Audioschnitt-Software "Cakewalk" jetzt gratis bei CHIP

Dieses Thema im Forum "Software zur Audiobearbeitung" wurde erstellt von Launemax, 9. August 2018.

  1. Launemax

    Launemax Jochen Hintringer Mitarbeiter

    Zur Sprechprobe
    Beiträge:
    664
    Zur Feier von 40 Jahre CHIP bietet diese 40 Vollversionen kostenlos an.
    Darunter auch viele Spiele, aber auch nützliche Anwendungen.

    Für den Audioschnitt eignet sich Cakewalk besonders gut. Die Software hat damals rund 400 € gekostet und bietet allerhand Tools und Effekte und sieht super aus.
    Eine Empfehlung von mir, wenn sich jemand für den Schnitt interessiert.



    Ich würde sagen, wer interessiert ist, soll sich das mal kostenlos ansehen. :)

    Vollversion: Cakewalk


     
    7klang, Telliminator und Noir gefällt das.
  2. Gabriel

    Gabriel Schnitter (Sony Vegas PRO 13)

    Zur Sprechprobe
    Beiträge:
    1.821
    Danke, ich gönne es mir mal :)
     
  3. Macintosh77

    Macintosh77 Super-Hoertalker

    Zur Sprechprobe
    Beiträge:
    250
    Cool Danke für den Tipp;)
     
  4. Eric

    Eric Super-Hoertalker

    Zur Sprechprobe
    Beiträge:
    274
    Feiert den Helden Chip.de, die edelmütigen Ritter. Hach~ (Sorry, das musste sein... ich mag Chip.de nicht...)
    Das gibt es schon länger kostenfrei und ich meine es gab deswegen auch schon mal ein Thread.
    Bandlab veröffentlicht kostenlose DAW Cakewalk
     
    petermax1 und Gabriel gefällt das.
  5. Gabriel

    Gabriel Schnitter (Sony Vegas PRO 13)

    Zur Sprechprobe
    Beiträge:
    1.821
    Hier gab es keinen Thread dazu ;)
     
  6. petermax1

    petermax1 Independent Security Researcher

    Zur Sprechprobe
    Beiträge:
    812
    Ich mag Chip auch nicht, da dreht meine Firewall immer so auf, und Warnt mich vor Adware und Co. Finger WEG! von Chip, geht lieber auf den Herstellerseiten das Zeug holen was ihr benötigt.

    Die Software ist brauchbar, und liegt schon seit ehhhm Keine Ahnung in meinem Archiv wo sie warten muss bis ich mich mal da zu entschließe Windows zu nutzen.
     
  7. Lupin Wolf

    Lupin Wolf Klaus S. Bau auf Stelle

    Beiträge:
    3.573
    Nicht direkt, nein. Aber halt JETZT und HIER.
    Ich meine auch, das Cakewalk schon irgendwo mal erwähnt wurde. Unter seinen alten Namen - Sonar Platinum - dürften sich auch ein paar Einträge finden.

    @Eric
    OK, sind ja erst 3 Monate in der freien Wildbahn damit. Da werden noch andere "Fach-Heftchen Vertreiber" auf den Zug in nächster Zeit aufspringen und eine kostenfreie DAW anpreisen. Seis drum, und egal wer's ist.

    Ich fände jetzt die Unterschiede zum alten Sogar interessanter. Und ob es sich um eine ähnliche Mogelpackung wie zum Bleistift bei Pro Tools First handelt (nicht das man mich da falsch versteht: zum reinschnüffeln geht die First, das ist OK. Die Mogelpackungen finden sich da an anderen Stellen). Nicht alles an kostenfrei heraus geworfener Software kommt ohne Haken daher! Und welche Rechte bietet jetzt die kostenfreie Variante für Produktionen in welchem Umfang? Wo wurde sie kastriert, wo an die Leine genommen?
    Ob nun Chip hin oder her (ich mag die auch nicht, noch schlimmer geht aber immer - Computer"Wild" ;) ) - die Fragen stelle ich einfach mal an die Sonar/Cakewalk Nutzer, da sollten wir uns drum kümmern.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. August 2018
    petermax1 und Gabriel gefällt das.
  8. Launemax

    Launemax Jochen Hintringer Mitarbeiter

    Zur Sprechprobe
    Beiträge:
    664
    Bei Chip kann man die Software auch direkt vom Hersteller laden, ohne lästige Chip-Downloader-Software ;) Siehe "Manueller Download". Da ist 0% Chip in den Downloads.
     
  9. Eric

    Eric Super-Hoertalker

    Zur Sprechprobe
    Beiträge:
    274
    Ich habe die Software übrigens mal angestet und bin so vom ersten Eindruck her schon ganz angetan über die Möglichkeiten. Insbesondere scheint die Software keine Probleme mit dem Import von Videos zu haben, soweit ich das getestet habe.
    Ich werde mich definitiv noch ein paar Stündchen mit dieser Software auseinandersetzen :)
     
  10. Eric

    Eric Super-Hoertalker

    Zur Sprechprobe
    Beiträge:
    274
    Leider weiß das kaum einer.
    Die meisten Leute klicken auf den großen roten Downloadbutton, laden sich das Zeug und klicken sich während der Installationsroutine durch und wundern sich dann hinterher warum plötzlich so viel Scheiße auf dem Rechner installiert ist. So Aussagen wie: „Das habe ich nicht installiert!“ oder „Keine Ahnung wo das herkommt“ klingeln mir schon in den Ohren... sowas kann man einfach vermeiden indem man die Herstellerseite verlinkt. Da ist man zwar auch nicht unbedingt vor faulen Eiern gefeit, die Wahrscheinlichkeit ist aber deutlich geringer. ;)
     
    Launemax gefällt das.
  11. petermax1

    petermax1 Independent Security Researcher

    Zur Sprechprobe
    Beiträge:
    812
    Ist mir doch längst bekannt, aber trotzdem Finger WEG von Chip!
    Besagte Möglichkeit Manueller Download wird nur angezeigt wenn ALLE Werbescripte und noch einiges mehr zugelassen wird.
    Und eine Seite die so voll mit Werbung und anderem Dreck ist kann man so wieso vergessen.