Gehalt bei der Bundespolizei (Gehobener Dienst)

Dieses Thema im Forum "Offtopic" wurde erstellt von Norman Zey, 23. Mai 2013.

  1. Norman Zey

    Norman Zey Super-Hoertalker

    Beiträge:
    46
    Hi, ich habe ein Praktikum bei der Bundespolizei gemacht und es hat mir sehr gut gefallen. Mich Verwirrt allerdings das Gehalt. Ich höre immer "für das Geld würde ich dass auch nicht machen" und und und. Ich selber würde das Gehalt zwar eigentlich als gut einschätzen, aber ich war auch noch nie in der Situation mit einer Summe alleine zurecht kommen zu müssen. Außerdem wundert es mich noch mehr, dass meine Lehrer (bevor ich die Gehalt Beispiele aus einem Flyer hatte) sagten, dass man bei der Polizei wenig verdient und als Chemielaborant gute Geld verdienen würde. Im genauen Vergleich mit einem Freund hat sich nämlich das gegen teil erwiesen. Ist der schlechte Verdienst ein Vorurteil oder sehen die Zahlen wirklich nicht gut aus?

    Beförderungszeit ist im Flyer nach meiner Erfahrung im Praktikum realistisch, denn "Ersten Hauptkommissar" zu erreichen weniger. Beim Land verdient man im schnitt 200 € weniger (ist der unterschied so groß wie ich denke?) und wenn man beim Bund z.B. 1 Jahr in eine Botschaft geht, bekommt man nach Auskunft eines POK ca. das doppelte Gehalt für denn Zeitraum (Unkosten sind dort natürlich meistens gewaltiger).

    Polizeikommissar-anwärter
    19 Jahre, ledig
    ca. 943 € netto
    Studienbeginn

    Polizeikommissar
    BesGr A 9
    23 Jahre, ledig,
    ca. 1.968 € netto

    Polizeioberkommissar
    BesGra A 10
    27 Jahre, verh.,
    1 Kind
    ca. 2.722 € netto
    einschließlich Kindergeld


    Polizeihauptkommissar
    BesGr 11
    35 Jahre, verh.,
    2 Kinder
    ca. 3.432 € netto
    einschließlich Kindergeld

    Erster Polizeihauptkommissar
    BesGr A 13
    53 Jahre, verh.,
    ca. 3.805 € netto
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. Mai 2013
  2. Nero

    Nero Anne

    Zur Sprechprobe
    Beiträge:
    874
    AW: Gehalt bei der Bundespolizei (Gehobener Dienst)

    Ich gehe jetzt mal nur von den beiden ersten aus, da die für dich ja potenziell interessant sind.
    Vielleicht hilft dir diese Seite weiter: http://www.nettolohn.de/gehaltsvergleich.html
    (es kommt ja auch auf den Ort an)

    Also in Berlin verdienen z.B. Erzieher oder Sekretäre durchschnittlich 1400€ netto (aber eher weniger, was ich so höre). Verkäufer/Call-Center-Agenten durchschnittlich 1000-1100€ netto (aber auch eher weniger). Polizeikommissar-anwärter würde da also sogar noch drunter liegen (oder zumindest auf einer Stufe stehen). So im Vergleich klingt das verdammt wenig.

    Im Vergleich verdient ein Gymnasiallehrer 2300€ netto, ein Psychotherapeut 2500€ netto und ein Chirurg 2900€ netto. Da liegt der Polizeikommisar zwar drunter, aber auch nicht allzu weit weg (ich würde aber behaupten, dass man bei den eben genannten Berufen eher mehr verdient - kommt aber auch auf die Stelle an).

    Beim Polizeivollzugsbeamt(er/in) (geh.Dienst) in Berlin zeigt er auch 2200€ netto. Durschnittlich halt. Kann sowohl drunter als auch drüber liegen.

    Aber das waren jetzt alles Beispiele für BERLIN. In München kann das wieder ganz anders aussehen ;)

    Mehr kann ich dazu leider nicht sagen, da ich noch nicht arbeite. Ich weiß auch nicht, wie viel Geld man so im Monat braucht. Netto heißt ja, dass schon alles abgezogen wurde (Versicherung etc. pp.). Keine Ahnung, was man mit über 2000€ "bar auf die Kralle" macht. Außer sparen :)

    Ich hoffe, ich konnte dir trotzdem helfen.

