Rauschen entfernen mit Expander Vst Plug-In

GO TO ADMIN PANEL > ADD-ONS AND INSTALL ABSTRACT SIDEBAR TO SEE FORUMS AND SIDEBAR

Gerrit Kock

Hoertalker
Sprechprobe
Link
Hallo Leute,

sobald man die Sprache auf richtige Lautstärke bringt ist (zumindest bei mir) immer etwas Rauschen zu hören im Hintergrund. Viele nehmen ein NoiseGate aber das machte bei mir nur andere Störgeräusche weg z.B. Zettel umblättern räuspern etc. aber das Rauschen bleibt meistens.
Jetzt habe ich ein Vst Plug-In gefunden was kostenlos ist und sauber das Rauschen im Hintergrund während der Sprache unterdrückt.
Ein Expander, dieser macht grob gesagt leise Geräusche noch leiser und lautere lauter. Probiert es gerne mal aus. Die Vorgegebene Einstellung ist schon ziemlich gut. Hier der Link. Vertrauenswürdige Seite.
Download Free Expander / noise-gate plug-in: ATKExpander by Matthieu Brucher

Viel Spaß und Grüße
Gerrit
 

Alex

Euch werd ich was erzählen...
Sprechprobe
Link
Moin,

Viele nehmen ein NoiseGate aber das machte bei mir nur andere Störgeräusche weg z.B. Zettel umblättern räuspern etc. aber das Rauschen bleibt meistens.
Da muss ich mal einwerfen, dass solche Geräusche herausgeschnitten werden müssen.
Kein Noisegate was ich kenne, kann diese Geräusche entfernen. Zudem dürfte sich dann Ganze dann
auch auf den Rest der Sprachaufnahme auswirken.
Ich editiere alles sehr sauber, schneide Störgeräusche komplett raus und lege einen sanften Entrauscher
drauf (meistens den NS-1 auf 0). Das reicht schon. Die Natürlichkeit der Stimme bleibt erhalten und es herrscht
keine Grabesstille in den Pausen. Und das auch NUR bei Hörbüchern. Hörspieltakes gehen unbearbeitet an den Cutter.

Grüße
Alex
 

Sascha Savage

beschäftigt ....
Sprechprobe
Link
Moin,


Da muss ich mal einwerfen, dass solche Geräusche herausgeschnitten werden müssen.
Kein Noisegate was ich kenne, kann diese Geräusche entfernen. Zudem dürfte sich dann Ganze dann
auch auf den Rest der Sprachaufnahme auswirken.
Ich editiere alles sehr sauber, schneide Störgeräusche komplett raus und lege einen sanften Entrauscher
drauf (meistens den NS-1 auf 0). Das reicht schon. Die Natürlichkeit der Stimme bleibt erhalten und es herrscht
keine Grabesstille in den Pausen. Und das auch NUR bei Hörbüchern. Hörspieltakes gehen unbearbeitet an den Cutter.

Grüße
Alex
Moin Alex,

funktioniert der auch bei Cubase?

Gibt es einen Download link?
 

Gerrit Kock

Hoertalker
Sprechprobe
Link
Ja bei cubase müsste es gehen. Deswegen muss man mit dem noise gate vorsichtig sein. Aber alles selber cutten ist manchmal zu viel Arbeit bei Stunden langen Hörbuch. Und beim Expander was ich meinte gehts es nur darum leichtes Rauschen zu entfernen
Link habe ich oben
 

WolfsOhr

Mario Wolf
Sprechprobe
Link
Moin!

Ich bin hier schon oft auf dieses "Entrauschen" gestoßen. Dabei habe ich mich gefragt, wie eine Entrauscher wirklich funktioniert und wieviel Sinn der macht. Entrauschen ist sicherlich eine tolle Sache, aber es werden auch immer Anteile des Nutzsignals, also in unserem Fall der Stimme, Atmos oder aber auch Musik) zerstört. In wieweit man das hört? Darüber lässt sich diskutieren und wird auch von Fall zu Fall anders sein. Aber gerade beim Hörbuch, wo man ja normalerweise nichts anderes als die Stimme hat, muss man hiermit wohl extrem vorsichtig agieren.

Im obigen Fall von Gerrit würde ich mal in den Raum werfen, dass, wenn ein Expander herumwerkelt, die Funktion wieder umgekehrt wird, wenn der Kompressor draufkommt. Damit wäre der erste Bearbeitungsschritt also hinfällig. Und mir würde kein Fall einfallen wo kein Kompressor drauf kommt :).

