Ab 18 - ein neuer Bereich bei Hoertalk.de

Chaos

Schneewittchen
Sprechprobe
Link
Ich find @Rexx Cummings hat das eigentlich sehr treffend zusammengefasst.
Ich werde immer pro Enttabuisierung vs Stigmatisierung sein, ich finde auch, dass es sprecherisch per se keine Unterschied für mich macht, ins Mikrofon zu stöhnen weil die Rolle grad Lust empfindet oder gerade in Stücke gehackt wird (und letzteres hat man wirklich schon oft von mir zu hören bekommen mittlerweile). Das "Problem" daran ist ja nicht die Rolle oder das Stück oder der Text sondern die Bewertung dessen. Es ist ja leider schon so, dass man gerne in eine Schublade gesteckt wird dann.
Ich finde, sich mit diesem Genre auseinanderzusetzen an sich interessant und spannend, aber ich kann auch total die Einwände verstehen.
Auch, dass ein "versteckter" Bereich das Ganze eher verschlimmern als verbessern könnte.
 

Chaos

Schneewittchen
Sprechprobe
Link
Der ist ja nicht versteckt, weil versteckt irgendwie cooler ist, sondern um eine Zugangskontrolle für unter 18 jährige zu haben.
Klar, das ist auch nicht der Punkt. Also, ich versteh ja warum ihr das macht, das ist ja auch zurecht so. Aber eine Barriere hat ja nicht nur den Effekt, dass Gruppen geschützt werden, es führt ja unter Umständen auch den Effekt herbei, dass das, was hinter der Barriere ist, durch die Barriere selbst attraktiver wird.
(So ein bisschen, wie früher, wenn die Eltern einem sagten, dass man XY auf keinen Fall machen dürfte und das genau deshalb plötzlich sehr erstrebenswert, weil rebellisch/verboten/etc erschien :D)

Ach keine Ahnung, ich versuch ja nur zu verstehen, was das Problem ist.

Wieso machen wir nicht einfach eine demokratische Abstimmung dazu, ob das überhaupt hier gewünscht ist und wenn ja, in welcher Form?
 

PeBu34

Der Forumsperfektionist
Sprechprobe
Link
Wieso machen wir nicht einfach eine demokratische Abstimmung dazu, ob das überhaupt hier gewünscht ist und wenn ja, in welcher Form?
Da hat uns die Wirklichkeit inzwischen überholt. :) Es wird in dem Bereich ja schon fleißig geskriptet. :)

Ich hab mich zwar auch mal an Texten, die ich für "Ü18" hielt, versucht, hab aber festgestellt, dass das für mich nicht das richtige war. Ich werde mich dort - zumindest fürs Erste - also mal raushalten. (Aber wer weiß, was ich in Zukunft noch so alles schreiben werde... :))
Da es Leute im Forum gibt, die Ü18-Texte mögen, schreiben möchten - und schon schreiben - wird das wohl "Learning by doing" und wir müssen uns von dem Ergebnis und den Folgen die auf uns zukommen - oder auch nicht kommen - überraschen lassen. :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Rexx Cummings

Mitglied
Sprechprobe
Link
Da hat uns die Wirklichkeit inzwischen überholt. :) Es wird in dem Bereich ja schon fleißig geskriptet. :)
Hä? So versteckt gleich?
Ist hier irgendwo so ne versteckte Türe, die ich nicht gesehen habe?
Hinter der riecht es dann so ein wenig nach kaltem Rauch und Schweiß? Es ist ganz leise, obwohl sogar ein paar Leute rumlungern, was aber sicher zum Teil auch an dem alten fleckigen Teppichboden liegen kann? (Ist man gar nicht mehr gewohnt... War der schon immer so merkwürdig braun?) Wenn einen jemand im engen Gang anrumpelt, gibt es dann nur so ein schnell gemurmeltes, nein, mehr geräuspertes "'tschuldigung...." im Vorbeihuschen? (Halt! War das nicht der... ? Der kommt auch hier her?)
Wie ist das? Wie läuft das?


Standardspruch dort "Ähm... Ich soll hier nur mal eben was für ne n Kumpel schauen!"
 
