Zeitspiel

GO TO ADMIN PANEL > ADD-ONS AND INSTALL ABSTRACT SIDEBAR TO SEE FORUMS AND SIDEBAR

Erdie

Der düstere Herrscher
Sprechprobe
Link
Hi,

wir (Kiyo, Metalwarrior und meine Wenigkeit) haben in einer TS Diskussion die Idee gehabt, ein Skript von jedem von uns unabhängig zu cutten und die Ergebnisse hinterher zu vergleichen. Was nach ca. 3 Tagen dabei herausgekommen ist, möchten wir hier präsentieren: Das 8 Minuten lange Zeitspiel. Anbei unsere Versionen von einem Skript welches Kiyo geschrieben hat:

1. Die Version von Erdie:

 

Sprecher:
Steve - Erdie
Picks - Erdie
Roboter - Metalwarrior
Mann - Metalwarrior


2. Die Version von Metalwarrior:

 

Sprecher:

Steve - Kiyo
Picks - Metalwarrior
Roboter - Kiyo
Mann - Metalwarrior

3. Die Version von Kiyo:

 

Sprecher:
Steve - Metalwarrior
Picks - Kiyo
Roboter - Kiyo
Mann - Kiyo

Letztendlich haben wir die gleiche Geschichte mit unterschiedlichen Ausdrucksmitteln umgesetzt.

(P.S. Die Reihenfolge haben wir ausgelost ;)

Viel Spaß beim Hören. Wir freuen uns über Eure Kommentare :)

Grüße von
Kiyo, Metalwarrior, Erdie
 
Zuletzt bearbeitet:

Bazeley

Hoertalker
Sprechprobe
Link
AW: Zeitspiel

Schöne Kurzgeschichte. Aber darum geht es hier ja nicht, sondern eher um einen Vergleich der verschiedenen Versionen.

Vorweg muss ich sagen, dass ich mir die Hörspiele auf meinen billigen PC Boxen angehört habe. Daher müssen meine folgenden Aussagen nicht unbedingt zutreffen.

Das erste was mir auffiel war, dass in der Version von Metalwarrior der Mix von Steve und Picks zusammen mit den Geräuschen nicht ganz rund war. Gerade zu Beginn kam es mir manchmal vor, als wenn Steve in einem Studio spräche und die Geräusche irgendwo separat abliefen. In den anderen beiden Versionen hatte ich dagegen den Eindruck, dass sich die Figuren auch tatsächlich in der Geräusche-Welt bewegten.
Die Unterschiedlichkeit der Geräusche selbst, fand ich am interessantesten nach dem 2ten Zeitsprung. Bei Erdie und Metalwarrior habe ich die Szene sofort einer bestimmten Zeit zugeordnet. Bei Erdie hatte ich durch die (intensiven) Tierstimmen den Eindruck, sie würden sich gleich einige tausend Jahre zurück bewegt haben. Was sicher auch daran lag, dass vorher die Richtung der Zeitreise angegeben wurde und ich wohl zu viele SciFi-Filme gesehen habe. :) Bei Metalwarrior hatte ich durch den Einsatz der "Pferdedroschke" und die Art wie der auftauchende Mann sprach, wieder eine bestimmte Zeitvorstellung, die später auch durch die Nennung des Jahres 1652 bestätigt wurde. Bei Kiyo hatte ich keinerlei Zeitvorstellung, da man nur Wasser und Möwen hörte. Er hat den Ort damit aber am glaubwürdigsten dargestellt, da danach die Ortsbestimmungen: Seeluft, Hafen und Meer fielen.
Okay, bei den anderen gab es auch Möwen oder Wasser aber es war nicht so rund. Bei Erdie fand ich das plötzliche Auftauchen von Wasser sogar etwas irritierend, da vorher nur "Waldgeräusche" zu hören waren (kann aber auch wieder an meinen PC-Boxen gelegen haben).

