Hörspielserie TimeShift - Folge 1 / TechDemo 7.1

GO TO ADMIN PANEL > ADD-ONS AND INSTALL ABSTRACT SIDEBAR TO SEE FORUMS AND SIDEBAR

Telliminator

Sample-Collector
Hallo zusammen,

wir von blackdays.de haben vor einiger Zeit eine kurze 8 minütige Audiodemonstration der Laborunfallszene aus TimeShift Folge 1 im Kinoton 7.1 veröffentlicht und würden gerne mal Eure Meinung dazu hören. Was meint Ihr, ist das Hörspiel bereit für 7.1 Kinoton? Ist ein solches neues Mittendrindabeierlebnis für Euch als Hörer interessant? Oder ist Euch das zu innovativ oder etwas was man nicht braucht?

Für alle die eine entsprechende Heimkinoanalage besitzen oder an Ihren Computer die Möglichkeit dazu haben können sich gerne ein Bild von der neuen Kinoton-Abmischung der Szene machen. Ihr benötigt entweder eine korrekt ausgerichtete 7.1 Tonanlage oder alternativ auch ein 5.1 System, um es Euch anhören zu können. Es gibt auch schon neuartige Kopfhörersysteme die 7.1 Ton unterstützen.

Die TechDemo könnt Ihr kostenfrei von unserer Webseite herunterladen: http://timeshift.blackdays.de/techdemo

Wir freuen uns auf Euer Feedback und Eure Meinungungen dazu. Vielen Dank vorab.

Grüße
Telli

EDIT: Die TechDemo gibt es auch in einer 5.1 Version :music:
 
Zuletzt bearbeitet:

Telliminator

Sample-Collector
AW: Hörspielserie TimeShift - Folge 1 / TechDemo 7.1

Na mag niemand was dazu sagen? Oder fehlt es der Mehrzahl der User hier in dem Forum an der Möglichkeit die Demo anzuhören? Auch das wäre ein Feedback mit dem wir was anfangen können. Falls jemand Fragen hat, nur zu wir beißen nicht. :)
 

Lupin Wolf

Klaus S. - The Evil Master of Deasaster
Sprechprobe
Link
AW: Hörspielserie TimeShift - Folge 1 / TechDemo 7.1

Damit Du wenigstens eine Antwort erhälst:

Mir mangelt es gerade an technischen und Räumlichen Möglichkeiten für eine 7.1 Wiedergabe. Von daher kann ich Dir dazu nichts schreiben. Meine Anlage schafft gerade mal 5.1 und das wäre gleich einer Tonbeschneidung bei einer 7.1 Aufname. (Ganz zu schweigen das mein Wohnzimmer eigentlich schon für eine 5.1 Anlage viel zu knapp ist).
 
Zuletzt bearbeitet:

Noir

Super-Hoertalker
AW: Hörspielserie TimeShift - Folge 1 / TechDemo 7.1

Ich habe 2 PC Boxen....das wars ;) Demnach kann ich da schlicht nichts zu sagen :D
 

Marco

Autor
Teammitglied
Sprechprobe
Link
AW: Hörspielserie TimeShift - Folge 1 / TechDemo 7.1

Also ich bin da noch der alte klassische Stereohörer. Wobei ich mir gut vorstellen könnte, ein Hörspiel in 7.1 zu hören.
Ich habe einmal in einem Elektronikmarkt eine 7.1 Anlage gehört (da lief Jean Michele Jarre), das war schon toll.
Aber hier zu Hause habe ich nur Stereo.
 

Telliminator

Sample-Collector
AW: Hörspielserie TimeShift - Folge 1 / TechDemo 7.1

Damit Du wenigstens eine Antwort erhälst:

Mir mangelt es gerade an technischen und Räumlichen Möglichkeiten für eine 7.1 Wiedergabe. Von daher kann ich Dir dazu nichts schreiben. Meien anlage schafft gerade mal 5.1 und das wäre gleich einer Tonbeschneidung bei einer 7.1 Aufname. (Ganz zu schweigen das mein Wohnzimmer eigentlich schon für eine 5.1 Anlage viel zu knapp ist).
Hallo Klaus, :wink:

eine 5.1 Abmischung der TechDemo gibt es auch, wenn Deine Anlage das kann wäre es ein Versuch wert. Würde mich freuen, wenn Du es versuchen würdest.