Ich würde mich sehr über weitere Infos zum Entrauschen freuen! Damit habe ich nämlich generell überhaupt keine Erfahrung. Allerdings bin ich der Meinung man muss von vornherein so rauschfrei wie möglich aufnehmen. Ja, dafür benötigt man ein entsprechendes Budget. Und damit wäre man auch wieder bei dem Thema wie der individuelle Anspruch und was das Ziel ist. Aber eine schlechte Quelle kann man nicht verbessern. Man kann sie nur verschönern.
 

Gerrit Kock

Hoertalker
Sprechprobe
Link
Das mit dem Compressor kann ich widerlegen. Der Expander lässt das leise Rauschen nicht durch und somit kommt es auch nicht mehr beim Compressor an. Es gibt minimale Tonänderung in der Stimme, die man aber sehr gut mit einem EQ wieder ausgleicht. Ich hatte auch mal eine Demo von Wave X Noise etc. da muss man wirklich gut aufpassen. Die Aufnahmen bei mir sind Ansich erstmal Rausch frei aber wenn ich dann mit dem Limiter hoch fahre auf - 12db um die Lautheit zu bekommen die man im allgemeinen braucht dann Rauscht es etwas, nicht viel aber gerade beim Hörbuch hört man es subtil und es stört weil man nur Sprache hat und keine Instrumente die das Rauschen überdecken.
 

WolfsOhr

Mario Wolf
Sprechprobe
Link
Danke für die Info Gerrit. Das bedeutet dann, dass der Expander letztendlich Daten weglöscht. Ich werde den die Tage bei mir auch mal in Cubase ausprobieren. Gut, dass es eine 64-bit Version gibt, sonst wäre man in neueren Versionen aufgeschmissen.
 

WolfsOhr

Mario Wolf
Sprechprobe
Link
Hi Gerrit,
ich bin echt begeistert! Das Ding funtzt richtig gut. Ich habe noch kein Gate gefunden, dass so schön seine Arbeit bei Sprache verrichtet (habe auch noch nie doll bei kostenpflichtigen Plug-Ins geschaut). For free: Perfekt! Vielen Dank für deinen Post!
 

WolfsOhr

Mario Wolf
Sprechprobe
Link
Bei mir funktioniert übrigens die VST3-Variante nicht, da stürzt Cubase immer ab. Wie ist das bei dir? Ist nicht weiter schlimm, aber interessehalber...

Ich habe übrigens gestern eine schnelle Außenaufnahme gemacht (Ziegengemecker). Auch wenn im Moment rel. wenig Verkehr ist hört man doch weit im Hintergrund immer irgendwelche "Industriegeräusche", in der Regel von Fahrzeugen (auch wenn ich weit auf dem Land wohne), also ein seichtes Rauschen. Bin gespannt, was das Plug-In dafür parat hat. Ich werde berichten.
 

Gerrit Kock

Hoertalker
Sprechprobe
Link
Ja, schreib deine Erfahrung gerne. Ich weiß gar nicht, aber ich glaube ich habe vst2. Ich nutze Studio one da ginge aich vst3 aber 2 reicht auch
 

7klang

Musikus (semiprof.)/ Komponist/ MusikFX
Moin Alex,

funktioniert der auch bei Cubase?

Gibt es einen Download link?
Hi Sascha, du alter Pirat ;-) also ich nutze schon ewig den Z Noise von Waves. Es gibt aber mittlerweile, wie @Alex schon schrieb, den NS1 (Rauschunterdrücker) für Sprachaufnahmen.
Z-Noise nutze ich manchmal, um bei Aufnahmen mit Gitarre das leichte Rauschen wegzufiltern. Der ist echt sehr gut! Du kannst umschalten, so dass du nur die Störgeräusche, die du filtern willst, hörst. Er hat einen 5 Band EQ.... ich bin seit Jahren sehr zufrieden damit (NEIN, Ich mache keine Werbung!!!). Ich nutze Cubase 10 Pro. In Wavelab ab Version 9.5 gibts im "Restore Rig" einen Denoiser, der ebenfalls gut ist!
 

About

Werde Teil einer freien Hörspielproduktion. Egal, ob Sprecher, Autor, Cutter, ob Einsteiger oder Profi - hier, kann jeder mitmachen oder sein eigenes Projekt starten.

Support

Die Onlineprojekte Hoerspielprojekt.de und Hoertalk.de können mit einer freiwilligen Spende unterstützt werden, dies hilft anfallende Kosten zu decken und die Projekte am Leben zu erhalten. Hier unterstützen

Social Media

Facebook Twitter Youtube
Oben