Zuletzt bearbeitet:

Achim

Mitglied
Sprechprobe
Link
Wieso machen wir nicht einfach eine demokratische Abstimmung dazu, ob das überhaupt hier gewünscht ist und wenn ja, in welcher Form?
Wieso muss/sollte es da eine Abstimmung geben. Es ist ja nicht so, dass hier jemand gezwungen wird hier in dem Bereich aktiv zu sein. Egal auf welche weise. Ich denke jeder ist freiwillig hier.
 

Deunan

Mitglied
Sprechprobe
Link
Also, ich bin - ehrlich gesagt - total verwundert, wie viel hier darüber diskutiert wird!

Dafür, dass das Thema „Kritik“ so verpönt ist, geht‘s hier ja ganz schön ab! :ROFLMAO::ROFLMAO::ROFLMAO:

Niemand, absolut niemand ist verpflichtet in irgendeinem Genre tätig zu werden!

Das „Angebot“ wurde lediglich um einen weiteten Punkt erweitert. Nicht mehr, nicht weniger!

Bei Horror macht sich ja auch niemand sofort Gedanken, ob Hörtalk nun zum Snuff-Portal mutiert!

Wer keinen Bock drauf hat, es zu schmuddelig findet oder sonst irgendwelche Aversionen dagegen hat, lässt‘s einfach! Feddisch is die Laube!

Alle anderen, die möchten, haben dort sogar die Möglichkeit ihre Stimme verstellen zu lassen oder unter einem Pseudonym zu arbeiten.

Für mich persönlich ist es ein Genre, wie jedes andere auch. Ich teste gerne meine Limits und mag es sie dann zu überschreiten. Nur so kann man wachsen! Raus aus der Komfortzone und hinein ins Getümmel.
Aber ich kann auch verstehen, wenn man manches lieber meiden möchte. Ich hab mich auch lange davor gedrückt. Zumal ich dauernd gehört hatte, wie „sinnlich“ meine Stimme sei. Dachte, damit will ich nicht in Verbindung gebracht werden! 😅

Wie gesagt, jeder wie er mag. Das ist ja das Schöne hier! Man kann sich an allem ausprobieren!

Bleibt gesund und habt Spass.
 

ROH

Ryan
Also, ich bin - ehrlich gesagt - total verwundert, wie viel hier darüber diskutiert wird!

Dafür, dass das Thema „Kritik“ so verpönt ist, geht‘s hier ja ganz schön ab! :ROFLMAO::ROFLMAO::ROFLMAO:

Niemand, absolut niemand ist verpflichtet in irgendeinem Genre tätig zu werden!

Das „Angebot“ wurde lediglich um einen weiteten Punkt erweitert. Nicht mehr, nicht weniger!

Bei Horror macht sich ja auch niemand sofort Gedanken, ob Hörtalk nun zum Snuff-Portal mutiert!

Wer keinen Bock drauf hat, es zu schmuddelig findet oder sonst irgendwelche Aversionen dagegen hat, lässt‘s einfach! Feddisch is die Laube!

Alle anderen, die möchten, haben dort sogar die Möglichkeit ihre Stimme verstellen zu lassen oder unter einem Pseudonym zu arbeiten.

Für mich persönlich ist es ein Genre, wie jedes andere auch. Ich teste gerne meine Limits und mag es sie dann zu überschreiten. Nur so kann man wachsen! Raus aus der Komfortzone und hinein ins Getümmel.
Aber ich kann auch verstehen, wenn man manches lieber meiden möchte. Ich hab mich auch lange davor gedrückt. Zumal ich dauernd gehört hatte, wie „sinnlich“ meine Stimme sei. Dachte, damit will ich nicht in Verbindung gebracht werden! 😅

Wie gesagt, jeder wie er mag. Das ist ja das Schöne hier! Man kann sich an allem ausprobieren!

Bleibt gesund und habt Spass.
Sorry, ich war beschäftigt.

Es ist nicht der Punkt - dass du hier dafür keine Leute findest und das allgemein so was keine Berechtigung hätte.
Was du nur nicht weißt und deswegen nannte ich den Haarmann als Beispeil und sagte: "Verkauf mich nicht für blöd, ich weiß was du eigentlich willst"; dass der Hörspielprojekt-Kanal schon mal auf YT abgeschossen wurde, wegen angeblichen +18 Kontent.