Es gab in den Hörspielen natürlich noch mehr Unterschiede, ist aber eigentlich alles Geschmackssache. z.B. gefiel mir die Darstellung von Picks bei Erdie am besten. Oder die Darstellung vom Zeitsprung gefiel mir bei Kiyo am besten.
Sehr gut gefiel mir, wie Erdie den Countdown beim 2ten Zeitsprung mit Steve "gefüllt" hat. Schön dramatisch und flüssig. Bei Kiyo hingegen läuft der Countdown erstmal los und Steve reagiert erst später. Bei Metalwarrior ist es genau umgekehrt. Steve reagiert sofort, ist dann aber mit seinem Text fertig und der Countdown läuft alleine zu Ende. Dadurch entstand eine unglückliche Leere.

Am Ende konnte man nochmals hören, wie nur durch unterschiedlichen Geräuscheinsatz eine ganz andere Handlung entstehen kann.
Bei Erdie: Picks defekt, Steve noch daneben, Zeitsprung = Steve macht nochmals einen Zeitsprung und wird wohl nie wieder zurück kommen.
Bei Kiyo: Picks defekt, Steve hat sich entfernt, Zeitsprung = Picks macht alleine einen Zeitsprung.
Bei Metalwarrior: Picks wohl auch defekt, Steve entfernt sich, Motorengeräusch = Steve ist wieder in seiner Welt angekommen. (so ganz klar war mir der Einsatz des lauten Motorengeräusches aber nicht)
Oder habe ich das alles falsch interpretiert?

Warum habt Ihr eigentlich keine Musik verwendet? Stand das im Skript? Die Hörspiele funktionieren zwar ohne Musik, aber es wäre interessant gewesen wie durch unterschiedlichen Musikeinsatz sich die Versionen noch weiter geändert hätten.

Insgesamt eine schöne Aktion :thumbsup:
 

Erdie

Der düstere Herrscher
Sprechprobe
Link
AW: Zeitspiel

Hi Bazeley,

vielen Dank für Deinen ausführlichen Kommentar. Seeehr interessant und SEHR aufschlußreich. Ich wäre nämlich von meiner Seite gar nicht auf die Idee gekommen, das Ende wo zu interpretieren, dass Picks nochmal einen Zeitsprung macht. Kiyo hatte das Geräusch sozusagen als Outtro eingefügt quasi so als Punkt am Ende des letzten Satzes. Diese Idee fand ich gut und habe sie dann übernommen weil wir keine Musik haben.
Und da wäre wir dann bei der Musik. Es bestand keine Vorgabe, ob Musik dazu kommt oder nicht. Von meiner Seite kann ich sagen, dass ich den Aufwand nicht zu groß werden lassen wollte - ich hatte schon angefangen. etwas zu schreiben und gemerkt, es dauert zu lange. Es spricht nichts dagegen, noch eine Version mit Musik zu bauen. Es wäre sicher interessant, wie sich die Wirkung dadurch ändert.

Nochmal vielen Dank für deine Mühe!

Grüße
Martin
 

MetalWarrior

Michael Schreiber
Sprechprobe
Link
AW: Zeitspiel

Hallo Bazeley,
Danke für Deine ausführliche Rezension, da haste Dir echt Mühe gemacht, cool :D

Gerade zu Beginn kam es mir manchmal vor, als wenn Steve in einem Studio spräche und die Geräusche irgendwo separat abliefen.
Den Punkt kann ich gut nachvollziehen, den werd ich beherzigen und mal ausprobieren, wie ichs besser machen kann.

da danach die Ortsbestimmungen: Seeluft, Hafen und Meer fielen.
Auch n interessanter Punkt. Da denk ich mal drüber nach ^^

Bei Metalwarrior: Picks wohl auch defekt, Steve entfernt sich, Motorengeräusch = Steve ist wieder in seiner Welt angekommen. (so ganz klar war mir der Einsatz des lauten Motorengeräusches aber nicht)
Oder habe ich das alles falsch interpretiert?
Das Motorengeräusch habe ich lediglich genommen, um das Ende auszufüllen und den Fokus von Steve (der sich entfernt und jemand anderen anspricht) auf die allgemeine Geräuschkulisse zu lenken, hier also auf einen sportlich wegfahrenden Wagen ;O) War vielleicht zu verwirrend. Daher gut, dass Du das erwähnst.

