Heterotrophe

GO TO ADMIN PANEL > ADD-ONS AND INSTALL ABSTRACT SIDEBAR TO SEE FORUMS AND SIDEBAR

Ranger

Super-Hoertalker
AW: Heterotrophe

So, heute habe ich mir das Hörspiel angehört. Ich bin erstaunt zu lesen, dass dies ein "Erstlingswerk" ist. Als erstes ist mir die Stimme von Marie C. Natusch in der Rolle der Sophie positiv ins Auge, äh, Ohr gefallen. ;-) Sehr schöne Stimme und schöne schaupielerische Leistung, Auch Björn Korthoff als Heiko gefiel mir. Die gesamte Produktion empfand ich als "rund" und die Story ist gut.

Was man bei vielen Hörspielen hört, hörte ich auch hier: Wenn eine Person sich vom Geschehen entfernt oder sich diesem nähert, wird gerne einfach nur die Lautstärke geändert. Dies klingt unnatürlich. Bei Radiohörspielen entfernen sich die Personen vom Mikro oder nähern sich diesem. Auch finde ich bei Radiohörspielen gut, wenn die Personen im Raum herumgehen (zumindest war das bei den alten Radiohörspielen so). Dies ergibt einen natürlichen Raumeffekt. Aber einfach die Person vor dem Mikro im gleichen Abstand stehen lassen und nur die Lautstärke am Pult ändern wirkt, wie gesagt, unnatürlich. Dies ist nicht nur in diesem Hörspiel so, sondern es wird gerne heute so produziert.

Das Hörspiel hat mich gut unterhalten! Weiter so!
 

Dagmar

I'm not weird, I'm gifted
Sprechprobe
Link
AW: Heterotrophe

Sooo, auch gehört, sehr schön :)

Erstmal riesen Lob an Brandy, die Geräuschkulisse ist prima!! Das kleine Knarzen eines Sessels, diese liebevoll gestreuten Minigeräusche, ich bin begeistert.
Marie ist als Sophie perfekt besetzt, echt sehr gut gespielt :), Detlef als Erzähler finde ich auch klasse, da hört man gern zu.
Generell ist die Sprecherwahl sehr gut gelungen.
Die Musik ist auch total super, richtig unheimlich :)
Die Story ist auch toll, trotzdem find ich das offene Ende wieder recht schade
, auf mich wirkt das immer so als wäre den Autoren einfach kein spannender Schluss eingefallen. Cooler fände ich so was wie: man denkt sie haben besiegt, und ganz am Schluss hört man nochmal das Geräusch das dieses „Ding“ macht und weiß: shit, es ist nicht besiegt.
Auch sehr schön die Wortwahl von Sophie, als Heiko so nervt gegen Ende, find ich gut, dass da auch mal etwas härtere Bandagen aufgefahren werden hehehe.
Und das Cover passt auch richtig gut!

Kleine Anmerkung: als dieser Kowalski Sophie das erste Mal angrabscht und Heiko dazwischen kommt, ist mir der Bruch zu groß, da macht es plopp und Heiko ist da, und von dem Typen kommt bis auf ein kleines Grunzen gar nichts mehr.
Als Heiko aufgespießt wird müssten doch Sophie und der Professor auch mal loskreischen, oder nicht? Da ist mir etwas zu wenig Panik. Und die Musik ist ok, aber nicht 100% passend. Ist aber nur ein subjektives Empfinden...


Der Professor hat mich aber vielleicht aufgeregt, dass der so stur abgewunken hat dauernd grrrr... dachte mir erst: jaaa, toll, wieder son doofer Storykniff damit sie keine Hilfe bekommt. Aber cool wie sich das dann weiterentwickelt.
Auch schön wie der Charakter von Heiko gezeichnet ist, oberflächlicher Affe hehe., solche kannte ich in meiner Studienzeit auch einige. Tummeln sich besonders gern im Fach „Kunstgeschichte“ *kicher*
 

Mindmaster

Hobbyautor
AW: Heterotrophe

So ich habe mir Heterotrophe nun auch gerade angehört.