Auch an die beiden Anderen, danke schon mal für das Feedback.

Grüße
Telli
 

Lupin Wolf

Klaus S. - The Evil Master of Deasaster
Sprechprobe
Link
AW: Hörspielserie TimeShift - Folge 1 / TechDemo 7.1

Das wußt ich jetzt gar nicht. Vieleicht solltest Du noch den Thread-Titel ändern lassen, das hatte mich davon abgehalten weil dort nur 7.1 erwähnt wird. Vieleicht gibts zu 5.1 dann wenigstens mehr Resonanz.

Und da wir gerade dabei sind: eure Seite ist grad nicht erreichbar, der Link im ersten Psot funktioniert dementsprechend auch grad nicht.
 

Phoenix

Super-Hoertalker
AW: Hörspielserie TimeShift - Folge 1 / TechDemo 7.1

Also, ich höre meist über Mono Lautsprecher.
Da hier schon öfters im Forum über 5.1/7.1 Hörspiele diskutiert wurde, sollte man vieleicht mal eine öffentliche Umfrage machen
was die Hörer davon halten und wie sie ihre Hörspiele denn Hören.

z. B.:

Würdest du die Produktion eines 5.1/7.1 Hörspiels durch eine Spende unterstützen? ja / nein / vieleicht
Währen dir 5.1/7.1 lieber als Stereo-Hörspiele? ja / nein / weis ned

Mit welchem System hört ihr jetzt eure Hörspiele?
7.1
5.1
Stereo
Mono
Kopfhörer
Ghettoblaster
Mobil (Walkman, MP3 Player, Telefon,...)
Computer
Andere

Bei welchen gelegenheiten hört ihr Hörspiele
Im Wohnzimmer
Im Kinderzimmer
Im Arbeitszimmer
Beim Internet Surfen
Gaten / Terasse
Bei der Arbeit
Bei der Hausarbeit
Zum schafen gehen
Bei Autofahren
Beim Sport / Fitnesstudio
Unterwegs (Zu Fuß, Rad- Rollerfahren, öffentliche, Tretboot, ...)
Andere

Damit könnte man zumindest mal rausfinden ob denn bei den Hörern überhaupt bedarf für eine solch aufwändige Produktion bestehen würde.

Liebe Grüße Phoenix
 

Telliminator

Sample-Collector
AW: Hörspielserie TimeShift - Folge 1 / TechDemo 7.1

So der Server ist wieder online, der war im Hintergrund mächtig mit einem Backup beschäftigt und kam nicht in die Pötte. :eek:

@Phoenix
So ein Umfrage wäre echt toll. Nur habe ich keine Ahnung wie man das hier in dem Forum macht.
 

Dagmar

I'm not weird, I'm gifted
Sprechprobe
Link
AW: Hörspielserie TimeShift - Folge 1 / TechDemo 7.1

Du klickst auf "Thema erstellen" und dann unter dem Texteingabefeld ganz unten ist noch ein Häkchen "Umfrage erstellen".
 

Phoenix

Super-Hoertalker
AW: Hörspielserie TimeShift - Folge 1 / TechDemo 7.1

also ich hab des mit dem hacken schon probiert, in der Vorschau hat sich da nix getan. außerdem ist wenns denn geht, die umfrage dann nicht öffentlich.

Also hab des jetzt getestet, ich kann so eine Umfrage nicht erstellen, da ich nur eine Frage stellen kann.
Ich kann auch keine öffentliche Umfrage erstellen bei der jeder auch ohne registrierung mitmachen kann.
 
Zuletzt bearbeitet:

Tobias P.

Super-Hoertalker
AW: Hörspielserie TimeShift - Folge 1 / TechDemo 7.1

Also, ich höre meist über Mono Lautsprecher.
Da hier schon öfters im Forum über 5.1/7.1 Hörspiele diskutiert wurde, sollte man vieleicht mal eine öffentliche Umfrage machen
was die Hörer davon halten und wie sie ihre Hörspiele denn Hören.

z. B.:

Würdest du die Produktion eines 5.1/7.1 Hörspiels durch eine Spende unterstützen? ja / nein / vieleicht
Währen dir 5.1/7.1 lieber als Stereo-Hörspiele? ja / nein / weis ned

Mit welchem System hört ihr jetzt eure Hörspiele?
7.1
5.1
Stereo
Mono
Kopfhörer
Ghettoblaster
Mobil (Walkman, MP3 Player, Telefon,...)
Computer
Andere

