Logic Pro X für Mac

GO TO ADMIN PANEL > ADD-ONS AND INSTALL ABSTRACT SIDEBAR TO SEE FORUMS AND SIDEBAR

whoami

Super-Hoertalker
AW: Logic Pro X für Mac

Der Transformer muss ja noch wissen, welche Werte er in Pitchbend ummappen/transformieren soll. Dazu musst du jetzt herausfinden welche Werte der von dir gewünschte Knopf denn überhaupt sendet. So verstehe ich die Anleitung hinter Badda's Link.

Grüße
 
AW: Logic Pro X für Mac

Das denke ich auch so, bin aber nur Live User...
Wenn du den Behringer genommen hast, gibt es da ein pdf mit dem CC-mapping im Downloadbereich.
 

aurelin

Where ist online?
AW: Logic Pro X für Mac

Die Karte mit dem CC-Mapping habe ich nun auch. Da stehen für die verschiedenen Regler die CC-Werte drauf. Die CC-Werte gehen hier allerdings erst ab 20 los. Habe jetzt weiter recherchiert, da müsste ich Bankwechsel-Befehle eingeben und ich raffe so schon kaum, wie das alles funktioniert. Danke euch für eure Hilfe, ich werde das Pitchen weiter per Hand machen, ansonsten bin ich gleich nur noch genervt... (allein schon davon, das bei dem Midi-Controller noch nicht einmal ein Anleitung mit dabei war).
 

whoami

Super-Hoertalker
AW: Logic Pro X für Mac

Hattes du auch den Aufbau im Enviroment so wie in dem Bild hinter dem Link gemacht? Da ist ja in der Verkabelung noch jeweils vor und hinter dem Transformer ein Monitor zwischengeschaltet. Der vor dem Transformer sollte dir ja anzeigen, welche Befehle aktuell per MIDI anliegen. Sprich bewegst du deinen gewünschten Poti/Fader sollte sofort auf dem Monitor der entsprechende MIDI-Befehl auftauchen.
 

aurelin

Where ist online?
AW: Logic Pro X für Mac

Jau, das hatte ich alles gemacht. Ich muss aber tatsächlich innerhalb des Programms die CC-Werte neu zuordnen. Ich geb's jetzt auf und tausche das Teil um, gegen etwas wo einfach ein Wheel mit bei ist. Da habe ich schon was Entsprechendes entdeckt. Danke noch mal für eure Hilfe :)!
 
Zuletzt bearbeitet:
AW: Logic Pro X für Mac

Ist vom Spielgefühl ja auch besser, da das Pitchwheel ja in Mittelposition zurück springt und du sonst exakt auf 0 zurückdrehen müsstest.
-----
Schade, dass ich so abgebrannt bin. Ich hätte jetzt Lust auf ein BCR2000 mit dem ZAQ-Audio Hack "Zaquenzer". Der Hack macht aus einem Midi-Controller einen waschechten MIDI Step Sequencer mit Echtzeiteingriff auf viele Parameter - Livesequencing delux...
Soetwas wollte ich vor vielen Jahren mal für mein Doepfer Modularsytem, nur dass es damals viele hundert Euro kosten sollte und nur halb soviel konnte - MAQ16/3.
 

Marcel Ernst

Mr Wallace
Sprechprobe
Link
AW: Logic Pro X für Mac

Ok Ihr Logic Pro X User

dann hab ich mal ne Frage .... ich nutzte das Programm zwar auch schon länger habe mich aber in Logic ehrlich gesagt noch nie um die Frage des entrauschen gekümmert, da ich immer versucht habe gleich so Rauschfrei wie nur irgend möglich auf zu nehmen...

Von der Seite würde mich wahnsinnig interessieren wie Ihr in Logic Pro 9 oder X eine reine Sprachaufnahmen entrauscht
und ihr keinen Einfluss auf die Aufnahme Qualität habt ?

lg marcel
 

whoami

Super-Hoertalker
AW: Logic Pro X für Mac

Hallo Marcel,

ich spreche mal für Logic Pro 9. Und da würde ich ganz klar das im Paket enthaltene Soundtrack Pro benutzen, da ich selbst in Logic Pro 9 noch keine vernünftige Entrausch-Funktion gefunden habe. Lediglich Plug-Ins, welche aber nicht mal ein selbst definiertes Rausch-Sample als Grundlage für die Entrauschung hernehmen sondern nur mit "Standardrauschen" (White/Pink/…) zu arbeiten scheinen.

Grüße
 

Corlanus

Cutter - zur Zeit in Auszeit
AW: Logic Pro X für Mac

Hallo Marcel,
zum Thema Entrauschen habe ich eine Anregung...
Ich bin Cubase-User. In Cubase gibt es ebenfalls keine Möglichkeit zum entrauschen.
Insofern habe ich entsprechende Plugins von Oxford und Waves getestet.
Mir war die Lösung allerdings zu teuer. Für das was geboten wird.
Gerade wenn Du mit unterschiedlichen Aufnahmesituationen oder mit Takes von unterschiedlichen Quellen arbeitest.
Dann musst Du das Plugin jedes mal neu konfigurieren, damit es das optimale Ergebnis bringt.
Als Folge habe ich mich mit der Entrausch-Funktion von Audacity auseinandergesetzt.
Die damit erzielbare Entrausch-Qualität ist beachtlich und steht Waves und Oxford in nichts nach.
Ich habe inzwischen ein Tutorial geschrieben, in dem ich die Funktion in allen Einzelheiten erkläre.
In den nächsten Tagen lade ich das hoch. Probier's mal aus. Vielleicht reicht es ja für Deine Zwecke.
 

About

Werde Teil einer freien Hörspielproduktion. Egal, ob Sprecher, Autor, Cutter, ob Einsteiger oder Profi - hier, kann jeder mitmachen oder sein eigenes Projekt starten.

Support

Die Onlineprojekte Hoerspielprojekt.de und Hoertalk.de können mit einer freiwilligen Spende unterstützt werden, dies hilft anfallende Kosten zu decken und die Projekte am Leben zu erhalten. Hier unterstützen

Social Media

Facebook Twitter Youtube
Oben