No Words - Ein sozialkritischer Kurzfilm

GO TO ADMIN PANEL > ADD-ONS AND INSTALL ABSTRACT SIDEBAR TO SEE FORUMS AND SIDEBAR

ItztimePictures

Filmemacher :)
Hallo zusammen,

vor Kurzem haben wir unseren Kurzfilm "No Words" im Rahmen eines Filmwettbewerbs fertiggestellt.
"No Words" erzählt von einer Gesellschaft, in der die Technik einen höheren Stellenwert hat, als die Anforderungen der Realität. Dies wirkt sich vor allem auf die sozialen Beziehungen der Menschen untereinander aus.

Vielen Dank an dieser Stelle auch an @Chaos , die für uns die Rolle der Off-Stimme übernommen hat!


Wir würden uns über Feedback natürlich sehr freuen :)

MfG,

Olli
 
Zuletzt bearbeitet:

Elandir Productions

Kurzfilmproduzent
Ah, ein weiterer Kurzfilmemacher, willkommen im Forum!
Mir hat euer Kurzfilm sehr gut gefallen, die Message wird natürlich recht deutlich klar, viele der Bilder/Szenen, die ihr gefunden habt, haben das gut untermauert und verdeutlicht.
Neben der Musik macht @Chaos als Off-Sprecherin natürlich eine Menge aus, allenthalben erinnerte sie mich an eine Mischung aus Maria Koschny und Sonja Spuhl, äußerst gelungen und immer on point (obschon ein wenig nasal :D).
Was ich persönlich noch ganz interessant gefunden hätte, um das ganze visuell aufzulockern (neben der Totalen am Anfang und Ende) wären vielleicht mehr Close-Ups gewesen, ein bisschen mehr mit Tiefenschärfe spielen und so, aber das ist nur eine persönliche Präferenz. Am Sound gab's auch nicht viel auszusetzen, vielleicht ein bisschen weniger Bass bei den Tuschs, die so vorkamen. Gerade bei Innenaufnahmen würde es sich anbieten, auch noch ein wenig mehr mit Licht zu spielen, so man denn das Equipment hat, allerdings fällt das ja auch nicht gerade vom Himmel, wie ich aus Erfahrung weiß :D

Alles in allem aber durchaus kurzweilig mit einer klaren Botschaft. Gute Arbeit!
 

PeBu34

Super-Hoertalker
@ItztimePictures Kurz und knackig: Ein toller Film, der nachdenklich macht und gar nicht mehr so weit von der Realitaet entfernt ist. Die Musik empfand ich als dramatisch und durchaus passend zum Thema. Die Schnitte haben mir gefallen. Das Ganze klingt ein bisschen nach 70er Jahre. Das schadet dem Film meiner Meinung nach aber nicht!

Herzlichen Dank fuers teilen!

Liebe Gruesse von
Peter :)
 

SeGreeeen

Never Resting Spirit
Ich fand den Film gut und passend. Freut mich, dass die Tendenz wohl langsam wieder in Richtung weniger Smartphone geht. Wo man sich doch selbst so oft dabei ertappt, wie man gerade aufs Handy starrt und vergisst wo man ist/was man macht.
Find ich gut. Auch wenn ich nicht glaube, dass so ein Film das auf die Schnelle ändern kann: vielleicht nagen solche Kommentare ja so lange am kollektiven Bewusstsein, bis man irgendwann weniger drauf guckt. Aber nach jedem Höhepunkt kommt ja wieder ein Fall. Und wie es sich anfühlt ist der Höhepunkt bald erreicht...
 