Bei welchen gelegenheiten hört ihr Hörspiele
Im Wohnzimmer
Im Kinderzimmer
Im Arbeitszimmer
Beim Internet Surfen
Gaten / Terasse
Bei der Arbeit
Bei der Hausarbeit
Zum schafen gehen
Bei Autofahren
Beim Sport / Fitnesstudio
Unterwegs (Zu Fuß, Rad- Rollerfahren, öffentliche, Tretboot, ...)
Andere

Damit könnte man zumindest mal rausfinden ob denn bei den Hörern überhaupt bedarf für eine solch aufwändige Produktion bestehen würde.

Liebe Grüße Phoenix
Naja, so wird ja kein Schuh draus.
Dass die Situation derzeit so ist, dass Stereo selbstverständlich die absolut verbreitetste Technik ist, steht fest, dafür brauch man eigentlich keine Umfrage.
Dann lieber eine Umfrage nach dem "warum ist es keine Option für dich?"...oder "was könnte dich dazu bewegen, ..."

Es ist auch völlig uninteressant, wieviele Leute sich derzeit in Hörsituationen begeben, die der Surround-Materie jede Realisierungsbasis entziehen, denn der Punkt ist, dass dies schon von dem Angebot so diktiert wird. Wenn Hörspiele nunmal seit Jahr u Tag nur in Stereo produziert werden, warum sollte ich dann auch nur überlegen, meine Hörgewohnheiten umzustellen?

Meine feste Meinung ist, dass fast jeder, der sich wegen Filmen Surround-Anlagen kauft, auch für Surroundhörspiele zu begeistern ist, sofern die Person generell etwas mit Hörspielen anfangen kann/will. (Was ansich nichts mit der Surround-Frage zu tun hat, da die Ablehnung vällig unabhängig vom Soundsystem ist)
Denn die Frage nach dem "Sinn" stellt sich absolut garnicht. Surround Sound ist nunmal eine Evolutionsstufe höher und ergreifender, als Stereo und damit einfach "besser"!
Nur wieviel besser ist es? Bei welchen Arten von Produktionen ist es das vieleicht doch nicht?
Viele sehen nur den Hardware-Mehraufwand u sind abgeschreckt. Das war bei Stereo einst sicher ähnlich. Eine Glotze die Stereo ausgeben kann?? Wozu denn ?? Das ging ewig so...
 

Phoenix

Super-Hoertalker
AW: Hörspielserie TimeShift - Folge 1 / TechDemo 7.1

Denn die Frage nach dem "Sinn" stellt sich absolut garnicht. Surround Sound ist nunmal eine Evolutionsstufe höher und ergreifender, als Stereo und damit einfach "besser"!
Die Frage nach dem Sinn stellt sich eben schon.
Denn solange du keine Informationen darüber hast, wie und wann die Menschen ihre Hörspiele horen kannst du nicht einfach behaupten dass es sinn macht ein Hörspiel in Surround zu produzieren.

Ich habe z. B. noch niemals einen Kinofilm in 7.1 Sussound gehört und das liegt daran, daß ich schwerhörig bin.
Schwerhörigkeit hat auch in vielen nichts damit zu tun, daß man einfach nur schlechter hört und dies mit erhöter Lautstärke ausgleichen kann.
(mir ist es auch in heutigen Kinos viel zu laut, keinen Bock auf Ohropax um noch weniger zu verstehen)

Sobald du eine Hörschädigung hast, bekommt dein Gehirn massive Probleme in der verarbeitung von Geräuschen.
Das betrifft vor allem das herausfiltern von unwichtigen Nebengeräuschen, das Gehirn nimmt dann jedes noch unwichte Geräusch war
und die wichtigen Informationen wie Sprache, Gesang, ... gehen in einer wirren akustischen Klangwelt unter.
Das kann man bei fast jedem schwerhörigen bemerken, selbst wenn dieser ein Hörgerät trägt.
Man merkt es z. B. bei Familienfesten, 20 Menschen sitzen an einem großen Tisch zusammen und unterhalten sich.
Nur Oma versteht kaum ein Wort, trotz Hörgerät.
Und nein, das Hörgerät funktioniert einwandfrei, es muss nicht gereinigt werden und auch die Batterie ist nicht leer.
Oma hat es ausgeschaltet, denn sie versteht mit Hörgerät genau so wenig wie mit. Es ist mit dem Ding nur alles viel lauter und da dies unangenem ist, wird das blöde Ding ausgeschaltet.
Es ist eben einfach angenehmer wenn man dieses Durcheinander dann leiser hören darf.