Hier mal meine Punkte.

+ Die Sprecher sind super!
Marie haut richtig rein. Es macht Spaß zuzuhören, da man sich gut vorstellen kann, dass sie eine Menge Spaß an der Rolle hatte und sie haucht der Rolle authentisch Leben ein.
Wolfram habe ich hier glaube ich das erste Mal in einem Hörspiel gehört. Da fande ich es echt beeindruckend, dass ich seine Stimme, die ich eigentlich ein bisschen aus dem TS kenne, gar nicht wieder erkannt habe. Auch er ist scheinbar echt in der Rolle aufgegangen!
Die anderen Sprecher haben auch alle eine tolle Leistung erbracht!
Schon von daher macht das Hörspiel richtig Spaß!

+ Der Cut ist auch klasse!
Der Cut hat mir auch sehr gut gefallen. Mir ist es vollkommen egal, ob man einfach nur die Sprecher leiser dreht, wenn sie sich entfernen, oder ob sie sich wirklich vom Mikrofon entfernen. Für mich hat das recht authentisch geklungen! Die Sounds sind auch gut ausgewählt und bringen dem Hörspiel eine schöne Atmossphäre.

+ Die Musik
Die Musik verbindet vorallem die einzelnen Szenen und kommt gut rüber. Allgemein passt sie auch sehr gut zum Hörspiel. An anderen Stellen wird recht allgemeine Musik verwendet, die aber auch in den Gesamteindruck hineinpasst!

° Die Story
Der Story hätte ich gerne auch ein "+" und kein "°" gegeben, da sie mich von Anfang an gepackt hatte und ich sie echt schön ausgearbeitet und recherchiert fand,
bis dann aufeinmal das Hörspiel vorbei war...
Hier muss ich mich Dagmar anschließen. Das Ende finde ich nicht gerade sehr schön.
Es gibt hier einige Hörspiele mit "offenen Enden". Dabei gibt es Hörspiele, die so auch gerne enden können, weil es einfach zu ihnen gehört und nichts für sie besser ist, als ein spektakuläres "offenes Ende".
Heterotrophe gehört meiner Meinung nicht zu den Hörspielen, die ein "offenes Ende" verlangen, sondern eher zu der Sorte, die ein abgeschlossenes bräuchten, oder zumindestens einen klärenden zweiten Teil.
Das mag Geschmackssache sein. Ich fand das Ende allerdings hier nicht so schön, während die gesamte Story davor wirklich sehr unterhaltsam und kurzweilig war!

Alles in allem ein tolles Hörspiel! Mehr davon! ;)
 

lauschangriff

Hoertalker
AW: Heterotrophe

Habe mir gestern auch mal das Hörspiel angehört. Die Idee, Handlungsabfolge, Sprecher und Effekte sind sehr gut gelungen. Ich hätte mir gewünscht, dass die Explosion im Wald bei den toten Tieren evtl. etwas früher erklärt werden würde, konnte die Situation und was da passierte gar nicht richtig einordnen. Aber es wurde ja dann später aufgelöst. Das Ende kam dann doch ziemlich schnell, fast zu schnell und schreit förmlich nach einer Vortsetzung. Die Mutation ist mir fast zu viel des guten vom Ausmaß her aber das ist geschmackssache. Den Abschlußsong fand ich gewöhnungsbedürftig aber nicht schlecht.
Alles in allem ein sehr gut gelungenes Hörspiel, hat viel Spaß gemacht und ich warte natürlich auf die Fortsetzung...........

