch mal an. Wenn dann soweit alles in Ordnung ist, dann kannst Du Deine Sprechproben (1 x Erzähler (... und darauf freue ich mich schon) und mind. 3 Emotionen Takes) hochladen und das [intern] bekommen.
Ich wünsche Dir viel Spaß und Erfolg und wenn Du Fragen hast, einfach Fragen fragen. Wir bekommen das schon hin. Haben wir bisher immer und so auch dieses Mal.

Viele Grüße
 

jocobuk

der Sprecher mit dem Fächer
Sprechprobe
Link
Danke für die ausführliche Antwort! Werde mich zeitnah daran begeben, das mal auszuloten :)
 

Rudolf Merbach

Mitglied
Sprechprobe
Link
Noch ein Moers-Kenner <3 Sehr sehr tolle Stimme! Ich hatte tatsächlich bei meiner Sprechprobe die selbe Idee.
Bei dir ist allerdings tonnenweise mehr Charakter dahinter! Hut ab!
 

jocobuk

der Sprecher mit dem Fächer
Sprechprobe
Link
Hallo nochmal! Ich muss um Entschuldigung bitten, dass ich nach langem erst wieder von mir hören lasse. Aufgrund persönlicher Probleme war es mir lange nicht möglich, mich an Aufnahmen zu begeben und dann hat auch noch mein Interface aufgegeben. Jetzt habe ich endlich wieder ein neues und auch den Raum und die Zeit, hier wieder weiter zu machen. Ich werde die Tage alles nochmal in lauter aufnehmen, um zu sehen, ob die Qualität in Ordnung ist. Lieben Gruß! - Jo
 

jocobuk

der Sprecher mit dem Fächer
Sprechprobe
Link
Habe den Erzähltext jetzt nochmal lauter aufgenommen und hoffe, man kann das jetzt besser beurteilen mit dem Grundklang :)
 

jocobuk

der Sprecher mit dem Fächer
Sprechprobe
Link
Klingt sehr gut. Höre ich da möglicherweise eine Rauschunterdrückung?
Hallöchen!Ich weiß nicht, was das ist, habe auf jeden Fall nichts dergleichen zugeschaltet :D
Vllt. kurz zum Gear:
Mikrofon - Sennheiser Mk4
Interface - Focusrite 4i4
Programm - Cubase LE

LG
 

Spirit328

Dem Raumhall sein Tod!
Teammitglied
Re Hi @jocobuk

Schön, daß Du wieder dabei bist.

Ich höre da auch ein Rauschen, Knistern ... merkwürdiges Geräusch.
Es fällt auf, daß es nach längeren Passagen des Sprechens hörbar wird und dann schnell auch wieder verschwindet.

Bitte überprüfe noch einmal in aller Ruhe, daß Du wirklich keine Gates, Expander, Rauschfilter bzw. -unterdrücker im Signalweg hast.
Dann möchte ich Dich bitten eine etwas ungewöhnliche Fehleranalyse durch zuführen:
Wenn Du vom Focurite direkt in den Computer gehst, überprüfe bitte mal in den Energieeinstellungen des Computers, ob die USB Anschlüsse in einen Energiesparmdues geschaltet werden KÖNNEN.
Diese USB Interface sind sehr praktisch, haben aber einen kleinen Nachteil: Aus den 5V von USB müssen sie 48V für die Phantomspeisung machen. Das braucht ein bißchen mehr Strom. Wenn nun die USB Schnittstelle nicht die vollen (erwarteten) 5 V liefert, sondern nur 4,75 V hat das Mikrofon nicht genügend Spannung um störungsfrei zu funktionieren.
In den Sprechpausen erholt sich die Spannung wieder und dieses Knistern verschwindet sehr schnell.
Leider ist es nicht exakt zu hören, ob dies die Fehlerursache sein könnte. Aber es hört sich fast so an, wie wenn man an einem Kondensator Mikrofon (wie das MK 4) die Phantomspeisung abschaltet. Das "knistert" ähnlich, aber nicht genau so.

Wenn im Computer alles auf "USB = Full Power) steht, probiere bitte eine andere USB Schnittstelle und wenn das dann immer noch ein bißchen knistert, schließ den Computer (Laptop) bitte mal an das Netzteil an, selbst, wenn er dadurch lauter werden sollte.

Was natürlich phantastisch wäre, ist ein zweites Mikrofon oder ein anderes Interface. So könnte man die USB Problematik (wenn sie es denn ist) weiter eingrenzen.


Ansonsten ist das wirklich SEHR gut gesprochen und Dein Equipment ermöglicht Dir auch sehr gute Aufnahmen.

Was mir auch noch aufgefallen ist: In Wütend höre ich noch ein gerütteltes Maß Raum. Schau Dich bitte von Deiner Mikrofonposition aus um. Siehst Du über, unter, links, rechts, vor oder hinter Dir noch eine "nackte" Fläche? Wenn ja, dann muß zwischen Dein Mikrofon und diese Fläche noch Dämpfung. Ein Federbett, dicke Decken (gerne lose gefaltet) oder mehrere Badetücher. Für die Suche tun es auch Provisorien.

Wir reden hier über kleine Dinge, die noch nicht ganz passen. Aber leider reicht das noch nicht ganz für ein [intern].
Doch bis jetzt haben wir immer alles lösen können, so wird es uns auch bei Dir gelingen.

Auch wenn es für das [intern] keine Rolle spielt, aber mir gefällt Deine sonore Stimme sehr und ich mag Deine Intonation. Erinnert mich manchmal ein bißchen an den jungen Volker Lechtenbrink.
Jetzt bitte nicht nachlassen. Die Ziellinie fest in den Blick nehmen und weiterhin zielstrebig darauf zu steuern.
Es ist wirklich nicht mehr viel.

Bei Fragen, einfach Fragen fragen.

Viele liebe Grüße
Thorsten
 

jocobuk

der Sprecher mit dem Fächer
Sprechprobe
Link
hallihallo, bin leider gerade im umzugsstress und der sound wird wahrscheinlich noch mal total anders in meiner neuen wohnung :D daher wird sich das noch ales ein bisschen verzögern, bis ich dann hoffentlich nen passenden sound hinkriege, der auch für ein intern reicht. neues interface sollte dann hoffentlich auch die störprobleme regeln... ich bleibe dran.
 
Oben