Aaaahhh nie Zufrieden :D haha

Time2Nerd

New member
Servus an alle :) ich bin Youtuber und möchte gerne Hörspiele auf meinem Kanal machen. Dafür werkel ich aktuell sehr viel an meinem Audio rum. Jedoch habe ich langsam das Gefühl meine Ohren sind echt schlecht für sowas :/. Vorallem komm ich immer draus raus da es sich auf meinen Lautsprecherboxen, Headset, Soundbar etc. überall anders anhört nach was sollt ich denn gehen.

Also meine Youtube Videos klingen so:
Für Youtube find ich das auch ganz in Ordnung, aber nicht unbedingt fürs Hörspiel^^. (Achja falls ihr euch wundert es werden Hörspiele zu Animes :p)

Das sind jetzt mal meine Selbstversuche die Audio zu bearbeiten. Irgendwie merke ich aber ich habe immer eine Tendenz zu viel Bass bzw. Boominess, aber irgendwie ist das mein persönlicher Geschmack :/ aber denk mir das es zu viel ist.
 
 
 
 

Hier mal eine Rohaufnahme für euch falls sich jemand austoben mag :D
 

Vielleicht habt ihr mir ja den ein oder anderen Tipp was ihr mit meiner Stimme anfangen würdet xD.
Und nach was geht ihr denn wenn ihr die Musik abhört? Weil wie gesagt, meine Lautsprecher sind halt so billig teile da hört es sich anders an als natürlich in meinen höherwertigen Kopfhörern oder meiner Soundbar am Fernseher.

Vielen lieben dank im Vorraus :3
 

Slowfox

Well-known member
Sprechprobe
Link
Und nach was geht ihr denn wenn ihr die Musik abhört? Weil wie gesagt, meine Lautsprecher sind halt so billig teile da hört es sich anders an als natürlich in meinen höherwertigen Kopfhörern oder meiner Soundbar am Fernseher.

Vielen lieben dank im Vorraus :3

Ja, da beginnt die Kunst des Masterings. Es hört sich überall anders an. Das Ziel ist es, dass es sich überall gut anhört. Da hilft nur viel Erfahrung und hören auf den verschiedensten Wiedergabemöglichkeiten. Wenn Du es auf den billigen Boxen gut hinbekommst, kann es sein, dass es auf der besten Anlage schlechter klingt als vorher. Deshalb stehen in guten Studios auch wahnsinnig teure Abhören, neben eher „günstigen“.
Falls Du schon weißt, dass Deine Hörer eh auf mittelmäßigem Equipment hören, reicht es aber auch schon, wenn Du es hinbekommst, das es auf all deinen verschiedenen Abhörmöglichkeiten gut klingt...
 

Slowfox

Well-known member
Sprechprobe
Link
Dein erster Mixversuch gefällt mir jetzt erstmal am besten. Nur mal kurz mit einem AKG K812 Kopfhörer am i-Pad probegehört...
 

PeBu34

Der Forumsperfektionist
Hallo @Time2Nerd

und herzlich Willkommen im Forum! :)

Dass man mit dem eigenen Werk, egal ob als Sprecher, Autor, Zeichner oder Cutter nie ganz zufrieden ist, kennen hier viele! :) Das gehört dazu, wenn man etwas Gutes machen möchte! :)
Was für ein Mikro verwendest du denn?

Liebe Grüße von
Peter :)
 

7klang

Musikus (semiprof.)/ Komponist/ MusikFX
Ich kann dir echt empfehlen, Referenztracks beim Mischen zu hören. Musik, von der du weißt, dass sie sich GUT anhört. Dann hast du schonmal eine Tendenz für deine Mischung.
Als sehr gutes Plugin fürs Mixen, also um zu checken, ob du im "Grünen Bereich" liegst, kann ich dir von PluginAlliance das "Metric AB" sehr empfehlen.
 

Time2Nerd

New member
Wow so viele antworten gleich o_O haha okay dann mal öhm alles zusammensammeln :). Danke euch mega für die Unterstützung schonmal^^.

Dein erster Mixversuch gefällt mir jetzt erstmal am besten. Nur mal kurz mit einem AKG K812 Kopfhörer am i-Pad probegehört...
danke dir :) ja was ich als bedenken immer habe ob es nicht zu Dumpf klingt, ob ich nicht die höhen bisschen hochstellen sollte.

Hallo @Time2Nerd

und herzlich Willkommen im Forum! :)

Dass man mit dem eigenen Werk, egal ob als Sprecher, Autor, Zeichner oder Cutter nie ganz zufrieden ist, kennen hier viele! :) Das gehört dazu, wenn man etwas Gutes machen möchte! :)
Was für ein Mikro verwendest du denn?

Liebe Grüße von
Peter :)
Die Aufnahmen sind mit einem Rode Podcaster gemacht worden :D. Hätte auch noch ein Blue Yeti aber das nimmt mir zusehr umgebungsgeräusche auf, und da mein Zimmer recht groß ist klingt das dann sehr Hallig :D das Podcaster fängt das ganz okay auf finde ich :).


ok!
deine stimme ist cool :)
Kompressor / eQ / limiter

 
danke dir :D wow was du da gemacht hast klingt cool vorallem mal in ner guten Lautstärke :) bei mir wirds immer so leise xD.

Ich kann dir echt empfehlen, Referenztracks beim Mischen zu hören. Musik, von der du weißt, dass sie sich GUT anhört. Dann hast du schonmal eine Tendenz für deine Mischung.
Als sehr gutes Plugin fürs Mixen, also um zu checken, ob du im "Grünen Bereich" liegst, kann ich dir von PluginAlliance das "Metric AB" sehr empfehlen.
ja cool danke dir :) werd ich mir mal anschauen :D bisher machs ich immer so das ich ein Video anhöre xD und dann schaue ob mein Sound von der Lautstärke ähnlich ist haha.
 

PeBu34

Der Forumsperfektionist
Und nochmal Hallo! :)

Schön, dass du für dich das passende Mikro gefunden hast! :) Ich selbst kenne mich mit Technik nicht so gut aus, aber ich dachte mir, dass dieses Wissen vielleicht unseren "Technikern" bei der Fehlersuche hilft. :)

Wenn du deiner Sprechumgebung - also deinem Zimmer - den Hall irgendwann doch mal richtig austreiben willst, findest du hier eine ganze Reihe von Möglichkeiten dazu: Hier spreche ich ein, oder mein Studio
Manchmal reicht schon die Wäscheständerkabine für trockene Aufnahmen, um ihn in den Griff zu kriegen. (Nur mal so nebenbei, weil es mir grade eingefallen ist. :))

Liebe Grüße von
Peter :)
 

Delay

Well-known member
Sprechprobe
Link
Ich habe mir deine Proben mal angehört.
Die unbearbeitete klingt eigentlich am besten, müsste ich zwischen den vier bearbeiteten Wählen dann würde ich zur ersten tendieren.
Du neigst dazu deine Aufnahmen sehr stark zu komprimieren was man sehr gut beim dritten und vierten Hörbeispiel hört.
Bei 00:40 bis 00:43 nach "Gras" und "war da wer" kommt es zu einem Pumpen, nutzt du zufällig ein Gate?
Klingt so als würde der da Dicht machen weswegen es zu einem Pumpeffekt kommt. Tritt aber eigentlich auch nur am Ende auf.
 

Time2Nerd

New member
Ich habe mir deine Proben mal angehört.
Die unbearbeitete klingt eigentlich am besten, müsste ich zwischen den vier bearbeiteten Wählen dann würde ich zur ersten tendieren.
Du neigst dazu deine Aufnahmen sehr stark zu komprimieren was man sehr gut beim dritten und vierten Hörbeispiel hört.
Bei 00:40 bis 00:43 nach "Gras" und "war da wer" kommt es zu einem Pumpen, nutzt du zufällig ein Gate?
Klingt so als würde der da Dicht machen weswegen es zu einem Pumpeffekt kommt. Tritt aber eigentlich auch nur am Ende auf.
hmm ja mit dem Kompressor sollte ich mich deutlich mehr beschäftigen ich denke da gibts viel verbesserungsbedarf.
Nein ein Gate benutze ich keines also Effekte in der Reihenfolge sind eigentlich: Rauschentfernung - EQ - Kompressor und das wars, wenns sehr leise wird vlt noch normalisieren.
 

About

Werde Teil einer freien Hörspielproduktion. Egal, ob Sprecher, Autor, Cutter, ob Einsteiger oder Profi - hier, kann jeder mitmachen oder sein eigenes Projekt starten.

Support

Die Onlineprojekte Hoerspielprojekt.de und Hoertalk.de können mit einer freiwilligen Spende unterstützt werden, dies hilft anfallende Kosten zu decken und die Projekte am Leben zu erhalten. Hier unterstützen

Social Media

Facebook Twitter Youtube
Oben