Musiker hier im Forum

WolfsOhr

Mario Wolf
Sprechprobe
Link
Hallo Andreas,
da wäre ich leider raus, weil ich erst am 31.7. aus dem Urlaub zurück komme. Von mir aus also sehr gerne verschieben, aber lasst euch durch mich nicht aufhalten wenn ihr schon durchstarten wollt.
 

Telliminator

Sample-Collector
Sprechprobe
Link
Ich würde in den Stream rein schauen wollen und mich ggf. im Chat beteiligen.
Verrätst Du uns denn auch nochmal den Twitch-Channel wo das passiert?
 

Simistral

Ich weiß nicht, was soll ich bedeuten
Also, ich bin auch neugierig und würde, wenn es meine Planungen zulassen, gerne beim Stream dabei sein!
Ich halte die Augen und Ohren offen ... und mein Keyboard ist am PC angeschlossen!
:D
 

MonacoSteve

...nicht ganz Dichter ;-)
Nochmal auch hier vielen Dank für diese äußerst interessante Lehrstunde gestern, @7klang ! 👍

Mir hat sie sehr vieles gezeigt, angefangen davon, was aus ähnlichen „Startbedingungen“ (auch ich durfte als Kind im Alter zwischen ca. 7 und 14 Klavierstunden genießen und ging dann aber andere Wege) doch faszinierend Unterschiedliches entstehen kann.

Ich muss zugeben, dass mich als jemand, der DAW-basierte Musikproduktionen so noch überhaupt nicht kannte, teilweise bereits die Terminologie überfordert hat, von der Technologie ganz zu schweigen. (Aber ich kann manchmal ziemlich schnell lernen... :))

Ich habe vor allem begriffen, dass die von Dir gezeigte Technik sicherlich die effektivere Vorgehensweise ist, wenn man, wie gestern so schön demonstriert, direkt in das Hörspiel hinein komponiert, während ich ja nicht nur, wie berichtet, ganz „klassisch“ über das Schreiben von (digitalen) Partituren an ein Musikstück herangehe, sondern meine Stücke primär zunächst als eigenständige, für sich stehende Werke konzipiere. Viele meiner schon existierenden Kompositionen erzählen tatsächlich bereits selbst eine „Geschichte“. Aber jetzt, wo ich dieses Forum und seine Hörspiele entdeckt habe, entdecke ich auch immer wieder spannende Parallelen, und wo sie dann zusammenpassen, freue ich mich, wenn auch andere das so empfinden und zunächst einmal einfach ab und zu auf meine Musik zurückgreifen. Ich habe zwar unterdessen auch schon begonnen, auf Wunsch zu komponieren, aber meine „Strategie“ dabei nicht verändert, die überwiegend stets von einem klaren Rhythmus und 2-3 harmonischen Themen ausgeht (aus denen oft dann ganze Orchesterwerke entstehen), und weniger von bereits komplexen Klangfeldern und größeren Ensembles, wie sie eine DAW offenbar so reichhaltig bietet.

Ich bin jedenfalls sehr gespannt, wie alles weitergeht. Sobald ich (neben Schreiben, Dichten und Cutten) die Zeit finde, werde ich auf alle Fälle eine Digitale Audio-Workstation einmal genauer ins Auge (und Ohr) nehmen.
 

7klang

Musikus (semiprof.)/ Komponist/ MusikFX
@MonacoSteve

Hi :) Danke, es freut micht, wenn ich dir so ein klein Wenig auf die Sprünge helfen konnte. Und ja, da sind schon Parallelen, was das Klavierspielen betrifft. Ich allerdings habs nicht so richtig mit Partituren. Aber ich finds echt schön, dass du mit deiner Musik auch Geschichten erzählen kannst. Wer was anderes behauptet, der hat doch keine Ahnung ;-)

Wenn ich dir irgendwie weiterhelfen kann in Bezug auf DAW, du kannst dich jederzeit bei mir melden ! Und da kommen bestimmt noch einige Streams mit dem Thema. Stay tuned ;-)

Noch kurz zum Verständnis: eine DAW beinhaltet nicht von Vornherein so viele orchestrale Instrumente oder gar komplette Orchester. Dafür gibt es Libarys, die man käuflich oder auch kostenlos erwerben kann, ebenso (fast alle) anderen Instrumente und Sounds. Als orchestralen Einstieg kann ich das BBC Synphonik Orchestra ( kostenlos nach Registrierung und 14 Tage Wartezeit oder direkt für 49 Taler ) empfehlen.
Es gibt auch komplett kostenlose Libarys.... da müsstest du mal Tante Gurgel fragen ;-)

Stay safe, LG Andreas
 

balloonhead

Member
Sprechprobe
Link
leider verpasst. Bin aber auch Hobby-Musiker seit Mitte den 80ern und habe inzwischen auch 7 Alben, von denen 4 offiziell digital vertrieben werden. Wäre natürlich interessiert in so einen Stream mit direkter Interaktion. Bin auch selber Streamer auf Twitch (balloonhead666) und habe schon so manche Musiksession einfach mal mitgestreamed.

Dein VoD ist klasse und hat mir recht gute Aspekte aufgezeigt. Freue mich auf jeden Fall auf den nächsten Stream und habe natürlich ein Follow dagelassen. :)
 
Zuletzt bearbeitet:

About

Werde Teil einer freien Hörspielproduktion. Egal, ob Sprecher, Autor, Cutter, ob Einsteiger oder Profi - hier, kann jeder mitmachen oder sein eigenes Projekt starten.

Support

Die Onlineprojekte Hoerspielprojekt.de und Hoertalk.de können mit einer freiwilligen Spende unterstützt werden, dies hilft anfallende Kosten zu decken und die Projekte am Leben zu erhalten. Hier unterstützen

Social Media

Facebook Twitter Youtube
Oben