Wichtig: Tutorials/Anleitungen

GO TO ADMIN PANEL > ADD-ONS AND INSTALL ABSTRACT SIDEBAR TO SEE FORUMS AND SIDEBAR

Corlanus

Cutter - zur Zeit in Auszeit
Hinweis zum Forenbereich Tutorials/Anleitungen
Wenn man sich an den Schnitt eines Hörspiels wagen will, gibt es zahlreiche Aufgaben und Stolpersteine, die man dabei bewältigen muss. Als Hilfestellung erstellen wir in diesem Bereich Tutorials und Anleitungen zu allen Themen, mit denen man als Cutter(in) bei einer Hörspielproduktion in Berührung kommen kann. Mögliche Themenbereiche wären z.B.:

grundlegende Take-Bearbeitung
- Entrauschen
- Störgeräusche entfernen
- Nahbesprechungseffekt bearbeiten

fortgeschrittene Themen
- Verortung (Panning, Tiefenstaffelung, ...)
- Dynamikbearbeitung (Kompressor, Limiter, ...)
- Raum-Simulation (Delay, Reverb, Impulsantworten, ...)
- unterschiedliche Aufnahmequalitäten aneinander anpassen
- Mixing und Mastering (Grundlagen, unnötige Frequenzbereiche, Überlagerungen, ...)

kreatives
- Stimmen verfremden
- Soundeffekte zusammenmischen
- kreative Einsatzmöglichkeiten verschiedener Plugin's

übergreifende Themen
- Workflow beim Schnitt
- Organisation einer Hörspiel-Projektorganisation

Viele Themenbereiche sind hier noch nicht vertreten. Ihr seid daher herzlich dazu eingeladen eure Erfahrung weiterzugeben und unsere Sammlung mit eigenen Tutorials und Anleitungen zu erweitern.

WICHTIG: Fragen die nicht einen der hier gesammelten Thread's betreffen, bitte in den jeweils passenden Forenbereichen stellen (Technik/Studio, Audioproduktion).
 

Corlanus

Cutter - zur Zeit in Auszeit
Wer ist WIR und WANN kommt ES? :D *gespannt ist* :eek:
Zur Zeit sind WIR drei Mitglieder des Produktionsraums "Audiobearbeitung". Unser erklärtes Ziel ist es, euch das Thema Hörspielproduktion näher zu bringen. Potentielle Cutter(innen) gibt es so einige in unserem Forum. Aber der Einstieg in das Thema ist schwierig. Wo fängt man an? - Wie geht man vor? - Was braucht man dafür? Viele Fragen aber nur wenige vorhandene Anleitungen. Und die waren bisher (sind?) auch noch kreuz und quer im Forum verteilt.

Dieser Forenbereich wurde aus zwei Gründen ins Leben gerufen.
(1) Alle Cut-Anleitungen sollen schnell und an zentraler Stelle zu finden sein
(2) Wenn man Cutter(in) werden will, soll man hier nachlesen können wie das geht

Angefangen hat das alles mal mit Jeln's Cutterschule und einer persönlichen Richtlinie von MrB. Schritte in die richtige Richtung. Aber noch viel zu wenig, um interessierten den Einstieg in das Thema zu ermöglichen. Wir brauchen mehr davon!

Das Fachwissen dazu haben wir bereits - in den Köpfen unserer Forenmitglieder. Aber das Wissen muss auch weitergegeben werden. Es muss in Häppchen aufgeteilt und für die jeweilige Zielgruppe passend aufbereitet werden. So, dass es einfach und mit geringstmöglichem Aufwand nachvollzogen werden kann. Jeder der dass mal selbst versucht hat, weiss wie schwierig es ist, eine gute Anleitung zu schreiben.