Ich habe schon bei bei einer stereo Aufnahme Probleme, wenn ich ein neues Lied im Radio höre muß ich oft jemanden fragen in welcher Sprache gesungen wird um überhaupt erst einemal etwas Zugang zu dem gesungen zu bekommen.
Unpluged ist mir am liebsten und die guten alten auch heute noch erhältichen 180g Vinyl's in Mono von Bob Dylan sind für mich ein wahrer genuß.

Leider gibt es keine Statistiken wieviel hörgeschädigte es gibt, denn es sind nur die jenigen erfaßt, welche einen Schwerbehinderten Ausweis wegen ihrer Taubheit erhalten haben. Und um den zu bekommen mußt du schon fast taub sein.
Es gibt aber Test's und disbezügliche Hochrechnungen wie z. B. von Dr. med. Wolfgang Sohn aus dem jahr 1999 welche ergaben,
daß wohl ca. 19% der der Deutschen über 14 Jahre hörbeeinträchtigt sind.
Sicher sind es in der heutigen Zeit bestimmt mehr als 20%.

Für mich persöhnlich ist also Surround nicht besser als Stereo, nein im Gegenteil, es ist beides "schlecht" nur Surround ist noch ein bisserl mehr "schlecht".

Dass die Situation derzeit so ist, dass Stereo selbstverständlich die absolut verbreitetste Technik ist, steht fest, dafür brauch man eigentlich keine Umfrage.
Dann lieber eine Umfrage nach dem "warum ist es keine Option für dich?"...oder "was könnte dich dazu bewegen, ..."
ganz oben steht z.B.: es ist nur ein Beispiel, so eine Umfrage kann ohne Probleme mit deinen Fragen ergänzt werden.


Es ist auch völlig uninteressant, wieviele Leute sich derzeit in Hörsituationen begeben, die der Surround-Materie jede Realisierungsbasis entziehen, denn der Punkt ist, dass dies schon von dem Angebot so diktiert wird. Wenn Hörspiele nunmal seit Jahr u Tag nur in Stereo produziert werden, warum sollte ich dann auch nur überlegen, meine Hörgewohnheiten umzustellen?
Dem wiederspreche ich, denn es macht keinen Sinn, sich die Arbeit für ein Surround Hörspiel zu machen wenn am Ende z. B. 55% zum Schlafen gehen; 43% nur wenn sie unterwegs, bei der Haus/abeit und in der Straßenbahn, und nur 2% sich ein Hörspiel über ihre Kinoanlage anhören.
Es geht auch nicht darum, die Hörgewohnheiten der Hörer zu ändern.
Bei einer solchen Umfrage geht es vielmehr um eine Datenerfassung über die Hörgewohnheiten der Hörer, um zu ermitteln ob es überhaupt sinnvoll ist so ein Hörstück zu Produzieren.
Desweiteren gibt es hier bestimmt viele im Forum für die es interessant ist, unter welchen Umständen die Hörer die hier produzierten Hörspiele hören.
Insofern können solche Informationen sehr nützlich sein.

Meine feste Meinung ist, dass fast jeder, der sich wegen Filmen Surround-Anlagen kauft, auch für Surroundhörspiele zu begeistern ist, sofern die Person generell etwas mit Hörspielen anfangen kann/will. (Was ansich nichts mit der Surround-Frage zu tun hat, da die Ablehnung vällig unabhängig vom Soundsystem ist)
Nun ja, ich denke mal, daß kaum jemand, der kein Interesse an Hörspielen hat an einer Umfrage zu seien Hörgewohnheiten im Bezug auf Hörtspiele teilnehmen wird. Sollte es solche Menschen geben die dennoch teilnehmen, so zweifle ich an deren Intelligenz und man
könnte ja für diese z. B. die Frage einfügen "Hörst du dir Hörspiele an?" um mensschen die diese Frage mit "nein" beantworten wegen mangelnder Intelligenz in der Statistik nicht zu berücksichtigen.
Sollte der Anteil von Personen die Nein anwählen sehr hoch ausfallen, könnten man in einer zukünftigen Umfrage obiger Frage noch hinzufügen ob der Hörer Drogen konsumiert.
 

