mic

Mitglied
Hallo zusammen!
Kürzlich habe ich ein kleines Drehbuch für einen 15-Minuten-Kurzfilm geschrieben, dass ich unter CC-Lizenz freigegeben habe. Es handelt einer kleinen, aber folgenschweren phantastische Begegnung.
Nun kam mir der Gedanke, dass sich diese Geschichte eigentlich auch für ein kurzes Hörspiel eignen könnte. Da ich selbst aber keinerlei Erfahrung mit so etwas habe und auch kein Sprecher bin, bräuchte es jemand anderes, um ein solches zu verwirklichen. Ich kann die Geschichte zwar gerne auf ein Hörspiel umschreiben und das entsprechende Skript hier zur freien Verfügung zu stellen. Aber selbst umsetzen halt nicht.
Und daher möchte ich auf diesem Wege erst einmal herausfinden, ob es Interesse an so etwas gibt. Oder ob es hier überhaupt eine gängige Vorgehensweise ist, Skripte anzubieten, die andere umsetzen.
Das Kurzfilmdrehbuch habe ich unten mit angehängt.
LG Michael
 

Anhänge

  • Der_Alte_und_der_Junge_2022.pdf
    62,7 KB · Aufrufe: 30

Spoony

Mitglied
Sprechprobe
Link
Hallo Michael,

die kleine Story ist meiner Meinung nach gut gelungen (y). Vielen Dank, dass du sie hier mit uns teilst :D.

Auch die Message, die dabei transportiert wird ( ob nun bewusst oder zufällig ), finde ich gut:
"Glaube an dich und gib niemals auf, egal was andere davon halten und versuche, deine Träume zu verwirklichen."

Und daher möchte ich auf diesem Wege erst einmal herausfinden, ob es Interesse an so etwas gibt.
Hier würde ich gerne mal etwas genauer nachhaken. Was genau meinst du damit? Ob sich dafür dann Hörtalkerinnen und Hörtalker finden würden, die das ganze dann lektorieren, sprechen, cutten usw.,
oder ob jemand Lust hat, das Filmscript in ein Hörspielscript umzuschreiben?
Also in Bezug auf Sprecherinnen, Sprecher, Cutter, usw. brauchst du dir hier ganz sicher keine Sorgen machen. Da wird sich auf jeden Fall jemand finden ;).

In Bezug auf die Umschreibung des Scripts vom Film zum Hörspiel scheitert es hier gewiss nicht an den Fähigkeiten.
Da gäbe es bestimmt den ein oder anderen der das auch gerne machen würde, jedoch ist der Zeitaufwand dafür ja auch nicht ganz unerheblich.
Und da die meisten Autorinnen und Autoren hier ja in der Regel ihre eigenen Geschichten/Scripte schreiben, könnte ich mir vorstellen, dass eine Umschreibung wohl durchaus etwas länger dauern könnte :unsure:.

Ich kann die Geschichte zwar gerne auf ein Hörspiel umschreiben und das entsprechende Skript hier zur freien Verfügung zu stellen.
Du bietest die Umschreibung ja selber an. Somit ist der Grundstein für die Umsetzung als Hörspiel doch schon gesetzt.
Wenn du das Filmscript zu einem Hörspielscript umschreibst, geht der Rest ziemlich schnell, da bin ich mir sicher :cool:.

Ich freue mich jedenfalls schon auf des fertige Hörspielscript :D

Gruß
Andreas
 
Zuletzt bearbeitet:

mic

Mitglied
Hallo Andreas,
danke für die positive Kritik und die ausführliche Antwort.
Ja, genau. Das Umschreiben auf ein Hörspielskript traue ich mir noch zu (schaun mer mal, was dabei dann tatsächlich heraus kommt *g*). Das werde ich auch gerne machen. Mir geht es wirklich "nur" um die Realisierung - von der Orga, über Cut usw., bis zum fertigen Hörspiel. Denn das könnte ich selbst aktuell nicht.

Ja, sicher - lernen kann man grundsätzlich alles - irgendwann, irgendwie. Aber meine Freude liegt hauptsächlich im Ausdenken von Geschichten. Und das Schreiben ist auch nicht mein Hauptjob, sondern nur Hobby. Also muss mit der Zeit, die mir zur Verfügung steht, sorgsam umgehen. Zu lernen, wie man Hörspiele produziert, und dies auch zu praktizieren, würde einfach zu viel Zeit bei mir belegen, die mir dann nicht zum Geschichten-Ausdenken zur Verfügung stünde.

