Conan

♡ Short Cuts
Heyho zusammen,

nach einigen Wochen der stillen Beobachtung hab ich mich dazu entschlossen auch mal in die Tasten zu greifen und mich mit diesem Shorty in der Community vorzustellen. Hi! :wink:

Da das mein erstes Hörspielskript (und nebenbei auch mein erstes fertiges Skript überhaupt) ist, bin ich für jeglichen Input dankbar.

Viel Spaß beim Lesen, Einsprechen, Zusammenschneiden oder was euch sonst so damit einfällt!

PS: Für Rechtschreibfehler übernehme ich keine Haftung. :tonguewink:
 

Anhänge

  • Der Check-In V1.pdf
    72,4 KB · Aufrufe: 364

Nee

Mitglied
Sprechprobe
Link
Hallo Conan,
schöner Shorty. Ganz mein Humor. ^^
Besonders die Wandhalterung - herrlich :D

Was mir aufgefallen ist: Am Anfang hast du noch sehr viele, sehr ausführliche Regieanweisungen. Gen Ende wirst du immer sparsamer.
Die Beschreibungen am Anfang sind auch sehr ausführlich und sehr visuell geprägt. Darüber wird immer mal wieder diskutiert, ob es eher hilfreich oder eher hinderlich ist.
Welchem Zweck dienen sie aus deiner Sicht?

Elysium hat mich irritiert. Wieso ein "falls sie den Film gesehen haben"? Die Filme braucht man dafür doch gar nicht zu kennen, griechische Mythologie reicht auch.
Wikipedia sagt zudem, dass die Filme von 2003 und 2013 sind. Wie kann sie die kennen, wenn sie mindestens seit '45 dort arbeitet und es in der Hölle nur RTL II, AstroTV und HSE gibt?
@Rechtschreibung: Neben ein paar klein geschriebenen "Sie" der Anrede und ein paar fehlenden Kommata vor "dass" sind mir noch "Hafenmusik" auf Seite 2, oben und "Tortour" auf Seite 11, oben aufgefallen.

Sehr schöner Shorty, weiter so! :D
 
Zuletzt bearbeitet:

PeBu34

Mitglied
Sprechprobe
Link
Hallo Conan,
kurz und bündig: Das war guuuuuuut! Ich sitze grade mit so einem Grinsen vor dem Bildschirm: :D Dem, was Nee gesagt hat, kann ich nichts mehr hinzufügen. Ich bin gespannt, ob dein Stück vertont wird.

Liebe Grüße von
Peter
 

Klaus_Nb

Hmm.
Sprechprobe
Link
Waaah! Der ist richtig toll!

Zu Elysium: Vielleicht darf das Personal auch mal ins Kino? Ich kenne da ein paar Häuser, die sind die Hölle ;)
 

SeGreeeen

Meet 'n' Greeter
Teammitglied
Schließe mich Nee an, das mit dem Film finde ich irgendwie ein bisschen störend. Ansonsten sehr witzig :) Weiter so! Die Stelle mit dem Stroh ist echt gut :D!
 

Conan

♡ Short Cuts
Wow, vielen Dank an euch für das positive Feedback. Freut mich dass euch das Skript gefällt :wink:
Was mir aufgefallen ist: Am Anfang hast du noch sehr viele, sehr ausführliche Regieanweisungen. Gen Ende wirst du immer sparsamer.
Die Beschreibungen am Anfang sind auch sehr ausführlich und sehr visuell geprägt. Darüber wird immer mal wieder diskutiert, ob es eher hilfreich oder eher hinderlich ist.
Welchem Zweck dienen sie aus deiner Sicht?
Das Visuelle in den anfänglichen Beschreibungen rührt wahrscheinlich daher, dass ich in Vorbereitung auf das Skript mehr Drehbücher als Hörspielskripte gelesen habe. Da zeichnen sich die von dir angesprochenen Lager allerdings auch ab: Neben den „Puristen“, die sich nur auf das konzentrieren, was hinterher auf der Leinwand zu sehen sein soll, gibt es auch ein paar, nennen wir sie mal „Romanciers“, die innerhalb einer Szene immer mal wieder ihre Gedankengänge einstreuen. Ich persönlich finde Letzteres immer ganz spannend zu lesen und würde vermuten, dass so ein Angebot bei den meisten Sprechern und Cuttern zu einem besseren Verständnis beiträgt. Und falls nicht können sie's ja jederzeit übergehen oder eigene Vorschläge machen – Alles kann, nix muss :wink:

Was die Regieanweisungen angeht habe ich versucht ähnlich zu verfahren, wobei ich die Takes nicht mit zu detaillierten Angaben überladen wollte. Viel spannender finde ich erst mal zu hören, was die Sprecher aus dem Material machen. Das scheint mir wohl eher gen Ende gelungen zu sein :tonguewink:
Elysium hat mich irritiert. Wieso ein "falls sie den Film gesehen haben"? Die Filme braucht man dafür doch gar nicht zu kennen, griechische Mythologie reicht auch.
Wikipedia sagt zudem, dass die Filme von 2003 und 2013 sind. Wie kann sie die kennen, wenn sie mindestens seit '45 dort arbeitet und es in der Hölle nur RTL II, AstroTV und HSE gibt?
Die Anspielung auf den Film war eher als Gag gedacht, da die Dame in der Hölle wohl mehr mit Kunden zu tun hat, denen ein Hollywood Blockbuster geläufiger ist als die griechische Mythologie :wink: Danke auch für deinen Hinweis mit den Jahreszahlen. Dieses Logikloch hatte ich gar nicht auf dem Schirm :flushed: Wenn sie seit 45' dort unten sitzt kann sie vermutlich auch schlecht Pressesprecherin von Marlboro gewesen sein. Da muss ich wohl nochmal ausbessern.
Hat Spaß gemacht! Danke für das schöne Skript.
De nada, danke dir für's Einsprechen! Und dann auch noch so flott, Kompliment! :grinning:
Deine Takes kommen schon sehr nah an meine Vorstellungen von „ihm“ ran. Drei kleine Anmerkungen noch:

- Auf Seite 5 muss es natürlich heißen „… mein neuer Flatscreen ist im Arsch?!“, wie du es auch bei deinen späteren Versionen ergänzt hast. Wird auch nochmal ausgebügelt.

- Wenn „er“ sich über seine verdammte Katze auf Seite 5 aufregt könntest du ruhig noch ein bisschen mehr am Rad drehen. Immerhin hat das ungewollte Mistvieh ihn umgebracht – da darf man schon mal etwas ungehaltener werden :wink:

- Und wie du die Verkäuferin aus dem Baumarkt nachäffst ist einfach nur großartig! Ich hab Tränen gelacht :tearsofjoy:
 

Klaus_Nb

Hmm.
Sprechprobe
Link
Die eher visuellen Angaben fand ich gut. Damit kann ich mir die Situation viel besser vorstellen. Überhaupt mag ich lieber zu viele als zu wenige Infos zum Drumherum.

Lustigerweise gabs Marlboro vor 1945 schon. Allerdings ist das ja nur eine Marke, keine Firma. Wenn, dann wäre sie Pressesprecherin bei Philip Morris gewesen. Falls es das als Beruf überhaupt schon gab. Wobei ich bei 1945 spontan an eine andere, hm, Tätigkeit gedacht habe. Propagandaministerium oder so.

Freut mich, wenn ich Deine Vorstellung in etwa getroffen habe :)

Hier dann die Retakes von Seite 5.

https://app.box.com/s/5wylq3l3ksj5milhi4lau62m4n9czxwt
 
Zuletzt bearbeitet:

Conan

♡ Short Cuts
Lustigerweise gabs Marlboro vor 1945 schon. Allerdings ist das ja nur eine Marke, keine Firma. Wenn, dann wäre sie Pressesprecherin bei Philip Morris gewesen. Falls es das damals überhaupt schon gab. Wobei ich bei 1945 spontan an eine andere, hm, Tätigkeit gedacht habe. Propagandaministerium oder so.

