Sprechprobe Zuli

Zuli

Stimme von Nico K.
Sprechprobe
Link
Vorstellung (03.01.2021):
 

---------------------------------------------------------------------------------------

wütend (03.01.2021):
 

traurig (03.01.2021):
 

lustig (03.01.2021):
 

---------------------------------------------------------------------------------------

Erzähler (03.01.2021):
 

Stille (03.01.2021):
 

---------------------------------------------------------------------------------------

Zwerg (03.01.2021):
 

Elf (03.01.2021):
 

---------------------------------------------------------------------------------------

Vorstellung (02.01.2021):
 

---------------------------------------------------------------------------------------

wütend (02.01.2021):
 

traurig (02.01.2021):
 

lustig (02.01.2021):
 

---------------------------------------------------------------------------------------

Erzähler (02.01.2021):
 

Stille (02.01.2021):
 

---------------------------------------------------------------------------------------

Zwerg (02.01.2021):
 

Elf (02.01.2021):
 

---------------------------------------------------------------------------------------


Vorstellung:
 

Vorstellung (neu):
 

wütend (neu):
 

traurig (neu):
 

lustig (neu):
 

wütend:
 

unsicher:
 

weinerlich:
 

amüsiert:
 

Erzähler:
 

Ohne Stimme:
 

Zwerg:
 

Elf:
 

---------------------------------------------------------------------------------------
 
Zuletzt bearbeitet:

PeBu34

Der Forumsperfektionist
Hallo @Zuli

und Willkommen zurück im Forum! Schön, dass du wieder da bist! :)

Deine Stimme und dein Spiel gefallen mir! Danke, fürs Teilen deiner Sprechproben! :)

Es wäre schön, wenn du deine "Emotionstakes" nach der jeweiligen Emotion benennen würdest, also z.B. "wütend" oder "Wut", "Schüchtern", "traurig" oder was immer du dir darunter jeweils vorgestellt hast. Dann wissen alle, die sich für deine Stimme interessieren gleich, wo sie eine gesuchte Emotion finden. :)

Und jetzt ein paar Tipps, damit du dich nach der langen "Abstinenz" wieder gut zurechtfindest. - Falls das überhaupt nötig ist. :)

Mit deinem Wunsch sowohl zu schreiben, als auch Einzusprechen, bist du - falls du nicht selbst schon ein (größeres) Skript "im Ärmel hast" - in unserem Bereich Shorties - Kurzskripte richtig. Mit Shorties kannst du alles machen, was dir einfällt: Egal ob du selbst einen schreiben möchtest, eine oder mehrere Stimmen für einen bestehenden Shortie einsprechen möchtest oder ob du dich als Cutter oder Musiker versuchen willst. Hier ist alles möglich.
Dieser Bereich ist zum Ausprobieren, Üben und Experimentieren gemacht, und du musst niemanden vorher fragen: "Darf ich das?" Klar darfst du! Also ran an den Speck und viel Spaß dabei. :)

Du kannst dich auch jetzt schon auf sogenannte "externe Rollen" bewerben. Du findest die Castings hier: Hörspiele und Radio und hier Fan-Dubs und Spiele. Und wenn du mal für ein "externes" Hörspiel Mitstreiterinnen suchst, bist du im ersten genannten Link auch richtig. :)

Solltest du ein "Intern" für deine Sprechprobe anstreben, findest du die nötigen Infos hier: Checkliste und Video zum Thema SPRECHPROBE.

Solltest du dich im Forum mal verlaufen, findest du hier einen Wegweiser durchs Forum

Und wenn du Fragen hast, einfach fragen! :) Du weißt ja: Wir antworten gerne! :)

Ich wünsch dir viel Spaß bei uns und viele tolle Projekte.

Liebe Grüße von
Peter :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Spirit328

Dem Raumhall sein Tod!
Teammitglied
Herzlich Willkommen bzw. Re Hi!

Wenn Du ein [intern] anstrebst, dann schick mir eine kurze Nachricht.

Deine Stimme ist interessant und auch Dein "Spiel" gefällt mir, doch das habt mit einem [intern] nichts zu tun.
Dafür sind "nur" technische, bzw. akustische Dinge maßgebend.

... und da können wir bei Dir noch ein, zwei Punkte optimieren.
Das Gute ist, daß Du schon gute Vorarbeit geleistet hast und wir schon an die Optimierung gehen können. :)

Viele Grüße
Thorsten
 

Zuli

Stimme von Nico K.
Sprechprobe
Link
Hallo zusammen,

hört ihr noch etwas raus was ich verbessern könnte? Klingen die Proben zu dumpf?

Grüße!
 

Brandywine

Falko Diekmann
Ich glaube man kann den Lüfter deines Rechners hören. Besonders bei Erzähler und Stille. Vermutlich lässt sich das rausfiltern, hab ich aber nicht probiert. Zudem bist du für meinen Geschmack und das ist wirklich subjektiv ein wenig zu dicht am Mikro zu dranne. Vielleicht ist das aber nur in meinen Ohren so.

