Surround-Sound für jedermann!

Spirit328

Der, der hier etwas weniger da ist.
Teammitglied
Hallo alle!

Ich habe mal etwas Neues, also für mich Neues ausprobiert und möchte das mit Euch teilen.

Es handelt sich um 5.1 Surround-Sound aufnehmen mit DREI Mikrofonen.

Diese Technik nennt man "Double M/S".
Bei M/S handelt es sich um eine seit Jahrzehnten bewährte Aufnahme Technik für Stereo. Das "M" steht für "Mid" oder "Mitte" und "S" steht für "Side" oder "Seite". Wen Details interessieren, dem hilft Herr Google gerne weiter. :)

Jetzt fügt man diesem klassichen Setup noch eine nach hinten gerichtete Niere hinzu, verwendet das vorhandene "S"-Mikrofon auch mit diesem Mikrofon zusammen .... fertig. Nun, so im Groben. Wer es genau wissen will: HIER gibt es sehr kompetente Informationen. Insbesondere im Bereich "Downloads" finden sich einige Papers.

Doch bevor ich es lange beschreibe ... Bild:

DMS_1.jpg


Das Mikrofon links ist die nach hinten gerichtete "Niere". Das Mikrofon rechts oben ist die "Acht" und das Mikrofon darunter ist die "normale" Niere nach vorne. Das wird über normale XLR Kabel mit meinem Zoom H6 verbunden und fertig.

Hier das Ganze mal von der anderen Seite fotografiert.

DMS_2.jpg


Die folgende Aufnahme habe ich im Original in 24bit / 96 kHz aufgenommen.
(Es hat einen Grund warum ich mich auf die Position HINTER dem Mikrofon konzentriere. Das kann ich einfach viel besser ;) )
Deswegen achtet bitte nicht auf den Text (ein Text im Kopf, ein Take, fertig!), sondern auf den Klang der Stimme im Raum. Das Rascheln sind meine Socken auf dem Boden und sind Teil des Experiments.

 

Jaaaaaa doch, daß ist nicht so wirklich Surround. Ist ja auch Stereo und MP3, aber alle anderen Datei-Formate sind zu groß und passen nicht durch den Uploadfilter. :( Aber für das Verständnis der Idee wird es reichen.

Wenn man aber folgendes VST-Plug-In in seine DAW einbindet: Double-M/S Plug-In und sich das zumindest über Kopfhörer anhört ... das sind neue Welten. Wie man das Plug-In einbindet findet ihr HIER. Die Beschreibung ist nicht mehr so ganz brandaktuell, aber so schwierig ist das alles nicht.

Damit Ihr das dann selber mal testen könnt, auch wenn Ihr die erforderlichen Mikros nicht zur Hand habt, nachfolgend die Aufnahmen im Original zum Herunterladen
HiDrive PW: hoer-talk.de (Zugriff für die nächsten 90 Tage möglich, danach schließt sich Sesam)
(Die Dateien sind NUR für den persönlichen Gebrauch und jegliche Veröffentlichung oder Zugänglichmachung bedarf meiner expliziten schriftlichen Zustimmung und Genehmigung und jegliche Zuwiderhandlungen wären Verstöße gegen das Urheberrecht!)

Ich finde das alles sehr spannend und könnte mir vorstellen, daß so etwas einem Hörspiel noch mehr Leben einhaucht. Was meint Ihr?


P.S.:
Für die Samplitude Nutzer unter uns: HIER ein Mixer-Setup-File.
Ich verwende Samplitude Pro X4 Suite. Über die Abwärtskompatibilität kann ich keine Aussage machen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Spirit328

Der, der hier etwas weniger da ist.
Teammitglied
Es zeigt sich mal wieder: Wenn man amtliches Equipment nimmt, klingt's einfach besser.
Jetzt habe ich mal ein AKG C 414 XL II für die "Acht" genommen und zwei Neumann KM184.

