Samplitude

GO TO ADMIN PANEL > ADD-ONS AND INSTALL ABSTRACT SIDEBAR TO SEE FORUMS AND SIDEBAR

Antastic

Lorenz
Hallo,
zur Zeit arbeite ich mit "Magix Video deluxe 17 HD".
Dieses Programm ist zum schneiden von Videos sehr gut geeignet und da ich Dateien auch in MP3 und Wave ausgeben kann lassen sich Audiodateien ebenfalls gut bearbeiten.

Nun zu meiner Frage, lohnt es sich Samplitude zu kaufen?
Ich erhoffe mir dadurch Sound noch besser bearbeiten zu können...

Und falls ja, welche Version des Programms müsste es denn Mindestens sein?
Hat vielleicht jemand Erfahrung mit diesen beiden Programmen?

Würde mich über Antworten freuen :)

LG
 

Vetter Balin

Martin Beyerling
AW: Samplitude

Samplitude MX ist eine gute Sache, vor allem weil die Spureneffekte noch mal überarbeitet wurden. Habe mit der 16er und 17er gearbeitet und war damals sehr zufrieden, die MX hatte ich dann als Demo getestet (das würde ich dir vorher empfehlen) und fand die noch ein bisschen ausgereifter. Generell ist das Programm sein Geld wert, auch wenn die Anzahl der Effekte begrenzt ist (macht aber bei Hörspielen nicht viel aus) und eine adäquate Rauschentfernung fehlt.

Wenn es aber nicht nur um einen Sequencer, sondern um Soundbearbeitung geht, würde ich in Kombination das Magix Audio Cleaning Lab empfehlen. Dort kann man dann die Rauschentfernung und Klangbearbeitung durchführen, bevor es ans Arrangieren geht.
 

Jeln Pueskas

Michael Gerdes
Teammitglied
AW: Samplitude

Hi Antastic,

bevor Du gleich ins kalte Wasser springst und eine Software kaufst, die Du noch gar nicht kennst, solltest Du auf eine Testversion oder abgespeckte Version (PRO X silver) zurückgreifen. Damit kannst Du leichter entscheiden, ob Dir die Softzware zusagt oder nicht. Wenn der Geldbeutel etwas größer ist, lässt sich auch mit MAGIX Music Studio arbeiten, die den gleichen Aufbau von Samplitude besitzt, mit ein paar Einschränkungen in den Plugins. Wenn Dein Geldbeutel groß genug für die PRO X ist, dann solltest Du vor der Entscheidung zumindest ein wenig Zeit mit der silver verbracht haben, damit Du zum einen Erfahrung im Umgan hast und zum anderen die PRO Xzu einem günstigeren Preis beschaffen kannst. Die silver Version hat nur den Nachteil, dass nur maximal 8 Spuren zur Verfügung stehen. Für den Hörspielschnitt ist das leider viel zu wenig.

Mit einer Videosoftware würde ich nicht so gerne arbeiten, da hier der Schwerpunkt in den Bildern liegt - weniger im Audiobereich. Machen kann man das aber trotzdem. :)

Viele Grüße.
 

Antastic

Lorenz
AW: Samplitude

Ok, danke für die Antwort.
Ich werde fürs erste mit meinem Programm weiterarbeiten, 8 Spuren sind echt zu wenig, im Moment habe ich 99 das reicht.
Bis jetzt hat Audio-Bearbeitung auch gut geklappt, es gibt eine Menge Audio Effekte, ich kann das Panorama ändern usw. Zum schneiden gehts auch Super.
Und wenn mehr gebraucht wird kaufe ich mir MAGIX Music Studio ^^
 

Jeln Pueskas

Michael Gerdes
Teammitglied
AW: Samplitude

Das kannst Du natürlich auch machen. Eine Alternative gäbe es noch: Samplitude 10 SE gibt es in alten KEYS oder beat-Zeitschriften. Ich weiß nicht, inwiefern der Code noch frei geschaltet werden kann, aber es gab da wohl noch Möglichkeiten. Hier sehen die Einschränkungen anders aus. Du hast auch bis zu 99 Spuren, kannst aber maximal nur 2 Effekte pro Spur bzw. pro Objekt verwenden. Damit lässt sich aber schon ganz gut was erreichen, da mittels der AUX-Spuren diese Einschränkung sich wieder aufweichen lässt.


Viele Grüße.
 

Vetter Balin

Martin Beyerling
AW: Samplitude

Damit es nicht zu Missverständnissen kommt: ich meinte natürlich Samplitude Music Studio MX, also die Software für 70€. Dafür gibt es - wie Michael schon sagt - eine Trial. Du kannst aber auch gerne mal Reaper ausprobieren - arbeite ich seit einiger Zeit damit und hat - nach einer kleinen Eingewöhnungsphase - viel Schönes an sich.
 
C

collingwood

Guest
AW: Samplitude

dann solltest Du vor der Entscheidung zumindest ein wenig Zeit mit der silver verbracht haben................., :cool:
 

About

Werde Teil einer freien Hörspielproduktion. Egal, ob Sprecher, Autor, Cutter, ob Einsteiger oder Profi - hier, kann jeder mitmachen oder sein eigenes Projekt starten.

Support

Die Onlineprojekte Hoerspielprojekt.de und Hoertalk.de können mit einer freiwilligen Spende unterstützt werden, dies hilft anfallende Kosten zu decken und die Projekte am Leben zu erhalten. Hier unterstützen

Social Media

Facebook Twitter Youtube
Oben