Was tun, wenns hallt?

GO TO ADMIN PANEL > ADD-ONS AND INSTALL ABSTRACT SIDEBAR TO SEE FORUMS AND SIDEBAR

PrinzMegahertz

Neuer Hoertalker
Hallo liebe Community,


ich versuche mich seit einiger Zeit an Sprachaufnahmen in meinem Arbeitszimmer und habe dafür von meiner Partnerin vergangenes Jahr ein T-Bone SC440 geschenkt bekommen (nach euren Maßstäben wahrscheinlich kinderkram). Klanglich ist es nicht übermäßig gut, für mich als Anfänger aber mehr als ausreichend.

Mein Problem ist eher, dass die Aufnahme in meinem Arbeitszimmer viel zu stark hallt. Groß für Dämmung sorgen kann ich nicht, da größere Umbaumaßnahmen in der Wohnung bei meiner bessere Hälfte wahrscheinlich auf kein großes Verständnis stoßen würden :).

Daher die Frage, welches Mikrofon sich für meine Zwecke in dieser Umgebung am besten eignet.
Soweit ich recherchiert habe, bräuchte ich wahrscheinlich ein dynamischen Mikrofon mit USB-Anschluss. Referenz scheint da wohl der Rode Podcaster zu sein, der preislich aber ca. das 4-fache von meinem T-Bone kostet. Gibt es günstigere Alternativen, die ihr mir als Anfänger empfehlen könnt, oder sind die Qualistätsunterschiede so groß, dass alles unter dem Podcaster keinen Sinn macht?
Freue mich auf eure Vorschläge!
 

Noir

Super-Hoertalker
AW: Was tun, wenns hallt?

Ich empfehle einfach mit der Bettdecke über dem Kopf aufzunehmen. Mach ich heute noch oft und so hab ich damals auch mit meinem SC440 aufgenommen (in einem Raum, der sehr hohe Decken und Laminat hatte). Das funktioniert wunderbar und reicht für die erste Zeit völlig aus.
 

Yüksel

Jan J. Münter
Sprechprobe
Link
AW: Was tun, wenns hallt?

Hmm .... egal welches Minkrofon Du nimmst, Du klommst um schalldämmende Mahnahmen nicht herum. Wenn keine dauerhaften baulichen Änderungen möglich sind, solltest Du in Erwägung ziehen, irgendwas zu bauen, was "man wegräumen kann". Kein noch so gutes Mikrofon ins in der Lage, Hall zu unterdrücken, und es ist auch nicht möglich, selbigen hinterher "rauszurechnen".
 

PrinzMegahertz

Neuer Hoertalker
AW: Was tun, wenns hallt?

Erstmal vielen Dank!
Die Idee mit der Decke probiere ich mal aus.

Ansonsten hatte ich vorher nur ein Sennheiser Headset mit Mikrofon, bei dem Schall kein Problem war (dafür manch anderes), daher dachte ich, dass es auch professionellere Mikrofone gibt, die einfach nur im Nahbereich aufnehmen und Echos dadurch rausfilten.
 

Ellerbrok

Hoer-Stalker
Teammitglied
Sprechprobe
Link
AW: Was tun, wenns hallt?

Kein noch so gutes Mikrofon ins in der Lage, Hall zu unterdrücken, und es ist auch nicht möglich, selbigen hinterher "rauszurechnen".
Ja eher im Gegenteil! Je besser, empfindlicher das Mikrofon ist, um so mehr Probleme wird man mit dem Hall bekommen.
 

Yüksel

Jan J. Münter
Sprechprobe
Link
AW: Was tun, wenns hallt?

Ja eher im Gegenteil! Je besser, empfindlicher das Mikrofon ist, um so mehr Probleme wird man mit dem Hall bekommen.
Ganz genau, und das ist vermutlich auch der Grund, weshalb der Hall bei den Aufnahmen mit dem Headset nicht so stark zu hären war.
 

PrinzMegahertz

Neuer Hoertalker
AW: Was tun, wenns hallt?

Dann nochmal vielen Dank für eure Antworten.
Vielleicht kaufe ich mir einfach einen rollbaren Kleiderständer, über den ich eine Decke hängen kann und stelle ihn hinter mich
 

Marco

Autor
Teammitglied
Sprechprobe
Link
AW: Was tun, wenns hallt?

Unter der Decke aufnehmen mag zwar funktionieren, jedoch wird Dir schnell die Puste ausgehen.
Ich arbeite mit einem Trapez-Wäscheständer, also mit einem dessen Beine nicht gekreuzt sind.
Decken drüber und Du hast eine Sprecherkabine.
Hier ein Bild:
Sprecherkabine-450x400.jpg
 

Noir

Super-Hoertalker
AW: Was tun, wenns hallt?

Mit der Puste hatte ich nur an sehr heißen Tagen wirklich Probleme.
 

PrinzMegahertz

Neuer Hoertalker
AW: Was tun, wenns hallt?

Unter der Decke aufnehmen mag zwar funktionieren, jedoch wird Dir schnell die Puste ausgehen.
Ich arbeite mit einem Trapez-Wäscheständer, also mit einem dessen Beine nicht gekreuzt sind.
Decken drüber und Du hast eine Sprecherkabine.
Hier ein Bild:
Anhang anzeigen 7804
Das finde ich interessant.