DMS_3.jpg


Das klingt noch besser. Wäre schlimm wenn nicht. Jetzt muß ich nur noch verstehen, wie ich da noch den Subbass hinzubekomme und schon wird es schön :)
 

Marco

Administrator
Teammitglied
Sprechprobe
Link
@Spirit328 Hey Thorsten Du Nerd ;) , womit Du Dich so den ganzen Tag beschäftigst.
Macht so etwas ähnliches nicht auch das ZOOM H2N? Das hat doch 5 Mics und soweit ich weiß, kann man alle Mics gleichzeitig aufnehmen lassen.
:unsure:
 

Spirit328

Der, der hier etwas weniger da ist.
Teammitglied
Ich bin mir nicht sicher wie das H2n funktioniert. Es wird wohl mal Zeit für das Studium des Handbuchs. ;)

Aber ja! Ich mag solche Herausforderungen. Vor aller die Whitepapers vorab zu lesen und verstehen. Endlich mal etwas anderes denken. Das entspannt mich und Spaß macht es auch.
 
Zuletzt bearbeitet:

Marco

Administrator
Teammitglied
Sprechprobe
Link
Also laut beschreibung kann das ZOOM 360° Aufnahmen machen. Es benutzt im 4-Kanalmodus die MS-Mics auf der einen Seite und die XY-Mics auf der anderen Seite. Aber wahrscheinlich ist das jetzt keine 5.1 Aufnahme.
Ich habe diesen Modus einmal benutzt, bei einem Musikal. Da habe ich das H2n über der Bühne plaziert. War schon ein toller Sound.
 

Spirit328

Der, der hier etwas weniger da ist.
Teammitglied
Das ist eine interessante Lösung.
Vorne MS ist eine gute Wahl, so kann man in der Post-Pro die Breite des Klangbildes schön und präzise beeinflussen.
Doch ein bloßes XY nach hinten ..... <kopfkratz>.
Man könnte das XY einfach als eine etwas breite Niere ansehen und das als "rückwärtige" Niere ansehen. Die XY Mikrofonie war und ist beim Rundfunk wegen seiner hohen "Mono-Kompatibilität" sehr geschätzt und beliebt, auch wenn die räumliche Abbildung bei ORTF-Mikrofonierung besser ist.

Ich würde das ganz einfach mal durch das "Double-MS" Plug-In schleifen und hören was passiert. Im schlechtesten Fall hört es sich nicht gut an, im besten Fall haben wir eine Möglichkeit gefunden dem Zoom H2n eine neue Dimension zu geben. :)
Da fallen die Ingenieure von Zoom bestimmt vom Sitz, wenn man ihnen erzählt, daß man das H2n auch dafür benutzen kann. :)

Dabei das "M" Signal auf ganz links pannen, das "S"-Signal auf ganz rechts und die rückwärtigen XY Signale auf eine Mono-Subgruppe und diese auf "Center" stellen. Das alles rein ins "Double-MS" Plug-In und dann die Fledermausohren spitzen. :D

Dafür könnte ich mich jetzt echt begeistern. Das müßte mit meinem H6 (MS Aufsatz) und einer nach hinten gerichteten Niere auch gehen ... <Task auf Freizeit-To-Do-Liste notiert>. Einzig die Mechanik ist eine kleine Herausforderung. Denn die nach hinten gerichtete Niere sollte möglichst am selben Ort sein wie das MS System. (wg. Laufzeit und Phase und so)

Das wird jetzt einen Aufbau mit C414 und KM184 klanglich NICHT schlagen, aber für ein bißchen Atmo ist das immer genug und es ist ein ganz klein bißchen günstiger ;) ;) ;) ;) und noch ein bißchen günstiger als das mit CCM4 L und CCM 8 L Schoepsis aufzubauen. :D

So einfach kann Surround aufgenommen werden.
 