Ich hab das Haarman geschnitten - daher kenn ich die Vorgeschichte & was dann passiert ist.
Das sollte hier erst gar nicht laufen - weil einige sagten: So ein Stück gehört hier nicht hin.
Das wäre auch auch beinahe nicht passiert - weil dauernd Leute absprangen - deswegen bin ich da an den Cut gekommen.
Und ich hab mir das Ding auch erstmal durchgelesen - und in dem Stück gab es eine Vergewaltigunsszene. Da wurde der Täter Haarmann vergewaltigt.
Und da das Stück sonst so neutral ist - machst du dich mit so einer Szene angreifbar - auf welcher Seite du hier bist?
Weil das interessiert niemanden ob das dein Erstlings-Buch ist. Die Leute nehmen das Stück so wie es ist. Du hast da keine Beipackzettel neben.
Das heißt: Du wirst dir den Vorwurf gefallen lassen müssen - dass du hier dann die Aussage fällst:
Wäre der Haarmann nicht so böse von der Gesellschaft behandelt worden, dann hätter er halt keine Kinder umgebracht.
Die Eigenverantwortung des Täters ist weg. Weil es gibt keine Szene die die herstellt.

Das ist eine gefährliche Aussage. U.a. haben wir die Szene deswegen rausgenommen.
Grund zwei ist privat - weil ich sage: Ich schneide keine Vergewaltigungsszenen - wenn sie nix zum Plot beitragen.
Das hat Werner Herzog mal gesagt, über Gewalt an sich. Er sagt macht keine Gewalt gegen Schwächere, weil er sagt: Das ist reiner Voyarismus (?).
Und ich kenne noch nen Regisseur der mal sagte: Deswegen macht er auch keine Sexszenen.
Also wenn du solche Szenen machst - müssen sie Teil der Handlung sein - weil ansonsten geht nur darum die Darstellerin nackt zu sehen etc.
Das waren für mich überzeugende Argumente. - Und die Szene in dem Stück - die hat nur eine Relevanz für den Plot WENN du die Aussage treffen willst: Haarmann hat keine Eigenverantwortung - sondern ist ein Opfer der Gesellschaft.
Das war auch meine erste Frage an den Autor - weil ich das genau ausloten wollte. Weil sonst hätte ich das auch nicht gemacht.
Der Vollständigkeit halber - das war der zweite Grund, warum wir die Szene rausgenommen haben.

Das wird jetzt gleich relevant:
Das Haarmann kam. Lief gut. Es gab NULL Probleme. Kam auch auf CD (glaub ich). Also die Reichweite war "groß" (80k klicks auf YT - oberes Drittel)- und es gab niemanden, der irgendwas sagte. Es wurde also komplett richtig aufgefasst. Auch in den Kommentaren etc. es kam nix.

DANN - wurde der YT-Kanal abgeschossen. So weit ich mich erinnere (ich hab damals mit dem Dennis kurz drüber gesprochen) hatte das Haarmann damit überhaupt nix zu tun. Weil in dem Stück ist nix. Da ist nicht mal ein Mord. Es ist rein angedeutet, was da passiert ist. Es ist nix im Stück "oder auf der Leinwand".
ABER - in der Außenwirkung - ging das rum: Hier auf Hoertalk - hast du genau das - wovon du sprichst: Hier wird Snuff produziert, wie Haarmann.
Die Leute hatten das nicht gehört (ich bin selbst mehrfach darauf angesprochen worden als Thema Hoertalk fiel - von Leuten die nicht wussten, dass ich das Stück geschnitten hatte) - aber die einfach die beiden Fakten zusammenzogen:
"Kanal wurde abgeschossen UND da gibt es ein Stück über einen Massenmörder" - Das war die Außenwirkung. Das wissen hier auch einige.
Hat dann dazu geführt - obwohl es überhaupt nicht notwendig war - dass auch das Haarmann hier über Jahre als +18 lief auf YT.

Das ist nämlich das Problem: Spielt überhaupt keine Rolle - was du hier machst. Da das alles unter einem Namen läuft - hängst du da mit drin, ob du willst oder nicht, selbst wenn du gar nix damit zu tun hast.
Damit muss hier schon jeder klar kommen. Und die Frage ist halt: Ist es ein Schaden oder nicht?
Das heißt: Es gibt schon die Außenwirkung - dass hier nicht alles grade läuft (ob die gerechtfertigt ist oder nicht - spielt keine Rolle - das ist schon IST-Zustand - und hat sogar schon mal zu so einer Reaktion geführt: YT-Kanal wurde abgeschossen wegen +18 Kontent in Hörspielen - ob das idiotisch war oder nicht - ist egal).

