Hoertalk-Podcast?

GO TO ADMIN PANEL > ADD-ONS AND INSTALL ABSTRACT SIDEBAR TO SEE FORUMS AND SIDEBAR

Phollux

Robert Kerick
Teammitglied
Sprechprobe
Link
Ein Podcast lebt ja von der Serie... läuft man da nicht Gefahr sehr schwankender Outputs bei ständig wechselnden Machern? Oder soll ein Rahmen vorgegeben werden, in dem die Leute arbeiten sollen?
Ich denke, wenn man es schaffen würde unveränderliche Standardbausteine (Templates) festzulegen um so den tatsächlichen Aufwand so minimal und die Quali so hoch wie möglich zu halten?
z.B.
1. Podcast Intro (T)
2. eine feste Stationvoice, die sagt: ...heute mit Name 1 und Name 2 (also vielleicht immer wechselnde Zweierteams?)
3. eigentlicher Beitrag
4. Outro (T)
fertig!
Hinzu kommen ggf. Backgroundtemplates und Soundeffekte...
 

Ani

Die Frau im Schrank :D
Sprechprobe
Link
Ich habe hier schon viele gute Vorschläge gehört, auch den von @Phollux finde ich gut, wobei ein eventuelles Team, wenn sich wer findet ja immer noch die Freiheit haben sollte, das für sich selbst zu entscheiden/rauszufinden :)

Was mir persönlich hier fehlt, ist ein Statement seitens @Dennis Künstner ob so ein Projekt überhaupt gewollt ist und ob es mit entsprechendem Support begleitet würde (upload auf YT/Website usw.). Bringt ja nix wenn hier die tollsten Gedanken zusammen kommen und der Oberboss aber gar keinen offiziellen HT Podcast haben mag ;)
 

Phollux

Robert Kerick
Teammitglied
Sprechprobe
Link
Um eine evtl. gedankliche Hürde abzubauen, die durch den Charakter "fortlaufende Serie" entstehen könnte, könnte man ja überlegen es eher staffelweise zu betrachten. Zunächst 10 oder 5 kleinere Folgen und dann mal schauen...;)
 

Chaos

Schneewittchen
Sprechprobe
Link
Was mir persönlich hier fehlt, ist ein Statement seitens @Dennis Künstner ob so ein Projekt überhaupt gewollt ist und ob es mit entsprechendem Support begleitet würde (upload auf YT/Website usw.). Bringt ja nix wenn hier die tollsten Gedanken zusammen kommen und der Oberboss aber gar keinen offiziellen HT Podcast haben mag ;)
Naja, wenn du nen Podcast machen willst, wird dich hier ja prinzipiell niemand dran hindern? Also, was wäre denn so schlimm dran, wenn Dennis jetzt sagt, dass er das gar nicht so cool findet? :D Weil im Prinzip kannst du ja hier mit dem zur Verfügung stehenden Material rumbasteln wie du willst, so lange du nur die Urheber kenntlich machst?
 

Ani

Die Frau im Schrank :D
Sprechprobe
Link
Naja, wenn du nen Podcast machen willst, wird dich hier ja prinzipiell niemand dran hindern?
Das ist wahrscheinlich ein Charakter Ding, aber ich selbst hätte null komma null Intention und Motivation, sowas auf die Beine zu stellen, wenn ich von vornherein wüsste, es ist 'offiziell' nicht erwünscht und wird daher auch nicht supportet werden. Im Gegenteil wäre das Wissen, wenn es unterstützt würde ein zusätzlicher Push, vielleicht sogar Anreiz und ich könnte mir einfach nur vorstellen, dass sich dann vielleicht jemand (der auch so tickt wie ich, bitte sagt mir, dass es die gibt ;)) noch eher solch einem Projekt widmet :)
 

Dennis Künstner

Administrator
Teammitglied
Was mir persönlich hier fehlt, ist ein Statement seitens @Dennis Künstner ob so ein Projekt überhaupt gewollt ist und ob es mit entsprechendem Support begleitet würde (upload auf YT/Website usw.).
Natürlich würde ein Podcast wieder überall eingebaut, supported und gehosted werden, logisch :). Auch wenn er vielleicht nur ein paar Folgen hält, bleiben die ja für im Archiv und stehen weiter zum Download bereit, wie die alten Folgen. Alles gar kein Problem :).
 

Mr_Kubi

Der auf den Bus wartet
Da dies hier mindestens der vierte Versuch, ist einen HT Podcast zu etablieren, kann ich verstehen das man das kritisch betrachtet.

Immerhin sind alle Versuche nach ein paar Nummern eingestellt worden. Und es war fast immer der damit verbundene Aufwand in Serie zu produzieren. Andererseits würde das von @Phollux beschriebene Konzept die Aufwände u.U. mildern.

Vielleicht sollte man auch erstmal klären wie oft? Und wie lang ist eine Staffel?
Man könnte auch vorab klären, wir machen eine Staffel von x Folgen. Dann ruft man im Forum auf einen Staffelplan zu erstellen. Mit Fragen wie z.B.

ZUM TEAMBUILDING PRO FOLGE
  • Wer will welche Folge mitgestalten?
  • Wer will welche Folge schneiden?
  • Wer macht die Orga (Gruppen, Treffen, Zeitschiene planen)?
  • Gibt es weitere Zulieferer außerhalb des Folgenteams?
  • weitere Fragen ergänzen....