Aktuell haben wir zwei neue, sich ergänzende Leitfäden und zahlreiche Tutorials in Arbeit:
- ein Cutter-Leitfaden für Einsteiger
- ein Leitfaden für die Produktion in Cutter-Teams
- Tutorials, um die Leitfäden mit Beispielen zu füttern

Viel Arbeit für drei Forenmitglieder, die nebenbei auch noch Hörspiele bearbeiten, ihre Brötchen verdienen und ihr reales Leben meistern müssen. Über Mithilfe würden wir uns daher freuen!

Hast Du Erfahrung? - Möchtest Du ein Tutorial darüber schreiben? - Hier bist Du richtig!

Die Liste im ersten Post soll als Anregung dienen, welche Themen dazu in Frage kommen können. Es gibt immer mehrere Wege um eine Aufgabe zu lösen. Also keine Scheu vor doppelten Tutorials. Immer noch besser, als garnichts zu einem Thema zu haben. Wenn Ihr dazu Fragen habt helfen wir gerne!
 

nefliete

MeinOhrenkino
Ich sach ma so... sehr geil! Ob ich was dazu beisteuern kann, mag ich aktuell noch zu bezweifeln. Aber ich werde mich Sicherheit alles ausprobieren. :cool:

Ist ne super Idee und Proschpekt für alle die Tutorials schreiben können!
 

Corlanus

Cutter - zur Zeit in Auszeit
Wenn Du Zeit und Lust hast, gib einfach eine kurze Rückmeldung über das was Du ausprobiert hast. Es tut gut zu hören, dass die Tutorials auch genutzt werden. Wenn Dir etwas auffällt, oder nicht ganz klar ist, immer her damit. Das hilft bei der Überarbeitung und weiterentwicklung der Tutorials.
 

nefliete

MeinOhrenkino
Ich habe bei meiner aktuellen Produktion das Audacity-Tutorial für Textmarken benutzt. Da gabe es nichts zu bemängeln. Wenn es hilft, gebe ich gerne Feedback. "Mixing & Mastering" ist meine nächste Baustelle, da bin ich noch recht ungeübt was Hörspiel angeht. Videoediting ist zwar ähnlich aber eben nicht gleich.
 

Corlanus

Cutter - zur Zeit in Auszeit
Das sind zwei echt komplexe Baustellen. Kommt allerdings darauf an, wie tief man in die Themen einsteigen will. Tutorials dazu gibt es im Internet in Massen. Problematisch ist allerdings, dass der Grossteil dieser Tutorials für die Musikproduktion gedacht ist. Die Bearbeitungs-Ziele der Musik- und der Hörspielproduktion sind allerdings nicht deckungsgleich.

Bei der Musikproduktion geht es vorrangig darum, ausgewogenen, durchsetzungsfähigen Klang zu erreichen. Dynamikbearbeitung ist hier ein unverzichtbares Werkzeug. "Lauter ist besser!" ist eine ungeliebte Phrase, die in diesem Zusammenhang oft zu hören ist. Und Hand auf's Herz: Wer von uns hört nicht gerne hin und wieder mal laute Musik...

Bei der Hörspielproduktion liegt der Fokus in erster Linie auf der Verständlichkeit der Sprache. Die Wirksamkeit der damit transportierten Emotionen hängt im grossen Maße davon ab. Dynamikbearbeitung sollte hier vorrangig zur Korrektur eingesetzt werden. Es gibt allerdings auch Ausnahmen. Aber das würde an dieser Stelle etwas zu weit führen.
 

About

Werde Teil einer freien Hörspielproduktion. Egal, ob Sprecher, Autor, Cutter, ob Einsteiger oder Profi - hier, kann jeder mitmachen oder sein eigenes Projekt starten.

Support

Die Onlineprojekte Hoerspielprojekt.de und Hoertalk.de können mit einer freiwilligen Spende unterstützt werden, dies hilft anfallende Kosten zu decken und die Projekte am Leben zu erhalten. Hier unterstützen

Social Media

Facebook Twitter Youtube
Oben