Du kannst dir hier vom Frank einen Thread finden - wo er sich darüber beklagt, dass die Leute sich über seine Sex-Szenen in den Zukunftschroniken beschweren, aber nicht über die Gewalt. Da hast du die Außenwirkung wieder.
Du hast im privaten Bereich - Threads von Sprecherinnen - wo die sagen: Ich finde weibliche Charaktere spielen in Hörspielen eher Schauwert.
Es gab sogar ein Stück (so eine Fantasy) als Gegenbewegung dazu.
Das ist auch eigentlich hier genügend bekannt.

Deswegen nannte ich das "kurzsichtig" - weil jetzt ist die Tür dafür auf. Und obwohl du das schon alles hattest - wird das mit Sicherheit nicht ne 180 Grad Drehung machen & plötzlich ist alles gut- sondern genau so weiterlaufen bzw. "extremer" werden.

Weil das Problem ist häufig hier - dass die Leute nur auf Hoertalk gucken oder in die kommerzielle Hörspielszene. Da gibt es nur einen Unterschied: Ich "weiß" wer hier wer ist. Ich kann da Abstriche machen, wenn die im Nachhinein beim Haarmann die Vergewaltigungsszene wieder reinschneiden. Das ist mir klar, dass die sich darüber keine Gedanken gemacht haben & was deren Beweggründe waren.

Ein Fremder hat diese Infos aber nicht. Der sieht es so wie es ist. Der kommt nicht hier hin und fragt: Habt ihr eigentlich einen an der Waffel, den Typen (Haarmann) so abzufeiern? - Der hört sich das an. Zieht weiter. Und wenn das Thema Hörspielprojekt fällt - sagt der, das ist ein "Snuff" Forum oder was auch immer - erklärt wieso und hat auch noch recht. Ob dass aus Unüberlegtheit kommt spielt keine Rolle, dass er recht hat.
Es ist schwarz-auf-weiß da. Und wenn wir Glück haben, trifft der jemanden der ihm das erklären kann, wieso es so ist wie es ist.
Außerdem gibt es 2 Versionen von dem Stück jetzt. Also du kannst es "beweisen".
Aber optimal ist anders.

Deswegen sagte ich: Verantwortung.
Weil das ist hier schon öfters Thema gewesen: Wenn hier die richtigen was machen wollen - das ist egal was - dann kriegen die das hier durch.
Da ist kein Blocker - da ist auch kein Lektorat - nimm den Haarmann (5 Jahre später - und alles ist vergessen) - ich könnte dir noch zig andere Beispiele nennen - die das einfach aus unterschiedlichsten Gründen nicht blocken werden oder zumindest so einwirken - dass selbst ein problematisches Stück funktioniert.
Die Gründe sind nicht mal schlecht, aber du hast es dann draußen.

Wenn du hier eine 2Weltkriegs Ding machen willst (gab es) - da blocken die dich aus - weil klar - da bist du hier in Deutschland - da weiß jeder - wo man damit aufpassen muss. Aber solche Themen (wie 2WEltskrieg) gibt es "1000fach" - deswegen nannte ich das Beispiel Menschenhandel. Weil da wirst du keinen finden der sagt: Finde ich gut. - Das wird keiner als positv verkaufen. Das ist zu 99% ein Plot-Device in allen Stücken, ohne weiteren Gedanken.
Die meisten wissen aber nicht wie das aussieht und wie viele Fettnäpfchen es da gibt, wo du da reintreten kannst.
Und du wirst immer davon ausgehen können - dass egal was du zu nem Thema machst - Leute die sich für X oder Y interessieren - die klicken da drauf & die sagen sich nicht: Das war ein Erstlingswerk oder "sie wussten nicht was sie tun" - gerade in diesem Thema drehen die dir einen Strick - weil die Verharmlosung sowie Unüberlegtheit, ist ein Vorwuf der Opfer an Mit-Täter und Gesellschaft, dass das überhaupt funktioniert.
Und da steht nur ein Name drüber.
Da können hier 10 Leute sagen: Wieso? Ist doch nicht so schlimm? Weil A,B,C - da draußen sind 10.000 Leute die du nicht hörst.