    PS. Bedenke, dass du als Polizist auch unangenehme Aufgaben übernehmen musst. Es gibt Büroarbeiten und Streife fahren, aber man muss auch Angehörigen erklären, dass gerade ihre Tochter totgefahren wurde (kannst du das psychologisch gesehen?). Man muss sowieso sehr gefestigt sein, denn es kann sein, dass man sich mit betrunkenen Obdachlosen, aggressiven Jugendlichen, Pöblern etc. pp. auseinander setzen muss. Ich weiß ja nicht, ob dir das beim Praktikum auch so erklärt wurde und ob du damit auch in Berühung kommst, aber ein Bekannter von mir ist auch Polizist und was für Geschichten ich da immer höre ... man man man. Wäre nix für mich. :)
     
  3. Norman Zey

    Norman Zey Super-Hoertalker

    Beiträge:
    46
    AW: Gehalt bei der Bundespolizei (Gehobener Dienst)

    Als Polizeikomissaranwärter wird man auch bezeichnet wenn man sich gerade im Studium befindet und noch nicht richtig arbeitet, dafür das in einem nur Geld hineingesteckt wird empfinde ich das angemessen und es wäre so oder so nur 3 Jahre.
    Wenn ich diese Zahlen höre freue ich mich eher. So verdient man bei der Polizei mit ende 20 mehr als die ersten zwei Beispiele und mit Mitte 30 3.500 €.

    Miete, Strom, Wasser, Essen, kleine Anschaffungen, Benzin³ ...

    Eine Bahnleiche kam auch während meiner Praktikumszeit (war natürlich nicht vor Ort), so etwas ist halt nicht die Positive Seite des Jobs aber ich würde denken dass ich damit leben könnte. Als Feuerwehrmann siehts da schlechter aus, die sammeln die einzelnen Körperteile später nämlich auf. Deren Büroarbeit habe ich auch gesehen und ich finde es gar nicht schlimm. Im gegen teil ich arbeite auch gerne mit Computer (aber nicht nur, Büro käme nicht in frage) und die Mischung fände ich ideal.

    Danke für die Zahlen!
     
  4. Mr B.

    Mr B. Tassenmörder

    Zur Sprechprobe
    Beiträge:
    1.356
    AW: Gehalt bei der Bundespolizei (Gehobener Dienst)

    Nun es spielen natürlich viele Faktoren eine Rolle. Zum Beispiel die Zahl der Arbeitsstunden die man im Monat leistet, dann noch die körperliche Gefahr und die Belastung. Ich kenne das nur aus dem besonderen Bereich der Wasserschutzpolizeien und der Bundespolizei See, die immer noch Händeringend Fachpersonal suchen. Da ist jedoch das Problem, dass

    a) Nichts von einem vorher geleisteten Studium (im meinem Falle Nautik) anerkannt wird, von zwei drei Scheinen mal abgesehen,

    b) ist die Anzahl der Arbeitsstunden in etwa gleich wie in der Privatwirtschaft und

    c) die WSPen der Schutzpolizei unterstellt sind, ergo kann es auch sein, dass man im Streifendienst landet, worauf ich persönlich wenig Lust hätte.

    Das Gehalt spielt natürlich auch eine große Rolle. Nach Studienabschluss hat am 1.968 € netto, in der Privatwirtschaft sind das locker 200 bis 300 € mehr. Von dem Geld muss man dann seine Versicherung noch bezahlen, da Beamte ja keinen Anspruch auf die gesetzliche Krankenversicherung haben und eine private Rentenversicherung wird auch noch empfohlen. Von dem was dann noch übrig bleibt muss man dann noch seine Wohnung und seine laufenden Kosten begleichen. Die Aufstiegschancen sind bis zum Polizeihauptkommissar zwar nicht schlecht, aber danach verweilt man lange Zeit, wenn nicht sogar bis zum Ruhestand, auf diesem Posten, das ist in manchen Berufen eben anders.
     
  5. Achim

    Achim Joachim Klotz

    Zur Sprechprobe
    Beiträge:
    935
    AW: Gehalt bei der Bundespolizei (Gehobener Dienst)

    Erst einmal solltest du dir im klaren darüber sein, was das für ein Beruf ist. Der Beruf eines Polizeibeamten ist in der Regel nicht mit einem aus der freien Wirtschaft zu vergleichen. Egal ob du beim Bund oder Land bist, wirst du je nach dem was du machst viel mitbekommen. Gutes, schlechtes und sehr schlechtes.

