Große Impulsantworten Bibliothek von Waves (fast 5GB)

Dieses Thema im Forum "Audioproduktion" wurde erstellt von Gabriel, 7. Oktober 2018.

  1. Gabriel

    Gabriel Schnitter (Sony Vegas PRO 13)

    Zur Sprechprobe
    Beiträge:
    1.821
    7klang und Eric gefällt das.
  2. Eric

    Eric Super-Hoertalker

    Zur Sprechprobe
    Beiträge:
    274
    Beim entpacken muss man allerdings feststellen es handelt sich um ".wir" Dateien. Die lassen sich also logischerweise nur mit Waves eigenen Produkten nutzen.
    Also Obacht, wer kein Waves (IR-L, IR-1, IR-Live, IR-360) besitzt, geht leer aus.
    Und diejenigen die sich so ein Plugin erstanden haben, wissen über das Paket vermutlich schon längst bescheid :)
     
  3. Jeffreyae

    Jeffreyae Hoertalker

    Beiträge:
    16
    Benutze die Library schon länger mit dem IR-L und bin echt zufrieden. Ist nicht mega groß, aber ausreichend.

    Und der IR-L ist im Moment im Angebot
    Regular $149
    ON SALE $35

    lohnt sich also ;)
     
  4. Lupin Wolf

    Lupin Wolf Klaus S. Bau auf Stelle

    Beiträge:
    3.573
    7klang und SeGreeeen gefällt das.
  5. Gabriel

    Gabriel Schnitter (Sony Vegas PRO 13)

    Zur Sprechprobe
    Beiträge:
    1.821
    Gibt es keine Möglichkeit die Dateien umzuwandeln?
     
  6. Eric

    Eric Super-Hoertalker

    Zur Sprechprobe
    Beiträge:
    274
    Was soll das bringen... Ist ja nicht so das es zuhauf freie, sehr gute IRs gibt...
     
    SeGreeeen gefällt das.
  7. Gabriel

    Gabriel Schnitter (Sony Vegas PRO 13)

    Zur Sprechprobe
    Beiträge:
    1.821
    Schon klar, nur dann hätte man noch mehr und wäre nicht an waves gebunden. Ausserdem, kann man nie genug Impulsantworten haben :)
     
  8. Eric

    Eric Super-Hoertalker

    Zur Sprechprobe
    Beiträge:
    274
    Sie haben Arbeit da reingesteckt. Es ist ihr gutes Recht ihr Werk zu schützen. So viele Impulsantworten kann man gar nicht nutzen wie Corlanus in seinem Paket hat. Man kann Faltungshalle immer noch Schichten wem etwas nicht zu dicht klingt.
     
  9. Lupin Wolf

    Lupin Wolf Klaus S. Bau auf Stelle

    Beiträge:
    3.573
    Nur um da mal eine Lanze zu brechen: bevor der quasi einheitliche Wav IR Standard auf die Welt kam, hatten wir 4 bis 8 verschiedene Faltungshall Dateiformate, unter anderem auch den von waves. Das hat erstmal nix mit schützen oder gar DRM zu tun. Und da sie den Packen eh frei für lau abgeben ist das ohnehin obsolet.

    Die dinger umwandeln ist kompliziert. Melda.ConvultionMB kann dagegen auch aus allem eigene iR Abdrücke in wav erstellen, sollte einem da was fehlen. Und es gibt sogar fürs Smartphone/Tablet Apps, um aus jeder umgebung den Raumhall zu generieren. Das pkus Peters Sammlung ist schon gewaltig. Ok, wer mit waves arbeitet, freut sich auch über das Päckchen. Das gönne ich den Leuten auch, trotz meines Einwands (nur damit das keiner missversteht).
     
    7klang gefällt das.
  10. Corlanus

    Corlanus Cutter Cubase/Reaper/Audacity

    Beiträge:
    697
    @Gabriel @Lupin Wolf @Eric
    Ihr habt nie die Quellennachweise meiner Sammlung gelesen, oder? Schaut mal was hinter dem Eintrag [18] steht.;)
    Wie Klaus schon anmerkte, gibt es Plugins/Software mit der man selbst IR's erzeugen kann. Ich besitze eine Lizenz vom IR-L. Habe ich mal einem dieser kurzfristigen Angebote die Jeffreyae erwähnt hat gekauft. Mit dem Plugin und dem riesen Softwarepaket, was man bei Waves immer dazu installieren muss, bin ich allerdings nicht warm geworden. Aber auf die Library wollte ich nicht verzichten.:) Also habe ich sie abgesampelt. Mit einem 16Hz-20kHz Sweep habe ich Hallaufnahmen der einzelnen Presets gemacht und dann mit einem Deconvolver das IR herausgerechnet. Damals hatte ich das von Klaus erwähnte Melda-Plugin noch nicht. Damit geht das wesentlich einfacher, ohne den Umweg mit Sweep und Hallaufnahme. Die Waves-Sammlung beinhaltet grösstenteils eine Fülle von Kirchen und Hallen in unterschiedlichen Grössen. Dazu allerdings auch einige "hörspieltaugliche" IR's.

    Mit Gabriels Frage, ob man das Dateiformat konvertieren kann habe ich mich davor auch mal auseinander gesetzt. Ich habe damals folgendes rausgefunden: WIR (Waves Impulse Response) ist ein Container-Format. Der Container enthält dabei einige Metadaten und die eigentliche WAV-Datei. In einem uralten Forumsbeitrag hatte ich damals ein Windows 95 Programm aufgetrieben, mit dem man WIR-Dateien wie mit einem Ressourcen-Editor öffnen konnte. Damit habe ich die WAV Dateien herausbekommen (laut den Metadaten die ich entziffern konnte, 96kHz 24bit Stereo, deshalb ist die Library auch so groß). Allerdings haben die Dateien eine andere Byte-Codierung als normal (im Normalfall ist das "Little-Endian"). Bei Audacity kann man beim Import von Roh-Daten entsprechende Einstellungen machen (siehe hier). Da habe ich alle mögliche Codierungs-Kombinationen ausprobiert. Allerdings erfolglos. Hier war meine "Forschung" dann zu Ende. Ich bin schliesslich kein Programmierer.
     
    Jeffreyae, Gabriel, 7klang und 2 anderen gefällt das.
  11. Gabriel

    Gabriel Schnitter (Sony Vegas PRO 13)

    Zur Sprechprobe
    Beiträge:
    1.821
  12. Lupin Wolf

    Lupin Wolf Klaus S. Bau auf Stelle

    Beiträge:
    3.573
    Doch schon. Nur auswendig gelernt hab ich sie nicht (sind auch eine Menge). Ich hab mir auch nicht die mühe gemacht, den inhalt des waves pakets zu lesen. Nach meiner einschätzung bestehen teile solcher pakete auch aus dem gleichen freien inhaltem (zumindest was die großen angeht. Die kleinen eher weniger. Und ein paar deiner ir's, wie die von den Nasa Räumlichkeiten und deren Antriebstöhren, stammen ja auch aus von mir gefundenen Quellen. :) )
    Kurz, mir genügt dein riesen Packen und neben ReaVerb das Melda Plugin (auf dessen Zusatzeigenschaft du mich damals gebracht hast).

    Lebhafter technik Austausch, muss ja auch sein. :)
     
    7klang gefällt das.