Dagmar

I'm not weird, I'm gifted
Sprechprobe
Link
AW: Hörspielserie TimeShift - Folge 1 / TechDemo 7.1

Also ma zu mir: ich höre zum Schlafengehen. Ich mag es in Stereo hören, mit Panning links und rechts. Und ziemlich leise, weil ich ja einschlafen will dabei.
Von mir aus kann das in 15.8 produziert werden, oder stufenlose Kugelakustik oder was auch immer... ich würde es über 3-Euro-Stereokopfhörer zum Einschlafen hören, und hätte eh nix davon.
7.1 ist für die Leute interessant, die Hörspiele genussvoll über Anlage hören. Und auch die erforderliche Technik haben. Und da macht es durchaus Sinn, rauszufinden wie viele das überhaupt sind. Zumindest wenn die Frage im Raum steht: "sollen wir das mal machen". Denn wenn es schon ein "wir wollen das eh machen" wäre, dann würden sies tun ohne zu fragen ob Bedarf besteht ;)
 

Telliminator

Sample-Collector
AW: Hörspielserie TimeShift - Folge 1 / TechDemo 7.1

Okay, ich sehe das Thema Surround hat Diskussionspotential und bedarf vielleicht noch einiger weniger zusätzlicher Fakten. Wer sich heute die technischen Daten für einen neuen Computer anschaut liest immer häufiger, dass die Onboard-Soundkarte 7.1-fähig ist und man ein entsprechendes Lautsprechersystem anschließen kann. Mittlerweile gibt es aber auch neben den großen Hifi-Kinotonanlagen schon spezielle neuartige 7.1-fähige Kopfhörer. Fragt mich bitte nicht wie diese Kopfhörer funktionieren, aber sie tun es. ;-)

Thema Umfrage. Grundsätzlich denke ich werden die meisten Leute hier Hörspiele im Stereoton bevorzugen. Sei es im Auto, mit Kopfhörern auf dem MP3-Player oder vielleicht der Hifi-Anlage. Wer schon mal ein Kunstkopfhörspiel erleben durfte kennt den räumlichen Effekt dieser Art Hörspiele und das "Mittendringefühl". Ähnlich verhält sich das bei Surround, hier hat man auch das Gefühl das man mittendrin dabei ist. 5.1 kennen sicherlich viele von ihrem Heimkinosystem und bei 7.1 Surround werden "akustische" Bewegungen im Raum noch genauer abgebildet. Die Tontechnik im Kino geht sogar schon erheblich weiter, denn bei 7.1 ist noch lange nicht Schluss. Der Ton kommt da z.B. auch schon von oben und auch von unten, so dass man wirklich erschrickt und den Kopf einzieht, wenn im Film ein Hubschrauber über die Köpfe hinwegdonnert. Aber das soll nicht unser Thema sein. Ich habe es übrigens nicht hinbekommen eine Umfrage zu starten. Ich kann zwar das Häkchen setzen und die Anzahl der Antworten setzen, aber irgendwie geht´s dann nicht weiter. Vielleicht stell ich mich auch einfach nur blöd an.

Thema Schwerhörigkeit. Ich kann das Problem sehr gut nachvollziehen, weiß ich doch wie es ist wenn man mächtig Druck auf den Ohren hat und alles klingt wie durch Watte gepresst. Wenn sich dann mehr als 3 Personen gleichzeitig unterhalten, wird es für mich da schon schwierig den Dialogen zu folgen, da wünscht man sich manchmal, dass man die Ohren auch schließen könnte, wie man das mit den Augen tun kann, wenn was nicht sehen will. Für Menschen mit Hörschädigung sind solche Klangexperimente, die das Spiel mit dem Räumlichen anstreben, nicht unbedingt genießbar und ich versteh die Argumentation von Phoenix durchaus.
 

About

Werde Teil einer freien Hörspielproduktion. Egal, ob Sprecher, Autor, Cutter, ob Einsteiger oder Profi - hier, kann jeder mitmachen oder sein eigenes Projekt starten.

Support

Die Onlineprojekte Hoerspielprojekt.de und Hoertalk.de können mit einer freiwilligen Spende unterstützt werden, dies hilft anfallende Kosten zu decken und die Projekte am Leben zu erhalten. Hier unterstützen

Social Media

Facebook Twitter Youtube
Oben