    Das der Bund im Moment mehr zahlt ist richtig, es war in der Vergangenheit aber auch schon mal anders herum. Beim Bund solltest du wissen, dass du unterschreibst Bundesweit einsetzbar zu sein. Das ist von Flensburg bis zum Bodensee und von Saarbrücken bis Frankfurt/Oder. Auch wenn dir gesagt wird, dass du in erster Linie deinem Präsidium bleibst. Das ist nur bedingt richtig.

    Die Aussage "für das Geld würde ich das nicht machen" zählt nicht. Derjenige der das sagt, soll einfach etwas anderes machen. Es hört sich jetzt vielleicht etwas platt oder abgedroschen an, wer den Beruf eines Polizeibeamten ergreift und das nur wegen dem Geld macht, der sollte seine Entscheidung überdenken. Meiner Meinung nach gehört etwas mehr zu dem Beruf.

    Eins noch, Fall nicht auf Aussagen rein hinsichtlich Beförderungen. Geh davon aus, dass du davon nicht viele erleben wirst. Dann freust du dich wenn es zu einer kommt.
     
  6. Norman Zey

    Norman Zey Super-Hoertalker

    Beiträge:
    46
    AW: Gehalt bei der Bundespolizei (Gehobener Dienst)

    Danke Achim, für die sehr gute Antwort!
    Nachdem ich mich Monate mit dem Beruf beschäftigt habe und nach meinem Praktikum will ich von der Tätigkeit her Versuchen bei der Polizei anfangen zu können. Die Vorteile und Nachteile habe ich erkannt, auch wenn ich die so genannten Nachteile Computerarbeit und Schichtarbeit nicht als Nachteil empfinde. Wie ich wirklich auf Bahnleichen oder schwere Autounfälle reagiere kann ich natürlich nur schätzen. Es geht mir um gar keinen Fall nur um das geld. Es sind halt/waren halt nur die beiden zweifel offen: Gehalt (alle sagten es ist wenig obwohl es anscheinend doch in Ordnung ist) und Land- oder Bundespolizei (Bei beiden Bewerben aber was ist wenn ich mich kurzfristig entscheiden müsste). Denke aber das ich mich dann für die Landespolizei NRW entscheiden würde.
     
  7. Nero

    Nero Anne

    Zur Sprechprobe
    Beiträge:
    874
    AW: Gehalt bei der Bundespolizei (Gehobener Dienst)

    Wie gesagt, so pauschal lässt sich das nicht vergleichen. Ein verbeamteter Gymnasiallehrer und Fachbereichsleiter in Badenwüttenberg verdient sicherlich um die 4000€ netto (oder mehr). Und in der Psychotherapie gibts ja auch noch zich Spezialisierungen. Es kommt ja auch noch auf die Arbeitsstunden an (die bei einem Polizeibeamten sicherlich höher ausfallen - dazu kommen noch Nachtschichten, wenig Urlaub etc.).
    Und bedenke, dass die ab 27 Jahre Gehälter inklusive Kindergeld sind. Wenn du keine Kinder hast, bekommst du natürlich 400€ weniger (und verheiratet müsstest du auch noch sein) xD

    Ich will dir den Wunsch jetzt nicht madig machen, es klingt ja schon so als ob du weißt, wo du hinwillst ;) Schau halt, wo Personal gebraucht wird (sonst stagnierst du nur) und wo die Bezahlung angemessen ist. Wenn dir Aufstieg und Geld nicht so wichtig sind, such dir eine Stadt aus, wo du gerne arbeiten wollen würdest.

    Und lass dir nicht erzählen, dass du so schnell befördert wirst. Eine Beförderung zu bekommen, ist schwer. Mehr Geld rückt nämlich keiner gerne raus. In keinem Job.