Lupin Wolf

Klaus S. - The Evil Master of Deasaster
Sprechprobe
Link
Nur, weil ich zu der Zeit mal wieder Dauererkältet war :'D
Gib's zu, das ist pure Absicht. Denn dauererkältet klingst du eben am besten. Also ran an die Taschentücher, schnief schnief, und weiter machen ;)

Aber im Ernst: das gefällt mir. Man begegnet viel zu vielen Smobies und Sozialen Netzpaposteln, Antwortfaule auf Google und Wiki Verweiser, in Smileys und Akronymen sprechende angeblich coole Leute, und dergleichen mehr. Der Mut zum abschalten und das entschleunigen der Gesellschaft und dessen Alltags sollte neben dem Netzleben an erster Stelle stehen - nicht das verstecken hinter einem Display.
Der kleine Imagefilm trifft den Nagel auf den Kopf und ich wünsche mir mehr davon. Überflutet das Netz damit, bis jeder mal abschaltet um zur eigentlichen Gesellschaft wieder zurück zu finden. *THUMBSUP*
 

Alex

Euch werd ich was erzählen...
Sprechprobe
Link
Ich finde es toll gemacht. Die Nachricht klar und deutlich.
Schöne atmosphärische Untermalung. Weniger (smartphone) ist mehr!
Gratulation euch! :)
Erst kürzlich durfte ich zum ähnlichen Thema etwas sprechen.
Es ist etwas heiterer dargestellt, trifft aber den Kern wie sorglos wir mit unseren Daten
umgehen. Hier anzusehen bei Interesse.

LG
Alex
 

ItztimePictures

Filmemacher :)
Erstmal vielen Dank an euch alle für das tolle Feedback, hat mich sehr gefreut! :)

Ah, ein weiterer Kurzfilmemacher, willkommen im Forum!
Mir hat euer Kurzfilm sehr gut gefallen, die Message wird natürlich recht deutlich klar, viele der Bilder/Szenen, die ihr gefunden habt, haben das gut untermauert und verdeutlicht.
Ja ein weiterer Filmemacher, du bist nicht alleine ;)
Ich muss auch ehrlich sagen, dass ich mir die Stimme vorher genau so vorgestellt habe, also On-Point getroffen von Chaos!

Bei der Sache mit den Close-Ups gebe ich dir auf jeden Fall Recht, im Nachhinein hätte ich da auch mehr eingebaut, naja am Ende ist man immer schlauer. Deinem Punkt mit dem Licht gebe ich auch Recht. Gerade in der Szene, wo der Protagonist den "Kaffee trinkt" wär sicherlich mehr drin gewesen. Aber wie du schon sagst, das Equipment fällt nicht vom Himmel :D
Kann ich irgendwo auch ein paar von deinen Projekten finden? :)

Find ich gut. Auch wenn ich nicht glaube, dass so ein Film das auf die Schnelle ändern kann: vielleicht nagen solche Kommentare ja so lange am kollektiven Bewusstsein, bis man irgendwann weniger drauf guckt. Aber nach jedem Höhepunkt kommt ja wieder ein Fall. Und wie es sich anfühlt ist der Höhepunkt bald erreicht...
Ja ich glaube auch, dass ein Film so auf die Schnelle nichts ändern kann. Allerdings regt er viele Zuschauer zumindest einmal zum Nachdenken an. Und sobald sich die Leute über die Thematik Gedanken machen, ist das Ziel schon erreicht :)

Gratulation euch! :)
Erst kürzlich durfte ich zum ähnlichen Thema etwas sprechen.
Es ist etwas heiterer dargestellt, trifft aber den Kern wie sorglos wir mit unseren Daten
umgehen. Hier anzusehen bei Interesse.
Danke für das Lob! Ich werde nachher mal reinschauen :)
 
Zuletzt bearbeitet:

About

Werde Teil einer freien Hörspielproduktion. Egal, ob Sprecher, Autor, Cutter, ob Einsteiger oder Profi - hier, kann jeder mitmachen oder sein eigenes Projekt starten.

Support

Die Onlineprojekte Hoerspielprojekt.de und Hoertalk.de können mit einer freiwilligen Spende unterstützt werden, dies hilft anfallende Kosten zu decken und die Projekte am Leben zu erhalten. Hier unterstützen

Social Media

Facebook Twitter Youtube
Oben