Du hast jetzt den Punkt, dass ne Minderheit die "extremeres" (weil es ist ja nicht Mainstream - also "normal") eine Mehrheit dazu zwingen, nach ihren Spielregeln zu spielen. Da zu glauben - das geht "positiv" aus - halte ich wie gesagt: Für Kurzsichtig.
Ich guck mir das auch nur an und wie sich das entwickelt. Aber ziehe natürlich da auch schon Konsequenzen jetzt draus.
Das hat Null mit den Stücken oder den Menschen die die machen zu tun. Ich möchte mich nur nicht erklären müssen vor Fremden. Ist ja in Ordnung wenn andere das anders sehen - aber genau so habe ich dasselbe recht, darauf keine Lust zu haben.
Da bin ich auch nicht der einzige. Die Existenz der Ankündigung - fängt schon an rumzugehen. Da wird noch mehr kommen.
Der Unterschied ist nur - diese Leute /die Konsequenzen - die Veränderung - die kriegst du nicht mit.
Zu deinem Punkt: Das wird nix verändern.

Ich pack dir zwei Beispiele in den Spoiler, dessen Auswirkung du hier nirgendwo sehen kannst & niemals auf die Idee kommen, warum was so ist wie es ist:
Der Grund warum es bei Spuren der Alten nicht weiterging (das sollte ne Serie werden), ist weil ich da als Cutter abgesprungen bin. Ein zweiter Teil war in Arbeit. Ich hatte erst zugesagt - aber dann ist ein Lektor von hier zeitgleich rumgegangen und hat Leuten erzählt, dass er hier quasi für die guten Plots verantwortlich sei. Ich hab Spuren der Alten lektoriert und auch umgeschrieben. Daher bin ich den hier angegangen. Darauf haben mir hier seine damaligen "Kumpels" gesagt: Nö, er habe recht.
Und darauf hab ich die Konsequenz gezogen: Ich reiß mir hier nicht den Arsch auf - und hau hier einen Monat meines Lebens Vollzeit vor die Hunde - damit hier irgendeiner, der Null mit dem Ding zu tun hat, durch die Gegend laufen kann und behaupten - er habe das gemacht.
Deswegen schneide ich hier keine ganzen Stücke mehr & nur unter Ausnahme. Ich hätte Null Probleme - hier einmal im Jahr jemanden zu helfen.
Das hat dazu geführt, dass die Serie tot ist & du einen Cutter hier weniger hast, der bereit ist Anfängern zu helfen bei Erstlingswerken und auch durchzieht & nicht abspringt.
So was kriegst du nicht mit. Das ist der Punkt. Weil die Leute die "sterben" die "sterben leise". Der Lektor ist weg. Muss keiner anfangen hier zu rätseln.
Ich kenne Leute die sind hier weg wegen bestimmten Stücken und auch Leute die kamen wegen Stücken.

Auch Postives Beispiel: Spuren der Alten - das Stück ist hier weil dem Autor das Haarmann so gefallen hat. Du ziehst Leute mit den Produktionen die du machst. Ist einfach so.

Also es ist naiv zu glauben, dass es keinen Effekt haben wird.
Nur wie Achim auch sagt: Ist ja jeder freiwillig hier.
Das ist genau der Punkt: Das ist jetzt Friss oder Stirb.
Wenn du Leute vor diese Wahl stellst, werden die sterben wählen, weil die das freiwillig machen. Und da hat jeder seine Grenze.
Umgekehrt du wirst Leute ziehen, die das Problem nicht haben & genau das machen wollen.
Plus dass ich hier einige kenne - dass sind minimal Wenige - aber trau-schau-wem. Mehr möchte ich dazu nicht sagen.
Also Veränderung wird dann kommen - sobald die ersten Dinger draußen sind.
Ich hoffe auch - wie einer sagte (ich glaub Rexx war es) - da werden jetzt vielleicht 2 Stücke kommen & gut ist oder das Ding fällt von selbst ein oder es wird abgegrenzt. Ich gehe davon aus, dass das spätestens passiert - sobald da die ersten Dinger draußen sind und Feedback kommt.
Darum "kurzsichtig" - weil ich glaube nicht, dass man die Erfahrung machen muss.