Vom reinen Sprech find ich dich aber gut und es würde sich wohl lohnen etwas Feintunefisch reinzubuttern :)
 

Spirit328

Dem Raumhall sein Tod!
Teammitglied
Lüfter herausfiltern ist zwar möglich, aber dabei erwischt man auch das "Nutzsignal", sprich Deine Stimme. Das kann dazu führen, daß es nicht mehr so gut klingt wie zuvor. :-(

Auch wenn wir hier keine Profistudio-Ansprüche haben, aber einen Lüfter-Geräusch kann man akustisch mit vertretbaren Aufwand eliminieren.
Entweder den Rechner heruntertakten oder ganz einfach hinter eine "Wand" aus akustisch wirksamen Dämmmaterial stellen. Aber IMMER für ausreichende Lüftung sorgen, sonst ist der Rechner schneller kaputt als man seinen Namen sprechen kann.

Den Nahbesprechnungseffekt höre ich auch sehr deutlich. Das kann man machen, aber vielleicht ist es besser, wenn Du mal ein, zwei Aufnahmen anbietest, die diesen Effekt nicht nutzen. Dann können die Sprecher-Suchenden entscheiden was sie gerne hätten.

Der Nahbesprechungseffekt entsteht, wenn man sehr nah an ein Mikrofon heran geht. Dadurch werden vor allem die tieferen Frequenzen betont. Um es mal kurz und knapp zu beschreiben.
HIER gibt es dazu mehr und technisch sehr fundierte Informationen; Neumann eben. ;-)
... und wer es ganz genau wissen will, dem sei diese Lektüre empfohlen.

Eine "Daumenregel" ist, etwa eine Handbreit zwischen Mikrofon und Lippen als Abstand einzuhalten. Das variiert je nach Sprecher*in und Mikrofon. Aber sehr häufig "landen" sie in diesem Bereich.
 

Spirit328

Dem Raumhall sein Tod!
Teammitglied
Hallo Nico!

Wir machen große Fortschritte: Das Lüftergeräusch höre ich jetzt nicht mehr und das Rauschen ist auch am Rande der Hörbarkeit.
Sehr gut! So mögen wir das :)

Doch jetzt klingt alles recht dumpf und muffig. Es fehlt die Brillianz und "Frische" in Deiner Stimme und das ist sehr schade. Denn sie klingt interessant und ich höre Dir gerne zu. So höre ich die Freude am Sprechen und ;-) auch eine leichte Genervtheit.
Aber "Remote-Sound-Coaching" ist ein itterativer Prozess und das erfordert Geduld und ... es dauert einfach.
Aber bis jetzt haben wir noch immer alles hinbekommen, so auch hier. Wäre doch gelacht!

Also, zwei der Probleme sind schon gelöst und das ist ein großer Fortschritt und sollte Dir Mut machen und Power geben. Du bist auf dem richtigen Weg und kurz vorm Ziel. :)

Ich habe mir noch mal mit ausgeruhten Ohren Deine Aufnahmen angehört.
Kann es sein, daß Dein Mikrofon ein wenig zuweit im Schrank ist und so fast alle Höhen recht stark bedämpft werden?
Versuch doch mal ein paar Positionen, wie Du von der jetztigen Position immer um ... 5 cm weiter aus dem Schrank heraus kommst. Als Aufnahme Text empfehle ich die Positionsangaben. Dann kannst Du den "Sweet-Spot" schneller wieder finden. Aber nicht übertreiben und den Raumhall wieder reinlassen :)

Wenn Du einen Windschutz über dem Mikrofon hast, entferne ihn bitte oder herrscht bei Dir Durchzug? ;-) Windschutz ist kein Poppfilter und schluckt gerne ein paar dB Höhen.
Und so wie sich das anhört, könnte es sein, daß Du eine nicht ganz optimale Ausrichtung des Mikrofons hast.
Eventuell ist es zuweit außerhalb der Sprechrichtung. Das ist zwar gut gegen Plopps, aber manchmal klingt das etwas stumpf, wenn man einen Tick zu weit hinaus geht. Hier auch eine kleine "Versuchsreihe" machen, dann findest Du schnell eine bessere Position.

Ich bin schon sehr gespannt auf die neuen Aufnahmen und ich bin mir sehr sicher, daß wir bald die optimale Position gefunden haben. :)

Viele Grüße
Thorsten
 

About

Werde Teil einer freien Hörspielproduktion. Egal, ob Sprecher, Autor, Cutter, ob Einsteiger oder Profi - hier, kann jeder mitmachen oder sein eigenes Projekt starten.

Support

Die Onlineprojekte Hoerspielprojekt.de und Hoertalk.de können mit einer freiwilligen Spende unterstützt werden, dies hilft anfallende Kosten zu decken und die Projekte am Leben zu erhalten. Hier unterstützen

Social Media

Facebook Twitter Youtube
Oben