Dunkles Hörspiel

GO TO ADMIN PANEL > ADD-ONS AND INSTALL ABSTRACT SIDEBAR TO SEE FORUMS AND SIDEBAR

Lupin Wolf

Klaus S. - The Evil Master of Deasaster
Sprechprobe
Link
AW: Dunkles Hörspiel

I'am a Content Factory :D

Naja, nicht immer. Aber die fantastische Welt der hypothetischen Geschichten gehört uns. Man muss nur die Tür dazu finden ;)

Freut mich, das ich dir einen Weg zeigen konnte.
 

stephan1979

Super-Hoertalker
AW: Dunkles Hörspiel

Beim Lesen dieses Threads musste ich unweigerlich an den Roman "Das Geflecht" von Andreas Laudan denken. Darin geht es um eine blinde (!) Höhlenforscherin. Sie hat ein ziemlich gutes Motiv, in die Höhle hinabzusteigen. Zwei Jugendliche werden vermisst. Gegenspieler in diesem Szenario ist das "Geflecht", das in den Höhlen lebt, wächst und tötet. In den hier dargelegten Szenarien fehlt mir die Motivation der Figuren, warum sie was tun, und ein Dämon als Gegenspieler ist auch nicht besonders originell. Zugegeben, eine Höhle stellt eine tolle Umgebung für ein Hörspiel dar, aber wer sind die Figuren? Was wollen sie? Welche Motivation treibt sie in die Höhle? Wer ist der Gegenspieler? Welche Konflikte gibt es?

Meine Interpretation: Ein blinder Junge läuft vor dem Mörder seiner Eltern davon und versteckt sich in einer nahen Höhle. Falls die Geschichte gespenstisch werden soll, könnte man ein paar "Geister" einbauen, die dem Jungen helfen, die aber genausogut Halluzinationen sein können. Vielleicht entdeckt der Junge auch etwas in der Höhle. Etwas, das sein Vater dort versteckt hat und weswegen er getötet wurde. Der Junge muss außerdem seine kleine Schwester beschützen. Das ergibt mehr Dramatik und Dialog. Außerdem könnten die Mörder zu zweit oder zu dritt sein. Vielleicht bedroht einer die Mutter, die noch am Leben ist.
 

schaldek

Ein-Ohr-Cutter
Teammitglied
AW: Dunkles Hörspiel

@stephan1979

…hm, auch nicht schlecht. Die Höhle als Zufluchtsort und evtl als Versteck
von Beweismaterial oder ähnlichem.
Klar, denk ich jetzt auch mal blauäugig in die Zukunft, da ich nicht weiß,
ob man das als Hörspiel realisieren kann, wegen der Kinderstimmen,
die man dafür bräuchte, aber die Idee ist gut.
Geister fänd ich auch gut, aber nicht im dämonischen Sinn, sondern eher als imaginäre Freunde
des Jungen oder seiner Schwester, die ihnen die Angst nehmen
(in etwa wie in dem Film „Wo die wilden Kerle wohnen“ von Spike Jonze) und zeigen,
dass dies der Ort der Kinder ist und nicht der Ganoven, die dann irgendwann in die Höhle kommen.
(Vielleicht ist seine Schwester auch nicht mehr real, aber die Erkenntnis für den Jungen zu schmerzhaft,
um sie zuzulassen…)
Natürlich wäre der Junge spätestens dann in einem großen Zwiespalt,
weil seine „Freunde“ den tatsächlichen Schutz vor den Ganoven nicht bieten können,
wenn diese in die Höhle kommen; das könnte spannend sein.

(…hab grad gedacht; was wäre, wenn man als eine Art Western machen würde,
zumindest aus der Zeit. Dann könnte man die Geister aus Indianermythen als imaginäre Freunde
mit reinbringen und der getötete Papa wäre einer der Ganoven,
die eine Bank ausgeraubt haben o.ä.…) Muss aber nicht.

LGs :)
 
Zuletzt bearbeitet:

SeGreeeen

Never Resting Spirit
AW: Dunkles Hörspiel

richtig coole idee! die hat mich jetz auch auf eine idee gebracht: Was wenn von anfang an der blinde mitgenommen wird, weil es unmöglich ist in der höhle licht zu machen? vlt weil dann alles so reflektieren würde dass man nichts mehr sehen kann oder so... und ohne licht sieht man sowieso nicht. dann wäre der blinde nämlich der experte, weil sehende sich ja seeeehr (ich spreche aus erfahrung mein vater ist blind) auf diesen einen Sinn verlassen. wäre interessant das mal umzudrehen. falls du mal fachmännische expertise brauchst, was das blind sein angeht kann ich auch gerne mal meinen vater fragen wenn du irgendwelche eindrücke beschreiben möchtest.

