Chaos

Schneewittchen
Teammitglied
Sprechprobe
Link
Es wird Zeit das Deckblatt aufzupolieren, hier also einmal aktuelle Ausschnitte.
Audio-Interface: EVO 4
Mikrofon: LEWITT LCT 440 PURE

Meine Sprechkabine besteht aus 2 Akustikwänden und einigen Decken rundum.
Aufnahmen sind unbearbeitet, aber geschnitten.

Leseprobe [Zoe – Katja Willebrand, für letslisten.de]
(Anm.: das ist imho aufgenommen in der aktuellen besten Variante meiner Sprechkabine)


neutral/ freundlich [aus Mirror Men]


energisch/ etwas lauter; englisch [aus 17 consecutive minutes]


erschöpft/ verletzt [aus Yeovil True]


panisch/ schreiend [aus Mirror Men]


so, das wars auch schon von mir :)
grüßle!
 
Zuletzt bearbeitet:

Chaos

Schneewittchen
Teammitglied
Sprechprobe
Link
Hallo Freund:innen des geneigten Hörens,
ich verlagere mal meinen Mikrofontest (ursprünglich in diesem Thread hier) in meine Sprechproben, weil es ja auch ein bisschen darum geht, was wie wo am besten klingt.
@Spirit328, ich freue mich über denen Ohrenschm... iiih nee Senf, den du dazuzugeben hast!

Also:
Der Stand ist wie folgt, ich Vergleiche das Warm, das Sennheiser MK4 und das Lewitt LCT 440 Pure.
Aufnahmebedingung sind zwei Akustikstellwände von Thomann + Decken oben/unten/"Ausgang". Vorhänge des Raumes sind zugezogen.
Draußen recht reger Verkehr und sehr brummige Baustelle -_- (Und mir ist so im letzten Drittel aufgefallen, dass ich die Zimmertür hätte schließen sollen. Naja. Zu spät.)
Mikrofonabstand zu Mund immer so 20? cm.
Hab mal mit unterschiedlichen Lautstärken u Abständen experimentiert.
Im Anhang mal der Status Quo des Aufbaus :D

Ok, hier die Tests:

(Anmerkung: JA, ich höre die Plopper auch und JA, das muss sich bessern, muss nochmal bisschen mit Einsprechwinkel experimentieren dann... BARE WITH ME OKAY)
Alle Aufnahmen sind mit Autogain gepegelt und komplett unbehandelt. Bei Bedarf finden sich hier die WAVE DATEIEN (Klick)

WARM:

SENNHEISER:

LEWITT:
 

Anhänge

  • photo_5409065174335343551_y.jpg
    photo_5409065174335343551_y.jpg
    216 KB · Aufrufe: 78
  • photo_5409065174335343553_y.jpg
    photo_5409065174335343553_y.jpg
    205,2 KB · Aufrufe: 78
  • photo_5409065174335343552_y.jpg
    photo_5409065174335343552_y.jpg
    277,2 KB · Aufrufe: 78

Spirit328

Everything - STOP!
Teammitglied
Hallo @Chaos !

Herrje!

Als allererstes würde ich vorschlagen, die Akustikelemente ein paar Zentitmeter von der Wand abzurücken; aus zwei Gründen:
1. Hinterlüftung!
2. Verbesserte Dämpfungseigenschaften. Nicht viel, aber wir nehmen jede Hilfe!

Als Abstand reicht eine Daumenbreite, Wenn geht, dann noch einen Tick mehr.

Zu den Mikrofonen ....

Es ist alles Geschmackssache, aber 20 cm Abstand sind ZUVIEL. 10 cm (+/-) sind besser.
Dann kannst Du den Gain runterfahren und hast per se schon mal gut 3-4 dB weniger Nebengeräusche. Außerdem sind die Mikrofone auf diese Distanz hin optimiert. Also rein ins Optimum.

Die drei Mikros zeigen schon einen unterschiedlichen Charakter. Jetzt habe ich den großen Vorteil, daß ich Deine Stimme auch in Natura kenne. Beim Warm kommt sie sehr Warm rüber und hat ein bißchen zu wenig der Luftigkeit und Lebendigkeit in den Höhen, dafür einen sonoren Grundton.
Das MK4 klingt so etwas kühl, in den Höhen fast etwas spitz. Das wird sich verbessern, wenn Du auf 10 cm herankämest. Das MK4 hat einen schönen und ausgeprägten Nahbesprechungseffekt. Ich mag ihn.
Mit der aktuellen Einstellung gefällt mir das Lewitt am besten. Solider Grundton, klare und nuancenreiche Mitten und obere Mitte und eine schöne Klarheit in den Höhen. Aber auch das Lewitt verändert sich, wenn frau näher herankommt. ;-)