Zuletzt bearbeitet:

Spirit328

Der, der hier etwas weniger da ist.
Teammitglied
Zoom sagt:
"Verwenden Sie den 2-Kanal-Modus, um eine einzelne Stereodatei der kombinierten Mikrofone zu erstellen, oder den 4-Kanal-Modus, um das Signal von den X / Y-Mikrofonen des H2n auf eine Stereospur und das Signal von den MS-Mikrofonen auf eine andere aufzunehmen. Das resultierende Spurpaar kann dann für ein beeindruckendes Hörerlebnis an separate Lautsprecher weitergeleitet oder zu einer benutzerdefinierten Stereospur gemischt werden. Darüber hinaus kann die MS-Decodierungsfunktion des H2n verwendet werden, um den Pegel des Seitensignals sowohl im 2-Kanal- als auch im 4-Kanal-Modus unabhängig zu ändern."

Das ist jetzt nicht so richtig MS. SIe verwenden drei Mikrofone nach vorne (MS). Also eins für "M" und ZWEI für "S". Das ist nicht schlimm, aber kommt man an die Spuren einzeln heran?
Also:
Spur 1: "M"
Spur 2: "Seite Links"
Spur 3: "Seite Rechts"

und auch für das "rückwärtige" XY
Spur 4:: X
Spur 5: Y

Dann wäre es recht leicht. Aber wenn sie folgendes machen:
Stereo Spur vorne: MS Dekodiert -> Stereo: M und SL + SR ... dann ist der Drops geduscht.
Und es wird nichts mit meiner Idee. :(

Aber vielleicht kann man die Zoom-Ingenieure überzeugen folgendes zu tun:
Spur 1: M
Spur 2: Seite Links
Spur 3: Seite Rechts
Spur 4: Mono-Summe aus dem XY

Dann kann man das in der Post-Pro wie folgt zusammenstellen:
Spur 1: M
Spur 2: Seite Links + (phaseninvertiert) Seite Rechts
Spur 3: Mono-Summe aus XY

Dann hätten wir einen kompatiblen Setup für das "Double-MS" Plug-In und wären weit vorne.

Dafür bedürfte es wohl eines kleinen Software Updates, aber ... vielleicht kostet es dann "NUR" 102,42 € mehr :D :D :D
Aber das wäre schon sehr, sehr weit vorne :D
 
Zuletzt bearbeitet:

Marco

Administrator
Teammitglied
Sprechprobe
Link
Oh mein Gott...nach der fünften Zeile war mein Hirn schon Matsch. ;)

Also es werden zwei Stereodateien gleichzeitig aufgenommen, also insgesamt 4 Kanäle. Zwei vom MS und zwei vom XY.
Beide Dateien kann man beispielsweise in Audacity geben und hat dann zwei Spuren in Stereo die gleichzeitig abgespielt werden.
 

Spirit328

Der, der hier etwas weniger da ist.
Teammitglied
Sorry für den "Rübenmatsch" ;)

Das ist leider für die Double MS Anwendung nicht brauchbar.
Denn bei Double MS wird das MS Signal einmal "phasenrichtig" gebildet und für die rückwärtige MS brauchte man das MS-Signal phasenverkehrt (Plus ist minus und minus ist plus) und man müßte das Mitten Signal austauschen.

Hmmm. <grübel, grübel, grübel >

Wenn wann nun eine Aufspaltung des MS Signals herbeiführen würde und das Mittensignal austauscht und das so neu gewonnene MS-Signal phaseninvestiert hinzumischt... Aufwendig aber möglich....

Das probiere ich einfach mal aus. Das währeja zuper, wenn das gehen würde.Das ist sicherlich nicht optimal, aber man arbeitet mit dem Vorhandenen.

.... und auch dieser "Rübenmatsch" tut mir leid :)
Ich werde berichten ....
 

About

Werde Teil einer freien Hörspielproduktion. Egal, ob Sprecher, Autor, Cutter, ob Einsteiger oder Profi - hier, kann jeder mitmachen oder sein eigenes Projekt starten.

Support

Die Onlineprojekte Hoerspielprojekt.de und Hoertalk.de können mit einer freiwilligen Spende unterstützt werden, dies hilft anfallende Kosten zu decken und die Projekte am Leben zu erhalten. Hier unterstützen

Social Media

Facebook Twitter Youtube
Oben