Das wäre natürlich auch eine Überlegung wert. Wobei sie dann wahrscheinlich andere Töne ihm gegenüber anschlagen würde :grin:


Wunderbar, das klingt nach einem echten Katzenhasser :screamcat: Sehr schön finde ich vor allem den letzten Take, bei dem die Wut langsam in Verzweiflung übergeht. Passt hervorragend ins Setting! :wink:
 

Mindstalker

Mitglied
Sprechprobe
Link
Habe mich auch mal an "IHM" versucht.
 

Ist mein zweiter Versuch, einen Shorty zu sprechen und würde mich wahnsinnig über Feedback dazu freuen - wenn nicht sogar eine weibliche Stimme, um auch mal zu versuchen, das Ganze zusammen zu schneiden!

Den Shorty selbst finde ich genial vom Humor her, Einzelheiten liegen ja immer im Ermessen des persönlichen Geschmacks aber die Grundidee gefällt mir sehr, sehr gut. Schöne Idee und schön geschrieben.
Erinnerte mich irgendwie an das "Fegefeuer" aus dem Film Beetlejuice mit der Kettenraucher-Sekretärin :p
 

Conan

♡ Short Cuts
Hey Mindstalker,
Zunächst vielen Dank für's Einsprechen, freut mich, wenn das Skript deinen Geschmack getroffen hat. :wink:
Ist mein zweiter Versuch, einen Shorty zu sprechen und würde mich wahnsinnig über Feedback dazu freuen - wenn nicht sogar eine weibliche Stimme, um auch mal zu versuchen, das Ganze zusammen zu schneiden!
Dass es erst dein zweiter Shorty war hätte ich absolut nicht raus gehört! Soweit ich das mit meiner bescheidenen Laienmeinung beurteilen kann, klingst du schon ziemlich geübt und du hast insgesamt eine sehr angenehme Stimme die gut zu der Rolle passt. Auch vom Tempo und der Betonung her klingt alles schön rund - großes Kompliment!

Zwei kleine Tipps noch für die Zukunft: Gerade für's Schneiden ist es hilfreich, wenn der Sprecher am Anfang ein paar Sekunden Stille zum Entrauschen lässt. Das Rauschen empfinde ich bei deiner Aufnahme zwar nur als gaaaanz minimal, aber wie gesagt, ich hab auch nicht das geübteste Gehör :tonguewink:
Außerdem find ich es immer toll, wenn Sprecher mehrere Versionen ihrer Takes einsprechen. Das hat zwar den Nachteil, dass die Aufnahme insgesamt mehr Arbeit macht und vielleicht nicht ganz aus einem Guss wirkt, aber bringt auch große Vorteile mit sich, die den Aufwand aus meiner Sicht mehr als aufwiegen: Zum einen hat der Cutter hinterher eine größere Auswahl und kann die Takes besser aufeinander abstimmen, zum anderen bietet es dir als Sprecher die Möglichkeit, noch kreativer zu werden und die Rolle aus verschiedenen Blickwinkeln zu spielen. Mal gereizter, mal verdutzter, mal souveräner, oder vielleicht auch mal total improvisiert? Ich weiß zwar nicht wie andere Hoertalker das handhaben, aber für meine Begriffe kannst du dich da schauspielerisch ruhig mehr am Text austoben und ihn dir zu eigen machen. Zumal die Shorties als Experimentierlabor ja genau dafür gedacht sind. :wink:
Erinnerte mich irgendwie an das "Fegefeuer" aus dem Film Beetlejuice mit der Kettenraucher-Sekretärin :p
Danke für den Tipp. Dann weiß ich ja, was ich mir bei nächster Gelegenheit mal ansehen werde :wink:
 

Faelon

Mitglied
Sprechprobe
Link
Grüß dich Conan,

ich habe die Frau gesprochen. Ja, ich weiß, doch in Hörbüchern stößt man gerne mal auf weibliche Rollen, die man interpretieren muss und dafür muss man sich als Männerstimme ja auch irgendwie rüsten und interpretieren, wie das eine Frauenstimme ihrerseits ebenso probieren muss ;) außerdem bereitet a) das Skript Spaß und b) bringt das auch hoffentlich eine etwas transzendent-androgyne Dämonie in die Geschichte hinein.
Funfact am Rande: Jeder, der mit einer Dauer-Lächel-Spannung mal mehrere Seiten lesen will, sollte tunlichst aufs Sprechtempo achten - der Artikulationsapparat wird sehr leicht fest und die Sprache verwäscht, wie zu beweisen war.