Was die Akustik betrifft ist das auf jeden Fall [intern].
Ich möchte jedoch noch eine kleine Optimierung vorschlagen: Stell das Mikrofon mal so hin, daß Du in einem spitzen Winkel in eine Ecke sprichst. Sprich, ein Abstand von Mikro zur Wand ist kürzer als der andere. Das reduziert Reflektionen und die Gefahr von stehenden Wellen. ;)
Wenn Du schon so gute Mikrofone einsetzt, beginnt man auch die berühmten Kleinigkeiten zu hören. ;)
 

Chaos

Schneewittchen
Teammitglied
Sprechprobe
Link
Was die Akustik betrifft ist das auf jeden Fall [intern].
Ich möchte jedoch noch eine kleine Optimierung vorschlagen: Stell das Mikrofon mal so hin, daß Du in einem spitzen Winkel in eine Ecke sprichst.
Danke erstmal für deine Zeit und das Anhören!!
Da bin ich aber erleichtert!
Ich hab eigentlich auch in den spitzen Winkel gesprochen, muss ich nochmal gucken :)

Die Belüftung der ganzen Chose ist echt noch so ein Thema, dadurch, dass unten und oben ja "zu" ist, ist es einfach wirklich sehr schnell sehr kuschelig :D Das ist noch nicht so das Optimum.

Ich bin ja in den Tests auch immer kurz näher ans Mikro drangegangen (beim Lewitt und beim MK4). Die nahen Aufnahmen waren so 10 cm, so also dauerhaft? Ich nehm das nochmal die Tage auf (Bin allerdings grad unterwegs), dann auch plus paar Emotionen, damit die Freigabe dann fix geklärt ist.


Hab gemischte Gefühle, dass du das Lewitt am besten findest, weil ich es einfach so hässlich finde 😂 Aber am Ende entscheidet ja der Klang hehe. Find das handling dort aber am ungewohntesten (Wie man vielleicht auch an den verstärkten Plopsern hört).
 

Chaos

Schneewittchen
Teammitglied
Sprechprobe
Link
HALLO FREUND:INNEN DES GENEIGTEN HÖRENS, WIR KEHREN ZURÜCK AUS DEM KURZEN INTERMEZZO DAS DA LAUTETE @Spirit328 und @WolfsOhr NERDEN IN FREMDEN SPRECHPROBENTHREADS HERUM UND MACHEN WEITER MIT
*trommelwirbel*

alex schreit und liest und quatscht in diverse mikrofone.

aber hört selbst!

ca 10-12cm Mikroabstand diesmal!
UND ganz exklusiv!! einen Probetext

MK4


WA



LEWITT 440
 

Chaos

Schneewittchen
Teammitglied
Sprechprobe
Link
Übrigens werde ich dank @Spirit328 s Lobreden mich wahrscheinlich tatsächlich für das Lewitt entscheiden :D
Ist halt AUCH das günstigste Angebot (auch wenn hässlich aber wie wir ja schon feststellten: dit hört man nich)


Finde darüber relativ bemerkenswert, wie GUT das alles generell klingt und das nur mit 2 Stellwänden und 2 Decken, was auch recht wandelbar ist (Was mich ja von Marke Eigenbau abhielt weil ich dann auch was falt- und umzug-fähiges hätte austüfteln müssen, was nicht ausschließlich in meine aktuelle Wohnung passt).

Kostenpunkt, to whom it may concern sind grad:
2 x Stellwände (t.akustik AP 180-2)
à 199 €
1 x Mikrofon à 259€
1 x PreAmp EVO4 à 115€
+ Kabelage/ Stativ/ Decken
== knapp unter 800€, was erstmal eine ziemliche Stange Geld ist, ABER wenn man mal bedenkt, dass ich die ganze Geschichte schon seit 10 Jahren auf ultra low budget betreibe, durchaus vertretbar.
Mal so aus Transparenzgründen, falls es jmd interessiert
 
Zuletzt bearbeitet:

Spirit328

Everything - STOP!
Teammitglied
@Chaos

Das [intern] bleibt Dir erhalten.
Was für ein Unterschied im Sound. Da ist diese Klarheit, die vielen Nuancen und die feine Gestaltung. Endlich hört man das mal alles.

Das mit dem Ploppen bekommst Du sicherlich noch in den Griff ;) ;) ;)
Das neue Setup bringt wirklich alles sehr präzise und gut hörbar rüber. Auch die kleinen Unsauberkeiten.

Für mich hören sich die Aufnahmen jetzt ganz klar nach Chaos an. So klingt Deine Stimme auch in natura. So mögen wir das :D

Viel Spaß weiterhin.
 

Chaos

Schneewittchen
Teammitglied
Sprechprobe
Link
Ich habe einmal meinen Eingangspost aktualisiert mit ein paar Ausschnitten, die alle mit meinem neuen + nach wie vor aktuellen Setup aufgenommen wurden.
Bitte um Sternchen @Melle Teich hehe 🦇

Außerdem die Bitte an @Marco oder @Ellerbrok ein paar Posts hier zu löschen (#2 - #11, #15-#24; die Mikrotests können gerne drinbleiben, vielleicht interessierts ja wen irgendwann mal :D)
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben