Zukunfts-Chroniken: Zorn und Freundschaft

GO TO ADMIN PANEL > ADD-ONS AND INSTALL ABSTRACT SIDEBAR TO SEE FORUMS AND SIDEBAR
9003
Die Zukunfts-Chroniken. Bisher wurden sie noch nicht niedergeschrieben, aber wir alle nähren diese Zeilen. Heute, hier und an anderen Orten. Die Zukunft kann beginnen...

Der neue Wirkungsbereich des Sprachforschers Thomas Leeser betrifft nicht nur ihn. Vorallem seine Tochter Miri schließt schnell mit den Einheimischen Freundschaft. Doch daraus ergeben sich auch Probleme.


Kostenloser Download


Erzähler - Dennis Prasetyo
Thomas Leeser - Alex Bolte
Miri Leeser - Marie Bolte
Joyce Leeser - Nadine Most
Earl Debendorf - Matthias Ubert
Billy Debendorf - Philipp Stiegemann
Susan Debendorf - Dorle Hoffmann
Chandaar - Frank Keiler
Kimana - Lisa Müller
Shuntur - Marcel Ellerbrok
Roi Joy - Marco Rosenberg
Radiomoderator - Horst Kurth
Krankenschwester - Charly Koch
Jingle - Jörg Buchmüller
Credits - Alex Bolte

Cut: Joky One/Hörspielwerkstatt Bad Hersfeld
Idee & Skript: Frank Hammerschmidt basierend
auf den Larp Charakteren von Mia Shinda und Frank Keiler
Lektorat: Michael Gerdes
Sounds und Musik: arrangiert und ausgewählt von Joky One
unter Verwendung von dl.Sounds.com und freesound.org
Foto: Nicolas Hormel/Gloomy Tales Art
Model: Frank Keiler/Mia Shinda
Coverdesign & Artwork: Thorsten Adams

Das Hörspiel untersteht der CC-Lizenz 3.0

Ein Hörspiel für das Hörspielprojekt 2019 in Zusammenarbeit mit
www.hörspiel minus werkstatt.de



9002
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

schaldek

Ein-Ohr-Cutter
Teammitglied
Gerade endlich gehört.
Ist echt klasse geworden. mal wieder super Arbeit von Joky, Sprecher top und die
Story schön mitnehmend. Ich erwische mich bei ZC immer mit garantierten Ideen, wie das wohl ausgeht und werde doch immer wieder eines anderen belehrt. Danke dafür, Frank. ;)

EDIT:
Hier und btw, liebe Community. Mal ein Wort in mir wirklich ernster Sache:
Alltag, Sommer und Co.; schön und gut.
Wo bleiben Eure Kritiken, Rezensionen fertiggestellter Hörspiele hier im Forum? Es sind doch genügend Loids drin!
Echt mal: Ich finde es echt traurig, dass die letzten Hörspiele so wenig Feedback bekommen haben.
Wo bleibt die Wertschätzung unter uns Mitbewohnern und Hoerttalkern für die ganze Arbeit?
 

PeBu34

Der Forumsperfektionist
Hallo Zusammen,

ich bin grade erst dazu gekommen, mir das Hörspiel anzuhören und will mal ein paar Worte dazu verlieren. :)

Das unangenehmste gleich zu Anfang: Die Musik über den Erzählertakes war mir teilweise deutlich zu laut und hat mich beim Zuhören gestört. Außerdem hat - wie zu erwarten war - meine Hyperakusis wieder "zugeschlagen". Manche der verwendeten Töne und Geräusche lagen leider genau in dem Spektrum, das für mich unangenehm bis (leicht) schmerzhaft ist. Die "richtig bösen Töne" - also die, die mir größere Schmerzen verursachen - sind mir erspart geblieben. :)

Inhaltlich erinnert die Geschichte - wie einer der Protagonisten auch selbst sagt - sehr an die "Kolonisierung" der heutigen USA und der Umgang mit den "Katzenwesen" an den Umgang mit den amerikanischen Ureinwohnern und den afrikanischen Sklaven. Das Thema ist also nicht wirklich neu, aber m.E. gut erzählt

Die Geschichte kommt sozusagen "unaufgeregt" und "alltäglich" daher. Schon der Anfang erinnert an das, was ich über den Aufbau nachbarschaftlicher Beziehungen in Amerika gehört habe. Dieser Eindruck des "das kenn ich doch", zieht sich durch das ganze Stück. Trotzdem - oder vielleicht grade deshalb - kamen mir die Figuren näher und ich habe mit ihnen gefühlt. Es gab in der ganzen Geschichte nur ein Stelle, die mich wirklich überrascht und sogar erschreckt hat - die ich aber jetzt nicht spoilern werde... ;) - Die Situation wurde aber auch sehr schnell "aufgelöst".