Ich hatte eigentlich gedacht, dass ich den Bereich hinter mir abschirmen muss, damit kein Hall aus dem Bereich hinter mir an das Mikrofon kommt. Bei gezeigten Aufbau wird aber das Mikrofon nach hinten abgeschirmt.

Meiner Erfahrung nach kann ich hinter dem Mikrofon sogar einen lautsprecher aufstellen und bei mittlerer Lautstärke laufen lassen, durch die Nierencharakteristik hört man davon nichts in der Aufnahme.
Was ist denn der Gedanke hinter dem gezeigten Aufbau?
 

jam

Absolut
Sprechprobe
Link
AW: Was tun, wenns hallt?

Was ist denn der Gedanke hinter dem gezeigten Aufbau?
Nun, der Gedanke ist auf jeden Fall, daß der meiste Schall deiner Stimme nach vorn abstrahlt. Wenn er dann auf reflektierende Flächen in der Nähe des Mikros trifft, kommt es zu nahen Echos. Dabei geht es natürlich nicht nur um Schall hinter dem Mikro, sondern auch um den von der Seite. Je früher der Schall gedämpft wird, desto weniger Echos verteilen sich im Raum. Mikros mit Nierencharakteristik nehmen auch Restschall von hinten auf. Allein durch das "Herumlaufen" um das Mikro wird man das nicht vermeiden können (Schallwellen sind ja sooooo gemein!). Je besser das Mikro, da stimme ich zu, desto mehr Schall wird allgemein aufgenommen.

Nach hinten abzudämpfen kann natürlich auch sinnvoll sein, weil man dadurch das Hin- und Herwerfen der Schallwellen minimieren kann. Wichtig ist also, möglichst Schalldiffusoren auszunutzen, damit sich der Schall schon bricht, bevor er auf reflektierende Flächen trifft. Da man im Hausgebrauch keine 100%ige Lösung erreichen wird, muß man eben einfach ausprobieren, wieviel nötig ist, um den Schall in die Knie zu zwingen.
 

Lupin Wolf

Klaus S. - The Evil Master of Deasaster
Sprechprobe
Link
AW: Was tun, wenns hallt?

Ich brauche Jam nicht zu wiederholen, damit hat er ganz recht. Als Ergänzung noch kurz dazu:

Meiner Erfahrung nach kann ich hinter dem Mikrofon sogar einen lautsprecher aufstellen und bei mittlerer Lautstärke laufen lassen, durch die Nierencharakteristik hört man davon nichts in der Aufnahme.
Halte ich für ein Gerücht. Dierekt dahinter wird nix bringen, dazu Abstrahlwinkel der Kalotten und Reflektion von glatten Flächen werden dich da schnell eines besseren belehren. Nebenbei, was heißt mittlere Lautstärke...die sind entweder wirklich leise, das man die tatsächlich nciht bis kaum hört (unter Idealbedingunge bei Großmembran). Oder sie haben ordentlich Dampf (ich mein jetzt nicht übertriebene zig hundert Watt damit), da wird jedes Großmembran, selbst mit guter Rückabschirmung, schlapp machen und du hast das getöse aus der Box mit in der Aufnahme.

Achja, und ganz gemein wenn Schall sich seinen Weg nciht einfach stur nach vorn, rechts, links und hinten sucht - sondern auch noch auf die Idee kommt die reflektierenden Flächen über und unter dir zu suchen. Auch darauf sollte man achten. Schall ist nicht nur fies, er hat eine besondere Art von Intelligenz mit der er jeden ärgern möchte ;)
 

Marco

Autor
Teammitglied
Sprechprobe
Link
AW: Was tun, wenns hallt?

Also....auf dem Bild sieht man oben auf dem Wäscheständer eine eingeschlagene Lamahaardecke. Diese wird, wenn ich am Tisch sitze, hinter mich heruntergelassen, so dass ich praktisch in einer rundum geschlossenen Kabine sitze. Der Wäscheständer bringt einfach mehr Volumen zum Atmen, als einfach nur unter einer Decke zu sitzen. Außerdem lasse ich die Decken auch nicht ganz glatt herunterhängen.
Sie werden ganz leicht in Falten gelegt, wie bei einer Gardine. Auch da bricht sich der Schall.
Die Decken sind ja nicht total schallisolierend, sondern lassen den Schall durch die Decken durch. Das ist auch gut so, denn sonst könnte ich ja auch eine geschlossenen Kiste nehmen. Das aber klingt oftmal zu "topfig".

Die Konstruktion mit dem Wäscheständer ist schnell auf- und wieder abgebaut, also eine sehr mobile Angelegenheit. Ideal für den Gelegenheitssprecher. Sie entspricht zwar nicht den professionellen Ansprüchen, aber damit habe ich meine Freigabe bekommen und, was ja auch sehr wichtig ist, damit lassen sich immer wieder die gleichen Aufnahmebedingungen herstellen.
Des Weiteren ist das "Wäscheständerstudio" eine preiswerte Alternative zur Sprecherkabine ;-)
 

About

Werde Teil einer freien Hörspielproduktion. Egal, ob Sprecher, Autor, Cutter, ob Einsteiger oder Profi - hier, kann jeder mitmachen oder sein eigenes Projekt starten.

Support

Die Onlineprojekte Hoerspielprojekt.de und Hoertalk.de können mit einer freiwilligen Spende unterstützt werden, dies hilft anfallende Kosten zu decken und die Projekte am Leben zu erhalten. Hier unterstützen

Social Media

Facebook Twitter Youtube
Oben