Allerdings habe ich erst einmal die letzten 3 Seiten oder so ausgelassen, war dann doch für den spontanen Gedanken ein bisschen viel.

Zum reinhören:
 

Wave:
https://www.dropbox.com/s/w8l2vz2fwx9skl0/Shorty - Der Check-In (w).wav?dl=0

VG Faelon
 

Conan

♡ Short Cuts
Grüß dich ebenfalls Faelon,

Schön dass du dich der Herausforderung angenommen hast :wink: Man merkt, dass du wohl schon eine ganze Weile hinter dem Mikro stehst. Wirklich eine sehr schöne Aufnahme, gutes Tempo und gelungenes Schauspiel! Und auch dein "Stimmprofil" gefällt mir sehr, erinnert mich spontan an David Nathan (aka Johnny Depp/Christian Bale).
außerdem bereitet a) das Skript Spaß und b) bringt das auch hoffentlich eine etwas transzendent-androgyne Dämonie in die Geschichte hinein.
Interessanter Gedanke... da entdeckt man ganz neue Seiten an der Rolle! :grinning:
Funfact am Rande: Jeder, der mit einer Dauer-Lächel-Spannung mal mehrere Seiten lesen will, sollte tunlichst aufs Sprechtempo achten - der Artikulationsapparat wird sehr leicht fest und die Sprache verwäscht, wie zu beweisen war.
Muss gestehen, dass mir das kaum aufgefallen ist. Aber schön, dass du als Rezeptionistin so lange ein Lächeln auf den Lippen behalten kannst. :grin: Ich glaube, ich hätte sie generell eine Spur gelangweilter/entnervter klingen lassen, aber vielleicht hab ich bislang auch einfach die falschen Servicekräfte getroffen. :wink:
Allerdings habe ich erst einmal die letzten 3 Seiten oder so ausgelassen, war dann doch für den spontanen Gedanken ein bisschen viel.
Kann ich gut verstehen. In der Tat hatte ich beim Lesen im Nachhinein das Gefühl, dass das Skript gen Ende etwas langatmig wird und ein paar Kürzungen gut vertragen könnte.
 

Faelon

Mitglied
Sprechprobe
Link
Grüß dich ebenfalls Faelon,
Und auch dein "Stimmprofil" gefällt mir sehr, erinnert mich spontan an David Nathan (aka Johnny Depp/Christian Bale).

Das ist ja mal ein Lob - bin schon ein wenig Nathan-Fan ;) doch nein, ich stehe noch nicht lang vor dem Mikro, habe jahrelang damit aus qualitativen Beweggründen gehadert und teste nun aus, wohin ich es mit kontinuierlichem Training bringen kann. Und nun höre ich meine Versuche von vor einem halben Jahr und bin schockiert o.0 Ich bin erst einmal froh, in einer der kommenden Zukunfschroniken von Herrn Hammerschmidt mal einen größeren Hörspielpart bekommen zu haben um endlich etwas "ernsthaftes" vorweisen zu können ^^

Außderdem freut es mich, dir eine ungeahnte Interpretation präsentiert zu haben ;)

Ich bin übrigens ebenso wie der Rest der Poster hier vom Skript sehr angetan. Hast du seit dem letzten Job noch etwas veröffentlicht, was du uns vorenthälst?
 