Also wäre es für mich völlig ausreichend, einfach nur Hörspielskripte zu schreiben und zur freien Verwendung zur Verfügung zu stellen. Und mich anschließend darüber zu freuen, was andere daraus Schönes gemacht haben.
Okay, wenn ich die bisherigen Reaktionen (Danke!) richtig interpretiere, dann besteht durchaus eine Chance dafür, dass sich jemand findet, der ein solches Hörspiel umsetzen würde.
Also werde ich mich in den nächsten Tagen mit dem Hörspielskript beschäftigen.
 

Spoony

Mitglied
Sprechprobe
Link
Hallo Michael,

danke für die positive Kritik und die ausführliche Antwort.
sehr gerne :).

Das Umschreiben auf ein Hörspielskript traue ich mir noch zu (schaun mer mal, was dabei dann tatsächlich heraus kommt *g*). Das werde ich auch gerne machen.
Im Grunde unterscheidet sich dein Filmskript ja auch nicht so wahnsinnig doll von einem Hörspielskript.
Und falls du eine Frage hast, immer her damit. Irgendwer hier im Forum hat mit Sicherheit eine Antwort drauf.

Du müsstest dir halt Gedanken machen, wie du die Szenenbeschreibung umsetzen willst. Also entweder durch einen Erzähler bzw. Erzählerin oder aber auch durch die Charaktere selbst,
damit die Zuhörenden auch wissen was gerade wo passiert. Der Rest ist dann Kopfkino.
Von der Länge her würde ich es dem Bereich Shorty zuordnen. Habe es mal grob überschlagen und würde in etwa so 15 - 20 Min. Laufzeit schätzen.

Die Sprecherinnen und Sprecher benötigen ggf. noch entsprechende Anweisungen zur Betonung und den Emotionen.
Für die Cutterinnen und Cutter werden ggf. ebenfalls Regieanweisungen benötigt, wenn du als Autor also ganz bestimmte Vorstellungen für eine Szene hast,
z.B. bestimmte Geräusche, Musik, usw. Aber du kannst die Interpretation natürlich auch den mitwirkenden Personen überlassen.
Dann kannst du dich vom Ergebnis überraschen lassen.

Ja, sicher - lernen kann man grundsätzlich alles - irgendwann, irgendwie. Aber meine Freude liegt hauptsächlich im Ausdenken von Geschichten. Und das Schreiben ist auch nicht mein Hauptjob, sondern nur Hobby. Also muss mit der Zeit, die mir zur Verfügung steht, sorgsam umgehen. Zu lernen, wie man Hörspiele produziert, und dies auch zu praktizieren, würde einfach zu viel Zeit bei mir belegen, die mir dann nicht zum Geschichten-Ausdenken zur Verfügung stünde.
Du kannst dich ja einfach nur auf das Schreiben von Hörspielen beschränken.
Ob du dich zukünftig auch noch intensiver mit den anderen Bereichen der "Hörspielproduktion" beschäftigen willst oder nicht, liegt völlig bei dir.


Also wäre es für mich völlig ausreichend, einfach nur Hörspielskripte zu schreiben und zur freien Verwendung zur Verfügung zu stellen. Und mich anschließend darüber zu freuen, was andere daraus Schönes gemacht haben.
Okay, wenn ich die bisherigen Reaktionen (Danke!) richtig interpretiere, dann besteht durchaus eine Chance dafür, dass sich jemand findet, der ein solches Hörspiel umsetzen würde.
Also werde ich mich in den nächsten Tagen mit dem Hörspielskript beschäftigen.
Genau so. Immer her damit. Wie gesagt, hier wird sich bestimmt immer jemand für die Umsetzung finden.


Gruß
Andreas
 
  • Like
Reaktionen: mic

MonacoSteve

...nicht ganz Dichter ;-)
Hey! Vielleicht hilft es dir ja auch, dir als Beispiel das eine oder andere Hörspielskript anzuschauen, das andere gemacht haben? Das Forum wimmelt davon. :) Zum Beispiel hier.
 
  • Like
Reaktionen: mic

mic

Mitglied
Super! Vielen Dank für Eure Tipps!
Gedankliche Vorbereitungen laufen bereits ...
 
Oben