Micha
 

Brandywine

Falko Diekmann
AW: Heterotrophe

Vielen Dank für dein Feedback. Ich freue mich immer wenn das Ding noch mal neu entdeckt wird und immer noch gefällt :)

Ich hab nach der Veröffentlichung schnell gemerkt das einige Dinge zu visuell geschrieben sind; nicht erklärt werden sondern einfach passieren. Beim schreiben hatte ich alles genau vor Augen und dachte mir dem Hörer wird´s ähnlich gehen. Oder zumindest ne Vermutung haben was da grad passiert ist.
Die Rechnung ging nicht ganz auf :lach:

Eine Fortsetzung war aber nie geplant, da kommt sehr wahrscheinlich nichts ;)
Das Ende sollte eigentlich durch die Offenheit das Ganze noch bedrohlicher machen, man weiß halt nicht was nun weiter passiert und malt es sich selbst aus. Son bißchen wie in einem alten Carpenter Film :)

Meine nächste Geschichte hat aber kein offenes Ende, versprochen ;)
Viel Spaß noch beim durch hören hier :)
 

Cath

Hoertalker
AW: Heterotrophe

Ich hab es jetzt auch gehört und ich mag solche Geschichten sehr. Die Sprecher haben großartige Arbeit geleistet, die Stimmung kam sehr gut rüber. Das Ende kam etwas überraschend für mich, aber darüber kann ich hinwegsehen :D und gebe auch hier ein großes Lob an alle Beteiligten :thumbsup:
 

Atreya

Super-Hoertalker
AW: Heterotrophe

So, nun auch angehört und ich bin begeistert :), das war superspannend und irgendwie denkt man doch am Ende, wie´s wohl weitergeht? hab da auch (Verzeihung...) ab und zu an Tremors (Im Land der Raketenwürmer) gedacht, als das "Ding" so unterirdisch die Wände durchbrach und Jagd auf einen macht, grusel.... Insofern find ich ist die Story durchaus auch eine Fortsetzung wert. Ich fand es hat alles sehr gut harmoniert und es blieb bis zum Schluß spannend. Die Musik fand ich wähernd des Hörspiels sehr gut gewählt, hat bei mir schon den gewissen Thrill ausgelöst und Spannung erzeugt. Der Song im Abspann hat nicht so ganz meinen Geschmack getroffen, das war mir persönlich etwas zu hektisch und schrill und gar nicht mehr so unheimlich, aber das ist ja geschmacksache... alles in allem ein super Hörspiel!

ACHJA wenn ich "alles" schreib mein ich auch alles auch die tollen Cover, die da immer zu den Hörspielen entworfen werden, ich weiss wieviel Arbeit und Mühe dadrin steckt, Hut ab!
 

Alice90

Tina
Sprechprobe
Link
sehr geiles Ding. höre es immer und immer und immer wieder gerne. gerade die tage erst zum bestimmt 20 mal gehört und liebe es nach wie vor. die Wahl der Sprecher finde ich super. Passt sehr gut zu den Charakteren und der Geschichte. Es wirkt leicht, nicht zu schwer, aber trotzdem mehr als genug Spannung, Humor und Tiefgang. Nach dem Cliffhanger hoffte ich auf eine Fortsetzung aber wenn du ja sagst das es nie geplant war dann ist das nun mal leider so.
Alles in allem ein sehr Gelungenes Hörspiel und ich freue mich es kennen zu dürfen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Brandywine

Falko Diekmann
Ich bin selbst ein wenig überrascht. Beim durchkramen alter Passwörter auf Portalen die ich nicht mehr benutze bin ich auf einen Teaser-Trailer gestoßen den ich wohl gemacht haben muß bevor das Skript fertig war.

Ich stelle den zur allgemeinen Belustigung und nur der Vollständigkeit halber hier mit rein. Die unterlegte Musik müßte CC sein.

 

About

Werde Teil einer freien Hörspielproduktion. Egal, ob Sprecher, Autor, Cutter, ob Einsteiger oder Profi - hier, kann jeder mitmachen oder sein eigenes Projekt starten.

Support

Die Onlineprojekte Hoerspielprojekt.de und Hoertalk.de können mit einer freiwilligen Spende unterstützt werden, dies hilft anfallende Kosten zu decken und die Projekte am Leben zu erhalten. Hier unterstützen

Social Media

Facebook Twitter Youtube
Oben