Warum habt Ihr eigentlich keine Musik verwendet?
Das war unser erster Schnitt. Ich denke, Musik einzubauen ist eine weitere Herausforderung. Aus meiner Sicht gibt es zwei Gründe, weshalb keine Musik zum Einsatz kam: Zum einen wars ganz gut, erstmal nur Geräusche und Stimmen abzumischen, quasi als erster Schritt zum richtigen Schnitt ^^ Zum anderen fehlt mir persönlich da keine Musik. Das ist aber sicher Geschmacksache, wie man an Erdies Antwort liest :D

Also, vielen Dank für Deine Kritik, die ist für mich sehr hilfreich!
Schöne Grüße,
Michael
 

Xilef

zerfahrener Verdutzter
AW: Zeitspiel

Habe kurz und quer reingehört und bin sehr angetan von dem Experiment - allerdings würde ich nächstesmal empfehlen, sich nicht gegenseitig als Sprecher auszuleihen, weil dadurch natürlich leider sehr viel Möglichkeiten verlorengehen, mit völlig unterschiedlichen Haltungen an die Chause ranzugehen, was schwerfällt, wenn man quasi schon links und rechts reinhört....ich hörs mir nochmal bei Gelegenheit in Ruhe an und gratuliere hier anstatt zu kritisieren.
 

MetalWarrior

Michael Schreiber
Sprechprobe
Link
AW: Zeitspiel

Danke Xilef, freut mich :D

Was das gegenseitige Verwenden von Sprache anbelangt, so fand ich es selbst ganz nützlich. Denn meine Takes kann ich ja so einsprechen, wie ich es mag. Ich sah den Ansporn dabei, zu lernen, auch mit den Sprachteilen eines anderen hantieren zu können. Für den Hörer ist es vielleicht verwirrend, den einen hier als Picks und dort als Steve zu hören. Meintest Du das?
Schöne Grüße,
Michael
 

Dorsch Nilson

aka Beipackzettel
Sprechprobe
Link
AW: Zeitspiel

Geiles Projekt, mir haben alle Interpretationen sehr gut gefallen. Das einzige was ich etwas unstimmig fand, ist das in Kiyos Version Picks eher den Eindruck eines Boardcomputers in ein Cockpit oder einem Labor macht, der ist total groß :D geraten. Aber trotzdem sehr geil alles!
 

MetalWarrior

Michael Schreiber
Sprechprobe
Link
AW: Zeitspiel

Hey Nils,
vielen Dank für die Rückmeldung, freut mich :D
Aber ne Frage zu Picks: Kannst Du beschreiben, was ihn so groß wirken lässt? Sind es der Hall und der Frequenzbereich oder etwas anderes?
 

Lupin Wolf

Klaus S. - The Evil Master of Deasaster
Sprechprobe
Link
AW: Zeitspiel

Ist ja schon ein Weilchen her, und durch eine andere Diskussion (ab HIER) habe ich zu Eurem Cutter-Einfall gerade eine Idee. das Experiment von euch sollte so als Einzelthread bleiben, aber Kiyos Script würde auch einen guten Shorty abgeben zum üben für Sprecher und Cutter.

Die Shorties gabs ja damals noch nicht, also wenn Ihr das dort einstellen möchtet fänd ich es sehr interessant was da noch bei herauskommen könnte ohne euer Zeitgleiches Deadline Experiment.
 

MetalWarrior

Michael Schreiber
Sprechprobe
Link
AW: Zeitspiel

Moin Klaus,

recht haste, das Skript iss echt n sehr schöner Shortie und bietet zum Üben ne Menge Raum - fürs Erste.
Ich schreib Kiyo mal an.

Schöne Grüße,
Michael
 

About

Werde Teil einer freien Hörspielproduktion. Egal, ob Sprecher, Autor, Cutter, ob Einsteiger oder Profi - hier, kann jeder mitmachen oder sein eigenes Projekt starten.

Support

Die Onlineprojekte Hoerspielprojekt.de und Hoertalk.de können mit einer freiwilligen Spende unterstützt werden, dies hilft anfallende Kosten zu decken und die Projekte am Leben zu erhalten. Hier unterstützen

Social Media

Facebook Twitter Youtube
Oben