Wie auch immer du es machst - sehr coole idee!

lg Felix
 

schaldek

Ein-Ohr-Cutter
Teammitglied
AW: Dunkles Hörspiel

Oh, cool, danke Felix! Das könnte ich tatsächlich
gut gebrauchen. Ich werde mir die Tage nun mal
dazu Gedanken machen; insgesamt sind das jetzt ja schon an die 4 bis 5 Storys,
die man ausarbeiten könnte. :)
 

Lupin Wolf

Klaus S. - The Evil Master of Deasaster
Sprechprobe
Link
AW: Dunkles Hörspiel

Ich versuch mal, hierzu ein paar Denkanstöße zu geben. Ist ja nur eine Grundidee, also...

....Meine Interpretation: Ein blinder Junge läuft vor dem Mörder seiner Eltern davon und versteckt sich in einer nahen Höhle.
Frage: wie schnell kann ein blinder Junge einen sehenden Menschen davon laufen, dazu noch zielgerichtet? Gut, in einer Umgebung die er kennt geht das - zumindest eine kleine Weile. Aber das mit der Höhle? Wieso braucht ein blinder Junge eine Höhle? Ich frage mal bewußt auf einer anderen Ebene. Denn Höhlen haben eine Menge Hall. Jemand der sich nur nach seinen Ohren richtet wird in soetwas eher verunsichert, meidet solche Orte lieber. (Eine kleine Seitenerfahrung, die ich mit Blinden habe in halligen Räumen.)

Und woher weiß der Junge wer der/die Mörder seines Vaters ist/sind, damit er vor ihnen davon laufen kann - vor allem, um ihnen auch später nciht mehr zu begegnen?

Falls die Geschichte gespenstisch werden soll, könnte man ein paar "Geister" einbauen, die dem Jungen helfen, die aber genausogut Halluzinationen sein können. Vielleicht entdeckt der Junge auch etwas in der Höhle. Etwas, das sein Vater dort versteckt hat und weswegen er getötet wurde. Der Junge muss außerdem seine kleine Schwester beschützen. Das ergibt mehr Dramatik und Dialog. Außerdem könnten die Mörder zu zweit oder zu dritt sein. Vielleicht bedroht einer die Mutter, die noch am Leben ist.
Das mit den Geistern wäre ein guter Ansatz, aber das muß dann das gesammte Hörspiel hindurch laufen. Ab hier werfe ich noch etwas hinein: wenn die Geschichte mit dem Mord und dem Blinden Jungen, seinen Geistererscheinungen beginnt und irgendwelche Dinge passieren, wird die Geschichte soforrt vorhersehbar. Diesen Anfang dann eher zu einem späteren Zeitpunkt mehr gegen Ende einfließen lassen, gepaart mit dem Finale.

So, das waren meine Anregungen und Gedanken dazu.
 

Watchman

Christian Loges
AW: Dunkles Hörspiel

Wie wäre es denn, wenn alle aus der Gruppe von Forschern zwar als Sehende in die Höhle usw. gehen, aber plötzlich (aus ungeklärten Gründen) einer oder mehrere von ihnen erblinden?
 

An Eid Sensortyp

Dennis Prasetyo
AW: Dunkles Hörspiel

Wie wäre es denn, wenn alle aus der Gruppe von Forschern zwar als Sehende in die Höhle usw. gehen, aber plötzlich (aus ungeklärten Gründen) einer oder mehrere von ihnen erblinden?
Das erinnert mich an "Die Stadt der Blinden" von José Saramago, ein großartiges Buch!

Das ganze Thema lässt sich denke ich mit guten Sounddesign sehr geil machen! Aber worum es hier ja geht: Story muss stimmen! :)
 

schaldek

Ein-Ohr-Cutter
Teammitglied
Ich habe heute angefangen, einen Plot für das Konzept "Blindes Hörspiel" zu beginnen.
Noch jemand Interesse dazu etwas beizutragen?

Lgs Marek :)
 

About

Werde Teil einer freien Hörspielproduktion. Egal, ob Sprecher, Autor, Cutter, ob Einsteiger oder Profi - hier, kann jeder mitmachen oder sein eigenes Projekt starten.

Support

Die Onlineprojekte Hoerspielprojekt.de und Hoertalk.de können mit einer freiwilligen Spende unterstützt werden, dies hilft anfallende Kosten zu decken und die Projekte am Leben zu erhalten. Hier unterstützen

Social Media

Facebook Twitter Youtube
Oben