    Und wenn du psychisch doch merkst, dass das nichts für dich ist: Lass es sein. Kein Job der Welt ist es wert, dass du dich dafür kaputt machst oder der Meinung bist "das jetzt durchhalten zu müssen". Wirste ja merken, ob du damit klar kommst. Aber achte halt auf dich und respektiere es, wenn du merkst, dass es deine Grenzen eben überschreitet. Das ist nix schlimmes. Und bestimmt wartet ein neuer toller Job auf dich ;)

    Ich wünsch dir viel Erfolg :)
     
  8. Dagmar

    Dagmar I'm not weird, I'm gifted

    Zur Sprechprobe
    Beiträge:
    2.814
    AW: Gehalt bei der Bundespolizei (Gehobener Dienst)

    1900 netto? Boah, hätt ich gern mal... ich hatte früher in meinem Job ca. 1400 netto, gut... der war scheiße bezahlt, aber m it Magisterstudium auf Geisteswissenschaften hat man hier nix anderes gekriegt... für mich is alles über 1500 netto total cool...
     
  9. Norman Zey

    Norman Zey Super-Hoertalker

    Beiträge:
    46
    AW: Gehalt bei der Bundespolizei (Gehobener Dienst)

    In NRW nicht, hier werden sie nicht verbeamtet und bekommen mal die Hälfte. Aber das es Berufe gibt in denen man deutlich mehr verdient ist selbstverständlich, aber ich will zur Polizei so lange das Gehalt in Ordnung ist was es nun meiner Meinung ist. Ich Brauche keinen Porsche, ich will mit meinem Geld später gut zurecht kommen und einen Job denn ich nicht eintauschen möchte. Ich hoffe das ich in vier Jahren auch die Chance bekomme bei der Polizei anzufangen und nicht zur einer alternative greifen muss.

    So ist es :) ich mache mir wohl einfach zu viele gedanken


    Das hat keiner, ich habe es in meinem Praktikum so mitbekommen: "[...] nach vier Jahren [...]", "[...] musste ganze 7 Jahre auf meinen PHM warten.". Ich sollte es aber wirklich nicht nach ein paar Jahre erwarten. Wie Achim sagte, nicht erwarten und freuen wenn sie kommt.



    Danke und auch Danke für alle anderen Antworten.
    Es dauert zwar noch ein paar Jahre, aber ich denke das Schulpraktikum hat seinen Zweck erfüllt.
    Ich bin mir sicher was ich machen möchte.
     
  10. reduktor

    reduktor Krachmacher

    Beiträge:
    326
    AW: Gehalt bei der Bundespolizei (Gehobener Dienst)

    Ein Gedankenpunkt wurde hier außer acht gelassen: Der Job greift weiter ins Privatleben ein als man denkt.

    Du wirst häufig diskutieren müssen, warum Du einen Job machst, wo Du auch arme Schweine "hops" nehmen musst.
    Manche werden den Kontakt zu Dir nicht vertiefen (oder abbrechen) weil sie denken, dass Du jedes kleine Delikt, was Du privat mitbekommst melden musst (stimmt aber nicht). Jeder drückt mal bei Kleinigkeiten ein Auge zu und möchte bei diesen Ordnungwidrigkeiten nicht erwischt werden.

    Wer einmal bei einer Verkehrskontrolle ein schwarzes Schaf unter den Polizisten erwischt hat wird sich sein Leben lang daran erinnern während die anderen 20, die einfach nur ihren Job getan haben vergessen werden...

    Mein Problem mit dem Polizeijob wäre der, dass ich jedes Gesetz vertreten müsste. Auch die, hinter denen ich nicht stehen kann. Sicher kann man auf Streife einiges einfach übersehen. Aber wenn der Befehl von oben kommt oder Dein Partner das anders sieht...
    Ich tauge aber auch definitiv NICHT als Befehlsempfänger ;)

    Mir wäre eine Welt ohne Polizei lieber. Aber dann müsste man auch die Menschen abschaffen.... :teufel:

    Übrigens: Wenn ich den Button in Deiner Signatur anklicke werde zu einer Seite weitergeleitet mit der Überschrift "Finde neue Sexpartner".
    Und die robots.txt hat nur den einen Eintrag, dass alle Suchmaschinen ausgeschlossen sind. Deshalb sieht es bei Google so aus:
    "
    DiE DREi Fortsetzung
    die-dr3i-fortsetzung.tk/ - Diese Seite übersetzen
    Aufgrund der robots.txt dieser Website ist keine Beschreibung für dieses Ergebnis verfügbar. Weitere Informationen"


    Sieht gefährlich nach einer gehackten Site aus...
    Kümmer Dich mal schleunigst drum.
     