ZU DEN INHALTEN
  • Welche Standardbausteine/Rubriken sollen bespielt werden?
  • Wer will Einzelbeiträge der Folge gestalten und schneiden?
    EXKURS ZUR ERLÄUTERUNG: Wir haben bei unserem damaligen HT-Podcast jede Folge neu ausgewürfelt, wer schneidet, wer moderiert und wer produziert welchen Einzelbeitrag vor, den der Folgencutter dann in das Gesamtkunstwerk einbaute. Das klappte immer ganz gut. Wir sind nur an der Lieferung in Serie (Zeitfaktor) und dem eigenen Anspruch gescheitert. ;)
  • weitere Fragen ergänzen....

Deshalb einfach mal machen, wenn die Macher Spaß daran haben, wird vielleicht doch etwas daraus. Vielleicht der erste kooperativ rotierende Podcast. Also mit ständig wechselnden Teams!
Ok, ich weiß nicht ob das der erste wäre ;)

Vielleicht sollte man hier starten und mal Rubrikenwünsche für die Standardbausteine sammeln...

Greetings
Mr_Kubi
 
Zuletzt bearbeitet:

SeGreeeen

Meet'n'Greet'er
Meiner Erfahrung nach läuft ein Podcast am besten, wenn es einen fixen Cutter gibt und das wirklich in einem festen Intervall rauskommt - bei uns (nullwert.com) ist es aber anders, da wir mehrere Folgen auf einmal sprechen und dann schon für einige Monate im Voraus was auf der Warteliste haben, was dann nach und nach veröffentlicht wird - so geht einem das Material auch nicht aus. Könnte man hier ja auch anfangs mal so machen. Erstmal 3-4 Folgen produzieren, dann die Veröffentlichung planen und dann hat man je nach Veröffentlichungszeitraum (sagen wir mal alle 2 Wochen z.B.) wieder 6 Wochen Zeit. Sagt man, man braucht 3 Wochen für die Produktion einer Folge, hat man dann genug Zeit eine neue Folge zu produzieren und die nächste einzuplanen usw.

Ich denke, wenn man wirklich dran bleiben will, muss man das anfangs so machen, damit man die Zeit für den Schnitt hat.

Wünsche den Machern viel Erfolg. Ach und zu der Idee von Phollux: Generell eine gute Idee, aber des Spaß verschwindet relativ schnell wenn man etwas in so engen Rahmen zwängt. Das sollte man bedenken...

Lg!

Felix
 
  • Like
Wertungen: Nee

Mr_Kubi

Der auf den Bus wartet
@SeGreeeen
Ich glaube kaum, das sich dafür ein fester Cutter findet. Immerhin werden hier regelmäßig Cutter für Hörspiele gesucht. Manchmal ohne Erfolg.

Für den Cutter kann das auch sehr frustrierend sein. Jeden Monat unterschiedlichen Leuten hinterherzulaufen, die dann nicht liefern.

Und nur mit einem Cutter kommt das Problem, wenn der - warum auch immer verschwindet (Thanos) - liegt der ganze Podcast auf Eis. Bei wechselnden Cuttern nur eine Folge.
Exkurs: Der Cutterjob war bei uns damals nicht gerade der beliebteste Job, wenn es um die Frage ging "Ok wer schnippelt die Teile alle zusammen..", Deshalb rotierte der bei uns auch ;) .

Mmmh...Vielleicht wäre die Rotation durch ein stabiles Cutter Team aus 5 Leuten eine Lösung... Da könnten die Cutter sich auch vertreten, wenn einer keine Zeit hat...Keine Ahnung ob das klappen könnte.

Zu dem Rahmen: Ich glaube, @Phollux meinte eher, das man sich auf 10-20 Rubriken einigt. Jingles dazu vorproduziert und dann je nach Laune pro Folge 1 bis 2 Rubriken bespielt. Das ist alles andere als ein fester Rahmen, hätte aber durch die Jingles den gleichen Look and hear ;)

Ein Beispiel
Du hast zum Beispiel die Rubriken:
A. Hörspielbesprechung
B. News aus dem Forum
C. Hörerfeedback
D. Ein Hoertalk Macher Interview
E. Ein Sonderthema
F. Tech Talk
G. Schreiber-Talk
H. usw. usf.

Staffel 1
Folge 1 produziert Team Müller mit den Rubriken A und F
Folge 2 produziert Team Meyer mit den Rubriken D und B
Folge 3 liegt auf Eis da der Cutter abgesprungen ist
Folge 4 produziert Team Müller mit den Rubriken A und G
Folge 5 produziert Team Schulze mit den Rubriken A, C und E

So stelle ich mir das zumindest vage vor...

Ach egal... :)

Greetings
Mr_Kubi
 
Zuletzt bearbeitet:

Phollux

Robert Kerick
Teammitglied
Sprechprobe
Link
Ja, @Mr_Kubi trifft meinen Gedankengang schon ziemlich genau.
Natürlich bin ich mir bewusst darüber, dass dies dem typischen
Wenn man sich in der Podcastlandschaft mal so umschaut, findet man ja meist das selbe Onlinemarketing-Schema. Gleichbleibendes Intro, der Content wird vorgetragen, Eigenwerbung (wo man den Podcaster noch findet), Bewertung (ein Däumchen wär'n Träumchen), gleichbleibendes Outro, fertig...
Muster enspricht.
Auf der anderen Seite ist der Aufwand eben entsprechend geringer. ;)
Aber ich kenne auch Podcasts die beides wunderbar verbinden können.
 

About

Werde Teil einer freien Hörspielproduktion. Egal, ob Sprecher, Autor, Cutter, ob Einsteiger oder Profi - hier, kann jeder mitmachen oder sein eigenes Projekt starten.

Support

Die Onlineprojekte Hoerspielprojekt.de und Hoertalk.de können mit einer freiwilligen Spende unterstützt werden, dies hilft anfallende Kosten zu decken und die Projekte am Leben zu erhalten. Hier unterstützen

Social Media

Facebook Twitter Youtube
Oben