Zoom H5 als Aufnahme-Mikrofon einrichten

GO TO ADMIN PANEL > ADD-ONS AND INSTALL ABSTRACT SIDEBAR TO SEE FORUMS AND SIDEBAR

Finsterkev

Autor/ Cutter/ Hörspielmacher
Sprechprobe
Link
Hallo,

da mein USB-Mikrofon zum einen ein Eigenrauschen hat und zum anderen rumzickt (es wird nicht mehr direkt über das Headset ausgegeben, also ist kein Live-Monitoring mehr möglich, obwohl ich weiterhin Rechnersounds über das Headset ausgeben kann) überlege ich, mein Zoom H5 zum HAupt-Aufnahme-Gerät zu machen.

Jetzt ist es aber etwas nervig, das Teil wie ein Mikrofon in der Hand zu halten. Nun weiß ich, dass es Halterungen für das Gerät gibt, etwa auf Kameras. Meine Fragen wären jetzt:

Gibt es eine Standhalterung speziell für Zooms?
Wie sind eure erfahrungen mit einem solchen Gerät als Standard-Aufnahme-Gerät?

Ich selbst bin von der Qualität und der Low-Cut-Funktion sehr angetan...

Lieben Gruß,
Kevin
 

Seffer

Neuer Hoertalker
Adapter, wie Delay vorgeschlagen hat, wären wohl die einfachste und kostengünstigste Variante.
Wenn's dauerhaft sein soll, kann man sich überlegen hierin zu investieren:
Rycote Portable Recorder Suspension

Da kann man auch einen Griff unten dran schrauben, für Entkopplung beim Fieldrecording. Hat also einen dauerhaften Mehrwert. Rycote hat nen guten Ruf. Und ich weiß ja, dass du schon seit längerem eine Spinne haben willst :p
 

Finsterkev

Autor/ Cutter/ Hörspielmacher
Sprechprobe
Link
Erst Mal danke für eure produktiven Vorschläge.^^

Hat das Zoom kein Stativgewinde? Also mein H2n und mein H6 haben ein Stativgewinde
Hat es, das passt aber leider nicht auf meinen Mikrofon-Ständer

( Pronomic MS-100 Mikrofonstativ mit Tellersockel (Mikrofonständer, Tellerstativ, Maximale Höhe: 158 cm, Gewicht: 4,8 kg) schwarz: Amazon.de: Musikinstrumente , ist, glaube ich, das Nachfolger-Modell von meinem. Ich mag, dass die Stange einfach kaum Platz wegnimmt im Gegensatz zu einem Dreibein)

@Seffer Das Teil hatte ich tatsächlich auch schon im Blick... Es wird immer wahrscheinlicher ^^'

@Delay Ein Gewinde-Adapter war schon für das USB-Mikrofon drauf, passte nur leider beides nicht.
 

Spirit

Fühle die Macht in dir...
Teammitglied
Sprechprobe
Link
Also, dieses Rycote-Teil ist schon schön. Wenn Geld keine Rolle spielt ... ;)

Andererseits: 'ne Adapterschraube 3/8 Innengewinde auf 1/4 Aussengewinde für €0,90 - €3,00 tut es auch für das vorhandene Stativ.
Oder ein Tischstativ wie beispielsweise dieses hier - ist im Vergleich zu vielen anderen in dem Preissegment stabil und fällt nicht gleich um.
 

Finsterkev

Autor/ Cutter/ Hörspielmacher
Sprechprobe
Link
Naja... 61 Euro für nen anständigen Aufsatz wäre verschmerzbar...

Ich hab ja alles frei stehen, speziell als Ständer-Stange (Höhö), um Eigenvibration vom Tisch zu vermeiden, flexibel zu sein undvor allem um es in mein aufnahme-Kämmerlein zu stellen... Von Aufstellern für den Schreibtisch bin ich jetzt weniger angetan...
 

Spirit

Fühle die Macht in dir...
Teammitglied
Sprechprobe
Link
Na, dann probiere das Rycote doch aus (und kannst ja bei der Gelegenheit das o.g. Adapergewinde direkt mitbestellen).
So hast Du Vergleichsmöglichkeiten und lässt uns als Pionier an Deinen Erfahrungen dann teilhaben....?
 

ROH

Ryan
Hat es, das passt aber leider nicht auf meinen Mikrofon-Ständer
Kannst du mit nem Adapter Aufsatz für 5-8 Euro realisieren ansonsten ist Zoom ein bisschen das Apple im Audio-Bereich - Der MA2-Mikrohalter sollte eigentlich auf alle Handyrecorder passen. Der kostet wahrscheinlich unter 20 Euro.
 

Spirit328

Veni, audi, secari
Ich würde mir ein EXH-6 Modul kaufen, ein gutes Mikrofon mit gutem Kabel anschließen, das Mikro auf ein Stativ packen und los geht's.
Alles andere wäre mir zu ... unreproduzierbar.
 

Finsterkev

Autor/ Cutter/ Hörspielmacher
Sprechprobe
Link
Soooo, fast völlig vergessen, dass ich mal diesen Thread aufemacht hatte. Also, zunächst mal noch ohne Bilder, kann ich aber, bei Interesse, gern nachreichen:

Ich musste mir die Gewinde-Adapter besorgen, da mein Ständer (Höhöhö) offenbar aus Übersee oder sonstwoher kam und nix gepasst hatte.Jetzt habe ich einen und den rycote gekauft. In Kombinationsitzt nun das Zoom bei Bedarf fest und lässt isch bequem kippeln, ich muss aber sagen, dass sich dieser Adapter in der Vertikalneigung NICHT feststellen lässt, sodass man immer eine Hand am Gerät haben muss.

Was die Aufnahme-Situation angeht: Ich habe jetzt mit dem Gerät sowohl Solo als auch mit externen Sprechern aufgenommen und es lief echt gut. Kein Rechner-gefuchse mehr, ich kann alles in der Aufnahme-Kammer bedienen und mich bei den Sprechern voll auf die Regie konzentrieren. Am Ende dann SD-Karte raus und am Rechner alles vernünftig überarbeitet.

Die Interne Aufnahme-Qualität sowie der einstellbare Low-Cut sind großartig. Ich würde es, bei entsprechender zahlbereitschaft, weiterempfehlen.
 

About

Werde Teil einer freien Hörspielproduktion. Egal, ob Sprecher, Autor, Cutter, ob Einsteiger oder Profi - hier, kann jeder mitmachen oder sein eigenes Projekt starten.

Support

Die Onlineprojekte Hoerspielprojekt.de und Hoertalk.de können mit einer freiwilligen Spende unterstützt werden, dies hilft anfallende Kosten zu decken und die Projekte am Leben zu erhalten. Hier unterstützen

Social Media

Facebook Twitter Youtube
Oben