  11. Norman Zey

    Norman Zey Super-Hoertalker

    Beiträge:
    46
    AW: Gehalt bei der Bundespolizei (Gehobener Dienst)

    Sollen sie, ich habe meine Freunde die noch nicht einmal auf die Idee kommen das ich mich gegen sie stelle.
    Deswegen denn Kontakt abzubrechen wehre auch genau so dumm wie die Freunde für Kleinigkeiten zu verpfeifen.

    Befehlsempfänger ist man als Arbeitnehmer immer. Die am Duisburger und Düsseldorfer Hbf und wahrscheinlich allen anderen Bahnhöfen läuft selbstständig wie sonst was ab. Wenn kein Einsatz kommt entscheidet jeder für sich: Mach ich das zeug noch am PC fertig, geh ich eine Runde streife, mach ich Pause. Bei Entscheidungen gaben die male als ich da war alle ihre Meinung dazu und wenn sie sich nicht einigen konnten hatte halt der DGL (Dienstgruppenleiter) mal das letzte Wort.

    Das lag an meinem .tk Domain der abgelaufen ist. Ich habe die Adresse jetzt ersetzt und Wechsel ab dem nächsten Monat zu 1&1. Die paar Euro
    ist es mir Wert, keinen Stress mehr mit Pornographischer Werbung oder unzuverlässige Erreichbarkeit zu haben. Dazu fünf mal so viel Speicherplatz.
    Wundere dich aber nicht, ich überarbeite sie gerade da die erste Folge in ein paar Tagen fertig ist.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Mai 2013
  12. reduktor

    reduktor Krachmacher

    Beiträge:
    326
    AW: Gehalt bei der Bundespolizei (Gehobener Dienst)

    Das Wort "Freunde" habe ich bewusst vermieden.
    Das war eher auf den weiteren Bekanntenkreis bezogen.

    Das kommt auf den Chef an. Ich habe meinen Arbeitsbereich, für den eingestellt wurde und das habe ich zu erledigen. Und die Aufgabenstellung war mir bekannt bevor ich den Vertrag unterschrieben habe.
    Bei allem weiteren werde ich gefragt, ob ich das mit übernehmen kann/will. Und wenn's nicht so läuft wie's soll, wird erstmal darüber gesprochen wie man es anders machen kann. Und nur wenn das nicht fruchtet, gibt's die Ansage von oben. Natürlich habe ich auch andere Chefs erlebt - aber meistens nur eine recht kurze Zeit.

    Hoffentlich noch nicht unterschrieben. Geh lieber zu allinkl. Da bekommst Du noch mehr für Dein Geld.
    Hab gerade mal nachgeschaut: Was bei den 1&1-Paketen als "neu" markiert ist war bei allinkl vor 10 Jahren schon Standard (weswegen ich damals auch gewechselt habe).
    UND was mich bei 1&1 sehr geärgert hat: Wenn die ihre Pakete verbessert haben hat man das als alter Kunde nur gegen den Einrichtungspreis auch bekommen. Wobei Angebote wie "ohne Einrichtungskosten" natürlich NUR für Neukunden gelten.
    Bei allinkl bekommt man in solchen Fällen eine automatisierte Email in etwa so: "Ab nächstem Monat haben Sie 5GB Webspace mehr und..." Einfach so, ohne etwas dafür machen oder bezahlen zu müssen. Und das hat man dann spätestens 1 Monat nachdem die neuen Pakete angeboten werden zur Verfügung. Manchmal sogar zeitgleich.
    Und der Support ist auch besser.
     
  13. reduktor

    reduktor Krachmacher

    Beiträge:
    326
    AW: Gehalt bei der Bundespolizei (Gehobener Dienst)

    Ach, ganz vergessen eben: Nimm bei Deinem Projekt doch das Hoerspielprojekt direkt mit ins Boot (ähnlich wie Rick Future). Dann findest Du sicherlich noch leichter gute Sprecher, die auch bereits wissen wie man vernünftige Aufnahmen hinbekommt. Und Du erreichst gleich von Anfang an mehr Publikum.
    Es sei denn, Du darfst bei der Genehmigung die Downloads ausschließlich nur auf Deiner eigenen Domain anbieten. Ansonsten hat's nur Vorteile :)