Schaden - oder Image-Schaden - der ist definitiv jetzt schon da & Tür ist offen für mehr.
Spielt keine Rolle ob du (also Deunan) die Stücke machst und das astrein ist (ich würde meine Hand für dich ins Feuer legen) - die Existenz allein reicht schon - dass das mit dem Namen Hörspielprojekt in Verbindung gebracht wird & der Effekt ist jetzt schon nicht positiv.
Der ist nicht mal hier auf Hoertalk 100% positiv. Frag mal Leute die nicht hier sind & das am Schluss nur mitbekommen.

Ich sage noch mal: Deswegen nenne ich das "kurzsichtig" durchdacht. Ich hätte das auch gesplittet, wenn es da so eine große Nachfrage für gibt (die ich bezweifle - ich glaub nicht, dass ne Umfrage hier dazu führen würde, dass eine Mehrheit das begrüßt).
Und gesagt: Hier Höspielprojekt Hardcore ab 18. No Rules, wat auch immer.
Ich finde das hat auch eine künstlerische Berechtigung. Ich hab auch nix gegen Genres die halt eben X,Y machen. Da weiß nur jeder: Das ist Genre X, das ist jetzt nicht das Otto-Normal-Ding. Also es ist getrennt. Jeder weiß worauf er sich einlässt, wenn er das anklickt.
Wenn du das aber alles mischst und Free-For-All und noch dazu einlädst & glaubst das wird jetzt positiver als in der Vergangenheit...
Wie gesagt: Halte ich für kurzsichtig.

Damit du mich da auch einordnen kannst und ansonsten wiederhole ich mich.
 

Brandywine

Falko Diekmann
Ziemlich umfangreiche Antwort auf eine Wortmeldung in der kein einziges Fragezeichen auftaucht 🤘
Keine Sorge, ich meide dich ROH.

Reagieren darf ich aber schon noch oder?
 

Imandra

Mangrovenkrabbe
Also, ich bin - ehrlich gesagt - total verwundert, wie viel hier darüber diskutiert wird!

Dafür, dass das Thema „Kritik“ so verpönt ist, geht‘s hier ja ganz schön ab! :ROFLMAO::ROFLMAO::ROFLMAO:

Niemand, absolut niemand ist verpflichtet in irgendeinem Genre tätig zu werden!

Das „Angebot“ wurde lediglich um einen weiteten Punkt erweitert. Nicht mehr, nicht weniger!

Bei Horror macht sich ja auch niemand sofort Gedanken, ob Hörtalk nun zum Snuff-Portal mutiert!

Wer keinen Bock drauf hat, es zu schmuddelig findet oder sonst irgendwelche Aversionen dagegen hat, lässt‘s einfach! Feddisch is die Laube!

Alle anderen, die möchten, haben dort sogar die Möglichkeit ihre Stimme verstellen zu lassen oder unter einem Pseudonym zu arbeiten.

Für mich persönlich ist es ein Genre, wie jedes andere auch. Ich teste gerne meine Limits und mag es sie dann zu überschreiten. Nur so kann man wachsen! Raus aus der Komfortzone und hinein ins Getümmel.
Aber ich kann auch verstehen, wenn man manches lieber meiden möchte. Ich hab mich auch lange davor gedrückt. Zumal ich dauernd gehört hatte, wie „sinnlich“ meine Stimme sei. Dachte, damit will ich nicht in Verbindung gebracht werden! 😅

Wie gesagt, jeder wie er mag. Das ist ja das Schöne hier! Man kann sich an allem ausprobieren!

Bleibt gesund und habt Spass.
Endlich jemand der es verstanden hat. Ich höre hier bei einigen die Anrufung der Apokalype und das Ende der Menscheit, bloss weil es einen 18er Bereich geben soll. Und das Beste... hier wird nur palavert und geschwafelt. Mich interessiert hier auch nicht alles was so produziert wird. Also übergehe ich das. Wenn andere das nicht können, ist es ja nicht das Problem des Forums, sondern die eigene Einstellung. Einfach mal locker durch die Hose atmen, könnte ich hier einigen mal empfehlen. Schönen Tag noch.
 
Oben Unten