Conan

♡ Short Cuts
doch nein, ich stehe noch nicht lang vor dem Mikro, habe jahrelang damit aus qualitativen Beweggründen gehadert und teste nun aus, wohin ich es mit kontinuierlichem Training bringen kann.
Na da bin ich aber platt :flushed: Nur mal aus Neugier, bezogen sich die "qualitativen Beweggründe" auf deine Sprechleistung oder die Anschaffung von professionellem Equipment? So oder so find ich's gut, dass du dich letztendlich doch dafür entschieden hast und bin sehr gespannt, was du in Zukunft noch alles aus dir rausholst! :wink:
Ich bin übrigens ebenso wie der Rest der Poster hier vom Skript sehr angetan. Hast du seit dem letzten Job noch etwas veröffentlicht, was du uns vorenthälst?
Danke für das Lob, aber leider nein. Witzigerweise war ich just in dem Moment als du den Post verfasst hast am googeln nach Kreativitätstechniken, weil ich mit meinem aktuellen Skript nicht so recht weiterkomme... Aber keine Sorge, sobald sich das Brett vorm Kopf löst werd ich mich hier wieder melden :wink:
 

comedyfan

Mitglied
Hey Conan,

hier nun der besprochene Beitrag.

Für alle zu Erklärung: Ich habe dieses Shorty entdeckt, mit Freude gelesen und dann einfach mal herumprobiert. Nachdem ich die weibliche Stimme fertig eingesprochen hatte, habe ich die männliche auch noch aufgenommen Dazu kamen anschließend die angegebenen Sounds und zack habe ich am Lappi gesessen, audacity geöffnet und herumgewerkelt.

Das ist mein erstes Projekt, welches ich so bearbeitet habe. Ich hatte sehr großen Spaß dabei. Die weibliche Stimme habe ich aufgrund meiner recht tiefen Stimme etwas gepitscht. Nachdem ich männlich tiefer gehört habe und das nicht mehr passend fand, musste es die höhere sein. Das war doch besser...

Ich würde von euch sehr gerne wissen, wie ihr das Endprojekt findet? Wie würde ich denn die Schlürfgeräusche (Sound) besser und nicht so als reingeschnittenen Sound hinbekommen? Da bin ich dann überfragt...

So, ich hoffe ihr steigt mich nicht vollkommen, ich bin blutiger Anfänger, bitte beachtet das ✌

Der Check-In:
https://www.dropbox.com/s/sq1mek900kuk9pf/Der Check In - verteilte Rollen.mp3?dl=0

Liebe Grüße


Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk
 

comedyfan

Mitglied
Habe mich auch mal an "IHM" versucht.
 

Ist mein zweiter Versuch, einen Shorty zu sprechen und würde mich wahnsinnig über Feedback dazu freuen - wenn nicht sogar eine weibliche Stimme, um auch mal zu versuchen, das Ganze zusammen zu schneiden!

Den Shorty selbst finde ich genial vom Humor her, Einzelheiten liegen ja immer im Ermessen des persönlichen Geschmacks aber die Grundidee gefällt mir sehr, sehr gut. Schöne Idee und schön geschrieben.
Erinnerte mich irgendwie an das "Fegefeuer" aus dem Film Beetlejuice mit der Kettenraucher-Sekretärin :p

Hey Mindstalker,
ich habe die Takes der weiblichen Stimme auch eingesprochen und würde sie dir gerne zum Schnitt zur Verfügung stellen :)
Weibliche Stimme:
 
Bin auf deinen Schnitt gespannt :)
lg
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich hab dein/euer Material mal für eine schnelle Schnippselei "missbraucht", weils mich gestern in den Fingern gejuckt hat ;) ...hier das Ergebnis
 

(Audiomaterial von Comedyfan und Klaun_NB sowie freesound.org)
 

schaldek

Mitglied
Teammitglied
Hy Hammergeiler Searge..:)
Ganz gut geworden, klar lebt das Ding auch von seinen Dialogen aber
die Sounds sind gut gewählt, wenn auch vllt nen Tick zu laut.
Die Schritte fand ich aber nicht so gut, etwas zu aufdringlich, zu stapfend.
Die Fahrstuhlmucke war vom Ambiente her auch sauber; klar hätte es auch ne Anspielung
auf Mucke sein können, die eben auch schon eine Strafe ist...;)
Weiß nicht, wie das im Shortyskript benannt wurde.
Aber sonst okay, find ich...:)
 
Hoerspielprojekt.de

Neu

Discord
Oben