MonacoSteve

...nicht ganz Dichter ;-)
Feedback für Liliane 2 - äh @NinaBLNuCH :
  • Take 46: fehlt?

  • Take 68: Du sagst: "So etwas Verrücktes würde doch eigentlich keinen vernünftigen Menschen einfallen."
  • Korrekt ist: So etwas Verrücktes würde doch eigentlich keinem vernünftigen Menschen einfallen.
 

NinaBLNuCH

Die Berlinerin in der Schweiz
Sprechprobe
Link
Feedback für Liliane 2 - äh @NinaBLNuCH :
  • Take 46: fehlt?

  • Take 68: Du sagst: "So etwas Verrücktes würde doch eigentlich keinen vernünftigen Menschen einfallen."
  • Korrekt ist: So etwas Verrücktes würde doch eigentlich keinem vernünftigen Menschen einfallen.

Hier kommt der Nachschlag... bitteschön :)

 

MonacoSteve

...nicht ganz Dichter ;-)
Zwischen-Nachricht:

Es gibt jetzt 3 vorläufige Versionen, die sich im Moment nur durch Liliane unterscheiden:
Erzählerin ist @KanniBunny , und für Monocophan und Klukynja arbeitet das Stammpersonal...

Da noch ein paar wenige Retakes ausstehen (@KanniBunny, @volkersstimme ), poste ich hier zunächst nichts, aber vielleicht klappt es ja bis morgen
 

MonacoSteve

...nicht ganz Dichter ;-)
Sehr schön. Ich habe jetzt einmal eine Version (auch wenn noch zwei Kleinigkeiten bei der Erzählerin nachgeliefert werden) mit allen Sounds fertig geschnitten, und zwar die mit @Syl Vie als Liliane.

So könnt ihr euch das Stück jetzt auch in einer guten Qualität anhören.
Die anderen Version lassen sich relativ schnell entsprechend fertigstellen.

Viel Spaß:


Daher wird es nun auch Zeit für Credits und Cover. Das Cover hat natürlich @Kluki wieder ganz wunderbar designt, und ich habe es im Erstbeitrag unter dem entsprechenden Spoiler eingestellt.

Für die Credits baue ich wieder nur einen Text, der aber alle Varianten abdeckt (aus denen ich dann das passende wieder hineincutte).
 

MonacoSteve

...nicht ganz Dichter ;-)
Danke Dir. Ja, solche halbfertigen Produktionen sah und sehe ich hier auch immer wieder, und die sind für mich ein Ansporn, es möglichst nie selber soweit kommen zu lassen. Das war der Hauptgrund, mir das Cutten anzueignen (zumindest in einer laienhaften, aber offenbar ganz brauchbaren Form). Denn oft - wie du sagst - hängt es genau da, weil wir einfach so wenige Cutter haben, und es eine durchaus nicht ganz triviale Arbeit ist.

Der zweite Vorteil, den ich habe, ist dass ich mir meine eigene Musik machen kann und da meist lange nicht suchen oder warten muss.

Alles in allem fange ich einfach nichts an, was ich nicht selber bewältigen und zu Ende bringen kann.

That's the secret ;) !
 
Oben