Ich fühle mich gut unterhalten und am Ende dachte ich "Was, schon vorbei?" Doch wenn ich jetzt so drüber nachdenke, war das Ende genau richtig gesetzt. Das, was jetzt noch erzählt werden könnte/würde, ist m.E. bekannt und gäbe kaum noch Stoff für überraschende Wendungen ab.

Die Sprecher/innen haben gute Arbeit geleistet und sind dem Stück gerecht geworden. Die Atmo - soweit ich sie mitbekommen habe - war dezent und zurückhaltend gestaltet. Ich denke aber, wenn ich bessere Lautsprecher hätte, hätte ich die eine oder andere Überraschung erlebt, z.B. auch was die tiefen Töne "hinter" manchen Szenen angeht. Da konnte ich nur ahnen - und "irgendwie spüren" - dass sie in einer für mich weitgehend unhörbaren Tonlage "weiterliefen".

Schade - aber unvermeidbar - war, dass ich einige der Stimmen den jeweiligen Sprecher/innen direkt zuordnen konnte. Dadurch hab ich an diesen Stellen immer wieder nicht die Protagonisten vor meinem "geistigen Auge" gesehen, sondern die Sprecher/innen selbst. Das hat das "Kopfkino" ein wenig gestört, aber da kann man nichts machen. :)

Danke an alle, die dieses Hörspiel möglich gemacht haben.

Liebe Grüße von
Peter :)
 

Alex

Euch werd ich was erzählen...
Sprechprobe
Link
Mir hat die Folge richtig gut gefallen.
Story war schlüssig, wenn auch etwas durchschaubar, wie schon angemerkt, Indianer oder vielleicht Avatar.
Aber ich bin ein großer Freund von Stories wo Freundschaft eine elementare Rolle spielt.
Sound FX und besonders die Musik waren passend und äusserst gut unterlegt. Hiermit gehen Kudos an Joky.
Ich fand den Übersetzungsapparat cool. Wie Frank schon sagte, inspiriert von Dune, einen meiner Lieblingsfilme.
Ein cooles Ensemble an Sprechern die teilweise echt mal aus der Rolle fallen durften, runden die Geschichte ab.
Für mich persönlich war es toll mit meiner Tochter mal gemeinsam eine Hauptrolle zu besetzen.:)
 

PeBu34

Der Forumsperfektionist
Wo bleiben Eure Kritiken, Rezensionen fertiggestellter Hörspiele hier im Forum?
Deine Frage geht mir seit gestern nicht mehr aus dem Kopf. :) Zumindest bei mir liegt das oft daran, dass ich im Premierenchat schon vieles von dem sage, was mir auffällt. Meine Motivation erstens das Stück kurz darauf nochmal anzuhören und es zweitens zu kommentieren, hält sich danach in Grenzen. - Warum sollte ich hier etwas schreiben, was ich im Premierenchat schon "losgeworden" bin? :)

Liebe Grüße von
Peter :)
 
Es geht ja darum, dass allgemein sehr wenig Feedback gegeben wird (und da nehme ich mich nicht aus). Aber das Thema kommt ziemlich regelmäßig auf, geändert hat sich allerdings nichts. Woran das liegt, weiss ich auch nicht.
 

Alex

Euch werd ich was erzählen...
Sprechprobe
Link
Hmm, so richtig Freund werde ich mit diesem Podcast der beiden wohl nicht mehr.
Die haben schon so ihre eigene Art und Schwerpunkte Hörspiele zu bewerten.
Meistens wird eher auf den Plot eingegangen. Sprecher, Musik und FX werden nicht thematisiert (zumindest in den wenigen Ausgaben die ich mir angehört habe). Das gehört bei einer HS Rezi für mich dazu.
Auch deren Vortrag als solches lässt noch Luft nach oben. Man soll sich das ja immerhin eine Std anhören.
Zumindest aber gut dass überhaupt jemand das Thema Hörspiel bespricht. :)
 
Obwohl ich denke, daß das nicht böse gemeint war, sondern nur ein Scherz, da ich Werner ja immer gerne einsetze. Er hatte in mehr als der Hälfte kleine und grosse Rollen.
 

About

Werde Teil einer freien Hörspielproduktion. Egal, ob Sprecher, Autor, Cutter, ob Einsteiger oder Profi - hier, kann jeder mitmachen oder sein eigenes Projekt starten.

Support

Die Onlineprojekte Hoerspielprojekt.de und Hoertalk.de können mit einer freiwilligen Spende unterstützt werden, dies hilft anfallende Kosten zu decken und die Projekte am Leben zu erhalten. Hier unterstützen

Social Media

Facebook Twitter Youtube
Oben